Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ich habe auf die Beine von Verona Pooth geglotzt...

Ich habe auf die Beine von Verona Pooth geglotzt...

13. November um 17:50


und jetzt tut es mir unfassbar leid. Bin ich jetzt auch einer von denen, die sexuell belästigen?

Ich hoffe, sie kann es mir verzeihen, ehrlich! 

13. November um 18:04

Ich hab die Sendung gestern gesehen und Verona Pooth hat sowas von gar nicht in diese Diskussionsrunde gepasst. Die Dinge, die sie gesagt hat, haben großteils gar nicht zur vorangehenden Frage gepasst und im Vergleich zu den anderen da hat sie keinen besonders intelligenten Eindruck gemacht. Die meiste Zeit saß sie ja auch nur stumm da und hat komisch geguckt.
Aber hey, sie sah ansonsten prima aus. Zumindest bis auf das komische Gesicht, das sie gezogen hat und ihren Schlafzimmer-Blick. Vermutlich waren ihre falschen Wimpern so schwer, dass sie ihre Augenlider kaum noch offen halten konnte, keine Ahnung.


Aber ja, die Beine sahen toll aus!

Gefällt mir

13. November um 19:24

Diese Sexismus-Debatte geht sogar mir als Frau schon echt auf die Nerven langsam. Herr Baum meinte gestern in der Sendung ja, dass es gut und wichtig sei, dass wir darüber grad diskutieren. Hm, nur komisch, dass er vor ein paar Jahren aber mucksmäuschenstill war, als sein FDP-Parteigenosse Herr Brüderle sich gegenüber der gestern auch anwesenden Redakteurin sexistisch geäußert hat ("Sie würden ein Dirndl auch gut ausfüllen!". Da hätte Herr Baum ja mal Farbe bekennen und sagen können: "Äh, sorry, hat das jetzt grad sein müssen, dass du das sagst?"... Aber nein, er hat nichts gesagt.

Ich glaub einfach, dieses Sexismus-Problem ist so alt wie Menschheit selbst und ich finde manches, was ein paar Frauen als sexistisch befinden, einfach nur lächerlich. Wenn ich irgendwo auf der Straße stehe und mir ein Mann nachpfeift, dann empfinde ich das eher als Kompliment und freu mich drüber, andere Frauen machen da gleich ein riesen Fass auf und tun so, als wär ihnen was ganz Furchtbares widerfahren. Das ist für mich ein himmelweiter Unterschied, ob mir jemand irgendwo nachpfeift oder mich immer wieder anguckt, oder ob mir einer aktiv an die Wäsche will.

Klar geht das zu weit, wenn man vom Chef zu Sex genötigt würde, um befördert zu werden oder sowas derartiges. Aber ich finde, bei manchen "kleineren" Dingen sollte man die Kirche echt im Dorf lassen.

Mir ist es auch schon passiert, dass ich in einem Bus saß und ein ausländisch aussehender junger Mann hat sich immer wieder zu mir umgedreht, mich angeglotzt und sich dabei vorne an seiner Hose herumgerieben. Ja klar hat mich das irritiert. Aber so what, irgendwie stresst mich das gar nicht so. Vor allem in einer Großstadt, so wie ich in einer lebe, laufen halt viele komische Vögel rum. Was soll ich jetzt machen? Mich nicht mehr aus dem Haus trauen? Mich davon einschüchtern lassen? Mich irgendwo in die Ecke hocken und heulen?

Wie gesagt, solange mich in meinem Job keiner behindert - und in meiner Firma werden Frauen ausdrücklich gefördert, es gibt sogar ein eigenes Karriereprogramm nur für Frauen - hab ich überhaupt keine Hemmungen, nem Mann offen zu sagen, dass er sich seine Sprüche oder sonstwas kneifen kann. Und vieles lässt mich sowieso kalt, dafür bin ich mittlerweile von deutschen Großstädten schon zu viel anderes gewohnt.

 

Gefällt mir

13. November um 19:54

Frau Pooth hat ja auch tolle Beine und eine Hammerfigur. Ihre Stimme finde ich aber nervig.

Zur Sendung kann ich nichts sagen, ich hab sie nicht gesehen.

Gefällt mir

13. November um 22:37

Nana... Jetzt dreschen alle an den armen Kameramann ein, wobei er strikt nach Regie Anweisungen sein Flimmerkasten steuert. 

Urkomisch wäre es, wenn der Regisseur eine Regisseurin ist.

Das Verwirrende ist, die Pooth erscheint in hautenges Kleid in eine vermeintlich "seriöse" Fernsehsendung, hält ihre Tittis in die Runde, und sie will mir was von Sexismus erzählen? 

Das Thema ist genau so viel Wert, wie die Protagonisten das dargestellt haben. Nämlich null. 

Übrigens, ich habe das Thema drüben in Gesellschaft & Leben Forum auch "angeschnitten" ...

3 LikesGefällt mir

13. November um 22:53
In Antwort auf yackyo

Nana... Jetzt dreschen alle an den armen Kameramann ein, wobei er strikt nach Regie Anweisungen sein Flimmerkasten steuert. 

Urkomisch wäre es, wenn der Regisseur eine Regisseurin ist.

Das Verwirrende ist, die Pooth erscheint in hautenges Kleid in eine vermeintlich "seriöse" Fernsehsendung, hält ihre Tittis in die Runde, und sie will mir was von Sexismus erzählen? 

Das Thema ist genau so viel Wert, wie die Protagonisten das dargestellt haben. Nämlich null. 

Übrigens, ich habe das Thema drüben in Gesellschaft & Leben Forum auch "angeschnitten" ...

Na und? Und wenn sie in Unterwäsche dort sitzen würde, wäre es egal.

3 LikesGefällt mir

14. November um 2:49

Ich kann mir das schon gut vorstellen, dass so mancher Mann da draußen sich in der letzten Zeit mal gefragt hat: "Hm, hab ich schon mal ne Frau belästigt oder war sexistisch und habs vielleicht selbst gar nicht bemerkt?" ... Auch ich saß gestern abend vorm tv und hab überlegt, wann ich mich eigentlich zuletzt belästigt gefühlt hab. Wie gesagt ist mir erstmal nur die oben von mir geschilderte Situation im Bus eingefallen, irgendwelche Pfiffe oder dass mir an der Ampel mal einer aus einem Auto heraus dümmlich zuwinkt, rechne ich da gar nicht mit ein.

Ja, der Begriff "Sexismus" ist total überreizt. Eine der Damen aus der Sendung gestern nannte es ja auch "mediale Hysterie". Das wird jetzt noch eine Weile weiter von den Medien ausgeschlachtet, dann flacht das wieder ab... und wenn in 5 Jahren irgendein Politiker wieder eine komische Bemerkung macht oder in Hollywood ein Schauspieler am Fummeln ist, kommt die Sexismus-Keule wieder raus... Olé!

Gefällt mir

14. November um 20:38
In Antwort auf yackyo

Nana... Jetzt dreschen alle an den armen Kameramann ein, wobei er strikt nach Regie Anweisungen sein Flimmerkasten steuert. 

Urkomisch wäre es, wenn der Regisseur eine Regisseurin ist.

Das Verwirrende ist, die Pooth erscheint in hautenges Kleid in eine vermeintlich "seriöse" Fernsehsendung, hält ihre Tittis in die Runde, und sie will mir was von Sexismus erzählen? 

Das Thema ist genau so viel Wert, wie die Protagonisten das dargestellt haben. Nämlich null. 

Übrigens, ich habe das Thema drüben in Gesellschaft & Leben Forum auch "angeschnitten" ...

ich fands schockierend, was die Pooth anscheinend mit ihrem Gesicht hat machen lassen. Nase, Jochbeine, die Haut gestrafft wie Costa Cordalis.  Ich fand die hatte mal n hübsches Gesicht.Jetzt is es total starr und leblos. Überhaupt nich mehr natürlich.

Gefällt mir

14. November um 22:17

Ich danke dir für die gratis Auskunft. Ist ja heute auch nicht mehr normal.

Warum finden eigentlich die Menschen es eigentlich so komisch und fetisch, wenn man sich gerne nackte schöne Füsse anschaut? Frage ich mich mich oft, gerade bei Ina Müller so ein Thema gewesen.

Ich mag schöne Füsse gerne anschauen, sieht man leider nur recht selten... Hab ich jetzt einen Fetisch? Ach nö, geil macht es mich nicht. Aber ich finde es einfach schön.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen