:

Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein vater ist moslem und hat gestern meinen freund bei mir im zimmer gefunden

Forum

Mein vater ist moslem und hat gestern meinen freund bei mir im zimmer gefunden

5. April 2007 um 12:50

Hallo!!!!
Ich bin total verzweifelt und richtig am Ende.
Hier die Situation:
mein freund(17),mit dem ich seit 11 monaten zusammen bin(er ist deutscher,mein vater moslem)wollte gestern zum 3en mal bei mir übernachten,ohne das mein vater es wusste.ich wollte es natürlich auch.es war die letzten beiden male gut gegangen und wir waren auch sehr leise sodass mein vater nichts mitkriegen konnte.unsre beziehung wurde im ganzen von meinem vater verheimlicht.meine mutter wusste bescheid.und wusste wegen dem übernachten bescheid doch warnte mich immer sehr.ich weiß das es der größte fehler meines lebens war soetwas zu tun.da ich in der 3en etage mein zimmer habe und mein vater abends nie in mein zimmer kommt,waren wir uns sehr sicher das auch dieses mal nichts passieren würde.es war 23.00uhr und wir saßen auf dem bett,aneinander gekuschelt als plötzlich mein vater vor der abgeschlossenen tür stand..er klopfte.schnell rutschte mein freund hinters bett und ich versteckte ihn gut..sagte meinem vater ich sei mich am umziehn,weil ich schlafen will.er schrie ich solle die tür aufmachen..also tat ich das auch.er kam rein und merkte sofort das ich irgendwie nervös war.er wollte kurz am pc was schaun und setzte sich hin.ich dachte es würde noch alles gut verlaufen,doch als er aufstand,schaute er zum bett und sah das da irgendwas nicht stimme.er fand meinen freund und dann war die hölle auf erden los.er fing an zu schreien,beschimpfte mich als ... und ihn als hurensohn und schlug mich,fing an ihn zu schlagen.es war so,als ob er uns beide umbringen wollte.er schmiss meinen freund dann einfach aus dem haus und ich hörte von oben zu,was er alles sagte.wir haben vor 3 monaten ein haus gekauft und er sagte er würde das haus verkaufen und in ne andre stadt ziehn(120km von uns entfernt,wo seine ganze familie wohnt)dann erwähnte er was von selbstmord..beschimpfte mich die ganze zeit und sagte er würde mir das leben zur hölle machen,was so auch schon hölle war,weil ich so gut wie gar nichts durfte.meine mutter versuchte ihn so gut es geht zu beruhigen,doch er ließ sich nicht beruhigen.es sagte sehr schlimme sachen die ganze zeit.nach einigen minuten klingelte es an der tür.dort stand die mutter meines freundes.wieder fing mein vater an rumzuschimpfen und erwähnte irgendwas von anwalt holen und sowas.irgendwann knalle er einfach die tür zu mit den worten:"lassen sie unsere familie für immer in ruhe."
ich ging sogar runter und entschuldigte mich für den mist den ich angestellt hatte.er akzeptierte keine entschuldigung und sagte er würde es mir nie mehr verzeihen und er wäre nicht mehr mein vater und ich nicht seine tochter.dann sagte er wieder total schlimme sachen.ich wollte aus dem zimmer gehn...doch er hielt mich auf und lies mich erst versprechen das wenn mein freund oder seine mutter sich nocheinmal melden sollten ich sagen solle,sie sollen mich in ruhe lassen und sich aus meinem leben raushalten.naja..ich versprach es..hatte ja auch keine andere wahl,sonst hätte er mich vielleicht wieder geschlagen.ich ging in mein zimmer und weinte die halbe nacht.mein freund rief mich nocheinmal an und meinte ich soll mal zum jugendamt gehn und könne vllt bei ihm einziehn.das würde ich wirklich wollen,weil ich weiß das ich hier kein richtiges leben mehr führen kann.aber ist das möglich?! ich bin erst 17 und werde erst im januar 18!
ich bitte um schnellen rat!
schonmal vielen dank im vorraus!

'Ich liebe dich': Wer sagt es zuerst und wann? Wir haben bei Männern nachgefragt!

'Ich liebe dich': Wer sagt es zuerst und wann? Wir haben bei Männern nachgefragt!

'Ich liebe dich': Wer sagt es zuerst und wann? Wir haben bei Männern nachgefragt! 'Ich liebe dich': Wer sagt es zuerst und wann? Wir haben bei Männern nachgefragt!

Nicht weinen! DAS kennt jeder, der schon mal verlassen wurde! Nicht weinen! DAS kennt jeder, der schon mal verlassen wurde!

Ertappt! 9 Dinge, mit denen Mädels ihren Freund auf die Palme bringen Ertappt! 9 Dinge, mit denen Mädels ihren Freund auf die Palme bringen

5. April 2007 um 13:46

"Hallo helftmir"
Dein Vater wird im <Moment sehr enttäuscht von Dir sein. Ich hoffe für dich , dass er sich wieder ein wenig beruhigen wird, und Du mit ihm in aller Ruhe sprechen kannst. Mit 17Jahren , finde ich hat kein Junge bei Dir zu übernachten. Tut mir Leid , ich finde das auch nicht richtig. Schau mal, Dein Vater hatte ja nichts gegen die >Beziehung, aber in den Augen Deines Vaters , hast Du sein Vertrauen missbraucht. Seine Verärgerung verstehe ich , tut mir Leid. Du musst sein Vertrauen versuchen zurück zu gewinnen, um ihm alles erklären zu können. Wenn Du Fragen hast, kannst Du dich immer an uns wenden. Gruß Puppe

Ich mag

5. April 2007 um 19:10

Reaktion inakzeptabel
Ob man es nun gutheißt oder nicht, dass Dein Freund bei Dir (17) übernachtet ist die eine Sache - kommt für mich persönlich immer auf die Umstände an, z. B. wenn man schon längere Zeit mt demjenigen Zusammen und es etwas Ernsthaftes ist, wie reif jemand ist (17 und 17 kann manchmal einen großen Unterschied bedeuten.

Aber die andere Sache ist, dass die Reaktionen Deines Vaters absolut inakzeptabel sind! Klar, dass er enttäuscht und wütend ist, aber richtig heftige Schläge geht ja gar nicht! Bevor Du allerdings den Schritt zum Jugendamt machst, solltest Du Dir wirklich genau überlegen wie wichtig Deine Familie für Dich ist, denn daraus könnte evtl. ein lebenslanger Bruch zwischen Deinem Vater und Dir entstehen - schlimmstenfalls müsstest Du auch damit rechnen, dass Dein Vater auch dagegen ist, dass Deine Mutter zu Dir Kontakt hat.

Ich mag

6. April 2007 um 9:31

Hmm...
wenn mein vater moslem ist,heißt es nicht gleich ich bin auch muslima,da ich auch noch eine mutter habe die russin ist und mein vater also damals genau die gleichen probleme hatte.deshalb versteh ich nicht,wieso macht man es den eigenen kindern so schwer,wenn man es selbst nicht sehr viel leichter hatte?!
und ich habe meiner mutter ja immer die wahrheit gesagt und das mit meinem vater ging leider nicht anders,weil ich ihn halt kenne und er sich bei der kleinsten scheiße schon aufregt,wie z.B wenn mich irgend ein fremder anschaut oder so.ich wünsch mir einfach nur eine ganz normale beziehung zu führen wie jeder andere auch und sich so oft wie es halt geht sehen zu können,was bei uns so gut wie unmöglich ist.ich liebe ihn wirklich sehr und weiß auch wie ernst mir das mit ihm ist,sodass ich sogar sagen kann ich möchte ihn heiraten.das selbe gilt für ihn.
und JA meine familie ist mir wichtig,um genauer zu sein meine mutter und mein jüngerer bruder.doch meine mutter meint ich soll mich einfach gedulden,bis ich 18 bin(nächsten januar) und bis dahin heißt es wohl für mich:nur zu hause sitzen,weil ich es verboten bekommen hab,außer zur schule sonst irgendwo hinzugehn.und das halte ich echt nicht aus.

1 likes - Ich mag

6. April 2007 um 10:22
In response to helftmir2

Hmm...
wenn mein vater moslem ist,heißt es nicht gleich ich bin auch muslima,da ich auch noch eine mutter habe die russin ist und mein vater also damals genau die gleichen probleme hatte.deshalb versteh ich nicht,wieso macht man es den eigenen kindern so schwer,wenn man es selbst nicht sehr viel leichter hatte?!
und ich habe meiner mutter ja immer die wahrheit gesagt und das mit meinem vater ging leider nicht anders,weil ich ihn halt kenne und er sich bei der kleinsten scheiße schon aufregt,wie z.B wenn mich irgend ein fremder anschaut oder so.ich wünsch mir einfach nur eine ganz normale beziehung zu führen wie jeder andere auch und sich so oft wie es halt geht sehen zu können,was bei uns so gut wie unmöglich ist.ich liebe ihn wirklich sehr und weiß auch wie ernst mir das mit ihm ist,sodass ich sogar sagen kann ich möchte ihn heiraten.das selbe gilt für ihn.
und JA meine familie ist mir wichtig,um genauer zu sein meine mutter und mein jüngerer bruder.doch meine mutter meint ich soll mich einfach gedulden,bis ich 18 bin(nächsten januar) und bis dahin heißt es wohl für mich:nur zu hause sitzen,weil ich es verboten bekommen hab,außer zur schule sonst irgendwo hinzugehn.und das halte ich echt nicht aus.

Es gibt die
Möglichkeit, mit 17 zu heiraten, aber deine Eltern müssen (beide) ihr Einverständnis geben. So wie du die Situation schilderst, solltest du dann lieber warten. Wenn dein Freund dich richtig liebt, wird er es verstehen und sich gedulden müssen.

Du kannst aber auch mal über das Jugendamt fragen, welchen Weg du noch gehen kannst, weil: Man kann sich für mündig erklären lassen, dann hättest du auch eine Chance, deinen Freund zu heiraten.

2 likes - Ich mag

6. April 2007 um 11:11

Oh man
mein vater hat mir viel über diese religion erzählt.na und? darf ich trotzdem nicht meine eigene meinung haben?ich hab nichts gegen die religion,aber wenn man sich ausgesucht hat eine christin zu heiraten und in einem land wie diesem zu leben,dann sollte man sich auch versuchen anzupassen und nicht so leben wie im mittelalter.

3 likes - Ich mag

6. April 2007 um 14:02
In response to puppe0000

"Hallo helftmir"
Dein Vater wird im <Moment sehr enttäuscht von Dir sein. Ich hoffe für dich , dass er sich wieder ein wenig beruhigen wird, und Du mit ihm in aller Ruhe sprechen kannst. Mit 17Jahren , finde ich hat kein Junge bei Dir zu übernachten. Tut mir Leid , ich finde das auch nicht richtig. Schau mal, Dein Vater hatte ja nichts gegen die >Beziehung, aber in den Augen Deines Vaters , hast Du sein Vertrauen missbraucht. Seine Verärgerung verstehe ich , tut mir Leid. Du musst sein Vertrauen versuchen zurück zu gewinnen, um ihm alles erklären zu können. Wenn Du Fragen hast, kannst Du dich immer an uns wenden. Gruß Puppe

Was??
Seid wann ist man automatisch muslima wenn der Vater moslem ist, was ein quatsch hab ich noch nie gehört, deine Ma ist doch sicher katholisch oder???
Wurdest du getauft oder sonstiges?

Ich mag

6. April 2007 um 14:10
In response to esperanto21

Was??
Seid wann ist man automatisch muslima wenn der Vater moslem ist, was ein quatsch hab ich noch nie gehört, deine Ma ist doch sicher katholisch oder???
Wurdest du getauft oder sonstiges?

Ist
aber so. wenn der vater muslim ist, sind es die kinder genauso, auch wenn die mutter christin ist.

1 likes - Ich mag

6. April 2007 um 14:39
In response to esperanto21

Was??
Seid wann ist man automatisch muslima wenn der Vater moslem ist, was ein quatsch hab ich noch nie gehört, deine Ma ist doch sicher katholisch oder???
Wurdest du getauft oder sonstiges?

Also...
ich bin nicht getauft....
und JA..das ist irgendwie leider so,dass man direkt moslem ist,wenn man in so einer familie geboren wird.aber das ist doch ziemlich klar..das man sachen die man nie darf heimlich tut oder nicht?ich kenn das genausoo von anderen freundinnen..die müssen das auch immer mit ihrem freund verheimlichen.und warum ist das bei den jungens anders? die dürfen so viele freundinnen haben wie sie wollen und meistens können die auch tun und lassen was sie wollen!

1 likes - Ich mag

6. April 2007 um 14:41
In response to hunky2

Ist
aber so. wenn der vater muslim ist, sind es die kinder genauso, auch wenn die mutter christin ist.

"Hallo Hunky2"
mein Schwiegersohn ist Moslem, meine Tochter Christin , und unser Enkelkind wird getauft. Wenn Das stimmen würde mit dem automatischen Moslem sein, wäre dieses doch garnicht mehr möglich, oder? Gruß Puppe

1 likes - Ich mag

6. April 2007 um 14:48

Blos nicht auf Maryam hören
Hi, ich gebe Dir einen guten Rat:

Wenn Du ein bischen hier im Forum stöberst, wirst Du schnell merken, dass Maryam eine muslimische Fundamentalistin ist, die den Koran und den Islam über alles stellt. Bei Kritik wird sie gerne taub (sie ignoriert unangenehme Fragen einfach), und statt sinnvoller durchdachter Antworten gibt sie immer nur wieder "Der Koran ist die Wahrheit, Allah ist groß etc....". Maryam hat das Denken aufgegeben, und hat bildlich gesprochen ein Brett - oder besser ein Buch - vor ihrem Kopf.

Ich würde Dir empfehlen, das Jugendamt einzuschalten oder bei Deinem Freund Rat zu holen. Ich weiß, dass es schwierig klingt, aber es ist echt das Beste.

Ich mag

6. April 2007 um 15:04
In response to helftmir2

Oh man
mein vater hat mir viel über diese religion erzählt.na und? darf ich trotzdem nicht meine eigene meinung haben?ich hab nichts gegen die religion,aber wenn man sich ausgesucht hat eine christin zu heiraten und in einem land wie diesem zu leben,dann sollte man sich auch versuchen anzupassen und nicht so leben wie im mittelalter.

Hi
Wenn Du schlau bist, dann SOLLTEST Du Dir sogar Deine eigene Meinung bilden. Kluge Menschen beten nicht einfach nur Dinge nach, die sie hören - sie stellen auch Dinge in Frage. Das ist das Prinzip der Naturwissenschaft, der Philopsophie und des gesunden Menschenverstandes.

Mein Eindruck ist, dass Du ziemlich helle bist, und erkennst, wie Dich Dein Vater (und Maryam übrigens auch) mit Gewalt oder moralischem Druck im Mittelalter lassen will. Lass Dich darauf nicht ein, bilde Dir Deine eigene Meinung, und freu Dich, dass Du in einem demokratischen Land lebst und nicht im Iran.

2 likes - Ich mag

6. April 2007 um 15:07
In response to helftmir2

Hmm...
wenn mein vater moslem ist,heißt es nicht gleich ich bin auch muslima,da ich auch noch eine mutter habe die russin ist und mein vater also damals genau die gleichen probleme hatte.deshalb versteh ich nicht,wieso macht man es den eigenen kindern so schwer,wenn man es selbst nicht sehr viel leichter hatte?!
und ich habe meiner mutter ja immer die wahrheit gesagt und das mit meinem vater ging leider nicht anders,weil ich ihn halt kenne und er sich bei der kleinsten scheiße schon aufregt,wie z.B wenn mich irgend ein fremder anschaut oder so.ich wünsch mir einfach nur eine ganz normale beziehung zu führen wie jeder andere auch und sich so oft wie es halt geht sehen zu können,was bei uns so gut wie unmöglich ist.ich liebe ihn wirklich sehr und weiß auch wie ernst mir das mit ihm ist,sodass ich sogar sagen kann ich möchte ihn heiraten.das selbe gilt für ihn.
und JA meine familie ist mir wichtig,um genauer zu sein meine mutter und mein jüngerer bruder.doch meine mutter meint ich soll mich einfach gedulden,bis ich 18 bin(nächsten januar) und bis dahin heißt es wohl für mich:nur zu hause sitzen,weil ich es verboten bekommen hab,außer zur schule sonst irgendwo hinzugehn.und das halte ich echt nicht aus.

Für Maryam
heißt es schon, dass Du automatisch Muslima bist, weil für Maryam alles, was im Koran steht, automatisch "wahr" ist. Das ist Maryam-Logik - die Logik einer religiös-benebelten Fundamentalistin.

Lass Dich nicht davon abbringen - geh Deinen eigenen Weg und sein stark. Kein Opfer (Vater ist sauer, moralische Drohungen, etc...) ist zu groß, wenn es darum geht, Deine Freiheit zu erkämpfen. Es ist wohl der einzige Weg.

Ich mag

6. April 2007 um 15:44
In response to question99

Blos nicht auf Maryam hören
Hi, ich gebe Dir einen guten Rat:

Wenn Du ein bischen hier im Forum stöberst, wirst Du schnell merken, dass Maryam eine muslimische Fundamentalistin ist, die den Koran und den Islam über alles stellt. Bei Kritik wird sie gerne taub (sie ignoriert unangenehme Fragen einfach), und statt sinnvoller durchdachter Antworten gibt sie immer nur wieder "Der Koran ist die Wahrheit, Allah ist groß etc....". Maryam hat das Denken aufgegeben, und hat bildlich gesprochen ein Brett - oder besser ein Buch - vor ihrem Kopf.

Ich würde Dir empfehlen, das Jugendamt einzuschalten oder bei Deinem Freund Rat zu holen. Ich weiß, dass es schwierig klingt, aber es ist echt das Beste.

Wow!
du hast wirklich recht!ich weiß nicht was ich sagen soll,aber ich find wirklich toll,was du geschrieben hast...und wegen maryam hast du auch ziemlich recht.menschen die nur ihren glauben im kopf haben und sich keinen spaß im leben gönnen,sollten anderen menschen damit nicht das leben ruinieren!wer dran glaubt das er nach dem tod glücklich wird...dafür aber in diesem leben alles dafür opfern muss...BITTESCHÖN.ich finde das leben ist daür da um erfahrungen zu machen und alles zu sehen.ich bin auch der meinung man sollte seine grenzen kennen,aber das sollte niemals so krass ablaufen,dass man sich von männern oder sonst wem unterdrücken lässt.

Ich mag

6. April 2007 um 15:57
In response to helftmir2

Wow!
du hast wirklich recht!ich weiß nicht was ich sagen soll,aber ich find wirklich toll,was du geschrieben hast...und wegen maryam hast du auch ziemlich recht.menschen die nur ihren glauben im kopf haben und sich keinen spaß im leben gönnen,sollten anderen menschen damit nicht das leben ruinieren!wer dran glaubt das er nach dem tod glücklich wird...dafür aber in diesem leben alles dafür opfern muss...BITTESCHÖN.ich finde das leben ist daür da um erfahrungen zu machen und alles zu sehen.ich bin auch der meinung man sollte seine grenzen kennen,aber das sollte niemals so krass ablaufen,dass man sich von männern oder sonst wem unterdrücken lässt.

Danke für die Blumen
Du musst eben bedenken, dass Du im Moment erpresst wirst (so hart es klingt). Du lebst zwar in einem freien Land, aber Dein Vater stellt Dich wohl vor die Wahl: Entweder Du tust, was er will, oder Du erleidest Nachteile (Bruch in der Familie, etc...).

Das Problem was ich dabei sehe ist, dass diese Erpressung nie enden würde. Auch wenn Du 18 bist, wird Dein Vater auf Dich sozialen/moralischen Druck ausüben und versuchen, Dich in jeder erdenklichen Art zu beeinflussen.

Wenn Du Dich damit abfinden kannst, Dich dem Willen Deines Vaters unterzuordnen (um den Drohungen der Erpressung zu entgehen), dann kannst Du natürlich weitermachen wie bisher. Aber ich glaube nicht, dass Du damit glücklich wirst (unabhängig von Deinem Freund jetzt - solche Situationen kommen immer wieder). Du würdest irgendwann einen Moslem im Sinne Deines Vaters heiraten, und der würde dann im schlimmsten Fall Deine Kinder so behandeln, wie Dein Vater Dich jetzt.
Wenn Du Dich aber für die Freiheit entscheidest, musst Du damit rechnen, dass Dein Vater seine Wut an Dir auslässt. Du wirst finanzielle Nachteile haben, und Dein Leben wird wesentlich herausfordernder. Welche Schul/Ausbildung hast Du denn? In Wieweit könntest Du Dich auf die Unterstützung Deines Freundes verlassen?

1 likes - Ich mag

6. April 2007 um 18:11

-.-
Maryam du bist einfach ...

"Die Kinder eines Muslims sind automatisch Muslime"

Du sagst es selbst, man muss es leben.

Hach ich liebe diese Heuchler, die auf ihren Allah schwören, aber gleichzeitig Saufen was das Zeug hält, ihre Frauen betrügen (ohne mit der anderen Kinder zu haben, wohlgemerkt) und auch sonst alles machen was ein "Guter" Moslem eben nicht machen sollte.
Oder die Weiber, die nach aussen hin die perfekte Tocher geben, aber sich heimlich wie eine ... aufführen.

Was macht dieses Mädchen zur Muslima?

Mein Vater war auch Muslim, meine Halbe verwandtschaft ist Muslimisch, Was macht mich zur Muslima? Das Blut dass hier in meinen Adern fliesst? Das "Muslimische" Blut etwa?

Sag du es mir !

Ich mag

6. April 2007 um 18:39
In response to question99

Danke für die Blumen
Du musst eben bedenken, dass Du im Moment erpresst wirst (so hart es klingt). Du lebst zwar in einem freien Land, aber Dein Vater stellt Dich wohl vor die Wahl: Entweder Du tust, was er will, oder Du erleidest Nachteile (Bruch in der Familie, etc...).

Das Problem was ich dabei sehe ist, dass diese Erpressung nie enden würde. Auch wenn Du 18 bist, wird Dein Vater auf Dich sozialen/moralischen Druck ausüben und versuchen, Dich in jeder erdenklichen Art zu beeinflussen.

Wenn Du Dich damit abfinden kannst, Dich dem Willen Deines Vaters unterzuordnen (um den Drohungen der Erpressung zu entgehen), dann kannst Du natürlich weitermachen wie bisher. Aber ich glaube nicht, dass Du damit glücklich wirst (unabhängig von Deinem Freund jetzt - solche Situationen kommen immer wieder). Du würdest irgendwann einen Moslem im Sinne Deines Vaters heiraten, und der würde dann im schlimmsten Fall Deine Kinder so behandeln, wie Dein Vater Dich jetzt.
Wenn Du Dich aber für die Freiheit entscheidest, musst Du damit rechnen, dass Dein Vater seine Wut an Dir auslässt. Du wirst finanzielle Nachteile haben, und Dein Leben wird wesentlich herausfordernder. Welche Schul/Ausbildung hast Du denn? In Wieweit könntest Du Dich auf die Unterstützung Deines Freundes verlassen?

Noch ein paar praktische Tipps
Hallo nochmal,

ich weiß natürlich nicht, wie schlimm es wirklich ist, und wie es weitergeht. Aber ich würde für alle Fälle vorsorgen, und mich ein bischen unabhängig machen:

- Schau, dass Du für Dich alleine Geld sparst, ohne dass Dein Vater darauf zugreifen kann.

- Versuche, für Dich alleine etwas Geld zu verdienen, so dass Du nicht finanziell erpressbar bist

- Versuche, gute Berufschancen zu haben, so dass Du in ein paar Jahren auf eigenen Beinen stehen kannst.

- Versuche, Dein Adressbuch vor Deinem Vater zu verbergen, z.B. in der Schule in einem Schließfach aufzubewahren - nur für alle Fälle.

- Schreibe Dir Telefonnummern und Adressen von Anlaufstellen auf, für alle Fälle und falls irgendetwas passieren sollte.

- Wenn Du Mails schreibst, mach es in einer Weise, in der niemand sonst über Deinen Computer darauf zugreifen könnte - oder lege Dir eine zweite Mailadresse an.

- Lass Dich keinesfalls darauf ein, den Kontakt zu den Menschen abzubrechen, die Dir später helfen könnten. Du bist schließlich eine freie Frau, und fast volljährig.

Also noch viel Glück!

Ich mag

6. April 2007 um 18:39

-.-
Du brauchst einen Arzt

!

1 likes - Ich mag

6. April 2007 um 18:45

Hallo
ich finde einiges was hier geschrieben wird echt....
immer sind es die bösen moslems, die ihre frauen unterdrücken usw.. das stimmt doch gar nicht.

ich finde was dein vater getan hat, war nicht ganz richtig. er hat überreagiert.
aber mit 17 hätte bei mir auch kein junge übernachten dürfen. da hätte mein vater und auch meine mutter wohl auch so reagiert (meine eltern sind keine moslems sondern christen)
versuch doch noch mal mit deinem vater zu reden.

1 likes - Ich mag

6. April 2007 um 20:38
In response to question99

Noch ein paar praktische Tipps
Hallo nochmal,

ich weiß natürlich nicht, wie schlimm es wirklich ist, und wie es weitergeht. Aber ich würde für alle Fälle vorsorgen, und mich ein bischen unabhängig machen:

- Schau, dass Du für Dich alleine Geld sparst, ohne dass Dein Vater darauf zugreifen kann.

- Versuche, für Dich alleine etwas Geld zu verdienen, so dass Du nicht finanziell erpressbar bist

- Versuche, gute Berufschancen zu haben, so dass Du in ein paar Jahren auf eigenen Beinen stehen kannst.

- Versuche, Dein Adressbuch vor Deinem Vater zu verbergen, z.B. in der Schule in einem Schließfach aufzubewahren - nur für alle Fälle.

- Schreibe Dir Telefonnummern und Adressen von Anlaufstellen auf, für alle Fälle und falls irgendetwas passieren sollte.

- Wenn Du Mails schreibst, mach es in einer Weise, in der niemand sonst über Deinen Computer darauf zugreifen könnte - oder lege Dir eine zweite Mailadresse an.

- Lass Dich keinesfalls darauf ein, den Kontakt zu den Menschen abzubrechen, die Dir später helfen könnten. Du bist schließlich eine freie Frau, und fast volljährig.

Also noch viel Glück!

VIELEN
LIEBEN DANK!
es tut echt gut so nette ratschläge zu hören!
es klingt ALLES sehr schlüssig,wie du das sagst.hast du auch mal soetwas erlebt?,mir kommts echt so vor,als hättest du sowas ähnliches schon einmal durchgemacht,sodass du aus erfahrung sprichst!ich finds toll etwas unterstützendes zu hören,denn so bekommt man hoffnung und kann sich nach einem guten rat richten.
ne,ich will mich also wirklich nicht von meinem vater unterdrücken lassen und versuch auch meistens meinen dickkopf durchzusetzen.meine mutter meint immer ich soll in ruhe mit meinem vater reden und das tun,was ihm lieb ist.aber das ist nicht mein wille,warum sollt ich mich immer nach ihm richten? nach ihm darf ich mich auch nicht schminken,irgendwelche auffälligeren frisuren tragen(weil ich dann gleich ne schlampe bin)...genauso mit dem anziehn..nichts was ausschnitte hat oder sonst was.also ich möcht echt das sich da was ändert.
und naja...wegen schule:ich bin in der 11 klasse(gymnasium)und war die letzten 2 wochen nicht mehr in der schule weil ich einfach zu sehr unter druck gesetzt wurde...mir gings sehr schlecht.ich ertrag das einfach psychisch nicht mehr und hab meinem vater sogar vorgeschlagen mal zu einer therapeutin zu gehen um vllt besser mit meinen problemen klar zu kommen.aber er meint das würde nicht wirklich helfen.jetzt will er morgen noch bis dienstag zu seinen ganzen verwadten fahren,und ich muss natürlich mit.ich hasse es dort zu sein,weil da alle so sind wie mein vater.will da nicht hin=(

Ich mag

Previous threads
Anzahl von Antworten
Letzte Antwort

Beliebteste Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben