Home / Forum / Liebe & Beziehung / könnt Ihr mir helfen? Brauche Rat...

Forum

könnt Ihr mir helfen? Brauche Rat...

18. April um 16:40

Vor einigen Wochen habe ich einen sehr lieben Mann gennengelernt. Ich befinde mich momentan mitten in der Scheidung. Er ist bereits geschieden und wir haben beide Kinder.
​Bei unserem 1. Date haben wir stundenlang bis mitten in die Nacht geredet. Ich hatte das Gefühl, ich kenne ihn schon ewig. Wir haben uns dann wieder für ein paar Tage später verabredet. Wir sind stundenlang spazieren gegangen. Ich könnte ihm stundenlang zuhören. Wir haben so viele Gemeinsamkeiten. Die Natur, das Motorradfahren...
​Es kam das 3. Date. Da hatte er den Vorschlag gemeinsam etwas zu kochen. Er lud mich dazu zu sich nach Hause ein. Es war ein super netter Abend. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen...ich mochte ihn immer mehr. Da ich zum Essen Wein getrunken hatte und ich 100 km von ihm weg wohne, wollte er, dass ich nicht mehr heim fahre und schlug mir vor, das Gästezimmer für mich herzurichten. Ich fand das richtig sympatisch. Dann blieb es natürlich nicht bei dem einen Glas Wein. Wir haben es uns im Wohnzimmer gemütlich gemacht, bei einem weiteren Glas Wein und einem netten Film. Na, ja, und wie es so oft passiert, ist es dann eben passiert. Wir hatten Sex. Wunderschön.......Am nächsten Tag dachte ich schon darüber nach, ob es nicht zu früh dafür war, miteinander zu schlafen. Aber ich habe den Gedanken schnell wieder zu Seite geschoben. Von da an haben wir uns eigentlich sehr regelmäßig gesehen. Da wir eben so eine Entfernung haben, blieb ich auch meistens über Nacht.
​Etwa 4 Wochen später hat er mich angesprochen und meinte, er mache sich große Gedanken, wie es mit uns weitergehen würde. Da ich ja noch mitten in der Scheidung stecke und noch etliche Probleme auf mich zukommen würden, was er ja schon hinter sich hat. Und ja diese Entfernung zwischen uns liegt. Er hätte eine 3 Jährige Beziehung hinter sich, die eine reine Wochenendbeziehung war. Und er meinte, er hätte darunter gelitten. Er wünscht sich eine Partnerin, die an seiner Seite ist. Die mit ihm einschläft und die mit ihm aufwacht. Und dass er unsere Entfernung daher als Problem ansieht. Da wir uns durch unsere Kinder ja auch nur jedes 2. Wochenende sehen könnten. Er mich aber auf der Anderen Seite sehr lieb hat.
​Aber er hat sich wieder mit mir verabredet und so lief es weiter mit dem WE-Besuchen.
Ich bin auch öfters nach der Arbeit unter der Woche zu ihm gefahren und blieb dann über Nacht.
​Am Grün-Donnerstag hat er mich gefragt, ob ich nicht bis Freitag zu ihm kommen möchte. Wir sind dann ins Kino und haben uns einen sehr netten Abend gemacht. Er hat mich dann für Oster Sonntag zum Frühstücken eingeladen. Meine Freude war groß.
​Am Oster-Samstag hat er mich am Nachmittag angeschrieben und gemeint, es brennt ihm was auf der Seele und er möchte am Sonntag mit mir darüber reden. Ich fragte nach....wollte es natürlich gleich wissen. Aber er meinte, er möchte in Ruhe mit mir darüber reden, und es sei kein Thema für das Telefon. Er wolle mir den Tag nicht versauen und ich soll einfach am Sonntag kommen.
​Gesagt, getan. Aber mit einem sehr mulmigen, komischen Bauchgefühl. Wir haben toll gefrühstückt, wir haben dann einen Ausflug auf eine Bergruine gemacht. Beim Spazieren gehen dann hat er gemeint, er müsse mir was sagen. Die Entfernung sei ein Problem, es sei alles viel zu schnell gegangen. Es würde ihm etwas fehlen, er wisse aber nicht genau was es ist. Ob es seine Ex-Beziehung ist, die vielleicht noch nicht verarbeitet ist, die Entfernung zu mir und das Problem damit. Er wisse es nicht. Und hat daher mir gegenüber ein schlechtes Gewissen.
​Er wolle uns erst mal auf Eis legen, aber auf keinen Fall den Kontakt abbrechen. Er wolle weiter hin mit mir telefonieren oder sich treffen, aber auf einer anderen Basis.
​Jetzt eben meine Frage, was soll ich davon halten? Wie soll ich seine Aussagen verstehen.
Und vor allen Dingen, was soll ich jetzt tun, um keinen Fehler zu machen.
​Ich weiß, dass er mich gern hat. und ich möchte ihn jetzt auch nicht so einfach verlieren.
Aber wie handle ich richtig.
Könnt ihr mir einen Rat geben.
​Ich habe mir vorgenommen, ihm auf keinen Fall die nächste Zeit zu schreiben oder überhaupt Kontakt aufzunehmen. Aber wie lange soll ich warten. und vor allem, wie reagiere ich am Besten, wenn er sich wieder meldet?

​Bitte helft mir. Ich mag diesen Menschen wirklich sehr.

"Es tut mir leid" - dieser Familienvater entschuldigt sich im Namen aller Ehemänner

"Es tut mir leid" - dieser Familienvater entschuldigt sich im Namen aller Ehemänner

"Es tut mir leid" - dieser Familienvater entschuldigt sich im Namen aller Ehemänner "Es tut mir leid" - dieser Familienvater entschuldigt sich im Namen aller Ehemänner

Schluss mit frieren! 4 Tricks, die WIRKLICH bei kalten Händen helfen! Schluss mit frieren! 4 Tricks, die WIRKLICH bei kalten Händen helfen!

Love Talk: Der verunsicherte Mann - So helfen Sie ihm da raus! Love Talk: Der verunsicherte Mann - So helfen Sie ihm da raus!

18. April um 17:59

oje... du warst nur Ablenkung um über die Trennung hinwegzukommen

1 LikesGefällt mir

18. April um 19:27

Meinst Du? Aber die Trennung ist ja auch schon über ein halbes Jahr her. Da hätte er ja schon genügend Zeit dafür gehabt.
​Aber danke für die Antwort.
 

Gefällt mir

18. April um 20:19
In Antwort auf bonny1971

Vor einigen Wochen habe ich einen sehr lieben Mann gennengelernt. Ich befinde mich momentan mitten in der Scheidung. Er ist bereits geschieden und wir haben beide Kinder.
​Bei unserem 1. Date haben wir stundenlang bis mitten in die Nacht geredet. Ich hatte das Gefühl, ich kenne ihn schon ewig. Wir haben uns dann wieder für ein paar Tage später verabredet. Wir sind stundenlang spazieren gegangen. Ich könnte ihm stundenlang zuhören. Wir haben so viele Gemeinsamkeiten. Die Natur, das Motorradfahren...
​Es kam das 3. Date. Da hatte er den Vorschlag gemeinsam etwas zu kochen. Er lud mich dazu zu sich nach Hause ein. Es war ein super netter Abend. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen...ich mochte ihn immer mehr. Da ich zum Essen Wein getrunken hatte und ich 100 km von ihm weg wohne, wollte er, dass ich nicht mehr heim fahre und schlug mir vor, das Gästezimmer für mich herzurichten. Ich fand das richtig sympatisch. Dann blieb es natürlich nicht bei dem einen Glas Wein. Wir haben es uns im Wohnzimmer gemütlich gemacht, bei einem weiteren Glas Wein und einem netten Film. Na, ja, und wie es so oft passiert, ist es dann eben passiert. Wir hatten Sex. Wunderschön.......Am nächsten Tag dachte ich schon darüber nach, ob es nicht zu früh dafür war, miteinander zu schlafen. Aber ich habe den Gedanken schnell wieder zu Seite geschoben. Von da an haben wir uns eigentlich sehr regelmäßig gesehen. Da wir eben so eine Entfernung haben, blieb ich auch meistens über Nacht.
​Etwa 4 Wochen später hat er mich angesprochen und meinte, er mache sich große Gedanken, wie es mit uns weitergehen würde. Da ich ja noch mitten in der Scheidung stecke und noch etliche Probleme auf mich zukommen würden, was er ja schon hinter sich hat. Und ja diese Entfernung zwischen uns liegt. Er hätte eine 3 Jährige Beziehung hinter sich, die eine reine Wochenendbeziehung war. Und er meinte, er hätte darunter gelitten. Er wünscht sich eine Partnerin, die an seiner Seite ist. Die mit ihm einschläft und die mit ihm aufwacht. Und dass er unsere Entfernung daher als Problem ansieht. Da wir uns durch unsere Kinder ja auch nur jedes 2. Wochenende sehen könnten. Er mich aber auf der Anderen Seite sehr lieb hat.
​Aber er hat sich wieder mit mir verabredet und so lief es weiter mit dem WE-Besuchen.
Ich bin auch öfters nach der Arbeit unter der Woche zu ihm gefahren und blieb dann über Nacht.
​Am Grün-Donnerstag hat er mich gefragt, ob ich nicht bis Freitag zu ihm kommen möchte. Wir sind dann ins Kino und haben uns einen sehr netten Abend gemacht. Er hat mich dann für Oster Sonntag zum Frühstücken eingeladen. Meine Freude war groß.
​Am Oster-Samstag hat er mich am Nachmittag angeschrieben und gemeint, es brennt ihm was auf der Seele und er möchte am Sonntag mit mir darüber reden. Ich fragte nach....wollte es natürlich gleich wissen. Aber er meinte, er möchte in Ruhe mit mir darüber reden, und es sei kein Thema für das Telefon. Er wolle mir den Tag nicht versauen und ich soll einfach am Sonntag kommen.
​Gesagt, getan. Aber mit einem sehr mulmigen, komischen Bauchgefühl. Wir haben toll gefrühstückt, wir haben dann einen Ausflug auf eine Bergruine gemacht. Beim Spazieren gehen dann hat er gemeint, er müsse mir was sagen. Die Entfernung sei ein Problem, es sei alles viel zu schnell gegangen. Es würde ihm etwas fehlen, er wisse aber nicht genau was es ist. Ob es seine Ex-Beziehung ist, die vielleicht noch nicht verarbeitet ist, die Entfernung zu mir und das Problem damit. Er wisse es nicht. Und hat daher mir gegenüber ein schlechtes Gewissen.
​Er wolle uns erst mal auf Eis legen, aber auf keinen Fall den Kontakt abbrechen. Er wolle weiter hin mit mir telefonieren oder sich treffen, aber auf einer anderen Basis.
​Jetzt eben meine Frage, was soll ich davon halten? Wie soll ich seine Aussagen verstehen.
Und vor allen Dingen, was soll ich jetzt tun, um keinen Fehler zu machen.
​Ich weiß, dass er mich gern hat. und ich möchte ihn jetzt auch nicht so einfach verlieren.
Aber wie handle ich richtig.
Könnt ihr mir einen Rat geben.
​Ich habe mir vorgenommen, ihm auf keinen Fall die nächste Zeit zu schreiben oder überhaupt Kontakt aufzunehmen. Aber wie lange soll ich warten. und vor allem, wie reagiere ich am Besten, wenn er sich wieder meldet?

​Bitte helft mir. Ich mag diesen Menschen wirklich sehr.

ihr habt euch erst vor einigen Wochen kennen gelernt....

Kaum was zu lesen war von euren Kindern,also geh ich davon aus,dass diese..beinah erwachsen sind bzw. gut organisiert mit fremd betreut werden..wie auch immer.

Ihr hattet super Gespräche..ganz guten Sex.Alles ok..legitim.aber WIESO zum Geier muss man sich dann sofort festlegen..ob und wie man gemeinsam eine ZUkunft gestalten könnte.

MEines ERachtens..sowohl unnötig als auch zu früh.

Ich würde..auch den Kontakt rigoros einstellen.
Was geht denn da zu schnell wenn 2 ERwachsene eine gute Zeit miteinander haben.Ihr seid beide..wieder alleine.
Anscheinend hat er doch Schiss..sich erneut rasch festlegen zu müssen und DAS.was er laberte..waren nur vorgeschobene Gründe..so las ich es raus...

Richtig handeln..weiss ich nicht.
Ich wäre...irritiert..ihr seid keine 20 mehr und wozu dann das unnötige Gedöns.Weder habt ich euch verlobt noch sucht ihr bereits eine gemeinsame Wohnung.
DAs "ohne Not unter Zugzwang setzen"der nicht gegeben ist..dann rasch zurück rudern..weil man doch..irgendwo nicht will.
Das überleg ich mir vorher,..ohne grosse Sprüche oder spielen mit Deinen Gefühlen..in dem FAll.

Vielleicht warst Du nur Lückenfüller..ich kann es nicht sagen.
Nachlaufen würde ich ihm nicht.
Warten auch nicht.Weder ewig noch grundsätzlich..

Et kütt wie et kütt...

Gefällt mir

18. April um 21:24

Hi, danke für Deine Antwort.
​Nein, unsere Kinder sind noch nicht erwachsen. Er hat eine Tochter mit 7 Jahren, die lebt bei Ihrer Mutter und ist jedes zweite WE bei ihm. Ich habe drei Kinder, die bei Ihrem Vater leben und auch jedes zweite WE bei mir sind.
​Dadurch meinte er, würden auch irgendwan die Probleme entstehen, wenn ich es in Erwägung ziehen würde, zu ihm zu ziehen, und daher noch mehr von meinen Kindern entfernt wäre, und seine Angst wäre, ich hätte damit Probleme und würde es vielleicht dann irgendwann beräuen und unsere Beziehung würde in die Brüche gehen.
​Würde ich nicht zu ihm ziehen, würde es ja eine Fernbeziehung bleiben, was er ja eigentlich nicht möchte.
​Er meinte auch, durch dass, das wir so schnell so früh Sex hatten, haben wir das Kennenlernen aus den Augen verloren. Vielleicht, meinte er, hat er daher das Gefühl im würde etwas fehlen. Er meinte, dadurch steht die Erwartung miteinander zu schlafen bereits im Raum und der Sex würde dann im Vordergrund, also vor dem eigendlichen Kennenlernen stehen. Und dass wir uns noch nicht richtig kennen liegt ja auf der Hand.Weil wir uns ja erst vor ein paar Wochen kennen gelernt haben.
​Aber was meinte er damit, er wolle das mit uns auf s Eis legen, mich aber dennoch kontaktieren und treffen??? Meint er damit, dass es für ihn jetzt nicht konkret beendet ist, es nur auf einer anderen Ebene (also ohne Übernachtungen und ohne Sex) weitergehen soll?
Es ist alles ein bisschen werwirrend.....

Gefällt mir

18. April um 21:55

Nun Ja, er hatte seinen Spaß und du hast ausgedient. Alles andere würde nun kompliziert für ihn werden, daher serviert er dich ab, wahrscheinlich wollte er nur Sex, wie so viele Männer und nix festest, womöglich läuft da mit der Ex im Hintergrund noch mehr, eine Art On-Off-Geschichte, er will sich noch frei halten für sie und nicht schon festlegen für etwas, wovon er als Beziehung nicht überzeugt ist, du bist ihm nicht wert genug als das er von sich behaupten würde neu vergeben zu sein und somit nicht mehr zur Verfügung für seine Ex stehen würde.
Gleichzeitig wollte er aber seinen Selbstwert aufpolieren, wegen der Sache mit der Ex, seinen Marktwert testen und er wusste auch genau, dass es auf Sex hinaus laufen wird, als er fragte ob du bei ihm schlafen willst.
Das hörst du vielleicht nicht gerne, aber ich schätze dass er es befremdlich findet dass deine Kinder nicht bei dir leben. Wenn die Kinder einer Frau nicht bei der Frau leben, ist es oftmals so dass eine solche Frau massive Probleme hat und daher stellt sich auch die Frage wieso deine Kinder nicht bei dir sondern beim Vater leben. Das kann schon eine Erklärung für vieles sein, ich schätze dass er mit sowas nichts aus der Nähe und auf Dauer zu tun haben will. Hart aber Fakt schätze ich. Auch wenn du für dich sehr legitime Gründe dafür hast.
Objektiv betrachtet sind seine Gründe auch nachvollziehbar, denn ich finde die Entfernung auch ätzend. Aber das wusste er ja schon vorher und da stellt sich die Frage wie ihr euch überhaupt kennen gelernt habt und wenn per Internet, wieso um Himmels willen sucht man sich so weit weg wohnende Leute und bleibt nicht in der Nähe, wenn man damit nicht klar kommt.
Fakt ist auch dass du die ganze Zeit zu ihm gefahren bist, wieso kam er dich nie besuchen?
Das ist auch so eine Sache. Wenn du dich ihm quasi die ganze Zeit anträgst und die Tauben ihn in den Mund fliegen ohne sein zutun, du auch noch alles geschehen lässt ohne vorher deinen Standpunkt zu klären, dann musst du dich nicht wundern. Wenn du etwas festes willst musst du das auch klar sagen, besser noch vor dem Sex und damit warten. Aber vielleicht dachtest du dass du den los bist, wenn du nicht gleich ins Bett mit ihm gehst. Aber so wie es passierte, ist es nun mal so dass es auch als Einwilligung zur Sexaffaire angesehen werden kann. Also das was sich doch so viele Männer wünschen, Sex ohe Verpflichtungen. 
Also daher solltest du daraus für die Zukunft deine Konsequenzen draus ziehen und dich entsprechend anders verhalten und Signale setzen. 

Gefällt mir

18. April um 22:17
In Antwort auf bonny1971

Hi, danke für Deine Antwort.
​Nein, unsere Kinder sind noch nicht erwachsen. Er hat eine Tochter mit 7 Jahren, die lebt bei Ihrer Mutter und ist jedes zweite WE bei ihm. Ich habe drei Kinder, die bei Ihrem Vater leben und auch jedes zweite WE bei mir sind.
​Dadurch meinte er, würden auch irgendwan die Probleme entstehen, wenn ich es in Erwägung ziehen würde, zu ihm zu ziehen, und daher noch mehr von meinen Kindern entfernt wäre, und seine Angst wäre, ich hätte damit Probleme und würde es vielleicht dann irgendwann beräuen und unsere Beziehung würde in die Brüche gehen.
​Würde ich nicht zu ihm ziehen, würde es ja eine Fernbeziehung bleiben, was er ja eigentlich nicht möchte.
​Er meinte auch, durch dass, das wir so schnell so früh Sex hatten, haben wir das Kennenlernen aus den Augen verloren. Vielleicht, meinte er, hat er daher das Gefühl im würde etwas fehlen. Er meinte, dadurch steht die Erwartung miteinander zu schlafen bereits im Raum und der Sex würde dann im Vordergrund, also vor dem eigendlichen Kennenlernen stehen. Und dass wir uns noch nicht richtig kennen liegt ja auf der Hand.Weil wir uns ja erst vor ein paar Wochen kennen gelernt haben.
​Aber was meinte er damit, er wolle das mit uns auf s Eis legen, mich aber dennoch kontaktieren und treffen??? Meint er damit, dass es für ihn jetzt nicht konkret beendet ist, es nur auf einer anderen Ebene (also ohne Übernachtungen und ohne Sex) weitergehen soll?
Es ist alles ein bisschen werwirrend.....

haha, der typ ist ja echt von den geilsten!

ja sorry, aber kerle, denen NACH dem poppen die bedenken kommen wegen 'umständen', die doch vorher schon so klar und deutlich auf der hand lagen, kloppt man am besten kommentarlos in die tonne.
du solltest es gar nicht persönlich nehmen, dass er jetzt plötzlich so 'zaudert'. offensichtlich bist du einfach nicht die frau, die er sich erträumt hat. warum auch immer.
allerdings solltest du dir auch zu schade dafür sein, dass er dich einerseits jetzt von sich schiebt, dich andererseits aber doch noch warmhalten will, weil sich evtl. nix besseres findet.

3 LikesGefällt mir

18. April um 22:41
In Antwort auf bonny1971

Meinst Du? Aber die Trennung ist ja auch schon über ein halbes Jahr her. Da hätte er ja schon genügend Zeit dafür gehabt.
​Aber danke für die Antwort.
 

Die Trennung oder die Scheidung ?

Gefällt mir

18. April um 22:51
In Antwort auf bonny1971

Vor einigen Wochen habe ich einen sehr lieben Mann gennengelernt. Ich befinde mich momentan mitten in der Scheidung. Er ist bereits geschieden und wir haben beide Kinder.
​Bei unserem 1. Date haben wir stundenlang bis mitten in die Nacht geredet. Ich hatte das Gefühl, ich kenne ihn schon ewig. Wir haben uns dann wieder für ein paar Tage später verabredet. Wir sind stundenlang spazieren gegangen. Ich könnte ihm stundenlang zuhören. Wir haben so viele Gemeinsamkeiten. Die Natur, das Motorradfahren...
​Es kam das 3. Date. Da hatte er den Vorschlag gemeinsam etwas zu kochen. Er lud mich dazu zu sich nach Hause ein. Es war ein super netter Abend. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen...ich mochte ihn immer mehr. Da ich zum Essen Wein getrunken hatte und ich 100 km von ihm weg wohne, wollte er, dass ich nicht mehr heim fahre und schlug mir vor, das Gästezimmer für mich herzurichten. Ich fand das richtig sympatisch. Dann blieb es natürlich nicht bei dem einen Glas Wein. Wir haben es uns im Wohnzimmer gemütlich gemacht, bei einem weiteren Glas Wein und einem netten Film. Na, ja, und wie es so oft passiert, ist es dann eben passiert. Wir hatten Sex. Wunderschön.......Am nächsten Tag dachte ich schon darüber nach, ob es nicht zu früh dafür war, miteinander zu schlafen. Aber ich habe den Gedanken schnell wieder zu Seite geschoben. Von da an haben wir uns eigentlich sehr regelmäßig gesehen. Da wir eben so eine Entfernung haben, blieb ich auch meistens über Nacht.
​Etwa 4 Wochen später hat er mich angesprochen und meinte, er mache sich große Gedanken, wie es mit uns weitergehen würde. Da ich ja noch mitten in der Scheidung stecke und noch etliche Probleme auf mich zukommen würden, was er ja schon hinter sich hat. Und ja diese Entfernung zwischen uns liegt. Er hätte eine 3 Jährige Beziehung hinter sich, die eine reine Wochenendbeziehung war. Und er meinte, er hätte darunter gelitten. Er wünscht sich eine Partnerin, die an seiner Seite ist. Die mit ihm einschläft und die mit ihm aufwacht. Und dass er unsere Entfernung daher als Problem ansieht. Da wir uns durch unsere Kinder ja auch nur jedes 2. Wochenende sehen könnten. Er mich aber auf der Anderen Seite sehr lieb hat.
​Aber er hat sich wieder mit mir verabredet und so lief es weiter mit dem WE-Besuchen.
Ich bin auch öfters nach der Arbeit unter der Woche zu ihm gefahren und blieb dann über Nacht.
​Am Grün-Donnerstag hat er mich gefragt, ob ich nicht bis Freitag zu ihm kommen möchte. Wir sind dann ins Kino und haben uns einen sehr netten Abend gemacht. Er hat mich dann für Oster Sonntag zum Frühstücken eingeladen. Meine Freude war groß.
​Am Oster-Samstag hat er mich am Nachmittag angeschrieben und gemeint, es brennt ihm was auf der Seele und er möchte am Sonntag mit mir darüber reden. Ich fragte nach....wollte es natürlich gleich wissen. Aber er meinte, er möchte in Ruhe mit mir darüber reden, und es sei kein Thema für das Telefon. Er wolle mir den Tag nicht versauen und ich soll einfach am Sonntag kommen.
​Gesagt, getan. Aber mit einem sehr mulmigen, komischen Bauchgefühl. Wir haben toll gefrühstückt, wir haben dann einen Ausflug auf eine Bergruine gemacht. Beim Spazieren gehen dann hat er gemeint, er müsse mir was sagen. Die Entfernung sei ein Problem, es sei alles viel zu schnell gegangen. Es würde ihm etwas fehlen, er wisse aber nicht genau was es ist. Ob es seine Ex-Beziehung ist, die vielleicht noch nicht verarbeitet ist, die Entfernung zu mir und das Problem damit. Er wisse es nicht. Und hat daher mir gegenüber ein schlechtes Gewissen.
​Er wolle uns erst mal auf Eis legen, aber auf keinen Fall den Kontakt abbrechen. Er wolle weiter hin mit mir telefonieren oder sich treffen, aber auf einer anderen Basis.
​Jetzt eben meine Frage, was soll ich davon halten? Wie soll ich seine Aussagen verstehen.
Und vor allen Dingen, was soll ich jetzt tun, um keinen Fehler zu machen.
​Ich weiß, dass er mich gern hat. und ich möchte ihn jetzt auch nicht so einfach verlieren.
Aber wie handle ich richtig.
Könnt ihr mir einen Rat geben.
​Ich habe mir vorgenommen, ihm auf keinen Fall die nächste Zeit zu schreiben oder überhaupt Kontakt aufzunehmen. Aber wie lange soll ich warten. und vor allem, wie reagiere ich am Besten, wenn er sich wieder meldet?

​Bitte helft mir. Ich mag diesen Menschen wirklich sehr.

Ich kann verstehen, dass er keine Fernbeziehung möchte. Am besten wäre, Du vergisst ihn und hast keinen Kontakt mehr. Sonst quälst Du Dich unnötig.

2 LikesGefällt mir

20. April um 16:17
In Antwort auf daphne0105

Die Trennung oder die Scheidung ?

Seine Trennung ist schon fast ein 3/4 Jahr her.
​Ich befinde mich mitten in der Scheidung.
 

Gefällt mir

20. April um 17:25
In Antwort auf bonny1971

Seine Trennung ist schon fast ein 3/4 Jahr her.
​Ich befinde mich mitten in der Scheidung.
 

Oh, alles Gute. Meine liegt schon über 3 Jahre zurück. Ist gut, wenn man es abhaken kann.

Ich verstehe das noch nicht ganz. Du schreibst, er sei bereits geschieden, aber seine Trennung ist noch keine 9 Monate her ? Wie passt das zusammen ? Wurde das Trennungsjahr nicht eingehalten, oder hatte er nach der Scheidung eine neue Beziehung ?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben