Home / Forum / Liebe & Beziehung / Horror trennung

Horror trennung

20. März um 15:39

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein großes Problem und brauche eure Hilfe. Ich bin seit 6 Jahren mit meinem Freund zusammen aber jetzt habe ich keine Gefühle mehr für ihn. Ich wollte mit ihm Schluss machen und habe ihn damit so unglaublich stark verletzt. Es ist sogar so schlimm das es ein verdacht auf einen Herzinfarkt besteht. Was soll ich bloß tun? Ich kann das nicht weiter aus Mitleid mit ihm zusammen bleiben das zerstört mich bitte helft mir und ich danke euch schon jetzt für eure Ratschläge.

Liebste Grüße

20. März um 15:39

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein großes Problem und brauche eure Hilfe. Ich bin seit 6 Jahren mit meinem Freund zusammen aber jetzt habe ich keine Gefühle mehr für ihn. Ich wollte mit ihm Schluss machen und habe ihn damit so unglaublich stark verletzt. Es ist sogar so schlimm das es ein verdacht auf einen Herzinfarkt besteht. Was soll ich bloß tun? Ich kann das nicht weiter aus Mitleid mit ihm zusammen bleiben das zerstört mich bitte helft mir und ich danke euch schon jetzt für eure Ratschläge.

Liebste Grüße

Gefällt mir

20. März um 15:44

hallo Fabigal,

der Verdacht auf einen Herzinfarkt lässt sich einfach und schnell abklären. Helfen kann dir bei deiner Trennung trotzdem niemand, das ist leider ganz alleine deine persönliche Angelegenheit.

​Die Frage, was du tun sollst, kann man ganz leicht beantworten:
wenn du dich trennen möchtest, weil eure Partnerschaft am Ende ist, dann solltest du genau das auch tun. Langes Herumlamentieren verlängert nur die ohnehin auftretenden Schmerzen und hat keinerlei positiven Eindruck auf eure Beziehung. Die ist nämlich, wenn ich dich richtig verstanden habe - perdu.

​Trotzdem wird natürlich der eine oder andere Nervenzusammenbruch, Herzinfarkt oder Schlaganfall gerne genommen, wenn man den Partner damit "überreden" kann, noch ein Weilchen zu bleiben. Das sind aus meiner Sicht aber ziemlich durchschaubare und obendrein sehr egoistische Aktionen... 

4 LikesGefällt mir

20. März um 16:59
In Antwort auf fabigal1

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein großes Problem und brauche eure Hilfe. Ich bin seit 6 Jahren mit meinem Freund zusammen aber jetzt habe ich keine Gefühle mehr für ihn. Ich wollte mit ihm Schluss machen und habe ihn damit so unglaublich stark verletzt. Es ist sogar so schlimm das es ein verdacht auf einen Herzinfarkt besteht. Was soll ich bloß tun? Ich kann das nicht weiter aus Mitleid mit ihm zusammen bleiben das zerstört mich bitte helft mir und ich danke euch schon jetzt für eure Ratschläge.

Liebste Grüße

Hallo,

da solltest du erstmal etwas mehr erzählen:

Warum hast du keine Gefühle mehr für deinen Noch-/Exfreund? Hattet ihr konkrete Probleme? Hat insbesondere er dich in der Beziehung ungewöhnlich oft verletzt oder enttäuscht - und wenn ja, womit? Hat er dich vielleicht mit seiner Liebe erdrückt, oder hat er dir die Verantwortung für sein komplettes Glück auf die Schultern geladen (was kein erwachsener Mensch dauerhaft mit einem anderen Menschen tun sollte)?
Oder passt ihr bloß nicht zusammen, ohne dass jemand von euch objektiv was falsch gemacht hätte?
Oder sind deine Gefühle "einfach so" verschwunden, auf Grund von Langeweile oder Kein_Bock_Mehr oder dergleichen?

Wenn es Probleme gab - dann hast du doch bestimmt schon vor der Trennung mit ihm darüber geredet? Wie hat er auf deine Gesprächsversuche reagiert? Hat er versprochen, sich zu ändern, hat er sich tatsächlich geändert, oder ist er bloß ausgeflippt?

Und wie kommt es, dass dein Noch-/Exfreund anscheinend so abhängig von dir ist? Hat er kein eigenes Leben? Wenn nicht, war es seine eigene Entscheidung, keine eigenen Sozialkontakte / Hobbys / was-weiß-ich zu pflegen, oder hat ihn jemand (oder etwas) dazu gezwungen?

Und zu @py:

"Helfen kann dir bei deiner Trennung trotzdem niemand"

Klar, beim Trennungsgespräch selber stehst du allein da und musst für dich und deine Bedürfnisse einstehen. Aber drumherum gibt es doch hoffentlich Freunde oder liebe Familienmitglieder, die dich auffangen können, und die dich auch beim schlimmsten Mitleidsschub dran erinnern können, warum du dich getrennt hast. Und inwieweit sogar dein Dann-Ex dafür verantwortlich ist, dass es so weit kam und du deine Gefühle für ihn verloren hast, und dass er jetzt möglicherweise nur die logischen Konsequenzen seiner eigenen Entscheidungen zu tragen hat.

lg
cefeu

Gefällt mir

20. März um 17:06
In Antwort auf cefeu

Hallo,

da solltest du erstmal etwas mehr erzählen:

Warum hast du keine Gefühle mehr für deinen Noch-/Exfreund? Hattet ihr konkrete Probleme? Hat insbesondere er dich in der Beziehung ungewöhnlich oft verletzt oder enttäuscht - und wenn ja, womit? Hat er dich vielleicht mit seiner Liebe erdrückt, oder hat er dir die Verantwortung für sein komplettes Glück auf die Schultern geladen (was kein erwachsener Mensch dauerhaft mit einem anderen Menschen tun sollte)?
Oder passt ihr bloß nicht zusammen, ohne dass jemand von euch objektiv was falsch gemacht hätte?
Oder sind deine Gefühle "einfach so" verschwunden, auf Grund von Langeweile oder Kein_Bock_Mehr oder dergleichen?

Wenn es Probleme gab - dann hast du doch bestimmt schon vor der Trennung mit ihm darüber geredet? Wie hat er auf deine Gesprächsversuche reagiert? Hat er versprochen, sich zu ändern, hat er sich tatsächlich geändert, oder ist er bloß ausgeflippt?

Und wie kommt es, dass dein Noch-/Exfreund anscheinend so abhängig von dir ist? Hat er kein eigenes Leben? Wenn nicht, war es seine eigene Entscheidung, keine eigenen Sozialkontakte / Hobbys / was-weiß-ich zu pflegen, oder hat ihn jemand (oder etwas) dazu gezwungen?

Und zu @py:

"Helfen kann dir bei deiner Trennung trotzdem niemand"

Klar, beim Trennungsgespräch selber stehst du allein da und musst für dich und deine Bedürfnisse einstehen. Aber drumherum gibt es doch hoffentlich Freunde oder liebe Familienmitglieder, die dich auffangen können, und die dich auch beim schlimmsten Mitleidsschub dran erinnern können, warum du dich getrennt hast. Und inwieweit sogar dein Dann-Ex dafür verantwortlich ist, dass es so weit kam und du deine Gefühle für ihn verloren hast, und dass er jetzt möglicherweise nur die logischen Konsequenzen seiner eigenen Entscheidungen zu tragen hat.

lg
cefeu

PS. Das mit dem Herzinfarkt - inwieweit ist das medizinisch abgeklärt? Ist er Risikopatient? Wenn nicht: Eine Panikattacke kann sich sehr ähnlich anfühlen, wie man's immer in den Beschreibungen von Herzinfarkt-Symptomen liest, und das würde bei so ner Abhängigkeit als Erklärung näher liegen.

1 LikesGefällt mir

9. April um 23:50
In Antwort auf fabigal1

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein großes Problem und brauche eure Hilfe. Ich bin seit 6 Jahren mit meinem Freund zusammen aber jetzt habe ich keine Gefühle mehr für ihn. Ich wollte mit ihm Schluss machen und habe ihn damit so unglaublich stark verletzt. Es ist sogar so schlimm das es ein verdacht auf einen Herzinfarkt besteht. Was soll ich bloß tun? Ich kann das nicht weiter aus Mitleid mit ihm zusammen bleiben das zerstört mich bitte helft mir und ich danke euch schon jetzt für eure Ratschläge.

Liebste Grüße

wie gehts ihm denn zwischenzeitlich?
Seid ihr jetzt getrennt?

FAhr in in die NOtaufnahme oder zum Internisten.
Krankheiten kann man abklären und vorab gründlich untersuchen.

Es ist nicht Deine Verantwortung..es klingt nach Erpressung..was Du beschreibst.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen