Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund wünscht sich zum Geburtstag an meinen Füßen zu riechen


Mein Freund wünscht sich zum Geburtstag an meinen Füßen zu riechen

6. Juni 2009 um 22:24

Hallo,

mein Name ist Daniela, bin 19 Jahre alt und seit 2 Jahren mit meinem Freund Tobias(20) zusammen.

Ich habe Ihn heute gefragt, was er sich von mir zu seinem Geburtstag nächste Woche wünschen würde.
Er sagte dann, dass er meine Füße totall geil findet, aber er es sich bisher nicht getraut hat, es mir zu sagen.
Ich habe Ihn dann gefragt, warum er sich meine Füße zum Geburtstag wünscht, obwohl er sie ja sowieso, jedesmal, wenn wir miteinander schlafen, küsst.
Was er dann sagte hat mich glatt sprachlos gemacht:
Er will an meinen Füßen riechen, nachdem ich in der Schule Sport hatte, und ich soll nach dem Schulsport meine Turnschuhe und meine Sportsocken anlassen (wechsele nach dem Sport immer Schuhe + Socken + Hose + T-Shirt).

Wie würdet Ihr reagieren? Ich will Ihn nicht enttäuschen, obwohl ich es ekelig finde, aber andererseits liebe ich Ihn über alles....

Vielen Dank für Eure Hilfe,
Daniela

Verwandte Tags #Psychologie & Beziehung

+

Zum wahnsinnig werden! Was passiert, wenn der Schwarm nicht antwortet ...

Zum wahnsinnig werden! Was passiert, wenn der Schwarm nicht antwortet ...

Zum wahnsinnig werden! Was passiert, wenn der Schwarm nicht antwortet ... Zum wahnsinnig werden! Was passiert, wenn der Schwarm nicht antwortet ...

Pssst! 10 Geheimnisse, die man dem Freund NIEMALS verraten sollte! Pssst! 10 Geheimnisse, die man dem Freund NIEMALS verraten sollte!

10 Yippie-Momente, in denen wir uns direkt viel wohler fühlen 10 Yippie-Momente, in denen wir uns direkt viel wohler fühlen

6. Juni 2009 um 22:47

Footfetisch
der ist fussfetischist......da hat er sich aber lange zurückgehalten. alle achtung. tja, jetzt kann er sich nicht mehr halten. völlig ungefährlich .
gönn ihm doch das vergnügen.

3 LikesGefällt mir

6. Juni 2009 um 23:01

...
Ja, klingt nach Fetisch ^^

Allerdings muss ich sagen: ich hab keinen Fußfetisch, und ich mag den Geruch der Socken meines Freundes auch irgendwie, die riechen meist nach frischem Heu ^^

2 LikesGefällt mir

7. Juni 2009 um 10:51
In Antwort auf darling611

Footfetisch
der ist fussfetischist......da hat er sich aber lange zurückgehalten. alle achtung. tja, jetzt kann er sich nicht mehr halten. völlig ungefährlich .
gönn ihm doch das vergnügen.


Hallo,

ich bin gestern, fast wie jeden Tag, in Addidas-Sneakers ein paar Kilometer gelaufenen.
Um den Wunsch meines Freundes besser nachvollziehen zu können, habe ich danach an meinen eigenen Füßen gerochen und geleckt. Ich hab mir meinen Geruch, mein Freund würde bestimmt sagen, meinen "Duft", schlimmer vorgestellt.
Sie rochen leicht nach Philadelphia und schmeckten leicht salzig.
Ich habs mir wirklich ekeliger vorgestellt.
Denn in meiner Klasse sind Mädchen die Tragen zum Sport Chucks, und zwar barfuß (!). Wenn die dann in der Umkleidekabine ihre Schuhe ausziehen, dass ist dann ein Gestank wie nach ranziger Milch / reifen Bergkäße / Romandur...
Ich find Philadelphia auch nicht ekelig, mag Ihn sogar gerne; mir gibt zwar der Geruch sexuell nichts ab, aber wenn es meinem Freund gefällt, werde ich Ihm diesen Wunsch erfüllen.

Was ist, falls mein Geruch für meinen Freund zu schwach ist?
Kann ich den dann irgendwie verstärken (aber NICHT so stark wie bei den Chucks-Mädchen )?

Wie riechen (schmecken) eigentlich Eure Füße nach dem Sport? Was tragt Ihr für Schuhe / Socken?
Wie riechen diese / wie feucht sind diese?

Vielen Dank für Eure Ratschläge ,
Daniela

Gefällt mir

7. Juni 2009 um 11:02


Ja, erfüll ihm den Wunsch... mag für dich ja ekelig sein (wobei es das nicht muss -> sind ja deine Füße) aber er steht eben drauf! Much Fun

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 0:34

Cool !
Ich finds ziemlich cool, dass Du Dir so Gedanken machst, und ihm den Wunsch erfüllst.
Ich glaube fast, dass Ihr bald sehr viel Spaß mit Deinen Füßen ahben werdet ))

Wie hat es ihm denn gefallen ?

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 9:49


na das ist doch toll, er ist happy mit dem Geschenk und dich hats nichts gekostet

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 10:12

Gewöhn dich langsam an den Gedanken
Hallo Daniela,

ich kann nachvollziehen, dass du das jetzt irgendwie eklig findest. Fände ich auch. Aaaaber dein Freund steht nun mal drauf. Jetzt ist das "Problem" da =)
Wenn es für dich okay ist, dass er dann an seinem Geburtstag an deinen Füßen riechen darf, dann lass ihn das machen.
Wenn es für dich nicht okay ist, dann frag ihn, ob du etwas Aufschub haben darfst und gewöhne dich langsam an den Gedanken. Überstürze nichts, wenn dich das wirklich so extrem ekelt.
Lass deine Phantasie spielen, überlege ein wenig, worin für ihn der Reiz beim "Duft" solch verschwitzter Füße liegen könnte, recherchiere im Internet, melde dich in einem Forum an. Wichtig bei solchen Fetischen ist, dass der Gegenpart (das wärst dann du ) erst mal überblickt, was zu diesem Fetisch gehört und (du wirst überrascht sein!!!) wie viele Menschen eigentlich einen Fetisch haben. Am besten meldest du dich wirklich in so einem Forum an und liest einfach mal mit, was die Leute da so posten. Was ihnen daran gefällt und wenn du erst mal merkst, wie normal diese Menschen damit umgehen, dann wird es für dich nicht mehr so schlimm oder eklig sein.

LG
Padma

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 10:15
In Antwort auf danielaa89


Hallo,

ich bin gestern, fast wie jeden Tag, in Addidas-Sneakers ein paar Kilometer gelaufenen.
Um den Wunsch meines Freundes besser nachvollziehen zu können, habe ich danach an meinen eigenen Füßen gerochen und geleckt. Ich hab mir meinen Geruch, mein Freund würde bestimmt sagen, meinen "Duft", schlimmer vorgestellt.
Sie rochen leicht nach Philadelphia und schmeckten leicht salzig.
Ich habs mir wirklich ekeliger vorgestellt.
Denn in meiner Klasse sind Mädchen die Tragen zum Sport Chucks, und zwar barfuß (!). Wenn die dann in der Umkleidekabine ihre Schuhe ausziehen, dass ist dann ein Gestank wie nach ranziger Milch / reifen Bergkäße / Romandur...
Ich find Philadelphia auch nicht ekelig, mag Ihn sogar gerne; mir gibt zwar der Geruch sexuell nichts ab, aber wenn es meinem Freund gefällt, werde ich Ihm diesen Wunsch erfüllen.

Was ist, falls mein Geruch für meinen Freund zu schwach ist?
Kann ich den dann irgendwie verstärken (aber NICHT so stark wie bei den Chucks-Mädchen )?

Wie riechen (schmecken) eigentlich Eure Füße nach dem Sport? Was tragt Ihr für Schuhe / Socken?
Wie riechen diese / wie feucht sind diese?

Vielen Dank für Eure Ratschläge ,
Daniela

Du bist ja süß =)
Erst findest du den Gedanken eklig, dass dein Freund an deinen Füßen riechen will, und jetzt überlegst du dir schon, ob der "Duft" ausreichend ist und wie du ihn verstärken könntest *lach* Das nenn ich mal Fortschritt.
Also ich würde mir mal keine Gedanken über die Stärke des Dufts machen. Das ist typisch Frau, dass sie erst mal überlegt, ob sie überhaupt ausreichend ist.
Dein Freund wird dir schon sagen, ob er möchte, dass deine Füße mehr müffeln und wie du das anstellen könntest. Erst mal würde ich mich aber darüber freuen, dass sie nicht so stinken.
Verstärken kann man sowas zB indem man zwei Tage in Kunstlederschuhen herumläuft *würg*

LG
Padma

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 10:51


Also ich finde, du solltest es nur dann tun, wenn es für dich auch nen reiz hat. Dann spricht ja nichts dagegen. Aber das weicht ja doch sehr vom normalen ab und würde für Dich die totale Überwindung bedeuten. Würde es nicht tun.

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 11:00

Muss eine Frau denn alles mitmachen, nur weil sie liebt?
Antworten wie gewöhn Dich daran oder ist nicht so schlimm. Für euch vielleicht nicht. Sicher gibt es schlimmeres... Aber Kindervergewaltigung ist auch schlimmer wie Frauenvergewaltigung und trotzem wollte ich mit einem "gewöhnlichen" Vergewaltiger auch nicht zusammen sein. Also nicht immer mit schlimmeren Sachen vergleichen, denn schon so eine Denkensweise ist krank! Sie MUSS sich an NICHTS GEWÖHNEN.... Wo kommen wir denn da hin. Mein Freund geht gerne fremd, es ist so seine Gewohnheit von ihm... aber er liebt mich... Egal, gewöhn Dich daran?! Solche antworten kommen von Frauen, die sich wohl an alles gewöhnen könnten, damit sie einen Mann abbekommen?! Ich finde solche Antorten unverantwortlich, überhaupt jüngeren Threadstellerinnen gegenüber.
Erinnert mich höchstens an Uromi's Zeiten: Jetzt hast Du ihn, dann mach halt was er will, damit Du Deine Ruhe hast und er Dir nicht davonläuft...

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 11:04
In Antwort auf naturkind3

Muss eine Frau denn alles mitmachen, nur weil sie liebt?
Antworten wie gewöhn Dich daran oder ist nicht so schlimm. Für euch vielleicht nicht. Sicher gibt es schlimmeres... Aber Kindervergewaltigung ist auch schlimmer wie Frauenvergewaltigung und trotzem wollte ich mit einem "gewöhnlichen" Vergewaltiger auch nicht zusammen sein. Also nicht immer mit schlimmeren Sachen vergleichen, denn schon so eine Denkensweise ist krank! Sie MUSS sich an NICHTS GEWÖHNEN.... Wo kommen wir denn da hin. Mein Freund geht gerne fremd, es ist so seine Gewohnheit von ihm... aber er liebt mich... Egal, gewöhn Dich daran?! Solche antworten kommen von Frauen, die sich wohl an alles gewöhnen könnten, damit sie einen Mann abbekommen?! Ich finde solche Antorten unverantwortlich, überhaupt jüngeren Threadstellerinnen gegenüber.
Erinnert mich höchstens an Uromi's Zeiten: Jetzt hast Du ihn, dann mach halt was er will, damit Du Deine Ruhe hast und er Dir nicht davonläuft...


ja kann ich bestätigen, über die Gewöhn-Dich-dran-Antworten war ich jetzt auch schockiert!
Hier wird ganz lässig so ein Kommentar los gelassen. Aber wie wäre es wohl, wenn sie selber in der
Situation wären??? Ich glaube, dann würden sie es nicht so abtun.

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 11:21
In Antwort auf monika850


ja kann ich bestätigen, über die Gewöhn-Dich-dran-Antworten war ich jetzt auch schockiert!
Hier wird ganz lässig so ein Kommentar los gelassen. Aber wie wäre es wohl, wenn sie selber in der
Situation wären??? Ich glaube, dann würden sie es nicht so abtun.

Hm ...
mag sein, dass euch solche Antworten wie "gewöhn dich daran" schockieren, aber um ehrlich zu sein schockieren mich solche Aussagen, wie ihr sie trefft.
Selbstverständlich - wenn es überhaupt nicht geht, dann sollte man eine Grenze ziehen. Aber ich vertrete ehrlich gesagt den Standpunkt, dass ich mit meinem Partner dauerhaft guten Sex haben möchte. Dazu gehört für mich auch, dass man sich mal die Wünsche des anderen anhört und es zumindest versucht. Deshalb halb habe ich ja zB auch geschrieben "gewöhne dich LANGSAM daran". Die Betonung liegt auf LANGSAM. Partner haben oft unterschiedliche Sehnsüchte und Wünsche, und wenn ich diese nicht meinem Partner mitteilen kann, wem denn dann? Und ich erwarte dann von meinem Partner, dass er nach dem anfänglichen Schock sich mit dieser Sache auseinander setzt. Wenn er dann (nach dem er sich über das Thema informiert hat) absolut nicht kann, gut, bitte. Aber sexuelle Wünsche einfach abzulehnen finde ich nicht in Ordnung. Es kostet immer Überwindung, einen Fetisch zu gestehen und den Partner um diesen Wunsch zu bitten. Auch hier liegt die Betonung auf WUNSCH und BITTEN. Man muss sich zu nichts zwingen lassen, aber man sollte seinem Partner gegenüber sexuell so offen sein, dass man sich mit seinen Wünschen auseinander setzt.
Was ihr hier nun beschreibt ist eine VERGEWALTIGUNG. Darum geht es in diesem Threat aber nicht. Er hat sie nach dem Sport nicht in eine Ecke gedrängt, gefesselt und gegen ihren Willen an ihren Füßen geschnuppert, sondern sie darum gebeten, ob er das tun dürfte und ob sie das für ihn machen würde. Das ist ein großer, großer Unterschied.
Allgemein gebe ich euch aber natürlich recht, dass man (wie oben schon beschrieben) bei absolutem Grauen eine Grenze setzen sollte. Oft dauert es aber auch einfach ein paar Jahre, bis man sich sexuell weiterentwickelt hat.
Sexuell mache ich heute Dinge, die hätte ich vor zehn Jahren noch als abscheulich und widerlich empfunden.
Wenn man nun gleich von Anfang an sexuelle Möglichkeiten im Keim erstickt, dann blockiert man sich eigentlich selbst. Man nimmt sich viel Spaß am Sex für spätere Jahre. Besser ist es, einfach mal darüber nachzudenken und sich mit Themen auseinander zu setzen. Und was heute nicht geht, kann in ein paar Jahren der Höhepunkt beim Sex sein.
Daher: Immer locker bleiben, so lange es freiwillig ist, ist alles in Ordnung und alle Wünsche dürfen ausgesprochen und diskutiert werden.

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 13:39
In Antwort auf danielaa89


Hallo,

ich bin gestern, fast wie jeden Tag, in Addidas-Sneakers ein paar Kilometer gelaufenen.
Um den Wunsch meines Freundes besser nachvollziehen zu können, habe ich danach an meinen eigenen Füßen gerochen und geleckt. Ich hab mir meinen Geruch, mein Freund würde bestimmt sagen, meinen "Duft", schlimmer vorgestellt.
Sie rochen leicht nach Philadelphia und schmeckten leicht salzig.
Ich habs mir wirklich ekeliger vorgestellt.
Denn in meiner Klasse sind Mädchen die Tragen zum Sport Chucks, und zwar barfuß (!). Wenn die dann in der Umkleidekabine ihre Schuhe ausziehen, dass ist dann ein Gestank wie nach ranziger Milch / reifen Bergkäße / Romandur...
Ich find Philadelphia auch nicht ekelig, mag Ihn sogar gerne; mir gibt zwar der Geruch sexuell nichts ab, aber wenn es meinem Freund gefällt, werde ich Ihm diesen Wunsch erfüllen.

Was ist, falls mein Geruch für meinen Freund zu schwach ist?
Kann ich den dann irgendwie verstärken (aber NICHT so stark wie bei den Chucks-Mädchen )?

Wie riechen (schmecken) eigentlich Eure Füße nach dem Sport? Was tragt Ihr für Schuhe / Socken?
Wie riechen diese / wie feucht sind diese?

Vielen Dank für Eure Ratschläge ,
Daniela

Also mein freund ist kein fussfetischischt
aber auch er hat schon mal an meinen füssen gerochen. wir albern rum , er schnapp sich meine füsse, riecht dran und lacht.
ich schreib das nur, weil er das eigentlich immer macht. seit 3 jahren.
ich finds auch nicht so schlimm. es ist spass.
mnner stehen nun mal auf füsse.
ich meine, er steht nicht auf alle füsse, er steht halt nur drauf, beim rumalbern, mal dran zuriechen.
wenns bei deinen freund so ähnkich ist, würd ich mir nicht all zu viele gedanken machen.
ich fands anfang auch komisch, ich wurd nie an seinen fussen riechen.
wie gesagt, wenns dir zu bunt wird, gehts du.
vielleicht hast du einfach hubsche fusse und er mag sie.
ich wurds nicht zui sehr uberbewerten. nur wenns zu krank wird, wurd ich mir gedanken machen

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 13:59

"Wie
riechen (schmecken) eigentlich Eure Füße nach dem Sport? Was tragt Ihr für Schuhe / Socken?
Wie riechen diese / wie feucht sind diese?"

achso, dein f r e u n d ist fußfetischist, jetzt versteh ich

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 14:25
In Antwort auf padma80

Hm ...
mag sein, dass euch solche Antworten wie "gewöhn dich daran" schockieren, aber um ehrlich zu sein schockieren mich solche Aussagen, wie ihr sie trefft.
Selbstverständlich - wenn es überhaupt nicht geht, dann sollte man eine Grenze ziehen. Aber ich vertrete ehrlich gesagt den Standpunkt, dass ich mit meinem Partner dauerhaft guten Sex haben möchte. Dazu gehört für mich auch, dass man sich mal die Wünsche des anderen anhört und es zumindest versucht. Deshalb halb habe ich ja zB auch geschrieben "gewöhne dich LANGSAM daran". Die Betonung liegt auf LANGSAM. Partner haben oft unterschiedliche Sehnsüchte und Wünsche, und wenn ich diese nicht meinem Partner mitteilen kann, wem denn dann? Und ich erwarte dann von meinem Partner, dass er nach dem anfänglichen Schock sich mit dieser Sache auseinander setzt. Wenn er dann (nach dem er sich über das Thema informiert hat) absolut nicht kann, gut, bitte. Aber sexuelle Wünsche einfach abzulehnen finde ich nicht in Ordnung. Es kostet immer Überwindung, einen Fetisch zu gestehen und den Partner um diesen Wunsch zu bitten. Auch hier liegt die Betonung auf WUNSCH und BITTEN. Man muss sich zu nichts zwingen lassen, aber man sollte seinem Partner gegenüber sexuell so offen sein, dass man sich mit seinen Wünschen auseinander setzt.
Was ihr hier nun beschreibt ist eine VERGEWALTIGUNG. Darum geht es in diesem Threat aber nicht. Er hat sie nach dem Sport nicht in eine Ecke gedrängt, gefesselt und gegen ihren Willen an ihren Füßen geschnuppert, sondern sie darum gebeten, ob er das tun dürfte und ob sie das für ihn machen würde. Das ist ein großer, großer Unterschied.
Allgemein gebe ich euch aber natürlich recht, dass man (wie oben schon beschrieben) bei absolutem Grauen eine Grenze setzen sollte. Oft dauert es aber auch einfach ein paar Jahre, bis man sich sexuell weiterentwickelt hat.
Sexuell mache ich heute Dinge, die hätte ich vor zehn Jahren noch als abscheulich und widerlich empfunden.
Wenn man nun gleich von Anfang an sexuelle Möglichkeiten im Keim erstickt, dann blockiert man sich eigentlich selbst. Man nimmt sich viel Spaß am Sex für spätere Jahre. Besser ist es, einfach mal darüber nachzudenken und sich mit Themen auseinander zu setzen. Und was heute nicht geht, kann in ein paar Jahren der Höhepunkt beim Sex sein.
Daher: Immer locker bleiben, so lange es freiwillig ist, ist alles in Ordnung und alle Wünsche dürfen ausgesprochen und diskutiert werden.

Weil sie es eklig findet...
meine meinung dazu bleibt, da könnte jetzt jemand seitenweise schreiben und versuchen mich umzustimmen...
entweder fahren beide darauf ab und es geht auf dauer nicht gut.
so wie sie schreibt, ist sie nicht so veranlagt, dass wird sich auch nicht ändern!

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 16:59
In Antwort auf monika850

Weil sie es eklig findet...
meine meinung dazu bleibt, da könnte jetzt jemand seitenweise schreiben und versuchen mich umzustimmen...
entweder fahren beide darauf ab und es geht auf dauer nicht gut.
so wie sie schreibt, ist sie nicht so veranlagt, dass wird sich auch nicht ändern!

Du kannst ja gerne bei deiner Meinung bleiben ...
das ist ja jedem sein gutes Recht. Aber so wie sie unten schreibt, hat sie schon damit angefangen

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 22:36
In Antwort auf padma80

Du bist ja süß =)
Erst findest du den Gedanken eklig, dass dein Freund an deinen Füßen riechen will, und jetzt überlegst du dir schon, ob der "Duft" ausreichend ist und wie du ihn verstärken könntest *lach* Das nenn ich mal Fortschritt.
Also ich würde mir mal keine Gedanken über die Stärke des Dufts machen. Das ist typisch Frau, dass sie erst mal überlegt, ob sie überhaupt ausreichend ist.
Dein Freund wird dir schon sagen, ob er möchte, dass deine Füße mehr müffeln und wie du das anstellen könntest. Erst mal würde ich mich aber darüber freuen, dass sie nicht so stinken.
Verstärken kann man sowas zB indem man zwei Tage in Kunstlederschuhen herumläuft *würg*

LG
Padma


Das kannst Du nicht wirklich süss finden. Ich denke da bist Du nicht ehrlich. Weil Du geschrieben hast, dass sie damit aber anfängt, o.k. da geb ich Dir recht, hatte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht gelesen.

Gefällt mir

17. Juli 2009 um 22:50

Ich dachte..
erst, dass das ein blöder Witz wär, aber anscheinend meinst du/ bzw dein Freund es ja Ernst.
Also beglück ihn doch damit und lass ihn an deinen Füßen riechen. Eigenartig - aber wenns ihm gefällt

Gefällt mir

18. Juli 2009 um 11:16

Falls
das hier überhaupt ernst gemeint war...
?

ich würd sowas NICHT mitmachen und ihm ganz klar sagen dass ich es ABARTIG und auch unnötig finde. sorry, wenn er analsex haben will, es für dich aber auf keinen fall in frage kommt, würdest du doch wohl auch nicht ja sagen, nur damit er zufrieden ist?!

Gefällt mir

Zurück zum Forum

Frühere Threads

Beliebte Diskussionen

Do you know this products?

Nach oben