Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe Krebsabstrich - Egebnis Pap3

Hilfe Krebsabstrich - Egebnis Pap3

28. Februar 2011 um 13:45


Hallo zusammen,

ich war vor einigen Wochen bei meinem Frauenarzt und der hat abstriche genommen, kurze Zeit später rief der arzt persönlich an und ich war da und das Ergebnis Pap3 D.

Hat von euch jemand erfahrungen damit gemacht??

Habe total angst, dass es sich noch verschlechtert! Kann ich irgendewas tun??

28. Februar 2011 um 14:06

Pap 3
Hi,
soweit ich informiert bin, liegt bei Pap 3 ein unklarer Befund vor, es kann sich also auch um eine Entzündung oder ähnliches handeln.. du solltest also nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen!

Hast du mit deinem Arzt schon einen neuen Termin ausgemacht? Ich schätz, das wird nun nochmal genau untersucht und dann hast du Gewißheit!

Ich weiß, es ist schwierig und man macht sich automatisch gleich furchtbare Sorgen, aber versuch dich jetzt nicht verrückt zu machen und warte die erneute Untersuchung ab. Es kann, wie gesagt, auch etwas Harmloses sein!

Alles Gute!!

Gefällt mir

28. Februar 2011 um 15:08
In Antwort auf lyna344

Pap 3
Hi,
soweit ich informiert bin, liegt bei Pap 3 ein unklarer Befund vor, es kann sich also auch um eine Entzündung oder ähnliches handeln.. du solltest also nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen!

Hast du mit deinem Arzt schon einen neuen Termin ausgemacht? Ich schätz, das wird nun nochmal genau untersucht und dann hast du Gewißheit!

Ich weiß, es ist schwierig und man macht sich automatisch gleich furchtbare Sorgen, aber versuch dich jetzt nicht verrückt zu machen und warte die erneute Untersuchung ab. Es kann, wie gesagt, auch etwas Harmloses sein!

Alles Gute!!


Hey,

danke erstmal für eure Antworten. Ja in 3 Monaten soll ich wieder kommen und dann wird ein neuer Abstrich gemacht.
Mehr wurde mir nicht gesagt. Und das wenn es schlimmer wird, ein stück der Gebärmutter entfernt werden muss.
Ich habe eigentlich nur so große angst, weil ich den HPV virus habe!

Gefällt mir

28. Februar 2011 um 15:31

Hallo Anne,
erstmal keine Panik. Das wird jetzt eine Weile beobachtet und wenn es sich nicht verbessert, gibt es die Möglichkeit eines kleinen Eingriffs. Dabei wird aber nicht ein Teil der Gebärmutter entfernt, sondern lediglich das veränderte Gewebe entweder rausgeschnitten oder gelasert (je nach Schweregrad).

Bei mir wurde nun auch schon mehrmals ein auffälliger Befund beim Abstrich festgestellt. Ich musste dann alle drei Monate hin und mal war es besser, mal nicht.
Nun hat mich meine Frauenärztin zu einem Spezialisten überwiesen, der eine Gewebeprobe entnahm. Dabei kam raus, dass ich leichte Zellveränderungen habe, diese aber ohne Probleme durch eine Laserbehandlung entfernt werden können. Das steht mir jetzt demnächst bevor. Die andere Möglichkeit wäre, weiter zu beobachten. Habe aber Angst, dass es sich verschlimmert, deshalb mache ich es jetzt. Meine Frauenärztin hat mir versichert, danach ist alles in Ordnung.
Daran glaube ich jetzt erstmal (auch wenn ich natürlich trotzdem Schiss habe, dass da irgendwas schief geht).

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Vipsters

Teilen

Das könnte dir auch gefallen