Home / Forum / Liebe & Beziehung / Soll ich mich trennen?!

Soll ich mich trennen?!

14. November um 18:36

Hallo, 
Ich bin zur Zeit leider ziemlich am Verzweifeln mit meinem Freund, deshalb mein Beitrag hier... 
Wir sind seit drei Jahren zusammen und er ist meine erste große Liebe. Bisher war ich mir sicher, dass wir beide füreinander geschaffen sind und mir noch sehr lange sehr glücklich miteinander sein werden, vielleicht sogar für immer. 
ABER... in letzter Zeit hab ich mich verändert (für mich persönlich nur positiv). Ich bin selbstbewusster, mutiger geworden, verfolge meine Ziele und habe angefangen jeden Tag zu "leben". Ich hab alte Freunde wieder getroffen, neue kennengelernt, gebe mein Bestes im Studium und bei meinen Hobbies. Plötzlich hab ich dauernd mit dem Gedanken zu kämpfen, dass wir doch nicht zueinander passen. Er achtet gar nicht auf sein Äußeres (fettige Haare, wechselt seine T-Shirts nicht oft..) , will meistens nur Zuhause bleiben und Fernsehen, will keine gemeinsamen Hobbies mit mir aufbauen (er mag nur Fußball), hat sonst irgendwie auch keine Ziele im Leben und lebt irgendwie nur so vor sich hin in einer etwas ekligen Wohnung. Außerdem läuft es deswegen auch im Bett nicht mehr weil ich mich plötzlich angefangen habe zu ekeln bzw. es auch vorher nicht richtig gut war. Außerdem finde ich mich nicht genug von ihm wertgeschätzt. Er sagt mir zwar oft, dass er mich liebt...aber ich glaube wir haben doch unterschiedliche Vorstellungen davon. Er verhält sich vor Freunden komisch, steht nicht zu hundert Prozent hinter mir und würde nie bei Anderen etwas über mich erzählen (ich finde schon, dass man in einer Beziehung stolz auf den Partner sein sollte), während ich alles für ihn tun würde, meine Pläne oft und auch gerne für ihn ändere, ihm gerne kleine Geschenke mache oder ihn mit gutem Essen verwöhne. 
Das alles ist ziemlich viel, ich weiß. Trotzdem ist bei mir immer noch viel Liebe da und ich weiß einfach nicht ob das so noch Sinn machen kann. Ich trau mich nicht das alles so grade herauszusagen, er wäre wahrscheinlich ziemlich überfordert und verletzt. 

14. November um 18:38
In Antwort auf katha1235

Hallo, 
Ich bin zur Zeit leider ziemlich am Verzweifeln mit meinem Freund, deshalb mein Beitrag hier... 
Wir sind seit drei Jahren zusammen und er ist meine erste große Liebe. Bisher war ich mir sicher, dass wir beide füreinander geschaffen sind und mir noch sehr lange sehr glücklich miteinander sein werden, vielleicht sogar für immer. 
ABER... in letzter Zeit hab ich mich verändert (für mich persönlich nur positiv). Ich bin selbstbewusster, mutiger geworden, verfolge meine Ziele und habe angefangen jeden Tag zu "leben". Ich hab alte Freunde wieder getroffen, neue kennengelernt, gebe mein Bestes im Studium und bei meinen Hobbies. Plötzlich hab ich dauernd mit dem Gedanken zu kämpfen, dass wir doch nicht zueinander passen. Er achtet gar nicht auf sein Äußeres (fettige Haare, wechselt seine T-Shirts nicht oft..) , will meistens nur Zuhause bleiben und Fernsehen, will keine gemeinsamen Hobbies mit mir aufbauen (er mag nur Fußball), hat sonst irgendwie auch keine Ziele im Leben und lebt irgendwie nur so vor sich hin in einer etwas ekligen Wohnung. Außerdem läuft es deswegen auch im Bett nicht mehr weil ich mich plötzlich angefangen habe zu ekeln bzw. es auch vorher nicht richtig gut war. Außerdem finde ich mich nicht genug von ihm wertgeschätzt. Er sagt mir zwar oft, dass er mich liebt...aber ich glaube wir haben doch unterschiedliche Vorstellungen davon. Er verhält sich vor Freunden komisch, steht nicht zu hundert Prozent hinter mir und würde nie bei Anderen etwas über mich erzählen (ich finde schon, dass man in einer Beziehung stolz auf den Partner sein sollte), während ich alles für ihn tun würde, meine Pläne oft und auch gerne für ihn ändere, ihm gerne kleine Geschenke mache oder ihn mit gutem Essen verwöhne. 
Das alles ist ziemlich viel, ich weiß. Trotzdem ist bei mir immer noch viel Liebe da und ich weiß einfach nicht ob das so noch Sinn machen kann. Ich trau mich nicht das alles so grade herauszusagen, er wäre wahrscheinlich ziemlich überfordert und verletzt. 

Ein Mensch kann sich doch so krass gar nicht verändern wie ich das gern hätte. Irgendwie macht es mich traurig, dass mir das alles so wie Schuppen von den Augen gefallen ist auf ein Mal 😔

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen