Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mit 23 (fast) keine Sex-Erfahrung. Schlimm?

Mit 23 (fast) keine Sex-Erfahrung. Schlimm?

18. März um 13:57

Hallo ihr lieben,

ich brauche einmal euren Rat. Kurz zu mir: ich bin 23 Jahre alt, weiblich und hatte mein erstes mal mit 20. Das ist nun 3 Jahre her! Einen festen Freund hatte ich bisher noch nicht und kam auch immer gut damit zurecht, eben noch nicht soviele Erfahrungen zu haben wie meine Freundinnen. Doch mittlerweile gibt es mir schon zudenken. Immer wieder bekomme ich zuhören dass es ja nicht normal sei, mit 23 kein Sexleben zu haben.

Ich habe immer schon viel gearbeitet, habe zwei Ausbildungen gemacht und nebenbei immer noch einen Nebenjob gemacht, sodass für Feiern gehen und Männer treffen nie wirklich viel Zeit war. Ich würde mich als sehr freundlich und aufgeschlossen beschreiben. Oft bekomme ich von Männern gesagt das ich ja gut aussehen würde und wieso ich so "spießig" mit dem Thema Sex umgehe.

Tatsächlich hätte ich oft Gelegenheit gehabt, mich auf mehr einzulassen, (zB im Urlaub)  doch ich möchte mich nicht an irgendeinen verschwenden sondern warten, bis ich den Richtigen gefunden habe. (Mein ertses Mal hatte ich mit meiner ersten großen Liebe, wir waren nicht zusammen aber Gefühle waren von meiner Seite aus dennoch im Spiel). nun meine Frage: Ist es denn so schlimm mit 23 nicht nur Sex im Kopf zu haben?

Ich habe das Gefühl, dass es viel wichtiger zu sein scheint, sexuelle Erfahren vorweisen zu können, statt berufliche Erfahrungen und beruflich etwas erreicht zu haben. Meine Freunde respektieren meine Einstellung natürlich, aber wirklich verstehen kann es niemand.Oft heißt es auch, Männer würden von einer Frau ohne Erfahrungen abgeschreckt sein! langsam mache ich mir echt Gedanken, ob da was dran sein könnte :/

Würde gerne mal eure Meinungen dazu hören  

18. März um 14:10

Lass dich da nicht beirren. Es ist normal kein Sexleben zu haben, wenn man Single ist. Nur weil du 23 Jahre alt bist, musst du kein Leben wie im Porno führen oder mit x beliebigen Männern schlafen, nur damit du Sex hattest. Du machst das schon ganz richtig und brauchst dich nicht dafür zu rechtfertigen. Wenn der richtige kommt, wirst du schon merken, ob du dich auf ihn einlassen magst oder nicht auch unabhängig von einer festen Beziehung. Alles Liebe.

5 LikesGefällt mir

18. März um 14:12
In Antwort auf koalalola1864

Lass dich da nicht beirren. Es ist normal kein Sexleben zu haben, wenn man Single ist. Nur weil du 23 Jahre alt bist, musst du kein Leben wie im Porno führen oder mit x beliebigen Männern schlafen, nur damit du Sex hattest. Du machst das schon ganz richtig und brauchst dich nicht dafür zu rechtfertigen. Wenn der richtige kommt, wirst du schon merken, ob du dich auf ihn einlassen magst oder nicht auch unabhängig von einer festen Beziehung. Alles Liebe.

Achso und wir erfahren oder unerfahren du bist, geht sowieso erstmal niemanden etwas an. Das sind Themen, die man wenn überhaupt bespricht, wenn eine gewisse Vertrautheit vorhanden ist. Ich finde es eher seltsam, wenn Leute so Was ganz plump fragen. 

2 LikesGefällt mir

18. März um 14:48

Vielen dank für deine Antwort, offensichtlich bin ich also doch nicht ganz falsch davor es ist nur so schade das man darauf reduziert wird, wo andere dinge doch noch viel wichtiger sind Lg

1 LikesGefällt mir

18. März um 14:49
In Antwort auf koalalola1864

Achso und wir erfahren oder unerfahren du bist, geht sowieso erstmal niemanden etwas an. Das sind Themen, die man wenn überhaupt bespricht, wenn eine gewisse Vertrautheit vorhanden ist. Ich finde es eher seltsam, wenn Leute so Was ganz plump fragen. 

Danke für dein Antwort, ich sehe das auch so. es geht niemanden was an. Man sagt ja immer bei der Anzahl der sex partner wird gerne gelogen, aber da gibt es wohl wichtigeres, als wie viele man schon hatte..LG

1 LikesGefällt mir

18. März um 15:19

seltsam weil ?

Gefällt mir

18. März um 15:28
In Antwort auf nathaly932

Hallo ihr lieben,

ich brauche einmal euren Rat. Kurz zu mir: ich bin 23 Jahre alt, weiblich und hatte mein erstes mal mit 20. Das ist nun 3 Jahre her! Einen festen Freund hatte ich bisher noch nicht und kam auch immer gut damit zurecht, eben noch nicht soviele Erfahrungen zu haben wie meine Freundinnen. Doch mittlerweile gibt es mir schon zudenken. Immer wieder bekomme ich zuhören dass es ja nicht normal sei, mit 23 kein Sexleben zu haben.

Ich habe immer schon viel gearbeitet, habe zwei Ausbildungen gemacht und nebenbei immer noch einen Nebenjob gemacht, sodass für Feiern gehen und Männer treffen nie wirklich viel Zeit war. Ich würde mich als sehr freundlich und aufgeschlossen beschreiben. Oft bekomme ich von Männern gesagt das ich ja gut aussehen würde und wieso ich so "spießig" mit dem Thema Sex umgehe.

Tatsächlich hätte ich oft Gelegenheit gehabt, mich auf mehr einzulassen, (zB im Urlaub)  doch ich möchte mich nicht an irgendeinen verschwenden sondern warten, bis ich den Richtigen gefunden habe. (Mein ertses Mal hatte ich mit meiner ersten großen Liebe, wir waren nicht zusammen aber Gefühle waren von meiner Seite aus dennoch im Spiel). nun meine Frage: Ist es denn so schlimm mit 23 nicht nur Sex im Kopf zu haben?

Ich habe das Gefühl, dass es viel wichtiger zu sein scheint, sexuelle Erfahren vorweisen zu können, statt berufliche Erfahrungen und beruflich etwas erreicht zu haben. Meine Freunde respektieren meine Einstellung natürlich, aber wirklich verstehen kann es niemand.Oft heißt es auch, Männer würden von einer Frau ohne Erfahrungen abgeschreckt sein! langsam mache ich mir echt Gedanken, ob da was dran sein könnte :/

Würde gerne mal eure Meinungen dazu hören  

Das ist ganz normal und keine Seltenheit. Ich kenne mehrere junge Leute, die ihr erstes Mal mit 19/20 hatten. Für eine Beziehung/Ehe ist das total irrelevant. Wichtig ist, dass man dieselben Vorlieben wie der Partner hat und sexuell harmoniert. S/M und Blümchensex z.B. wird auf Dauer nicht klappen.

Ansonsten sind wir doch alle lernfähig und der erste Sex mit einem Menschen ist immer ein wenig seltsam und aufregend, egal, wie alt man ist und wieviel Erfahrung man hat.

3 LikesGefällt mir

18. März um 16:22
In Antwort auf nathaly932

Hallo ihr lieben,

ich brauche einmal euren Rat. Kurz zu mir: ich bin 23 Jahre alt, weiblich und hatte mein erstes mal mit 20. Das ist nun 3 Jahre her! Einen festen Freund hatte ich bisher noch nicht und kam auch immer gut damit zurecht, eben noch nicht soviele Erfahrungen zu haben wie meine Freundinnen. Doch mittlerweile gibt es mir schon zudenken. Immer wieder bekomme ich zuhören dass es ja nicht normal sei, mit 23 kein Sexleben zu haben.

Ich habe immer schon viel gearbeitet, habe zwei Ausbildungen gemacht und nebenbei immer noch einen Nebenjob gemacht, sodass für Feiern gehen und Männer treffen nie wirklich viel Zeit war. Ich würde mich als sehr freundlich und aufgeschlossen beschreiben. Oft bekomme ich von Männern gesagt das ich ja gut aussehen würde und wieso ich so "spießig" mit dem Thema Sex umgehe.

Tatsächlich hätte ich oft Gelegenheit gehabt, mich auf mehr einzulassen, (zB im Urlaub)  doch ich möchte mich nicht an irgendeinen verschwenden sondern warten, bis ich den Richtigen gefunden habe. (Mein ertses Mal hatte ich mit meiner ersten großen Liebe, wir waren nicht zusammen aber Gefühle waren von meiner Seite aus dennoch im Spiel). nun meine Frage: Ist es denn so schlimm mit 23 nicht nur Sex im Kopf zu haben?

Ich habe das Gefühl, dass es viel wichtiger zu sein scheint, sexuelle Erfahren vorweisen zu können, statt berufliche Erfahrungen und beruflich etwas erreicht zu haben. Meine Freunde respektieren meine Einstellung natürlich, aber wirklich verstehen kann es niemand.Oft heißt es auch, Männer würden von einer Frau ohne Erfahrungen abgeschreckt sein! langsam mache ich mir echt Gedanken, ob da was dran sein könnte :/

Würde gerne mal eure Meinungen dazu hören  

Einerseits jammern über keine Erfahrungen und dann Gelegenheiten auslassen? Also entweder du stehst dazu (völlig ok) oder wirst etwas lockerer (völlig ok). Beides geht halt nicht.

1 LikesGefällt mir

18. März um 16:25

Verschwenden tja. So dachte man früher, als eine Frau auf einen Ehemann für ihren Lebensunterhalt angewiesen war und Männer nur jungfräuliche Mädchen zum schwängern akzeptieren. Warum jemand heute in Mitteleuropa so denkt, ist ein Rätsel.

1 LikesGefällt mir

18. März um 17:25

Also ich habe mich vielleicht wirklich schlecht ausgedrückt. verschwenden klingt sehr abwertend. ich sage es mal so: ich habe/hatte nicht viel lust mit einem mann ins bett zu gehen der nichts festes will. Und daswar bei meinen "verpassten gelegenheiten" derfall. ich jammere nicht über kaum erfahrungen, ich kann damit gut umgehen, weil es nichts ist wofür ich mich schämen müsste finde. was mich einfach nachdenklich werden ließ ist, warum ie leute so negativ darauf reagieren. ich habe in einer unterhaltung mit einem kumpel doch tatsächlich zuhören bekommen, dass frauen ohne Bett-Erfahrung für ihn garnicht infrage kommen würden, die wären ihm zu langweilig. 

Gefällt mir

18. März um 17:47

Niemand spricht von x-beliebigen Männern und auch nicht von möglichst vielen. Gibt es 2017 immer noch nur zwei Möglichkeiten für eine Frau? X-beliebig viele jeden nehmen oder Jungfrau bis zur Ehe? 

1 LikesGefällt mir

18. März um 18:50
In Antwort auf nathaly932

Hallo ihr lieben,

ich brauche einmal euren Rat. Kurz zu mir: ich bin 23 Jahre alt, weiblich und hatte mein erstes mal mit 20. Das ist nun 3 Jahre her! Einen festen Freund hatte ich bisher noch nicht und kam auch immer gut damit zurecht, eben noch nicht soviele Erfahrungen zu haben wie meine Freundinnen. Doch mittlerweile gibt es mir schon zudenken. Immer wieder bekomme ich zuhören dass es ja nicht normal sei, mit 23 kein Sexleben zu haben.

Ich habe immer schon viel gearbeitet, habe zwei Ausbildungen gemacht und nebenbei immer noch einen Nebenjob gemacht, sodass für Feiern gehen und Männer treffen nie wirklich viel Zeit war. Ich würde mich als sehr freundlich und aufgeschlossen beschreiben. Oft bekomme ich von Männern gesagt das ich ja gut aussehen würde und wieso ich so "spießig" mit dem Thema Sex umgehe.

Tatsächlich hätte ich oft Gelegenheit gehabt, mich auf mehr einzulassen, (zB im Urlaub)  doch ich möchte mich nicht an irgendeinen verschwenden sondern warten, bis ich den Richtigen gefunden habe. (Mein ertses Mal hatte ich mit meiner ersten großen Liebe, wir waren nicht zusammen aber Gefühle waren von meiner Seite aus dennoch im Spiel). nun meine Frage: Ist es denn so schlimm mit 23 nicht nur Sex im Kopf zu haben?

Ich habe das Gefühl, dass es viel wichtiger zu sein scheint, sexuelle Erfahren vorweisen zu können, statt berufliche Erfahrungen und beruflich etwas erreicht zu haben. Meine Freunde respektieren meine Einstellung natürlich, aber wirklich verstehen kann es niemand.Oft heißt es auch, Männer würden von einer Frau ohne Erfahrungen abgeschreckt sein! langsam mache ich mir echt Gedanken, ob da was dran sein könnte :/

Würde gerne mal eure Meinungen dazu hören  

Lass dir keinen Mist einreden! Du machst das optimal und setzt deine Prioritäten richtig! 

Lass dir keinen Mist einreden! Alles zu seiner Zeit.  

5 LikesGefällt mir

18. März um 19:22

Also ich würde das als toll empfinden, wenn du mit mir zusammen kommen würdest. Vorausgesetzt du hast generell Lust auf das Thema und bist offen, damit wir in unserer Beziehung gemeinsam vieles zusammen entdecken für uns.

Gefällt mir

18. März um 20:51

Es hat doch "passende" Gelegenheiten gegeben. Wenn sie die nicht wahrnimmt, darf sie sich nicht beschweren. Offenbar gibt es wirklich noch immer nur diese beiden Möglichkeiten

Gefällt mir

18. März um 20:59
In Antwort auf venusfinsternis

Es hat doch "passende" Gelegenheiten gegeben. Wenn sie die nicht wahrnimmt, darf sie sich nicht beschweren. Offenbar gibt es wirklich noch immer nur diese beiden Möglichkeiten

Nein, es gab eben keine passenden Gelegenheiten. Passend wäre es für sie gewesen, wenn der Mann eine Beziehung mit ihr gewollt hätte. Das war aber nicht der Fall, drum war es nicht passend für sie. Das hat sie ja geschrieben.

Sie mag halt nur Sex in einer Beziehung haben und keine lockeren Sexgeschichten.

Gefällt mir

18. März um 22:15
In Antwort auf purplemoonlight

Nein, es gab eben keine passenden Gelegenheiten. Passend wäre es für sie gewesen, wenn der Mann eine Beziehung mit ihr gewollt hätte. Das war aber nicht der Fall, drum war es nicht passend für sie. Das hat sie ja geschrieben.

Sie mag halt nur Sex in einer Beziehung haben und keine lockeren Sexgeschichten.

Alles völlig ok, aber dann bitte nicht wegen mangelnder Erfahrung beschweren.

Gefällt mir

18. März um 22:18

Wie schon gesagt, das ist widersprüchlich. Entweder man möchte Erfahrungen sammeln, dann gehören dazu auch welche, die nicht so perfekt sind. Aus denen lernt man nämlich, was man wirklich will. Oder man wartet bis zum Sankt Nimmerleinstag und schreibt dann einen Thread in einem Forum, dass man wenig Erfahrung hat. 

1 LikesGefällt mir

19. März um 12:06
In Antwort auf nathaly932

Hallo ihr lieben,

ich brauche einmal euren Rat. Kurz zu mir: ich bin 23 Jahre alt, weiblich und hatte mein erstes mal mit 20. Das ist nun 3 Jahre her! Einen festen Freund hatte ich bisher noch nicht und kam auch immer gut damit zurecht, eben noch nicht soviele Erfahrungen zu haben wie meine Freundinnen. Doch mittlerweile gibt es mir schon zudenken. Immer wieder bekomme ich zuhören dass es ja nicht normal sei, mit 23 kein Sexleben zu haben.

Ich habe immer schon viel gearbeitet, habe zwei Ausbildungen gemacht und nebenbei immer noch einen Nebenjob gemacht, sodass für Feiern gehen und Männer treffen nie wirklich viel Zeit war. Ich würde mich als sehr freundlich und aufgeschlossen beschreiben. Oft bekomme ich von Männern gesagt das ich ja gut aussehen würde und wieso ich so "spießig" mit dem Thema Sex umgehe.

Tatsächlich hätte ich oft Gelegenheit gehabt, mich auf mehr einzulassen, (zB im Urlaub)  doch ich möchte mich nicht an irgendeinen verschwenden sondern warten, bis ich den Richtigen gefunden habe. (Mein ertses Mal hatte ich mit meiner ersten großen Liebe, wir waren nicht zusammen aber Gefühle waren von meiner Seite aus dennoch im Spiel). nun meine Frage: Ist es denn so schlimm mit 23 nicht nur Sex im Kopf zu haben?

Ich habe das Gefühl, dass es viel wichtiger zu sein scheint, sexuelle Erfahren vorweisen zu können, statt berufliche Erfahrungen und beruflich etwas erreicht zu haben. Meine Freunde respektieren meine Einstellung natürlich, aber wirklich verstehen kann es niemand.Oft heißt es auch, Männer würden von einer Frau ohne Erfahrungen abgeschreckt sein! langsam mache ich mir echt Gedanken, ob da was dran sein könnte :/

Würde gerne mal eure Meinungen dazu hören  

@ nathaly
Was soll denn daran schlimm sein? Ich finde, dass es dich attraktiver macht, dass du (fast) keine Erfahrungen hast und Sex als ein besonders Ereignis nur mit (einem) besonderen Menschen haben möchtest. Außerdem schätze ich dich als einen sehr treuen Menschen ein mit dem eine lange und stabile Beziehung möglich ist.

Und wenn jemand mit mir nichts anfangen wollte, nur weil ich zu wenig Erfahrung hätte, dann wärs für mich wahrscheinlich auch einfach nicht die richtige Person. Denn in einer Beziehung gibt es m.E. Wichtigeres als Sex. Von daher würde ich mir da an deiner Stelle nicht zu viele Gedanken machen - dem Richtigen wird es nicht wichtig sein, ob du ihn (von Beginn an) abwechslungsreich befriedigen kannst.

2 LikesGefällt mir

19. März um 14:26

@Nathaly932
Auch ich finde dass du es bisher richtig gemacht hast. Solltest du soweit sein , deine sexuellen Aktivitäten zu erweitern, dann wird dir dein Bauchgefühl das mitteilen. Irgendwann wirst du spüren, dass du mehr erleben willst und dann sicherlich den richtigen finden. Du bist noch jung und hast Zeit.

1 LikesGefällt mir

19. März um 17:53

Wenn dir Sex nicht wichtig ist dann lasse dir auch nichts anderes einreden. Die meisten Menschen denken sicher anders, aber das kann dir doch egal sein...

Ich finde es nicht schlimm, auch wenn Sex für mich sehr wichtig ist. Ich hätte lieber eine Freundin wie dich anstatt eine die schon mit 10 verschiedenen Typen gepoppt hat. Sowas finde ich widerlich. Erfahrungen und Spaß kann man auch mit wenigen Partnern sammeln.

Solange du mit dir selbst im reinen bist, ist doch alles gut!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben