Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist es seine oder ihre "schuld"?

Ist es seine oder ihre "schuld"?

14. November um 1:46

Hallo ihr Lieben
Ich hab da mal eine Frage. Entschuldigung im Vorraus wenn es etwas länger wird.

Also
Ich habe einen Freund(Kumpel) der 16 Jahre alt ist und seit ca. einem Jahr versucht seinen Schwarm für sich zu gewinnen. Sie hat ihn jedoch nach ca. einem halben Jahr abserviert aber er hat es weiterversucht da er sie wirklich wollte. Er hat jetzt nicht unbedingt die ganze Zeit irgendwelche total aufdringlichen Sachen gemacht aber er hat ihr schon hin und wieder mal ein kompliment gemacht, war immer für sie da und hat versucht sich mit ihr zu treffen.
Naja er hat halt eigentlich alles für ihn mögliche gemacht. Sie hingegen hat ihn aber mit der Zeit immer mehr gemieden. Sie haben jeden Tag miteinander gesprochen bis sie ihn abserviert hat. Aber danach, so sagt er, waren die Gespräche anders. Es fühle sich so an als ob sie nichtmal mit ihm reden wollte. Naja jedenfalls war er immer für sie da falls sie irgendwas wollte oder brauchte oder halt irgendwas war. Als er dann jedoch ca 4 monate nachdem er abserviert wurde mit ihr reden wollte(um das alles zu klären) sagte sie jedoch immer nur nein. 2 Monate später kam eine Nachricht in der Stand das sie nichts von ihm will.
Normalerweise fing er die Gespräche immer an aber nach dieser Nachricht ist er kaputt gegangen. Das gefühl habe ich zumindest das er es ist. Jedenfalls habe ich ihn seitdem kein einziges mal ohne tränen in den Augen gesehen. Er erzählte mir aber auch das kurz danach eine Nachrivht von ihr kam in der nur nette sachen standen z.b das sie hofft das er schnell wieder gesund wird(weil sie wahrscheinlich vermutet hat das er am folgetag der nachrivht nicht in die schule kam weil er krank war(was er natürlich nicht war sondern es einfach nicht geschafft hat aufzuhören zu weinen)). Wie gesagt er hat seitdem kein Gespräch mehr begonnen hat sie aber auch nicht ignoriert(also wenn sie ihn angesprochen hätte, hätte er trotzdem mit ihr gesprochen). Sie sprach ihn nur leider nicht an und das macht ihn immernoch ziemlich fertig. Ich fragte sie in seinem namen warum sie ihn ignoriert und als antwort kam das er sie ignorieren würde weil er nichtmal hallo sagt(genausowenig tat sie es und er war es der die gespräche aus dem ganzen letzten jahr anfing.
Wie gesagt mein Freund gab halt sein allerbestes für sie und nachdem sie ihm geschrieben hat das sie nichts von ihm will wollte er sie nicht weiter stören in ihrem Leben da er in den ca.6 wochen davor keine einzige anspielung oder hinweis daruaf gegeben hat das er verliebt in sie ist weil sie ihn ja sowieso immer nur gezeigt hat das er keine chance hat.

Es steht ausser Frage das sie ihn echt scheisse behandelt und ich finde das er soetwas nicht verdient hat.
Jedoch sieht er das ganz anders. Er meint das er sie so sehr liebt und sie das auch weiss das sie ihm nicht das gefühl das er wertlos ist, nichts auf die reihe kriegt und das er komplett scheisse ist vermitteln würde, wnen es nicht so wäre..
Ich habe echt angst um meinen Freund da er sich seit alldem so verändert hat.. 
Aber ich erkenne keine Logik ihrerseits daraus
Auch wenn das nicht alles wiedergibt was passiert ist und es so schwerer macht das alles zu bewerten würde ich es schön findet wenn ihr vielleicht sagen könntet ob das ihrerseits richtig so ist oder ob mein freund recht hat. Ich persönlich sehe viel gutes in ihm aber man weiss ja nie :/

P.S Ich bin eine Freundin von ihm aber auch eine Freundin von dem Mädchen

14. November um 5:15

Aus der Sicht deiner Freundin kann ich dir sagen, dass es einfach wahnsinnig unangenehm ist, wenn man von jemandem angehimmelt wird, der eigentlich nett ist und nix falsch macht, auf den man aber trotzdem nicht steht.
Ich meine, was soll sie machen? Sich aus Mitleid doch auf ihn einlassen? Blöde Option. Und wenn sie weiterhin freundschaftlich zugewandt zu ihm ist, dann macht er sich bloß falsche Hoffnungen und nen Riesenfilm (nach dem Motto: "Sie hat mir heute eine Zehntelsekunde länger in die Augen geschaut als sonst immer, vielleicht empfindet sie ja doch was für mich?" und kommt nie von ihr weg.
Also ist die einzige sinnvolle Möglichkeit für sie (eigentlich für beide), auf Abstand zu gehen, damit er mit der Zurückweisung fertig werden und sich irgendwann lohnenderen Zielen zuwenden kann. Und das fällt natürlich schwer, wenn derjenige - wie oben geschrieben - eigentlich nix falsch macht. Nicht nur der Zurückgewiesene fühlt sich dann blöd, sondern auch diejenige, die zurückweist. Daher wahrscheinlich die nachgeschobene Nachricht von ihr ("das kurz danach eine Nachrivht von ihr kam in der nur nette sachen standen z.b das sie hofft das er schnell wieder gesund wird") - sie will nix von ihm, sie will aber auch nicht, dass er sich wegen ihr schlecht fühlt.

Also, aus meiner Sicht macht sie auch nix falsch, indem sie ihm jetzt die kalte Schulter zeigt. Und "schuld" daran, dass er sich so schlecht fühlt, hat letztlich keiner. Es fühlt sich halt blöd an, wenn Verliebtheit zurückgewiesen wird, aber keiner kann was dafür, dass sich ihre Gefühle nicht so entwickelt haben, wie er es gern gehabt hätte.

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir

14. November um 7:15

Bin da ganz bei cefeu. 
Keiner ist Schuld, unglücklich verliebt sein gehört einfach zum Leben dazu.

2 LikesGefällt mir

14. November um 9:17
In Antwort auf chris7650

Hallo ihr Lieben
Ich hab da mal eine Frage. Entschuldigung im Vorraus wenn es etwas länger wird.

Also
Ich habe einen Freund(Kumpel) der 16 Jahre alt ist und seit ca. einem Jahr versucht seinen Schwarm für sich zu gewinnen. Sie hat ihn jedoch nach ca. einem halben Jahr abserviert aber er hat es weiterversucht da er sie wirklich wollte. Er hat jetzt nicht unbedingt die ganze Zeit irgendwelche total aufdringlichen Sachen gemacht aber er hat ihr schon hin und wieder mal ein kompliment gemacht, war immer für sie da und hat versucht sich mit ihr zu treffen.
Naja er hat halt eigentlich alles für ihn mögliche gemacht. Sie hingegen hat ihn aber mit der Zeit immer mehr gemieden. Sie haben jeden Tag miteinander gesprochen bis sie ihn abserviert hat. Aber danach, so sagt er, waren die Gespräche anders. Es fühle sich so an als ob sie nichtmal mit ihm reden wollte. Naja jedenfalls war er immer für sie da falls sie irgendwas wollte oder brauchte oder halt irgendwas war. Als er dann jedoch ca 4 monate nachdem er abserviert wurde mit ihr reden wollte(um das alles zu klären) sagte sie jedoch immer nur nein. 2 Monate später kam eine Nachricht in der Stand das sie nichts von ihm will.
Normalerweise fing er die Gespräche immer an aber nach dieser Nachricht ist er kaputt gegangen. Das gefühl habe ich zumindest das er es ist. Jedenfalls habe ich ihn seitdem kein einziges mal ohne tränen in den Augen gesehen. Er erzählte mir aber auch das kurz danach eine Nachrivht von ihr kam in der nur nette sachen standen z.b das sie hofft das er schnell wieder gesund wird(weil sie wahrscheinlich vermutet hat das er am folgetag der nachrivht nicht in die schule kam weil er krank war(was er natürlich nicht war sondern es einfach nicht geschafft hat aufzuhören zu weinen)). Wie gesagt er hat seitdem kein Gespräch mehr begonnen hat sie aber auch nicht ignoriert(also wenn sie ihn angesprochen hätte, hätte er trotzdem mit ihr gesprochen). Sie sprach ihn nur leider nicht an und das macht ihn immernoch ziemlich fertig. Ich fragte sie in seinem namen warum sie ihn ignoriert und als antwort kam das er sie ignorieren würde weil er nichtmal hallo sagt(genausowenig tat sie es und er war es der die gespräche aus dem ganzen letzten jahr anfing.
Wie gesagt mein Freund gab halt sein allerbestes für sie und nachdem sie ihm geschrieben hat das sie nichts von ihm will wollte er sie nicht weiter stören in ihrem Leben da er in den ca.6 wochen davor keine einzige anspielung oder hinweis daruaf gegeben hat das er verliebt in sie ist weil sie ihn ja sowieso immer nur gezeigt hat das er keine chance hat.

Es steht ausser Frage das sie ihn echt scheisse behandelt und ich finde das er soetwas nicht verdient hat.
Jedoch sieht er das ganz anders. Er meint das er sie so sehr liebt und sie das auch weiss das sie ihm nicht das gefühl das er wertlos ist, nichts auf die reihe kriegt und das er komplett scheisse ist vermitteln würde, wnen es nicht so wäre..
Ich habe echt angst um meinen Freund da er sich seit alldem so verändert hat.. 
Aber ich erkenne keine Logik ihrerseits daraus
Auch wenn das nicht alles wiedergibt was passiert ist und es so schwerer macht das alles zu bewerten würde ich es schön findet wenn ihr vielleicht sagen könntet ob das ihrerseits richtig so ist oder ob mein freund recht hat. Ich persönlich sehe viel gutes in ihm aber man weiss ja nie :/

P.S Ich bin eine Freundin von ihm aber auch eine Freundin von dem Mädchen

dann sag doch mal dem mädchen dass sie ihm keine hoffnunge machen soll indem sie so lieb schreibt...

Gefällt mir

14. November um 16:37

Ich finde auch, dass sie sich perfekt verhalten hat. Was soll sie mehr machen als ihn erst einen Korb geben und dann später nochmal deutlich sagen, dass es auch wirklich so ist. Ich finde nicht, dass freundlich schreiben, Hoffnung machen ist. Soll sie auf einmal gemein zu ihm sein? Das wäre ja auch keine Lösung, immerhin seit ihr ja wahrscheinlich in einer Klasse oder zumindest auf einer Schule.

Er darf sich halt keine Hoffnung machen, jetzt weiß er definitiv woran er ist und kann weiter gehen. In ein paar Monaten ist der bestimmt wieder auf den Beinen und hat die Gefühle nicht mehr oder zumindest nicht so stark. Mit Glück hilft ihm ja ein anderes Mädchen drüber hinweg!

Aber sie trifft wirklich keine Schuld, wie evalina schon geschrieben hat. Unglücklich verliebt zu sein ist nie schön, aber gehört nunmal einfach dazu! Grade in der Schulzeit passiert das ja doch öfter, wo man jemanden über lange Zeit kennen lernt und der eine freundschaftliche under andere romantische Gefühle hat.

1 LikesGefällt mir

14. November um 18:58
In Antwort auf chris7650

Hallo ihr Lieben
Ich hab da mal eine Frage. Entschuldigung im Vorraus wenn es etwas länger wird.

Also
Ich habe einen Freund(Kumpel) der 16 Jahre alt ist und seit ca. einem Jahr versucht seinen Schwarm für sich zu gewinnen. Sie hat ihn jedoch nach ca. einem halben Jahr abserviert aber er hat es weiterversucht da er sie wirklich wollte. Er hat jetzt nicht unbedingt die ganze Zeit irgendwelche total aufdringlichen Sachen gemacht aber er hat ihr schon hin und wieder mal ein kompliment gemacht, war immer für sie da und hat versucht sich mit ihr zu treffen.
Naja er hat halt eigentlich alles für ihn mögliche gemacht. Sie hingegen hat ihn aber mit der Zeit immer mehr gemieden. Sie haben jeden Tag miteinander gesprochen bis sie ihn abserviert hat. Aber danach, so sagt er, waren die Gespräche anders. Es fühle sich so an als ob sie nichtmal mit ihm reden wollte. Naja jedenfalls war er immer für sie da falls sie irgendwas wollte oder brauchte oder halt irgendwas war. Als er dann jedoch ca 4 monate nachdem er abserviert wurde mit ihr reden wollte(um das alles zu klären) sagte sie jedoch immer nur nein. 2 Monate später kam eine Nachricht in der Stand das sie nichts von ihm will.
Normalerweise fing er die Gespräche immer an aber nach dieser Nachricht ist er kaputt gegangen. Das gefühl habe ich zumindest das er es ist. Jedenfalls habe ich ihn seitdem kein einziges mal ohne tränen in den Augen gesehen. Er erzählte mir aber auch das kurz danach eine Nachrivht von ihr kam in der nur nette sachen standen z.b das sie hofft das er schnell wieder gesund wird(weil sie wahrscheinlich vermutet hat das er am folgetag der nachrivht nicht in die schule kam weil er krank war(was er natürlich nicht war sondern es einfach nicht geschafft hat aufzuhören zu weinen)). Wie gesagt er hat seitdem kein Gespräch mehr begonnen hat sie aber auch nicht ignoriert(also wenn sie ihn angesprochen hätte, hätte er trotzdem mit ihr gesprochen). Sie sprach ihn nur leider nicht an und das macht ihn immernoch ziemlich fertig. Ich fragte sie in seinem namen warum sie ihn ignoriert und als antwort kam das er sie ignorieren würde weil er nichtmal hallo sagt(genausowenig tat sie es und er war es der die gespräche aus dem ganzen letzten jahr anfing.
Wie gesagt mein Freund gab halt sein allerbestes für sie und nachdem sie ihm geschrieben hat das sie nichts von ihm will wollte er sie nicht weiter stören in ihrem Leben da er in den ca.6 wochen davor keine einzige anspielung oder hinweis daruaf gegeben hat das er verliebt in sie ist weil sie ihn ja sowieso immer nur gezeigt hat das er keine chance hat.

Es steht ausser Frage das sie ihn echt scheisse behandelt und ich finde das er soetwas nicht verdient hat.
Jedoch sieht er das ganz anders. Er meint das er sie so sehr liebt und sie das auch weiss das sie ihm nicht das gefühl das er wertlos ist, nichts auf die reihe kriegt und das er komplett scheisse ist vermitteln würde, wnen es nicht so wäre..
Ich habe echt angst um meinen Freund da er sich seit alldem so verändert hat.. 
Aber ich erkenne keine Logik ihrerseits daraus
Auch wenn das nicht alles wiedergibt was passiert ist und es so schwerer macht das alles zu bewerten würde ich es schön findet wenn ihr vielleicht sagen könntet ob das ihrerseits richtig so ist oder ob mein freund recht hat. Ich persönlich sehe viel gutes in ihm aber man weiss ja nie :/

P.S Ich bin eine Freundin von ihm aber auch eine Freundin von dem Mädchen

liebe kann man sich nicht erarbeiten oder verdienen!

liebe bekommt man geschenkt, oder eben nicht.
und ein geschenk einfordern, ist kindisch und naiv!

dein freund sollte sich anderen zielen zuwenden, wenn klar ist, dass er einem unerfüllbaren traum hinterherjagt!

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen