Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich liebe einen mann, der sehr weit weg ist

Ich liebe einen mann, der sehr weit weg ist

15. Januar 2012 um 19:38

hallo zusammen.

ich bin in einer situation, in der ich mich gerne mit anderen austauschen möchte, die mir vielleicht konstruktiv weiterheflen können.

ich bin weiblich, bald 42 jahre alt und habe vor dreieinhalb jahren das zerbrechen meiner beziehung verkraften müssen. es war eine sehr harte zeit für mich und ich habe mich dadruch auch verändert. eine engere beziehung zu einem anderen mann bin ich seitdem nicht eingegangen, musste mich erst einmal neu sortieren. sex hatte ich auch keinen.
da ich in der kindheit schlechte erfahrungen gemacht habe, habe ich damit auch schwierigkeiten, also, sexualität zuzulassen, kann sex aber sehr genießen, wenn ich meine hemmungen einmal überwunden habe.

vor ca 4 monaten habe ich jemanden kontaktiert, den ich sehr sehr lange nicht gesehen habe. ich hatte einmal unterricht bei ihm, da war ich noch sehr jung. ich wollte eigentlich nur über kunst mit ihm sprechen, da ich nun hauptberuflich künstlerin bin und einen rat brauchte. ich habe mich an ihn erinnert und ihn im internet auf seiner webseite gefunden. er lebt mittlerweile sehr weit entfernt von deutschland .ich schrieb ihm eine email.

ich bekam sofort eine antwort und es schlug auch sofort ein wie eine mombe. von der ersten sekunde an haben wir uns total verstanden, ich spürte eine verbundenheit, die mir ganz neu ist und mir auch merkwürdig vorkam, denn alles lief über email korrespondenz. kurz drauf erhielt ich wunderschöne post von ihm, kleine ganz schöne geschenke und der austausch wurde noch intensiver. dann rief er mich zuhause an.

ich wehre mich mit allen mitteln dagegen, da er verheiratet ist und ich auch nicht enttäuscht werden will, und ich glaube , er wehrt sich auch dagegen, denn er erwähnt dann auch öfters seine frau und das er da, wo er jetzt lebt, auf keinen fall weg will.
trotzdem bekomme ich immer wieder schöne post von ihm, und wir haben auch ein gemeinsames projekt gestartet.er gibt usneren dialog auch nicht auf.


insgesamt schwanke ich sehr: es alles einfach so zu lassen wie es ist, den gedanklichen austausch zu genießen, der sehr schön und intensiv ist, aber dann bin ich wieder verunsichert, denn ich will mehr als nur austausch über die distanz.
ich habe ihm das vor 6 wochen auch geschrieben, dass
ich mich total in ihn verliebt habe und auf abstand gehen muss, weil ich gar nicht weiß, wie ich damit umgehen soll.
es ist so intensiv, ich habe sowetwas wirklich nicht nicht erlebt.
4 wochen war funkstille, er meldete sich zuerst.
jetzt ist der kontakt noch intensiver als vorher.

er ist 22 jahre älter als ich und ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.

ich habe noch nie für jemanden so tiefe empfindungen gehabt, und das, obwohl wir uns noch gar nicht gesehen haben!
habe aber auch nicht das gefühl, dass ich mir etwas vormache.
ich habe schon einiges erlebt in meinem leben und habe eine ziemlich gute intuition für menschen und situationen, in denen sie stecken.

ich denke, dass er ähnliche empfindungen hat, aber eben gebunden ist und auch nicht weiß, was er machen soll.

ich will den ersten, konkreten schritt nicht machen bzw wäre total verletzt, wenn ich direkt fragen würde und eine abfuhr bekäme.

wer kann mir einen rat geben

16. Januar 2012 um 9:39

Ja, das gleiche dachte ich auch.
hallo jasieblume,
danke für deine sensible antwort.
ja, du beschreibst im grunde das, was ich auch fühle bzw denke. einerseits bin ich hin und weg von diesem mann, andererseits habe ich auch angst. es ist so ein gefühl, dass ich mit ihm vielleicht-ohne weitere verpflichtungen- leidenschaft und intensive körperliche begegnung ausleben könnte. eben weil ich weiß, dass es so schlimme dinge wie in meiner letzten beziehung, wo ich total kontrolliert und abgwürgt wurde, mit ihm niemals geben würde. es ist ja diese freiheit, die mich anzieht, mir aber auch gleichzeitig angst macht. obwohl ich natürlich sehe, dass er nicht wirklich frei ist. er hat es mir auch geschrieben "ich bin nicht frei". trotzdem sucht er den kontakt, ich denke, er fühlt sich einsam und zu mir hingezogen, weil wir uns wirklich gut verstehen.
zum thema alter: ich weiß ja, wie er aussieht und er gefällt mir wirklich gut. ich denke nicht, dass bei geistiger verbundenheit das alter eine große rolle spielt, bzw hatte ich schon immer eine vorliebe für erfahrenere männer. er sieht auch wirklich gut aus für "sein alter" und ich habe auch schon tage, wo mich besser niemand am videotelefon sieht, denn ich bin auch schon mal müde und fühle mich dann unansehnlich. aber ich wollte ihm genau das vorschlagen: skype. die email schreiberei füllt mich einfach nicht mehr aus, habe auch das gefühl, dass man dann immer dazu neigt, aus den zeilen mehr herauszulesen, als da ist.
habe aber heute morgen die entscheidung getroffen, dass ich mich erst einmal distanziere. wenn er ernsthaft an mir interessiert ist (und das glaube ich) werde ich das schon merken.
wegen dem ungleichgewicht : ja, zum einen empfinde ich das auch so, zum anderen gestaltete sich die entwicklung dieser "internetliebe" so kurios und ungewollt, dass ich nicht glaube, dass da irgendein schlechter hintergedanke drinsteckt, seinerseits. meinerseits schon gar nicht.so was kann man einfach nicht planen.dazu kommt ja seine reale post .
ich möchte offen bleiben für ihn, aber nicht, dass es für mich zu einem problem wird.

Gefällt mir

16. Januar 2012 um 19:36

Danke
hallo jasieblume,

habe heute eine entscheidung geftroffen, die besser ist für mich: ich werde , für mich, diese beziehung, die ja gar keine ist, beenden, auch wenn es mir sehr sehr weh tut, denn ich habe ihm viel privates erzählt und er hat mir auch unterstützung gegeben. über ihn hingegen weiß ich fast gar nichts, also nichts, was seine gefühle oder wünsche angeht,
irgendwie zieht er da schon eine mauer. zu beginn schrieb er sachen wie "wir werden noch vieles entdecken" oder " deine verbundenheit finde ich interessant" oder "weißt du, ich bin an in meinem leben an einem punkt angekommen, an den ich nicht mehr so einfach jemanden an mich heranlasse, aber dich finde ich interessant." das hatte mich sehr berührt. seitdem ich ihm gesagt habe, dass ich in ihn verliebt bin, meldet er sich zwar, aber immer unter der prämisse der zusammenarbeit (an unserem projekt) und sehr sehr distanziert.wenn ich ehrlich bin , habe ich darunter auch sehr gelitten in der letzten zeit, immer wieder gewartet, ob er sich meldet usw und dann enttäuscht gewesen. und dann, wenne r sich medet oder mir post schickt, das scharze loch, nachdem ich mich total gefreut habe, weil er ja gar nicht hier ist. ich kann ihn nicht sehen, nicht hören, nicht berühren. es ist nicht auszuhalten, ich kann das nicht.er gibt irgendwie den takt vor und das ist das ungleichgewicht der energie die du ansprachst. ich möchte das nicht mehr. mit dem alterunterschied habe ich gar keine probleme, mit dem nicht frei sein und dem nicht erreichbar sein schon. ich werde ihm das bei gelegenheit mitteilen und werde ja sehen, wie er reagiert. ob da irgendwas wahrhaftiges ist oder nur spielerei und träumerei.
meine warnsignale sind wirklich unüberhörbar geworden, dass ich mich da nicht weiter reingeben sollte.
ich möchte mich öffenen für jemanden, der mich wirklich will und mit dem ich auch zusammensein kann. kino, essen, ganz normale dinge , natürlich auch körperlichkeit. und nicht so weit weg, so dass es alles nur eine illusion bleibt.
der tag war hart, aber es war gut so.
danke für deinen post, er war entscheidend und hat mir auch die augen geöffnet.

Gefällt mir

17. Januar 2012 um 13:23

Sprechen hilft vielleicht
hallo liebesanbeterin, ja so ungefähr würde ich es gerne machen. aber ich denke, ich sollte offen mit ihm sprechen wie es mir geht. ich hatte das einmal-sehr plump von mir- knall auf fall per email geschrieben und ich glaube das war nicht sehr clever. er war dann sehr aufbrausend.
4 wochen war funsktille,in denen er mit seiner frau im urlaub war. danach meldete er sich sofort bei mir, unter einem vorwand. ich hatte mich die ganze zeit zusammengerissen und nichts geschrieben !
mir ist wichtig, dass dieser schwebe zustand aufhört und ich von ihm weiß, wie er zu mir steht. egal was er sagt, alles ist mir lieber als dieses in den seilen hängen.ich habe richtigen liebeskummer, krass.
irgendwann wird eine email von ihm kommen, ich rühre mich bis dahin nicht mehr.
er legt öfters mal pausen ein, meldet sich längere zeit nicht,das verletzt mich auch. dann wieder täglich 5 emails.
hab sowas noch nicht erlebt. also ich habe auch schon gehört, dass sich 2 menschen wirklich so gefunden haben. egal wie alt sie waren. es gab auch schon menschen, die eine ohnehin unglückliche ehe beendet haben weil sie jemanden kennengelernt haben den sie wirklich lieben.
ich hatte ihn in der oben beschriebenen email gefragt: du bist ja sicher glücklich verheiratet ?! antwort : ( in 38 punkt großer roter schrift (!) ) richtig. es hat auch keinen sinn, dass du dich in deine gefühle verennst. ich bin nicht frei und nicht erreichbar.
autsch.
bleibt nur die frage, warum man so schreibt, wenn man glücklich verheiratet ist. vielleicht habe ich aber auch alles falsch verstanden und zwischen den zeilen dinge gelesen, die er gar nicht so gemeint hatte.
wie gesagt, ich hatte früher einmal unterricht bei ihm und fand ihn da schon total spannend und anziehend. er hat mich aber damals nicht bemerkt.
ich werde mit ihm reden, alles andere ist sinnlos. dann weiß ich bescheid.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Vipsters

Teilen

Das könnte dir auch gefallen