Home / Forum / Liebe & Beziehung / ich habe meine frau betrogen. vor drei jahren. versöhnt. ich denke jeden tag an meine affäre.

ich habe meine frau betrogen. vor drei jahren. versöhnt. ich denke jeden tag an meine affäre.

12. Oktober um 1:19

hallo liebe frauen. ich habe meine frau mit einer ehemaligen kollegin betrogen. nachdem ich meiner frau gegenüber gestanden habe, mich habe trennen wollen und letztendlich bei ihr geblieben bin, denke ich jeden tag an die andere. ich glaube ich habe mich falsch entschieden oder bin ich nur unerfüllt. was tun?

Top 3 Antworten

12. Oktober um 4:24
In Antwort auf tubermagnatum

hallo liebe frauen. ich habe meine frau mit einer ehemaligen kollegin betrogen. nachdem ich meiner frau gegenüber gestanden habe, mich habe trennen wollen und letztendlich bei ihr geblieben bin, denke ich jeden tag an die andere. ich glaube ich habe mich falsch entschieden oder bin ich nur unerfüllt. was tun?

Glauben kannst du in der Kirche 😂

Du könntest zumindest so viel Anstand haben und es deiner Frau erzählen und dich von ihr trennen. 
Verschwendest einfach ihre Zeit und deine auch.

Trottel
 

8 LikesGefällt mir

12. Oktober um 19:14

Sicher, nur werde ich nicht so schnell abschliessen, was er mit der Kleinen macht, das wird später evt nochmal ein Kapitel für sich.

Er als Mann ist mir komplett gleichgültig geworden-- und da mein jetziger Partner in allem besser ist(Optik, Verantwortung, Charakter,  Grösse  )-  habe mich daher  sogar "verbessert", um es so auszudrücken

Aber gut, jetzt zurück zum Thema

 

7 LikesGefällt mir

12. Oktober um 18:10

Nee, das spielt dabei (ausserdem seit Februar wieder vergeben, da war die Püppi zwei Monate alt)meiner Antwort hier--gar keine Rolle. Zumal ich schon lange vorher genauso dachte...und schon 2014 2015 so  im Forum schrieb, da war das noch nicht.

Ist doch einfach so in solchen Fällen: hat ne Affäre, eiert rum, beichtet, Affäre beendet.

Bereut es VIEL später.

Nur:wieviele Frauen warten nach der Abfuhr weiter auf ihn. Das ist einfach Logik. Und  gut, evt kennt er hierden Status der Dame, da Kollegin. Aber oft ist es nicht so, und dennoch  denken die, dass sie bei der anderen nur schnipsen müssen und sie empfängt sie wieder mit offenen Armen.

Gabs doch erst neulich so eine Threadantwort:jahrelange Affäre, jahrelang vom Typen hingehalten und verarscht, im Grunde hat sie sehr viel Zeit verschwendet an diesen Heini. Irgendwann Kontaktabbruch , da verliebt  in jmd anderen, geht feste Beziehung mit dem ein, bekommt ein Kind, und Heini taucht dann  wieder auf, denkt vergeblich  , er könne das Vergangene reaktivieren und jammert rum, die Liebe des Lebens verloren zu haben.


Tja, der  hatte jahrelang Zeit, sich entsprechend zu entscheiden.

6 LikesGefällt mir

12. Oktober um 4:24
In Antwort auf tubermagnatum

hallo liebe frauen. ich habe meine frau mit einer ehemaligen kollegin betrogen. nachdem ich meiner frau gegenüber gestanden habe, mich habe trennen wollen und letztendlich bei ihr geblieben bin, denke ich jeden tag an die andere. ich glaube ich habe mich falsch entschieden oder bin ich nur unerfüllt. was tun?

Glauben kannst du in der Kirche 😂

Du könntest zumindest so viel Anstand haben und es deiner Frau erzählen und dich von ihr trennen. 
Verschwendest einfach ihre Zeit und deine auch.

Trottel
 

8 LikesGefällt mir

12. Oktober um 8:54
In Antwort auf tubermagnatum

hallo liebe frauen. ich habe meine frau mit einer ehemaligen kollegin betrogen. nachdem ich meiner frau gegenüber gestanden habe, mich habe trennen wollen und letztendlich bei ihr geblieben bin, denke ich jeden tag an die andere. ich glaube ich habe mich falsch entschieden oder bin ich nur unerfüllt. was tun?

Die Frage müsstest wohl eher Du beantworten oder sollen wir würfeln?
 

1 LikesGefällt mir

12. Oktober um 9:51
In Antwort auf tubermagnatum

hallo liebe frauen. ich habe meine frau mit einer ehemaligen kollegin betrogen. nachdem ich meiner frau gegenüber gestanden habe, mich habe trennen wollen und letztendlich bei ihr geblieben bin, denke ich jeden tag an die andere. ich glaube ich habe mich falsch entschieden oder bin ich nur unerfüllt. was tun?

"was tun?"

Du willst hier eine Rat nach vier Textzeilen?

1 LikesGefällt mir

12. Oktober um 9:54

hast du noch Kontakt zu ihr?

Gefällt mir

12. Oktober um 11:47
In Antwort auf tubermagnatum

hallo liebe frauen. ich habe meine frau mit einer ehemaligen kollegin betrogen. nachdem ich meiner frau gegenüber gestanden habe, mich habe trennen wollen und letztendlich bei ihr geblieben bin, denke ich jeden tag an die andere. ich glaube ich habe mich falsch entschieden oder bin ich nur unerfüllt. was tun?

So lange es nur beim Denken bleibt, ist doch alles OK.

Was haben deine Frau und du denn getan, um an eurer Ehe zu arbeiten? Du hast sie betrogen und das hatte wohl seine Gründe. Habt ihr euch ehrlich damit auseinandergesetzt?

Eine Ehe retten bedeutet viel Arbeit. Die Geliebte nicht mehr zu treffen als alleinige Maßnahme reicht nicht, das ist nur der Anfang.

3 LikesGefällt mir

12. Oktober um 14:42

Nun ja, dann  solltest Du deine Entscheidung hinterfragen. Wobei nicht sicher ist, dass diese andere noch für Dich da ist.

Manchmal muss man eben mit den Konsequenzen seiner Entscheidungen leben. Oder  es abändern--auch wenn die andere dann nicht mehr interessiert ist.

4 LikesGefällt mir

12. Oktober um 15:14
In Antwort auf tubermagnatum

hallo liebe frauen. ich habe meine frau mit einer ehemaligen kollegin betrogen. nachdem ich meiner frau gegenüber gestanden habe, mich habe trennen wollen und letztendlich bei ihr geblieben bin, denke ich jeden tag an die andere. ich glaube ich habe mich falsch entschieden oder bin ich nur unerfüllt. was tun?

Ich denke ihr habt beide einen Fehler gemacht indem ihr zusammen geblieben seid und dennoch die Beziehung scheinbar nicht verbessern konntet...Wahrscheinlich ist die Zeit einfach reif, es zu lassen?
 

1 LikesGefällt mir

12. Oktober um 17:20
In Antwort auf tubermagnatum

hallo liebe frauen. ich habe meine frau mit einer ehemaligen kollegin betrogen. nachdem ich meiner frau gegenüber gestanden habe, mich habe trennen wollen und letztendlich bei ihr geblieben bin, denke ich jeden tag an die andere. ich glaube ich habe mich falsch entschieden oder bin ich nur unerfüllt. was tun?

was tun?

Lernen tragfähige Entscheidungen im Leben zu treffen!

4 LikesGefällt mir

12. Oktober um 17:47

Haben wir Glaskugeln?🤔

2 LikesGefällt mir

12. Oktober um 17:50

Oft ist es so.....die Ehe beendet und die andere hat sich längst anders orientiert.

1 LikesGefällt mir

12. Oktober um 18:10

Nee, das spielt dabei (ausserdem seit Februar wieder vergeben, da war die Püppi zwei Monate alt)meiner Antwort hier--gar keine Rolle. Zumal ich schon lange vorher genauso dachte...und schon 2014 2015 so  im Forum schrieb, da war das noch nicht.

Ist doch einfach so in solchen Fällen: hat ne Affäre, eiert rum, beichtet, Affäre beendet.

Bereut es VIEL später.

Nur:wieviele Frauen warten nach der Abfuhr weiter auf ihn. Das ist einfach Logik. Und  gut, evt kennt er hierden Status der Dame, da Kollegin. Aber oft ist es nicht so, und dennoch  denken die, dass sie bei der anderen nur schnipsen müssen und sie empfängt sie wieder mit offenen Armen.

Gabs doch erst neulich so eine Threadantwort:jahrelange Affäre, jahrelang vom Typen hingehalten und verarscht, im Grunde hat sie sehr viel Zeit verschwendet an diesen Heini. Irgendwann Kontaktabbruch , da verliebt  in jmd anderen, geht feste Beziehung mit dem ein, bekommt ein Kind, und Heini taucht dann  wieder auf, denkt vergeblich  , er könne das Vergangene reaktivieren und jammert rum, die Liebe des Lebens verloren zu haben.


Tja, der  hatte jahrelang Zeit, sich entsprechend zu entscheiden.

6 LikesGefällt mir

12. Oktober um 18:15
In Antwort auf apolline12221

Nee, das spielt dabei (ausserdem seit Februar wieder vergeben, da war die Püppi zwei Monate alt)meiner Antwort hier--gar keine Rolle. Zumal ich schon lange vorher genauso dachte...und schon 2014 2015 so  im Forum schrieb, da war das noch nicht.

Ist doch einfach so in solchen Fällen: hat ne Affäre, eiert rum, beichtet, Affäre beendet.

Bereut es VIEL später.

Nur:wieviele Frauen warten nach der Abfuhr weiter auf ihn. Das ist einfach Logik. Und  gut, evt kennt er hierden Status der Dame, da Kollegin. Aber oft ist es nicht so, und dennoch  denken die, dass sie bei der anderen nur schnipsen müssen und sie empfängt sie wieder mit offenen Armen.

Gabs doch erst neulich so eine Threadantwort:jahrelange Affäre, jahrelang vom Typen hingehalten und verarscht, im Grunde hat sie sehr viel Zeit verschwendet an diesen Heini. Irgendwann Kontaktabbruch , da verliebt  in jmd anderen, geht feste Beziehung mit dem ein, bekommt ein Kind, und Heini taucht dann  wieder auf, denkt vergeblich  , er könne das Vergangene reaktivieren und jammert rum, die Liebe des Lebens verloren zu haben.


Tja, der  hatte jahrelang Zeit, sich entsprechend zu entscheiden.

Ich weiss aber nicht mehr, ob der vergeben war, der springende Punkt war halt, dass er sich jahrelang  nicht für sie, nicht für etwas Festes, Offizielles, entscheiden wollte.
Dann aber dachte, so einfach in ihr neues Leben eindringen zu können.

 

Gefällt mir

12. Oktober um 19:14

Sicher, nur werde ich nicht so schnell abschliessen, was er mit der Kleinen macht, das wird später evt nochmal ein Kapitel für sich.

Er als Mann ist mir komplett gleichgültig geworden-- und da mein jetziger Partner in allem besser ist(Optik, Verantwortung, Charakter,  Grösse  )-  habe mich daher  sogar "verbessert", um es so auszudrücken

Aber gut, jetzt zurück zum Thema

 

7 LikesGefällt mir

12. Oktober um 19:21

Karin warum zwingst  du dir und uns deine dauernde Anwesenheit und Bosheit auf?

Gefällt mir

12. Oktober um 22:41
In Antwort auf herbstblume6

Karin warum zwingst  du dir und uns deine dauernde Anwesenheit und Bosheit auf?

hier gibts so viele willige "opfer", die nur zu gern auf ihre provokationen einsteigen...

4 LikesGefällt mir

12. Oktober um 23:20
In Antwort auf ladike

was tun?

Lernen tragfähige Entscheidungen im Leben zu treffen!

Mal realistisch: Das ist nicht so einfach. Ich habe aus Fehlern gelernt und auch das ist schwierig.

Gefällt mir

13. Oktober um 7:01
In Antwort auf johnnymale

Mal realistisch: Das ist nicht so einfach. Ich habe aus Fehlern gelernt und auch das ist schwierig.

Es hat nie einer behauptet, dass Erwachsenwerden leicht ist.

Wenn ein Mensch etwas will und dann genau das Gegenteil tut, dann ist das ambivaltentes Verhalten und so ein Verhalten kann gar nicht zielführend sein.

Scheinbar hat sich der TE von seiner Ehefrau "überreden" lassen, doch in der Ehe zu bleiben und er hat das dann gemacht, weil es möglicherweise für ihn so "bequemer" war. Wahrscheinlich haben sie dann auch nicht an ihrer Ehe gearbeitet, sondern mit dem Verzeihen der Ehefrau, war die Sache vom Tisch.

Nun merkt er nach drei Jahren, dass ihn die Probleme wieder einholen, weil sie nie wirklich gelöst wurden. Wie soll man das dann bezeichnen? Als dumm gelaufen vielleicht?

Dumm gelaufen passiert doch meist im Leben, wenn man sich nicht richtig positioniert, entscheidungsschwach ist oder einfach denkt, dass sich Probleme in Luft auflösen.

Ein Fehler ist es doch nur, wenn man zum Zeitpunkt des Fehlers schon gewußt hat, dass es ein Fehler ist.

4 LikesGefällt mir

13. Oktober um 12:41
In Antwort auf ladike

Es hat nie einer behauptet, dass Erwachsenwerden leicht ist.

Wenn ein Mensch etwas will und dann genau das Gegenteil tut, dann ist das ambivaltentes Verhalten und so ein Verhalten kann gar nicht zielführend sein.

Scheinbar hat sich der TE von seiner Ehefrau "überreden" lassen, doch in der Ehe zu bleiben und er hat das dann gemacht, weil es möglicherweise für ihn so "bequemer" war. Wahrscheinlich haben sie dann auch nicht an ihrer Ehe gearbeitet, sondern mit dem Verzeihen der Ehefrau, war die Sache vom Tisch.

Nun merkt er nach drei Jahren, dass ihn die Probleme wieder einholen, weil sie nie wirklich gelöst wurden. Wie soll man das dann bezeichnen? Als dumm gelaufen vielleicht?

Dumm gelaufen passiert doch meist im Leben, wenn man sich nicht richtig positioniert, entscheidungsschwach ist oder einfach denkt, dass sich Probleme in Luft auflösen.

Ein Fehler ist es doch nur, wenn man zum Zeitpunkt des Fehlers schon gewußt hat, dass es ein Fehler ist.

Ganz genau so sehe ich das auch.

Nachdem der TE auf die Fragen, was sie genau getan haben, um ihre Ehe wieder auf Vordermann zu bringen, nicht antwortet, muss ich leider annehmen, dass sie gar nichts getan haben. Nun, wenn man einfach so weiterlebt wie vor der Affäre, dann ist es nicht verwunderlich, wenn das nicht gut geht.
 

2 LikesGefällt mir

13. Oktober um 13:02
In Antwort auf purplemoonlight

Ganz genau so sehe ich das auch.

Nachdem der TE auf die Fragen, was sie genau getan haben, um ihre Ehe wieder auf Vordermann zu bringen, nicht antwortet, muss ich leider annehmen, dass sie gar nichts getan haben. Nun, wenn man einfach so weiterlebt wie vor der Affäre, dann ist es nicht verwunderlich, wenn das nicht gut geht.
 

Es ist generell auffällig, das von diversen Nicks Themen eröffnet werden, ohne sich jemals  auf die Antworten zu melden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben