:

Home / Forum / Liebe & Beziehung / Seine beste Freundin

Forum

Seine beste Freundin

21. April um 14:46

Hallo zusammen!
Ich würde gerne euren Rat zu meiner Situation hören, da ich mir selbst sehr unsicher bin in meinem Verhalten.

Undzwar geht es um die beste Freundin meines Freundes und den Kontakt der beiden.

Vorab erläutere ich einmal die Rahmenkonstellation..
Ich kenne meinen Freund aus der Schulzeit aufm Gymi. Dort haben wir uns schonr echt gut verstanden, hatten jedoch noch jeweils andere Partner und nach dem Abi haben wir uns aus den Augen verloren.
Einige Zeit verging und wir haben uns nochmal zufällig getroffen und dann auch Nummern ausgetauscht usw. Er und ich waren dort beide mehr oder weniger frisch getrennt und haben dann viel Zeit miteinander verbracht.
Leider hat er in dieser Zeit seiner Ex sehr nachgetrauert und versucht mit ihr einen auf "beste Kumpels" zu machen, was allerdings NICHT gut geendet ist (erneutes austauschen von Zärtlichkeiten)..
Da wir zu dieser Zeit uns allerdings nur gedatet haben und er mir versichern konnte, dass er sie aus seinem Leben so weit es geht streicht, habe ich mich weiter darauf eingelassen und füre nun eine eigentlich wirklich glückliche Beziehung mit ihm.

Nun der Teil mit der besten Freundin....

Die beiden kennen sich etwas länger als wir und waren immer schon gut befreundet. Anfangs stand er auch auf sie, da sie vollkommen sein Typ ist. (Ich eigentlich eher weniger, aber darauf kommt es ja nicht wirklich an)
Nunja, sie hat sich allerdings nie darauf eingelassen und hatte hier und da mal nen Freund. Kurz bevor Er und ich angefangen haben zu daten haben sich die beiden im betrunkenen Kopf auf einer Party geküsst, was er mir auch irgendwann mal 'gestanden' hat.
Konkret geht es aber jetzt um die Situation, dass Er und Sie häufig miteinander schreiben und sich auch ab und zu treffen und weggehen. Er war zwei mal bei ihr zu Besuch (übernacht), da sie in einer anderen Stadt wohnt.
Wenn es darum ging sie kennenzulernen habe ich sie bisher nur einmal wirklich gesehen und das war auf seiner Geburtstagsparty.. dort haben wir allerdings auch nicht wirklich miteinander gesprochen und sie befasste sich ausschließlich mit meinem Freund (Hand aufs knie, über 'alte Zeiten' quatschen, usw..:roll

Nun weiß ich nicht wirklich wie ich damit umgehen soll, da ich nicht als eifersüchtige Freundin dastehen will, da sie ja NUR super gute Freunde sind

Was denkt ihr darüber?
Habt ihr schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht ?

 

Der letzte Wunsch dieses Krebspatienten ist es, seine Freundin zu heiraten

Der letzte Wunsch dieses Krebspatienten ist es, seine Freundin zu heiraten

Der letzte Wunsch dieses Krebspatienten ist es, seine Freundin zu heiraten Der letzte Wunsch dieses Krebspatienten ist es, seine Freundin zu heiraten

Den Ex der besten Freundin daten - Tabu oder voll ok? Den Ex der besten Freundin daten - Tabu oder voll ok?

So süß! Ein kleines Mädchen und ein Welpe werden in Sekunden beste Freunde! So süß! Ein kleines Mädchen und ein Welpe werden in Sekunden beste Freunde!

21. April um 15:15

Ich persönlich habe nichts gegen weibliche/männliche wie auch immer Freundschaften in einer Beziehung. Generell finde ich es gut, wenn sich beide diese Freiheiten lassen.

ABER: In deiner Konstellation ist das etwas anderes. Bei aller Liebe, aber wenn man solche Freundschaften in einer Partnerschaft pflegen möchte, muss für mich die Grenze zwischen Freundschaft und/oder mehr definitv ganz klar da sein.

Ich hätte da an deiner Stelle ebenfalls große Probleme mit dieser Freundschaft - vor allen Dingen weil das ja schon mal deutlich über reine Freundschaft hinausgegangen ist und dein Freund sogar mehr von ihr wollte. Hätte sie nicht abgeblockt wäre sicher mehr - oder sogar immer noch - was gelaufen...ich vermute fast, dass das immer noch der Fall wäre wenn sie ihn ranlassen würde. Und dann übernachtet er auch noch bei ihr. Das wäre mir eindeutig zu viel des Guten.

Leider kann ich dir keinen guten Rat geben, was du in dieser Situation machen kannst. Selbst wenn du mit ihm Klartext redest und sagst, dass du dich damit unwohl fühlst, wird er diese "Freundschaft" nicht aufgeben wollen. Mir wäre das auf Dauer zu doof und ich würde mich wahrscheinlich nicht länger auf eine Beziehung mit ihm einlassen, solange er noch am Rockzipfel dieser Freundin hängt. Kann dir nur raten sehr vorsichtig zu sein und wenn es dich auffrisst das Ganze zu beenden. Ändern kannst du ihn in der Hinsicht schlecht. Aber du kannst dich selbst gegen diese Situation entscheiden. Ich könnte das definitiv auch nicht - würde aber auch selbst nie auf die Idee kommen mich regelmäßig mit einem zu treffen auf den ich mal stand oder der was von mir wollte...mein Freund sieht das zum Glück genauso.

1 likes - Ich mag

21. April um 17:26
In response to cinderella1017

Ich persönlich habe nichts gegen weibliche/männliche wie auch immer Freundschaften in einer Beziehung. Generell finde ich es gut, wenn sich beide diese Freiheiten lassen.

ABER: In deiner Konstellation ist das etwas anderes. Bei aller Liebe, aber wenn man solche Freundschaften in einer Partnerschaft pflegen möchte, muss für mich die Grenze zwischen Freundschaft und/oder mehr definitv ganz klar da sein.

Ich hätte da an deiner Stelle ebenfalls große Probleme mit dieser Freundschaft - vor allen Dingen weil das ja schon mal deutlich über reine Freundschaft hinausgegangen ist und dein Freund sogar mehr von ihr wollte. Hätte sie nicht abgeblockt wäre sicher mehr - oder sogar immer noch - was gelaufen...ich vermute fast, dass das immer noch der Fall wäre wenn sie ihn ranlassen würde. Und dann übernachtet er auch noch bei ihr. Das wäre mir eindeutig zu viel des Guten.

Leider kann ich dir keinen guten Rat geben, was du in dieser Situation machen kannst. Selbst wenn du mit ihm Klartext redest und sagst, dass du dich damit unwohl fühlst, wird er diese "Freundschaft" nicht aufgeben wollen. Mir wäre das auf Dauer zu doof und ich würde mich wahrscheinlich nicht länger auf eine Beziehung mit ihm einlassen, solange er noch am Rockzipfel dieser Freundin hängt. Kann dir nur raten sehr vorsichtig zu sein und wenn es dich auffrisst das Ganze zu beenden. Ändern kannst du ihn in der Hinsicht schlecht. Aber du kannst dich selbst gegen diese Situation entscheiden. Ich könnte das definitiv auch nicht - würde aber auch selbst nie auf die Idee kommen mich regelmäßig mit einem zu treffen auf den ich mal stand oder der was von mir wollte...mein Freund sieht das zum Glück genauso.

Danke für deine Antwort! 
ich habe ihn natürlich auch schon des öfteren darauf angesprochen aber leider ist es eigentlich immer in einem mehr oder weniger heftigen Streit geendet. 
Er denkt, dass ich ihm verbieten will, dass er mit ihr befreundet sei.. Was aber absolut nicht meine Absicht ist. Das habe ich ihm auch so deutlich klargemacht.
Ich finde es wichtig, dass jeder von uns seinen eigenen Freundeskreis behält, vorallem die Freunde, die man schon so lange hat. 
Ich glaube er hat dieses Gefühl daher, dass er mit seiner Ex keinen (bzw. Sehr wenig) Kontakt hat, aus Rücksicht auf mich. 
Nun will er sich nicht beides "verbieten" lassen.. 
Ich glaube auch nicht, dass ich es mir noch lange so ansehen werde, obwohl ich ihn wirklich sehr liebe 

 

Ich mag

21. April um 17:30
In response to rinalot

Hallo zusammen!
Ich würde gerne euren Rat zu meiner Situation hören, da ich mir selbst sehr unsicher bin in meinem Verhalten.

Undzwar geht es um die beste Freundin meines Freundes und den Kontakt der beiden.

Vorab erläutere ich einmal die Rahmenkonstellation..
Ich kenne meinen Freund aus der Schulzeit aufm Gymi. Dort haben wir uns schonr echt gut verstanden, hatten jedoch noch jeweils andere Partner und nach dem Abi haben wir uns aus den Augen verloren.
Einige Zeit verging und wir haben uns nochmal zufällig getroffen und dann auch Nummern ausgetauscht usw. Er und ich waren dort beide mehr oder weniger frisch getrennt und haben dann viel Zeit miteinander verbracht.
Leider hat er in dieser Zeit seiner Ex sehr nachgetrauert und versucht mit ihr einen auf "beste Kumpels" zu machen, was allerdings NICHT gut geendet ist (erneutes austauschen von Zärtlichkeiten)..
Da wir zu dieser Zeit uns allerdings nur gedatet haben und er mir versichern konnte, dass er sie aus seinem Leben so weit es geht streicht, habe ich mich weiter darauf eingelassen und füre nun eine eigentlich wirklich glückliche Beziehung mit ihm.

Nun der Teil mit der besten Freundin....

Die beiden kennen sich etwas länger als wir und waren immer schon gut befreundet. Anfangs stand er auch auf sie, da sie vollkommen sein Typ ist. (Ich eigentlich eher weniger, aber darauf kommt es ja nicht wirklich an)
Nunja, sie hat sich allerdings nie darauf eingelassen und hatte hier und da mal nen Freund. Kurz bevor Er und ich angefangen haben zu daten haben sich die beiden im betrunkenen Kopf auf einer Party geküsst, was er mir auch irgendwann mal 'gestanden' hat.
Konkret geht es aber jetzt um die Situation, dass Er und Sie häufig miteinander schreiben und sich auch ab und zu treffen und weggehen. Er war zwei mal bei ihr zu Besuch (übernacht), da sie in einer anderen Stadt wohnt.
Wenn es darum ging sie kennenzulernen habe ich sie bisher nur einmal wirklich gesehen und das war auf seiner Geburtstagsparty.. dort haben wir allerdings auch nicht wirklich miteinander gesprochen und sie befasste sich ausschließlich mit meinem Freund (Hand aufs knie, über 'alte Zeiten' quatschen, usw..:roll

Nun weiß ich nicht wirklich wie ich damit umgehen soll, da ich nicht als eifersüchtige Freundin dastehen will, da sie ja NUR super gute Freunde sind

Was denkt ihr darüber?
Habt ihr schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht ?

 

okay sie weiß also dass es dich gibt... trotzdem: bei ihr übernachten geht gar nicht!!!

1 likes - Ich mag

Previous threads
Anzahl von Antworten
Letzte Antwort

Beliebteste Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben