Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist er schwul?

Ist er schwul?

13. November 2012 um 9:50

Ist es möglich, einen homosexuellen Mann an seinem Verhalten zu erkennen? Ich wurde über einen längeren Zeitraum von einem sympathischen Mann umworben, der mit über 30 Jahren noch keinerlei Erfahrungen mit Frauen gesammelt hat. Er ist sehr schüchtern und hat wenig Selbstbewusstsein. Im Umgang mit mir war er oft unbeholfen, in Gesprächen sehr verlegen, usw. Ich mochte ihn trotzdem sehr gerne und wollte ihm das auch zeigen.

Es kam allerdings nie zu richtig intensivem Körperkontakt. Wenn er mich berührte und von meiner Seite etwas zurückkam, bekam er große Panik und schreckte zurück. Ich fand es auch merkwürdig, dass er mir bei zufälligen Begegnungen nicht von der Seite wich, eifersüchtig auf andere Männer war, aber keine Anstalten machte um mich nach einem Treffen zu fragen. Wenn ich ihn gefragt habe, drückte er sich mit ausweichenden Antworten vor einem Date und verschwand auf einmal ganz plötzlich aus meinem Leben.

Nach einer Funkstille suchte er wieder den Kontakt und ist mittlerweile wieder auf dem Nähe-Trip. Inzwischen frage ich mich, ob er vielleicht schwul sein könnte.

Dafür spricht:
- sexuelle Unerfahrenheit
- wurde schon mehrmals von fremden Männern angebaggert
- weiche, feminine Gesichtszüge
- extrem sensibel
- mag lieber Katzen und Pferde als Autos und Fußball
- engeres Verhältnis zur über 10 Jahre jüngeren Schwester als zum Zwillingsbruder und zum 1 Jahr jüngeren Bruder

Dagegen spricht:
- rein männlicher Freundeskreis
- kein Typ, der auf modische Kleidung steht bzw. allgemein kein Styling-Typ
- eher männliches Freizeitverhalten... Fernseher, PC, usw.

Sein Vater ist ein sehr strenger Mann und gläubiger Katholik. Seine Freunde haben Vorurteile gegenüber Schwulen. Er wurde schon mehrmals in der Öffentlichkeit von Homosexuellen angebaggert und fand das immer ganz schlimm. Wenn ihn Kumpels damit aufziehen, ist er völlig down und fängt fast an zu weinen. Und er hat mir gegenüber mehrmals betont, dass er ganz sicher nicht schwul sei. Ob er nicht dazu steht oder ob es einfach nicht stimmt, kann ich nicht so richtig einschätzen. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen...

13. November 2012 um 10:09

Das bringt
mich nicht weiter. Immer wenn ihn jemand damit aufgezogen hat, hat er das vehement abgestritten. Wenn er mal eine Person (z. B. aus dem Fernsehen) als attraktiv bezeichnet, dann sind das immer Frauen. Aber es fällt auf, dass das keine typischen Frauen sind. Er hat vor Jahren mal einer Frau (die kein Interesse an ihm hatte) einen Liebesbrief geschrieben, und auch ich bin nicht unbedingt die typische Frau.

Ich frage mich, ob ich eine sog. Alibi-Frau bin, damit er sich vor seinen Freunden nicht outen muss. Oder hat er einfach Angst vor Nähe und Bindungen?

Gefällt mir

13. November 2012 um 10:16

Ich denke auch
dass man, zumal wenn er ein Freund/Kollege ist, ihn drauf ansprechen kann. Spekulationen bringen nichts und bedient nur Stereotype und Vorurteile!

Da es aber so scheint, dass du ihn schon mal drauf angesprochen hast ("Und er hat mir gegenüber mehrmals betont, dass er ganz sicher nicht schwul sei.") und er es verneint, kann es auch sein, dass er einfach so ist wie er ist? Ich kenne ein paar Typen, die auch immer wieder von Kerlen angequatscht werden, aber definitiv nicht schwul sind. Manche haben eben eher eine "unmännlichere" Ausstrahlung und Verhalten. Das soll es geben. Und es gibt eben auch Männer die sehr sehr senisibel sind! (Eigentlich wollen das Frauen ja, aber wenn es dann ein Typ ist, wird er gleich als schwul und unnormal abgestempelt!).

Lass ihn einfach wie er ist. Vielleicht ist er eben ein bisschen gehemmt gegenüber Frauen, deswegen muss man ihn aber nicht "zwingen" einen anzumachen. Wenn du eine gute Freundin bist, dann hilf ihm einfach. Und versuche mit ihm (wenn er es will) Situationen zu schaffen, dass er mit Frauen einfach besser und lockerer umgehen kann. Manchmal helfen auch sogenannte Coaches weiter (alles unter dem verbehalt, dass er sein verhalten ändern will!)

LG Matthias

Gefällt mir

13. November 2012 um 10:24
In Antwort auf wwwmatthias

Ich denke auch
dass man, zumal wenn er ein Freund/Kollege ist, ihn drauf ansprechen kann. Spekulationen bringen nichts und bedient nur Stereotype und Vorurteile!

Da es aber so scheint, dass du ihn schon mal drauf angesprochen hast ("Und er hat mir gegenüber mehrmals betont, dass er ganz sicher nicht schwul sei.") und er es verneint, kann es auch sein, dass er einfach so ist wie er ist? Ich kenne ein paar Typen, die auch immer wieder von Kerlen angequatscht werden, aber definitiv nicht schwul sind. Manche haben eben eher eine "unmännlichere" Ausstrahlung und Verhalten. Das soll es geben. Und es gibt eben auch Männer die sehr sehr senisibel sind! (Eigentlich wollen das Frauen ja, aber wenn es dann ein Typ ist, wird er gleich als schwul und unnormal abgestempelt!).

Lass ihn einfach wie er ist. Vielleicht ist er eben ein bisschen gehemmt gegenüber Frauen, deswegen muss man ihn aber nicht "zwingen" einen anzumachen. Wenn du eine gute Freundin bist, dann hilf ihm einfach. Und versuche mit ihm (wenn er es will) Situationen zu schaffen, dass er mit Frauen einfach besser und lockerer umgehen kann. Manchmal helfen auch sogenannte Coaches weiter (alles unter dem verbehalt, dass er sein verhalten ändern will!)

LG Matthias

Wir sind
nicht wirklich befreundet und sehen uns immer nur zufällig alle 2-3 Monate auf irgendwelchen Veranstaltungen. Er hat mir lange das Gefühl gegeben, in mich verliebt zu sein. Und auch bei mir hat es mächtig gefunkt. Noch nie zuvor habe ich mich einem Menschen so nah gefühlt wie ihm. Wenn wir uns gesehen haben, war das immer sehr intensiv... nur dass eben auf sexueller Ebene nie was passiert ist. Und dass er geplanten Treffen aus dem Weg geht, wenn keine anderen Leute dabei sind.

Er ist definitiv nicht der Typ Mann, der nur mit Frauen spielt um sein Ego zu pushen. Da bin ich absolut sicher. Man spürt auch deutlich, dass ihm sein plötzliches Verschwinden von damals sehr leid tut. Letztes WE hat er sich wieder sehr intensiv um mich gekümmert. Und das war kein typisch kumpelhaftes Verhalten, wie ich es von männlichen Freunden kenne.

Gefällt mir

13. November 2012 um 10:42

So ein Quatsch
der ist nicht schwul, sondern ENTWEDER schüchtern ODER nicht interessiert an Dates mit Dir.


Stell Dir mal vor, Du wirst rot, wenn Du mit einem netten, gutaussehenden Mann redest. Und kriegst vielleicht kein Wort raus.
Und dann fragt der Dich, weil Du immer so verunsichert wirkst..er fragt Dich allen ernstes und mit genau den Worten:

"Bist Du vielleicht so unsicher, weil Du fett bist?"

Und dann fragt er seine Kumpels über Dich...
"Dafür spricht, Reiterhosen, Bauchumfang...."
"Dagegen spricht "Unterarme, Brüste"

Jetzt hör auf mit dem Scheiß und wenn er Dir schon gesagt hat, dass er nicht schwul ist, dann akzeptier's und ist gut.
Wenn Du ein Date willst, frag ihn nochmal. Wenn nicht, dann nicht.

Herrje.

Gefällt mir

13. November 2012 um 10:54

Wenn er
asexuell wäre, könnte ich das problemlos akzeptieren - Menschen sind, wie sie sind .

Gefällt mir

13. November 2012 um 10:56
In Antwort auf ogre

So ein Quatsch
der ist nicht schwul, sondern ENTWEDER schüchtern ODER nicht interessiert an Dates mit Dir.


Stell Dir mal vor, Du wirst rot, wenn Du mit einem netten, gutaussehenden Mann redest. Und kriegst vielleicht kein Wort raus.
Und dann fragt der Dich, weil Du immer so verunsichert wirkst..er fragt Dich allen ernstes und mit genau den Worten:

"Bist Du vielleicht so unsicher, weil Du fett bist?"

Und dann fragt er seine Kumpels über Dich...
"Dafür spricht, Reiterhosen, Bauchumfang...."
"Dagegen spricht "Unterarme, Brüste"

Jetzt hör auf mit dem Scheiß und wenn er Dir schon gesagt hat, dass er nicht schwul ist, dann akzeptier's und ist gut.
Wenn Du ein Date willst, frag ihn nochmal. Wenn nicht, dann nicht.

Herrje.

Ich weiß
genau, dass er nicht mit mir spielt. Er ist überhaupt nicht der Typ dafür. Ich spüre, dass ich ihm menschlich alles andere als egal bin. Und sein Verhalten ist keinesfalls platonisch-freundschaftlich.

Momentan ist unser Verhältnis locker, entspannt und sehr herzlich. Ich lasse es einfach mal auf mich zukommen .

Gefällt mir

13. November 2012 um 11:07
In Antwort auf nadja380

Ich weiß
genau, dass er nicht mit mir spielt. Er ist überhaupt nicht der Typ dafür. Ich spüre, dass ich ihm menschlich alles andere als egal bin. Und sein Verhalten ist keinesfalls platonisch-freundschaftlich.

Momentan ist unser Verhältnis locker, entspannt und sehr herzlich. Ich lasse es einfach mal auf mich zukommen .

Was willst Du denn?
Als Denkanstoss: Wenn Du zulange wartest, dann hat er vielleicht andere Sachen vor im Leben.

Gefällt mir

13. November 2012 um 17:06

Der ist einfach nur introvertiert und hat absolut kein selbstvertrauen
- wurde schon mehrmals von fremden Männern angebaggert
--> - das passiert auch hetero Männern

- mag lieber Katzen und Pferde als Autos und Fußball
--> Autos und Fusball mögen nciht alle hetero Männer

- engeres Verhältnis zur über 10 Jahre jüngeren Schwester als zum Zwillingsbruder und zum 1 Jahr jüngeren Bruder
-->und warum soll das ein Indiz sein das er schwul ist? Ich verstehe mich auch nciht mit mein Bruder, das kann tausende Gründe haben



Er wurde schon mehrmals in der Öffentlichkeit von Homosexuellen angebaggert und fand das immer ganz schlimm. Wenn ihn Kumpels damit aufziehen, ist er völlig down und fängt fast an zu weinen.
-->Na kalr ist er dann down, mit geringem Selbstwertgefühl kann er da natülich net drüber stehen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen