Home / Forum / Liebe & Beziehung / Schlechter Start in die Ehe!

Schlechter Start in die Ehe!

18. April um 21:09

Hallo.. ich bin hier ein absoluter Neuling und das ist das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe. Vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen, der ein paar hilfreiche Antworten für mich hat  
Mein Mann und ich haben vor knapp einem Jahr unseren Sohn bekommen. Vor 4 Monaten haben wir geheiratet. Seit dem wir unseren Sohn haben ist die Zweisamkeit und unser Sexleben ganz schön auf der Strecke geblieben, aber das ist ja auch ganz normal als frisch gebackene Eltern. Mir ist in letzter Zeit aber öfter aufgefallen, dass er immer weniger Interesse an mir und unserer Beziehung zeigt und auch kein Sex möchte. Als ich ihn dann zur Rede gestellt hab, sagte er mir dann, dass er mich körperlich nicht mehr so anziehend findet wie früher. Ich hab in der ssw 25 kg zugenommen, bin aber mittlerweile wieder bei meinem alten Gewicht. Der Körper ist dennoch nicht der selbe, ist ja klar. Obwohl ich die Vermutung schon hatte und auch eine ehrliche Antwort verlangt habe, hat es trotzdem echt weh getan. Seit dem ist alles scheiße. Ich hab das Gefühl ich muss mich verändern, damit er mich wieder toll findet. Ich bin ihm anscheindend nicht gut genug. Wenn man jemanden wirklich liebt kommt diese Anziehung doch eigentlich automatisch oder nicht?  Jedenfalls streiten wir fast non stop. Wegen Kleinigkeiten. Er kümmert sich um nichts, alles muss ich 10 mal sagen bis er es erledigt, alles vergisst er. Er fängt Dinge an und lässt sie dann liegen, wenn ich ihn darauf Hinweise ist er sauer, weil man es mir ja nie recht machen kann  Ich bemühe mich sehr ihm eine gute Frau zu sein. Koche immer zwei Gerichte.. (weil ich ja abnehmen muss!), schmeiße den Haushalt alleine, kümmer mich um das Kind. Aber muss ein Mann sich etwa nicht bemühen? Hat ein Mann etwa keine Verpflichtungen denen er nachgehen muss?! Alles lastet auf meinen schultern. Obwohl ich sagen muss, wenn es um unser Kind geht unterstützt er mich echt gut. Ich hab das Gefühl er sieht meine Bemühungen gar nicht und er weiß das alles einfach nicht zu schätzen. Ich überlege, ob ich nicht mal ein paar Tage zu meiner Mutter ziehen soll um Abstand von ihm und der Situation zu bekommen, denke aber immer wieder: Mache ich zu viel Drama um nichts?? Ich bin echt verzweifelt. Liebt er mich nicht mehr? Hat er mich nur geheiratet weil wir ein Kind haben? Ich hoffe ihr versteht mein wirres Gerede und vielleicht war ja schon mal jemand in einer ähnlichen Situation und hat ein paar aufmunternde Worte für mich. Ich freue mich über jede Anwort. 

Top 3 Antworten

18. April um 21:21

du solltest ihn nicht "zur rede stellen" und ihm  "alles 10 mal sagen", was er deiner ansicht nach zu erledigen hat -  sondern ihr solltet anfangen, miteinander zu reden!!!

am besten in ruhiger, entspannter atmosphäre.

dein post hört sich für mich als außenstehender so an, als würdest du absolut am rad drehen. das löst bei vielen männern nur eines aus: fluchtreflexe! aber sicher keine liebe!

ihr solltet beide drüber nachdenken, wie ihr erst mal etwas ruhe und sachlichkeit in euren alltag mit kind bringt! erst dann könnt ihr euch wieder über eure liebe gedanken machen.

17 LikesGefällt mir

18. April um 22:41
In Antwort auf loveaddict17

Unsere Aufgabenteilung ist eigentlich klar. Er geht arbeiten, ich kümmere mich um den Haushalt und das Kind. Dennoch hat er einige wenige Aufgaben im Haus. So banal das auch klingt, eine davon ist die Ensorgung von Glas. Das häuft sich Wochenlang an, wenn ich ihn bitte das zu erledigen kommt meist "ja gleich" oder "mach ich später". Entweder mache ich es dann irgendwann selbst oder er kümmert sich darum nachdem ich ihn wirklich unzählige Male darum gebeten hab. Reparaturen sind ebenfalls seine Aufgabe. Da muss ich aber leider auch ewig hinterher rennen bis mal was passiert. Was mich daran einfach aufregt ist, dass ihm scheinbar alles egal ist. Dass er mich nicht mehr so anziehend findet, ist für mich irgendwo auch Bestätigung dafür. Ich möchte gar nicht so eine Hexe als Frau sein und nur motzen, aber manchmal lässt er mir keine Wahl. 

was soll er denn attraktiv finden? ihr Frauen vergesst immer eins: der Mann, der dich geheiratet hat, will die Frau, die er geheiratet hat. er will keine verbitterte, dicker gewordene Frau. er möchte die Frau, die du warst. du meckerst, hast, vermute ich, durch das Kind auch kein eigenes Leben mehr. unternimmst nichts allein oder mit Freundinnen, hat Spaß am Leben OHNE IHN. was also soll er attraktiv finden? dass du ihm ein Kind geschenkt hast, das er lieben kann? dass du vermutlich nun sogar über alles liebst, auch über ihn?
viele vergessen beim Mutter sein, das Frau sein. sich hübsch machen. gepflegte, schöne Sachen anziehen. der größte Fehler, den man als Frau machen kann, ist, sich gehen zu lassen und nur noch auf das Kind konzentrieren. DU bist auch noch ein Mensch und wenn du nicht schleunigst etwas änderst, wird er dich für genau so eine Frau verlassen
 tut mir leid, wenn das hart klingt, aber gib nicht ihm die Schuld und suche bei dir.

11 LikesGefällt mir

19. April um 8:25

Komisch ist ja, dass eine Frau die nach 10 Stunden vom Job kommt auch noch den Haushalt schmeißt und kocht etc.pp

Wieso kann ein Mann das nicht auch?

Ich würde das aussitzen - seine Aufgaben würde ich total ingonieren, macht er nicht? Dann mach du das auch nicht. Wäsche waschen? Laß ihn das mal machen. Bleib mal cool und mach nur noch das nötigste.

Der kleine Pascha will keine meckernde Frau zuhause - dann sei still. Und zwar ganz.

Der Gute glaubt du hast nichts zu tun, während er sich im Büro die Eier schaukelt? Dem würde ich helfen

6 LikesGefällt mir

18. April um 21:21

du solltest ihn nicht "zur rede stellen" und ihm  "alles 10 mal sagen", was er deiner ansicht nach zu erledigen hat -  sondern ihr solltet anfangen, miteinander zu reden!!!

am besten in ruhiger, entspannter atmosphäre.

dein post hört sich für mich als außenstehender so an, als würdest du absolut am rad drehen. das löst bei vielen männern nur eines aus: fluchtreflexe! aber sicher keine liebe!

ihr solltet beide drüber nachdenken, wie ihr erst mal etwas ruhe und sachlichkeit in euren alltag mit kind bringt! erst dann könnt ihr euch wieder über eure liebe gedanken machen.

17 LikesGefällt mir

18. April um 21:33
In Antwort auf derspieltdochblos

du solltest ihn nicht "zur rede stellen" und ihm  "alles 10 mal sagen", was er deiner ansicht nach zu erledigen hat -  sondern ihr solltet anfangen, miteinander zu reden!!!

am besten in ruhiger, entspannter atmosphäre.

dein post hört sich für mich als außenstehender so an, als würdest du absolut am rad drehen. das löst bei vielen männern nur eines aus: fluchtreflexe! aber sicher keine liebe!

ihr solltet beide drüber nachdenken, wie ihr erst mal etwas ruhe und sachlichkeit in euren alltag mit kind bringt! erst dann könnt ihr euch wieder über eure liebe gedanken machen.

Diese Gespräche in ruhiger Atmosphäre hatten wir schon oft. Er zeigt sich meistens wirklich einsichtig und sagt er würde mich verstehen. Dann ist es ein paar Tage gut und dann lässt er immer wieder nach. Bis zum nöchsten Streit wenn das Fass bei mir wieder voll ist. Dann gibt es wieder "Das klärende Gespräch". Du hast schon recht, ich drehe echt langsam am Rad. Ich muss auch dazu sagen, dass mein Mann ein eher verschlossener Typ ist und ich ihm auch oft immer alles "aus der Nase ziehen muss", bis er mal offen und ehrlich mit mir spricht. 

Gefällt mir

18. April um 21:39
In Antwort auf loveaddict17

Diese Gespräche in ruhiger Atmosphäre hatten wir schon oft. Er zeigt sich meistens wirklich einsichtig und sagt er würde mich verstehen. Dann ist es ein paar Tage gut und dann lässt er immer wieder nach. Bis zum nöchsten Streit wenn das Fass bei mir wieder voll ist. Dann gibt es wieder "Das klärende Gespräch". Du hast schon recht, ich drehe echt langsam am Rad. Ich muss auch dazu sagen, dass mein Mann ein eher verschlossener Typ ist und ich ihm auch oft immer alles "aus der Nase ziehen muss", bis er mal offen und ehrlich mit mir spricht. 

"Dann ist es ein paar Tage gut und dann lässt er immer wieder nach. Bis zum nöchsten Streit wenn das Fass bei mir wieder voll ist."

da wärs jetzt nicht schlecht, mal ein konkretes beispiel zu hören. sonst lässt sich das schwer einordnen. was regt dich so auf an ihm?

Gefällt mir

18. April um 21:53
In Antwort auf loveaddict17

Hallo.. ich bin hier ein absoluter Neuling und das ist das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe. Vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen, der ein paar hilfreiche Antworten für mich hat  
Mein Mann und ich haben vor knapp einem Jahr unseren Sohn bekommen. Vor 4 Monaten haben wir geheiratet. Seit dem wir unseren Sohn haben ist die Zweisamkeit und unser Sexleben ganz schön auf der Strecke geblieben, aber das ist ja auch ganz normal als frisch gebackene Eltern. Mir ist in letzter Zeit aber öfter aufgefallen, dass er immer weniger Interesse an mir und unserer Beziehung zeigt und auch kein Sex möchte. Als ich ihn dann zur Rede gestellt hab, sagte er mir dann, dass er mich körperlich nicht mehr so anziehend findet wie früher. Ich hab in der ssw 25 kg zugenommen, bin aber mittlerweile wieder bei meinem alten Gewicht. Der Körper ist dennoch nicht der selbe, ist ja klar. Obwohl ich die Vermutung schon hatte und auch eine ehrliche Antwort verlangt habe, hat es trotzdem echt weh getan. Seit dem ist alles scheiße. Ich hab das Gefühl ich muss mich verändern, damit er mich wieder toll findet. Ich bin ihm anscheindend nicht gut genug. Wenn man jemanden wirklich liebt kommt diese Anziehung doch eigentlich automatisch oder nicht?  Jedenfalls streiten wir fast non stop. Wegen Kleinigkeiten. Er kümmert sich um nichts, alles muss ich 10 mal sagen bis er es erledigt, alles vergisst er. Er fängt Dinge an und lässt sie dann liegen, wenn ich ihn darauf Hinweise ist er sauer, weil man es mir ja nie recht machen kann  Ich bemühe mich sehr ihm eine gute Frau zu sein. Koche immer zwei Gerichte.. (weil ich ja abnehmen muss!), schmeiße den Haushalt alleine, kümmer mich um das Kind. Aber muss ein Mann sich etwa nicht bemühen? Hat ein Mann etwa keine Verpflichtungen denen er nachgehen muss?! Alles lastet auf meinen schultern. Obwohl ich sagen muss, wenn es um unser Kind geht unterstützt er mich echt gut. Ich hab das Gefühl er sieht meine Bemühungen gar nicht und er weiß das alles einfach nicht zu schätzen. Ich überlege, ob ich nicht mal ein paar Tage zu meiner Mutter ziehen soll um Abstand von ihm und der Situation zu bekommen, denke aber immer wieder: Mache ich zu viel Drama um nichts?? Ich bin echt verzweifelt. Liebt er mich nicht mehr? Hat er mich nur geheiratet weil wir ein Kind haben? Ich hoffe ihr versteht mein wirres Gerede und vielleicht war ja schon mal jemand in einer ähnlichen Situation und hat ein paar aufmunternde Worte für mich. Ich freue mich über jede Anwort. 

du schreibst, er unterstützt dich mit dem kind - das ist doch schon mal was. was macht er sonst noch? geht er arbeiten?

1 LikesGefällt mir

18. April um 22:03

Unsere Aufgabenteilung ist eigentlich klar. Er geht arbeiten, ich kümmere mich um den Haushalt und das Kind. Dennoch hat er einige wenige Aufgaben im Haus. So banal das auch klingt, eine davon ist die Ensorgung von Glas. Das häuft sich Wochenlang an, wenn ich ihn bitte das zu erledigen kommt meist "ja gleich" oder "mach ich später". Entweder mache ich es dann irgendwann selbst oder er kümmert sich darum nachdem ich ihn wirklich unzählige Male darum gebeten hab. Reparaturen sind ebenfalls seine Aufgabe. Da muss ich aber leider auch ewig hinterher rennen bis mal was passiert. Was mich daran einfach aufregt ist, dass ihm scheinbar alles egal ist. Dass er mich nicht mehr so anziehend findet, ist für mich irgendwo auch Bestätigung dafür. Ich möchte gar nicht so eine Hexe als Frau sein und nur motzen, aber manchmal lässt er mir keine Wahl. 

Gefällt mir

18. April um 22:27
In Antwort auf loveaddict17

Unsere Aufgabenteilung ist eigentlich klar. Er geht arbeiten, ich kümmere mich um den Haushalt und das Kind. Dennoch hat er einige wenige Aufgaben im Haus. So banal das auch klingt, eine davon ist die Ensorgung von Glas. Das häuft sich Wochenlang an, wenn ich ihn bitte das zu erledigen kommt meist "ja gleich" oder "mach ich später". Entweder mache ich es dann irgendwann selbst oder er kümmert sich darum nachdem ich ihn wirklich unzählige Male darum gebeten hab. Reparaturen sind ebenfalls seine Aufgabe. Da muss ich aber leider auch ewig hinterher rennen bis mal was passiert. Was mich daran einfach aufregt ist, dass ihm scheinbar alles egal ist. Dass er mich nicht mehr so anziehend findet, ist für mich irgendwo auch Bestätigung dafür. Ich möchte gar nicht so eine Hexe als Frau sein und nur motzen, aber manchmal lässt er mir keine Wahl. 

findest du ihn denn noch anziehend, und wie oft zeigst du ihm das?

deine beispiele sind leider der übliche kleinkram, an dem ehepaare sich aufreiben, die die wirklichen probleme nicht angehen wollen oder können... eigentlich lächerliche dinge, aber doch immer wieder für einen ausgiebigen streit gut. meine schwiegereltern haben das, da gut katholisch, fast 50 jahre durchgehalten...  bei euch gehts vielleicht nur ein paar jahre..

versucht, nicht alles aufzuteilen, sondern wieder mehr zusammen zu machen. und mehr zu reden, über was auch immer. ruhig ab und zu das kind mal einen abend bei den großeltern oder einem babysitter lassen, und wieder was als paar unternehmen! irgendwann kommt ihr dann schon drauf, was eure echten probleme sind. ich wünsch es euch!
 

3 LikesGefällt mir

18. April um 22:36
In Antwort auf derspieltdochblos

findest du ihn denn noch anziehend, und wie oft zeigst du ihm das?

deine beispiele sind leider der übliche kleinkram, an dem ehepaare sich aufreiben, die die wirklichen probleme nicht angehen wollen oder können... eigentlich lächerliche dinge, aber doch immer wieder für einen ausgiebigen streit gut. meine schwiegereltern haben das, da gut katholisch, fast 50 jahre durchgehalten...  bei euch gehts vielleicht nur ein paar jahre..

versucht, nicht alles aufzuteilen, sondern wieder mehr zusammen zu machen. und mehr zu reden, über was auch immer. ruhig ab und zu das kind mal einen abend bei den großeltern oder einem babysitter lassen, und wieder was als paar unternehmen! irgendwann kommt ihr dann schon drauf, was eure echten probleme sind. ich wünsch es euch!
 

Ich finde ihn sehr anziehend, obwohl er auch kein Topmodel ist  ich zeig und sag es ihm oft. Du hast wohl recht, es ist wirklich der übliche Kleinkram und ich bin mir bewusst, dass wohl mehr dahinter steckt. Die Schwierigkeit liegt nur darin es aus ihm heraus zu kitzeln. Vielen Dank für deine Antworten 

Gefällt mir

18. April um 22:41
In Antwort auf loveaddict17

Unsere Aufgabenteilung ist eigentlich klar. Er geht arbeiten, ich kümmere mich um den Haushalt und das Kind. Dennoch hat er einige wenige Aufgaben im Haus. So banal das auch klingt, eine davon ist die Ensorgung von Glas. Das häuft sich Wochenlang an, wenn ich ihn bitte das zu erledigen kommt meist "ja gleich" oder "mach ich später". Entweder mache ich es dann irgendwann selbst oder er kümmert sich darum nachdem ich ihn wirklich unzählige Male darum gebeten hab. Reparaturen sind ebenfalls seine Aufgabe. Da muss ich aber leider auch ewig hinterher rennen bis mal was passiert. Was mich daran einfach aufregt ist, dass ihm scheinbar alles egal ist. Dass er mich nicht mehr so anziehend findet, ist für mich irgendwo auch Bestätigung dafür. Ich möchte gar nicht so eine Hexe als Frau sein und nur motzen, aber manchmal lässt er mir keine Wahl. 

was soll er denn attraktiv finden? ihr Frauen vergesst immer eins: der Mann, der dich geheiratet hat, will die Frau, die er geheiratet hat. er will keine verbitterte, dicker gewordene Frau. er möchte die Frau, die du warst. du meckerst, hast, vermute ich, durch das Kind auch kein eigenes Leben mehr. unternimmst nichts allein oder mit Freundinnen, hat Spaß am Leben OHNE IHN. was also soll er attraktiv finden? dass du ihm ein Kind geschenkt hast, das er lieben kann? dass du vermutlich nun sogar über alles liebst, auch über ihn?
viele vergessen beim Mutter sein, das Frau sein. sich hübsch machen. gepflegte, schöne Sachen anziehen. der größte Fehler, den man als Frau machen kann, ist, sich gehen zu lassen und nur noch auf das Kind konzentrieren. DU bist auch noch ein Mensch und wenn du nicht schleunigst etwas änderst, wird er dich für genau so eine Frau verlassen
 tut mir leid, wenn das hart klingt, aber gib nicht ihm die Schuld und suche bei dir.

11 LikesGefällt mir

18. April um 22:44
In Antwort auf loveaddict17

Ich finde ihn sehr anziehend, obwohl er auch kein Topmodel ist  ich zeig und sag es ihm oft. Du hast wohl recht, es ist wirklich der übliche Kleinkram und ich bin mir bewusst, dass wohl mehr dahinter steckt. Die Schwierigkeit liegt nur darin es aus ihm heraus zu kitzeln. Vielen Dank für deine Antworten 

wenn ihr glück habt, verschwinden eure probleme ja auch, wenn ihr es schafft, wieder mehr gemeinsam zu machen!
 

Gefällt mir

18. April um 22:50

sorry, aber du behandelst ihn wie ein kind und nicht wie einen mann. wunderst du dich da wirklich, dass er in dir eher ne mutti sieht als ne begehrenswerte frau?

du schreibst, alles läge auf deinen schultern, aber das stimmt doch schonmal nicht. ER geht arbeiten und bringt die kohle nach hause. das ist für viele junge mütter heute derart selbstverständlich, dass es schon fast nichtig scheint. ist es aber nicht! tatsächlich leistet er damit schon mal ne menge, damit es dir und eurem kind an nichts wesentlichem fehlt. erkennst du das an? und mit anerkennen meine ich nicht, dass du ihn lobst (wie ein kind...) sondern nur, dass du dir eben nicht einbildest, dass du gottweißwas leistest, während er auf der faulen haut liegt. tut er ja nicht.

ich glaube, nein, ich bin mir sicher, dass für einen mann kaum etwas abturnender ist als nach hause zukommen, wohlwissend, dass die frau schon wartet um ihm zu sagen, dass er jetzt die flaschen wegzubringen hat, den siphon noch durchspülen muss und den staubsauger entlüften soll.

kein ding, ich verstehe deine genervtheit, du hast es zur zeit durch deine eigene veränderung von 'nur' frau zur mutter auch nicht ganz einfach. aber dennoch: wenn du für deinen mann attraktiv sein willst hör auf ihn zu bevormunden, zu bemuttern. hör auf ihm zu sagen was er tun soll. frag ihn lieber, ob er dies oder das tun könnte. tut er es nicht mach es entweder selbst oder lass es liegen. wie hast du solche dinge denn vor deiner schwangerschaft gehandhabt? doch sicherlich nicht so wie jetzt, oder?


 

5 LikesGefällt mir

18. April um 23:07
In Antwort auf schmii

was soll er denn attraktiv finden? ihr Frauen vergesst immer eins: der Mann, der dich geheiratet hat, will die Frau, die er geheiratet hat. er will keine verbitterte, dicker gewordene Frau. er möchte die Frau, die du warst. du meckerst, hast, vermute ich, durch das Kind auch kein eigenes Leben mehr. unternimmst nichts allein oder mit Freundinnen, hat Spaß am Leben OHNE IHN. was also soll er attraktiv finden? dass du ihm ein Kind geschenkt hast, das er lieben kann? dass du vermutlich nun sogar über alles liebst, auch über ihn?
viele vergessen beim Mutter sein, das Frau sein. sich hübsch machen. gepflegte, schöne Sachen anziehen. der größte Fehler, den man als Frau machen kann, ist, sich gehen zu lassen und nur noch auf das Kind konzentrieren. DU bist auch noch ein Mensch und wenn du nicht schleunigst etwas änderst, wird er dich für genau so eine Frau verlassen
 tut mir leid, wenn das hart klingt, aber gib nicht ihm die Schuld und suche bei dir.

Ich unternehme auch mal was mit Freundinnen und auch manchmal ohne Kind. Kommt selten vor, mach ich aber. Ich Schminke mich sehr gerne und ich mache mich gerne fertig. Ich liebe schöne Klamotten. Nur leider hat man als Mama auch nicht mehr die Zeit wie vorher um sich eben so intensiv um sich selbst zu kümmern. Klar Lauf ich zu Hause auch in bequemer Jogginghose und nem Zottelzopf rum, warum auch nicht. Das hat nichts damit zu tun, dass man sich gehen lässt. Ich hab viel dafür getan um wieder mein altes Gewicht zu erreichen. Das alte Gewicht hab ich auch wieder. Nur wenn man ein Kind bekommt, ändern sich auch gewisse Dinge am Körper, auf die man leider keinen Einfluss hat. Und ich bin der Meinung, wenn man seinen Partner wirklich liebt, lässt man sich davon nicht abschrecken. Es sei denn es steckt mehr dahinter und genau die Vermutung hab ich. Er hat nebenbei bemerkt auch ein paar Kilos zugelegt und könnte seinen Bart auch öfter mal pflegen aber deswegen finde ich nicht weniger anziehend   ich kritisiere ihn in letzter Zeit öfter mal.. Ich sage was mich stört. Ist das falsch? Manchmal denke ich, als Frau muss man so viele Ansprüche erfüllen.. Der Mann aber geht aber arbeiten und denkt damit ist sein Teil erfüllt.. versteh mich nicht falsch, Ich weiß es wirklich zu schätzen aber zu einer funktionierenden beziehung muss auch ein Mann seinen Teil beitragen. 

4 LikesGefällt mir

18. April um 23:09

und genauso war es auch bei meinem Freund in der Ehe. sie Hausfrau, nichts und niemanden, was sie interessierte, er lernt ständig neue Leute auf Arbeit kennen. interessiert sich für alles mögliche und sie war nur neidisch und missgünstig die ganze Zeit.

den ganzen Tag wird sie kein Wort los und ist sauer, weil er nach 10 Stunden Arbeit und Quatschen keine Lust mehr auf ihre Problemchen hat. er sagte immer, für was soll ich sie lieben? dafür, dass sie da ist? und mich den ganzen Tag mit einem vorwurfsvollen Gesicht anguckt?

2 LikesGefällt mir

18. April um 23:18
In Antwort auf loveaddict17

Ich unternehme auch mal was mit Freundinnen und auch manchmal ohne Kind. Kommt selten vor, mach ich aber. Ich Schminke mich sehr gerne und ich mache mich gerne fertig. Ich liebe schöne Klamotten. Nur leider hat man als Mama auch nicht mehr die Zeit wie vorher um sich eben so intensiv um sich selbst zu kümmern. Klar Lauf ich zu Hause auch in bequemer Jogginghose und nem Zottelzopf rum, warum auch nicht. Das hat nichts damit zu tun, dass man sich gehen lässt. Ich hab viel dafür getan um wieder mein altes Gewicht zu erreichen. Das alte Gewicht hab ich auch wieder. Nur wenn man ein Kind bekommt, ändern sich auch gewisse Dinge am Körper, auf die man leider keinen Einfluss hat. Und ich bin der Meinung, wenn man seinen Partner wirklich liebt, lässt man sich davon nicht abschrecken. Es sei denn es steckt mehr dahinter und genau die Vermutung hab ich. Er hat nebenbei bemerkt auch ein paar Kilos zugelegt und könnte seinen Bart auch öfter mal pflegen aber deswegen finde ich nicht weniger anziehend   ich kritisiere ihn in letzter Zeit öfter mal.. Ich sage was mich stört. Ist das falsch? Manchmal denke ich, als Frau muss man so viele Ansprüche erfüllen.. Der Mann aber geht aber arbeiten und denkt damit ist sein Teil erfüllt.. versteh mich nicht falsch, Ich weiß es wirklich zu schätzen aber zu einer funktionierenden beziehung muss auch ein Mann seinen Teil beitragen. 

auf jeden Fall, aber wofür? ich weiß, dass eine Schwangerschaft den Körper verändert und, dass ein Baby viel Zeit frisst.

Mein Schatz sagt, und ich lege viel Wert auf seine Meinung, weil er unglaublich viele Perspektiven betrachten kann: man wird geliebt, wenn man sich zuerst selbst liebt.
ich kann dir sagen, dass dein Körper rein gar nichts mit seiner Unlust zu tun hat, sondern deine unzufriedene Ausstrahlung und deine Vorwürfe.

macht was Schönes zusammen, zeige ihm, dass es die Frau noch gibt, die er damals kennengelernt hat. bevor es zu spät ist. mit gehen lassen meine ich nicht körperlich, sondern charakterlich meine Liebe.

die (Ex-)Frau von meinem Freund ist auf einmal zuckersüß. das lange Gesicht aus der Ehe ist verschwunden. sie hat auf einmal soviel Spaß und lacht über seine Witze, was sonst nur Augenrollen hervorgekitzelt hat.

Männer lächzen nach Anerkennung. das ist fast ihr kompletter Lebensinhalt. also gib ihm das, nicht meckern, das Gute loben und an dir selbst arbeiten.. dann klappt das wieder.

2 LikesGefällt mir

19. April um 6:05

Wenn er das Glas nicht weg bringt, klopp den Mist einfach in die Tonne, das ist es nicht wert eine Ehe kaputt zu machen. Er ist auch belastett, er arbeitet, kommt nach Hause, in ein Zuhause wo er auch keine Ruhe hat, sondern ein Baby da ist, und eine Ehefrau die rum nervt.
Er findet dich nicht mehr attraktiv? Hast du dich äußerlich verändert? Du bist Mama und ich schätze dass du nicht mehr so Zeit und Nerv hast, aber wenn du wert drauf legst kannst du auch als Mama toll aussehen, unabhängig von der Figur, einfach indem du dich schön anziehst, hübsch machst usw. Und wenn du das gerade nicht schaffst, dann lasse es und finde dich aber auch damit ab, dass er dir derzeit nicht attraktiv findet, weil es auch Fakt ist dass du es gerade nicht bist Das muss man auch mal einsehen,wenn du gerade eben nicht die Granate sein kannst die du sonst bist. Das kommt ja aber auch alles wieder und wenn du weißt worauf er so steht, kannst du es ihm auch mal ab und zu recht machen und die Femme Fatale raus hängen lassen. Von nix kommt halt nix. Und da ist die Figur im Grunde egal. Wichtig ist wie du dich fühlst und gibst.
Wenn er nicht repariert, holst du dir jemanden ins Haus der das erledigt. Entweder packt ihn dann sein Ehrgeiz und er macht es dann oder er lässt es und es ist dann trotzdem erledigt.
Die Babyzeit ist nun mal eine Durststrecke,da kann man nicht erwarten das alles so läuft wie sonst, eine Herausforderung. Warte einfach mal ab und komm du auch mal wieder zu dir. Das alles kann auch wieder werden und erwachen.
 

3 LikesGefällt mir

19. April um 8:11
In Antwort auf loveaddict17

Hallo.. ich bin hier ein absoluter Neuling und das ist das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe. Vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen, der ein paar hilfreiche Antworten für mich hat  
Mein Mann und ich haben vor knapp einem Jahr unseren Sohn bekommen. Vor 4 Monaten haben wir geheiratet. Seit dem wir unseren Sohn haben ist die Zweisamkeit und unser Sexleben ganz schön auf der Strecke geblieben, aber das ist ja auch ganz normal als frisch gebackene Eltern. Mir ist in letzter Zeit aber öfter aufgefallen, dass er immer weniger Interesse an mir und unserer Beziehung zeigt und auch kein Sex möchte. Als ich ihn dann zur Rede gestellt hab, sagte er mir dann, dass er mich körperlich nicht mehr so anziehend findet wie früher. Ich hab in der ssw 25 kg zugenommen, bin aber mittlerweile wieder bei meinem alten Gewicht. Der Körper ist dennoch nicht der selbe, ist ja klar. Obwohl ich die Vermutung schon hatte und auch eine ehrliche Antwort verlangt habe, hat es trotzdem echt weh getan. Seit dem ist alles scheiße. Ich hab das Gefühl ich muss mich verändern, damit er mich wieder toll findet. Ich bin ihm anscheindend nicht gut genug. Wenn man jemanden wirklich liebt kommt diese Anziehung doch eigentlich automatisch oder nicht?  Jedenfalls streiten wir fast non stop. Wegen Kleinigkeiten. Er kümmert sich um nichts, alles muss ich 10 mal sagen bis er es erledigt, alles vergisst er. Er fängt Dinge an und lässt sie dann liegen, wenn ich ihn darauf Hinweise ist er sauer, weil man es mir ja nie recht machen kann  Ich bemühe mich sehr ihm eine gute Frau zu sein. Koche immer zwei Gerichte.. (weil ich ja abnehmen muss!), schmeiße den Haushalt alleine, kümmer mich um das Kind. Aber muss ein Mann sich etwa nicht bemühen? Hat ein Mann etwa keine Verpflichtungen denen er nachgehen muss?! Alles lastet auf meinen schultern. Obwohl ich sagen muss, wenn es um unser Kind geht unterstützt er mich echt gut. Ich hab das Gefühl er sieht meine Bemühungen gar nicht und er weiß das alles einfach nicht zu schätzen. Ich überlege, ob ich nicht mal ein paar Tage zu meiner Mutter ziehen soll um Abstand von ihm und der Situation zu bekommen, denke aber immer wieder: Mache ich zu viel Drama um nichts?? Ich bin echt verzweifelt. Liebt er mich nicht mehr? Hat er mich nur geheiratet weil wir ein Kind haben? Ich hoffe ihr versteht mein wirres Gerede und vielleicht war ja schon mal jemand in einer ähnlichen Situation und hat ein paar aufmunternde Worte für mich. Ich freue mich über jede Anwort. 

Bei manchen Beiträgen kann ich nur den Kopf schütteln. "Er geht ja arbeiten, das soll sie nicht als selbstverständlich ansehen sondern hoch schätzen"....z.B. alles schön und gut dann sollen solche Männer aber auch den ihren Job (ach, das bisschen Haushalt mit Kind/ern.....das ist doch nix, Ironie off....bringt ja kein Geld also muss man(n) das nicht wertschätzen) zu Hause auch anerkennen und zu schätzen wissen.
Dann der indirekte Vorwurf dass Frauen ja dick werden, der Mann sie so ja nicht mehr attraktiv findet/finden kann....ähm, sie schrieb, dass sie ihr Gewicht von vor der Schwangerschaft wieder hat! Was denn noch? Das ist mehr als viele andere schaffen! Klar geht der Bauch nicht sofort bei allen wieder auf Ausgangsform aber sie ist doch dran und tut was.
Ich gehe konform, dass du, liebe TS, ihm auch zeigen sollst, dass du ihm weiter zeigst, dass du ihn liebst wie er ist allerdings kann ich dich verstehen, dass du demotiviert bist, weil er dich ständig (sexuell) abweist. Ansonsten versuche nicht ihm ALLES recht zu machen, sei trotzdem du selbst. Das ist doch langweilig für Partner, wenn du ihm seinen @rsch hinterher trägst.
Ansonsten jammer nicht zu viel, sag ihm klipp und klar, dass du (z.B. bis Ende der Woche) das und das erledigt haben willst. Betten nicht und hoffe nicht, dass er es von sich aus macht. Viele Männer können da sehr träge sein...Frau regt sich zwar auf, macht es letztendlich dann doch. Du machst deine Aufgaben natürlich auch. Ansonsten stellt einen Plan auf, wer welche Aufgaben im Haus zu erledigen hat. Natürlich kann und hat er sich da auch nach seinen 8 Stunden Arbeit dran zu beteiligen. Du erwartest ja keinen Großputz von ihm, wir reden von Kleinigkeiten. Wenn die einer alleine macht, können die verdammt viel werden als wenn man sich das teilt. Ihr sollt zusammen arbeiten und nicht gegeneinander. 

4 LikesGefällt mir

19. April um 8:17
In Antwort auf skadiru

Bei manchen Beiträgen kann ich nur den Kopf schütteln. "Er geht ja arbeiten, das soll sie nicht als selbstverständlich ansehen sondern hoch schätzen"....z.B. alles schön und gut dann sollen solche Männer aber auch den ihren Job (ach, das bisschen Haushalt mit Kind/ern.....das ist doch nix, Ironie off....bringt ja kein Geld also muss man(n) das nicht wertschätzen) zu Hause auch anerkennen und zu schätzen wissen.
Dann der indirekte Vorwurf dass Frauen ja dick werden, der Mann sie so ja nicht mehr attraktiv findet/finden kann....ähm, sie schrieb, dass sie ihr Gewicht von vor der Schwangerschaft wieder hat! Was denn noch? Das ist mehr als viele andere schaffen! Klar geht der Bauch nicht sofort bei allen wieder auf Ausgangsform aber sie ist doch dran und tut was.
Ich gehe konform, dass du, liebe TS, ihm auch zeigen sollst, dass du ihm weiter zeigst, dass du ihn liebst wie er ist allerdings kann ich dich verstehen, dass du demotiviert bist, weil er dich ständig (sexuell) abweist. Ansonsten versuche nicht ihm ALLES recht zu machen, sei trotzdem du selbst. Das ist doch langweilig für Partner, wenn du ihm seinen @rsch hinterher trägst.
Ansonsten jammer nicht zu viel, sag ihm klipp und klar, dass du (z.B. bis Ende der Woche) das und das erledigt haben willst. Betten nicht und hoffe nicht, dass er es von sich aus macht. Viele Männer können da sehr träge sein...Frau regt sich zwar auf, macht es letztendlich dann doch. Du machst deine Aufgaben natürlich auch. Ansonsten stellt einen Plan auf, wer welche Aufgaben im Haus zu erledigen hat. Natürlich kann und hat er sich da auch nach seinen 8 Stunden Arbeit dran zu beteiligen. Du erwartest ja keinen Großputz von ihm, wir reden von Kleinigkeiten. Wenn die einer alleine macht, können die verdammt viel werden als wenn man sich das teilt. Ihr sollt zusammen arbeiten und nicht gegeneinander. 

Betten nicht = Bettel nicht

Gefällt mir

19. April um 8:25

Komisch ist ja, dass eine Frau die nach 10 Stunden vom Job kommt auch noch den Haushalt schmeißt und kocht etc.pp

Wieso kann ein Mann das nicht auch?

Ich würde das aussitzen - seine Aufgaben würde ich total ingonieren, macht er nicht? Dann mach du das auch nicht. Wäsche waschen? Laß ihn das mal machen. Bleib mal cool und mach nur noch das nötigste.

Der kleine Pascha will keine meckernde Frau zuhause - dann sei still. Und zwar ganz.

Der Gute glaubt du hast nichts zu tun, während er sich im Büro die Eier schaukelt? Dem würde ich helfen

6 LikesGefällt mir

19. April um 8:33
In Antwort auf loveaddict17

Hallo.. ich bin hier ein absoluter Neuling und das ist das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe. Vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen, der ein paar hilfreiche Antworten für mich hat  
Mein Mann und ich haben vor knapp einem Jahr unseren Sohn bekommen. Vor 4 Monaten haben wir geheiratet. Seit dem wir unseren Sohn haben ist die Zweisamkeit und unser Sexleben ganz schön auf der Strecke geblieben, aber das ist ja auch ganz normal als frisch gebackene Eltern. Mir ist in letzter Zeit aber öfter aufgefallen, dass er immer weniger Interesse an mir und unserer Beziehung zeigt und auch kein Sex möchte. Als ich ihn dann zur Rede gestellt hab, sagte er mir dann, dass er mich körperlich nicht mehr so anziehend findet wie früher. Ich hab in der ssw 25 kg zugenommen, bin aber mittlerweile wieder bei meinem alten Gewicht. Der Körper ist dennoch nicht der selbe, ist ja klar. Obwohl ich die Vermutung schon hatte und auch eine ehrliche Antwort verlangt habe, hat es trotzdem echt weh getan. Seit dem ist alles scheiße. Ich hab das Gefühl ich muss mich verändern, damit er mich wieder toll findet. Ich bin ihm anscheindend nicht gut genug. Wenn man jemanden wirklich liebt kommt diese Anziehung doch eigentlich automatisch oder nicht?  Jedenfalls streiten wir fast non stop. Wegen Kleinigkeiten. Er kümmert sich um nichts, alles muss ich 10 mal sagen bis er es erledigt, alles vergisst er. Er fängt Dinge an und lässt sie dann liegen, wenn ich ihn darauf Hinweise ist er sauer, weil man es mir ja nie recht machen kann  Ich bemühe mich sehr ihm eine gute Frau zu sein. Koche immer zwei Gerichte.. (weil ich ja abnehmen muss!), schmeiße den Haushalt alleine, kümmer mich um das Kind. Aber muss ein Mann sich etwa nicht bemühen? Hat ein Mann etwa keine Verpflichtungen denen er nachgehen muss?! Alles lastet auf meinen schultern. Obwohl ich sagen muss, wenn es um unser Kind geht unterstützt er mich echt gut. Ich hab das Gefühl er sieht meine Bemühungen gar nicht und er weiß das alles einfach nicht zu schätzen. Ich überlege, ob ich nicht mal ein paar Tage zu meiner Mutter ziehen soll um Abstand von ihm und der Situation zu bekommen, denke aber immer wieder: Mache ich zu viel Drama um nichts?? Ich bin echt verzweifelt. Liebt er mich nicht mehr? Hat er mich nur geheiratet weil wir ein Kind haben? Ich hoffe ihr versteht mein wirres Gerede und vielleicht war ja schon mal jemand in einer ähnlichen Situation und hat ein paar aufmunternde Worte für mich. Ich freue mich über jede Anwort. 

Dein Mann sollte sich von dir trennen und wird es sicher auch bald tun. 

"Alles lastet auf meinen Schultern"

Dann geh du doch arbeiten. Immer das gleiche Dilemma mit euch...

5 LikesGefällt mir

19. April um 8:53
In Antwort auf loveaddict17

Hallo.. ich bin hier ein absoluter Neuling und das ist das erste mal, dass ich in ein Forum schreibe. Vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen, der ein paar hilfreiche Antworten für mich hat  
Mein Mann und ich haben vor knapp einem Jahr unseren Sohn bekommen. Vor 4 Monaten haben wir geheiratet. Seit dem wir unseren Sohn haben ist die Zweisamkeit und unser Sexleben ganz schön auf der Strecke geblieben, aber das ist ja auch ganz normal als frisch gebackene Eltern. Mir ist in letzter Zeit aber öfter aufgefallen, dass er immer weniger Interesse an mir und unserer Beziehung zeigt und auch kein Sex möchte. Als ich ihn dann zur Rede gestellt hab, sagte er mir dann, dass er mich körperlich nicht mehr so anziehend findet wie früher. Ich hab in der ssw 25 kg zugenommen, bin aber mittlerweile wieder bei meinem alten Gewicht. Der Körper ist dennoch nicht der selbe, ist ja klar. Obwohl ich die Vermutung schon hatte und auch eine ehrliche Antwort verlangt habe, hat es trotzdem echt weh getan. Seit dem ist alles scheiße. Ich hab das Gefühl ich muss mich verändern, damit er mich wieder toll findet. Ich bin ihm anscheindend nicht gut genug. Wenn man jemanden wirklich liebt kommt diese Anziehung doch eigentlich automatisch oder nicht?  Jedenfalls streiten wir fast non stop. Wegen Kleinigkeiten. Er kümmert sich um nichts, alles muss ich 10 mal sagen bis er es erledigt, alles vergisst er. Er fängt Dinge an und lässt sie dann liegen, wenn ich ihn darauf Hinweise ist er sauer, weil man es mir ja nie recht machen kann  Ich bemühe mich sehr ihm eine gute Frau zu sein. Koche immer zwei Gerichte.. (weil ich ja abnehmen muss!), schmeiße den Haushalt alleine, kümmer mich um das Kind. Aber muss ein Mann sich etwa nicht bemühen? Hat ein Mann etwa keine Verpflichtungen denen er nachgehen muss?! Alles lastet auf meinen schultern. Obwohl ich sagen muss, wenn es um unser Kind geht unterstützt er mich echt gut. Ich hab das Gefühl er sieht meine Bemühungen gar nicht und er weiß das alles einfach nicht zu schätzen. Ich überlege, ob ich nicht mal ein paar Tage zu meiner Mutter ziehen soll um Abstand von ihm und der Situation zu bekommen, denke aber immer wieder: Mache ich zu viel Drama um nichts?? Ich bin echt verzweifelt. Liebt er mich nicht mehr? Hat er mich nur geheiratet weil wir ein Kind haben? Ich hoffe ihr versteht mein wirres Gerede und vielleicht war ja schon mal jemand in einer ähnlichen Situation und hat ein paar aufmunternde Worte für mich. Ich freue mich über jede Anwort. 

Welches Verhältnis hat dein Mann denn zu seiner Mutter? Manchmal spielt das eine Rolle.
Du könntest generell darauf achten, dass Ihr genug Zeit als Mann und Frau miteinander verbringt. Nicht nur als Eltern und funktionierende Partner. Andere Gedanken. 

War dein Mann bei der Geburt dabei? Es ist wohl nicht so selten, dass die jungen Väter den Körper der Frau danach anders erleben, weil sie den Schmerz, das Blut usw. nicht so gut verkraftet haben. 

Es wurde hier schon gesagt, glaube ich, und da würde ich mich anschließen: Es ist gut, Dinge gemeinsam zu tun und nicht alles aufzuteilen, auch wenn letzteres meistens effizienter geht. Z.B. Kochen. Kommt auf das Interesse an.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen