Home / Forum / Liebe & Beziehung / Hilfe! Kann mich nicht zwischen meinem Ex (1.große Liebe) und neuem Freund entscheiden

Hilfe! Kann mich nicht zwischen meinem Ex (1.große Liebe) und neuem Freund entscheiden

16. Januar um 17:36

Hallo zusammen,

ich versuche es kurz zu machen. Mein Ex war meine 1.große Liebe, wir waren fast drei Jahre zusammen, haben zusammen gewohnt und an eine gemeinsame Zukunft gedacht. Obwohl wir oft gestritten haben, gibt es niemanden der mich besser kennt und wo es einfach passt. Leider mussten wir irgendwann nach 2 Jahren eine Fernbeziehung führen, in der wir uns 10 Monate nicht sehen konnten. Ab dem 8. Monat hatte er eine Affäre mit einer anderen angefangen, und ich habe es erst im 9. Monat herausgefunden und bin dann nach langem Abwägen und Beteuern seiner Liebe noch einmal zu ihm (im Monat 11 für zwei Monate) um zu sehen ob unsere Beziehung noch eine Chance hat oder nicht. 
In dieser Zeit haben wir viel geredet, uns geliebt ABER es war auch viel Schmerz da, weil die andere Frau immer noch eine Rolle spielte und er gelogen hat etc. Ich musste dann wieder heimfliegen für min. eine Woche, und da ich an unserem letzten gemeinsamen Wochenende wieder eine Lüge  und Betrug herausfand, hab ich gesagt dass wir vielleicht diese Woche nutzen sollten, dass sich jeder klar wird was er will (hab ihm gesagt, bitte, wenn er die andere will, ok, aber dann bin ich weg) . Auf jeden Fall habe ich dann herausgefunden dass er sich wieder mit ihr getroffen hat und habe Schluss gemacht (am Skype). Seitdem (das ist jetzt schon zwei Jahre her!!!) kämpft er um mich (via Skype, whatsapp) und will mich unbedingt zurück. Scheinbar hat er niemand anderen und kann sich nur mit mir eine Zukunft und FAmilie etc. vorstellen.

Als ich mich von ihm getrennt habe, hatte ich großen Schmerz und erstmal nur geweint für ein paar Monate, mich dann wieder etwas aufgerafft, ein paar bedeutungslose Liebschaften, Reisen, das Leben genießen, aber immer etwas Kontakt mit ihm und wir haben uns noch zweimal für ein paar Wochen getroffen, es war allerdings mit Schmerz verbunden und war nicht mehr wie als wir zusammen waren (konnte mein herz nicht mehr 100% öffnen und er nicht damit umgehen)

Dann habe ich vor ein paar Monaten jemanden kennengelernt, den ich sehr mag und der Sex einfach super ist. Aber ich habe mir nicht viel dabei gedacht weil er sowieso vorhatte für fünf Monate reisen zu gehen, da dachte ich mir wird es das wahrscheinlich erstmal gewesen sein. Jetzt ist er reisen (hatten vorher drei Monate eine intensive und schöne Zeit) , wir haben aber immer noch Kontakt und scheinbar schient er mich sehr zu mögen und zu vermissen. Seitdem er weg ist, hab ich wieder mehr Kontakt mit meinem Ex und denke oft "Was wäre wenn..." 
Bei meinem Ex denke ich einfach wir passen intellektuell und allgemein (Lifestyle, Spiritualität etc) besser zusammen allerdings habe ich Angst noch einmal verletzt zu werden oder dass es nicht mehr klappt.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Am Skype fühle ich mich mehr mit meinem Ex verbunden (auch bessere Gespräche etc.) allerdings finde ich es schwierig mir vorzustellen wieder mit ihm eine Beziehung anzufangen (er wohnt übrigens immer noch weit weg).
Den anderen mag ich und fühle mich hingezogen, aber es fehlt etwas, ich sehe ihn eher so "eine gute Zeit und guten Sex etc miteinander haben für eine Zeit lang" als "irgendwann mal heiraten etc."

Was soll ich tun? Aus eigener Erfahrung weiß ich wie verletzend es ist ein doppeltes Spiel zu treiben. Beide jeweils im Ausland treffen finde ich auch falsch/unehrlich aber denke dass ich vielleicht nur dann herausfinde wen ich wirklich will, wobei ein Zusammenleben auch immer etwas anderes ist als sich für ein paar Wochen zu sehen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich bin übrigens fast 28 (war von 23- fast 26 mit meinem Ex zusammen)

Danke im Voraus ihr Lieben <3

Top 3 Antworten

17. Januar um 10:59
In Antwort auf ayarelne

Da gibt es so ein Sprichwort, keine Ahnung wie es wortwörtlich ging aber der Sinn dahinter war: wenn du zwischen 2 Männern stehst solltest du immer Mann nr2 nehmen weil es diesen nicht gegeben hätte, hätte nr1 nicht versagt.

Der Spruch ist Blödsinn (was ich jedesmal gern wieder erkläre, wenn ihn jemand zitiert ). Unter anderem, weil er die Option "Keiner von beiden ist der Richtige" gar nicht erwähnt. An jedem der beiden Männer muss irgendwas faul oder ungeeignet sein, sonst gäb's ja keine Entscheidungsschwierigkeiten.
Oft bietet in so einer Situation die Nr. 2 eine Art Kontrastprogramm zu Nr. 1 - in nem klassischen Fall ist z.B. Nr. 1 ein bodenständiger, aber todlangweiliger Bankangestellter, und Nr. 2 ein leidenschaftlicher, aber völlig planloser Künstlertyp, der schmetterlingsgleich von Blüte zu Blüte flattert. Nr. 2 übt auf die Partnerin von Nr. 1 natürlich nen großen Reiz aus, weil er ihr die Aufmerksamkeit und Leidenschaft und Aufregung bietet, die bei Nr. 1 fehlt. Aber spätestens wenn der sichere Boden mit Nr. 1 weg ist, weil sie sich von ihm trennt, nervt Nr. 2 sie ganz schön an mit seiner Unzuverlässigkeit und seiner kindlichen Ichbezogenheit. In solchen Fällen "funktioniert" jeder von beiden Männern nur, solange frau den anderen zur Ergänzung mit dabei hat. Was ja letztlich auch nix wert ist (außer, beide wären mit ner Dreierbeziehung einverstanden), also endet das im Allgemeinen mit "Keiner von beiden".

@TE: Was deinen Ex angeht - auch da hab ich große Schwierigkeiten, zu glauben, dass das nochmal was werden könnte mit euch. Mag ja sein, dass es gut läuft, solange ihr nur lose in Kontakt seid und keinen gemeinsamen Alltag habt, in dem ihr mit euren unterschiedlichen Bedürfnissen aneinanderkrachen könntet. Aber das sagt leider gar nix darüber aus, ob eine Beziehung zwischen euch klappen könnte. Hat ja schließlich vorher auch nicht geklappt. Und nein, ständiger Streit ist nicht normal, und man kann auch nicht sagen, dass eine Beziehung, in der man sich dauernd streitet, "einfach passt". Du hast anscheinend keine Ahnung, was eine gute Beziehung ausmacht und wie die aussieht, und hältst deshalb die mittelprächtige Kiste zwischen dir und deinem Ex für das Wahre.
Das ist es aber nicht. Ihr müsstet euch einfach nur endlich trauen, einander loszulassen. Ja, ihr habt wahrscheinlich beide Angst vor der Vorstellung, ohne den jeweils anderen auf der Warmhalteplatte in die Zukunft aufzubrechen. Aber manchmal kann man erst dann was lohnendes Neues entdecken, wenn man das Alte gedanklich loslässt. Ihr hattet sicher schöne Zeiten miteinander, und die nimmt euch auch keiner weg, aber sie sind Vergangenheit.

Was anderes wär's, wenn ihr wirklich mal über eure Probleme innerhalb der Beziehung geredet und die gelöst hättet, bzw. Wege vereinbart hättet, wie ihr in Zukunft anders mit Konflikten umgeht. Aber danach hört sich's für mich nicht an - ihr kehrt die Probleme nur unter den Teppich, das ist nix als Scheitern mit Ansage.
Eure intellektuellen und spirituellen Gemeinsamkeiten könntet ihr genauso gut innerhalb einer (platonischen) Freundschaft pflegen. In einer Beziehung zählen letztlich andere Dinge. Um so eine Freundschaft hinzukriegen, braucht ihr aber beide definitiv ne Abkühlphase ohne Kontakt. Vielleicht wird es auch gar nicht mehr klappen, weil dein Ex dann immer noch nicht loslassen will und sich bei jedem nicht-ganz-unfreundlichen Wort von dir neue Hoffnungen macht, das kommt leider auch vor. Das ist aber kein Grund, ihn immer weiter warmzuhalten.

Was den Neuen angeht - es kann sein, dass du dich genau deshalb nicht wirklich auf ihn einlassen kannst/willst, weil dir dein Ex noch im Leben rumpfuscht. Aber das wirst du erst rausfinden können, wenn du tatsächlich den Kontaktabbruch zu deinem Ex riskierst und aufhörst, ihm Hoffnungen zu machen.

lg
cefeu

7 LikesGefällt mir

16. Januar um 17:41
In Antwort auf emotion223

Hallo zusammen,

ich versuche es kurz zu machen. Mein Ex war meine 1.große Liebe, wir waren fast drei Jahre zusammen, haben zusammen gewohnt und an eine gemeinsame Zukunft gedacht. Obwohl wir oft gestritten haben, gibt es niemanden der mich besser kennt und wo es einfach passt. Leider mussten wir irgendwann nach 2 Jahren eine Fernbeziehung führen, in der wir uns 10 Monate nicht sehen konnten. Ab dem 8. Monat hatte er eine Affäre mit einer anderen angefangen, und ich habe es erst im 9. Monat herausgefunden und bin dann nach langem Abwägen und Beteuern seiner Liebe noch einmal zu ihm (im Monat 11 für zwei Monate) um zu sehen ob unsere Beziehung noch eine Chance hat oder nicht. 
In dieser Zeit haben wir viel geredet, uns geliebt ABER es war auch viel Schmerz da, weil die andere Frau immer noch eine Rolle spielte und er gelogen hat etc. Ich musste dann wieder heimfliegen für min. eine Woche, und da ich an unserem letzten gemeinsamen Wochenende wieder eine Lüge  und Betrug herausfand, hab ich gesagt dass wir vielleicht diese Woche nutzen sollten, dass sich jeder klar wird was er will (hab ihm gesagt, bitte, wenn er die andere will, ok, aber dann bin ich weg) . Auf jeden Fall habe ich dann herausgefunden dass er sich wieder mit ihr getroffen hat und habe Schluss gemacht (am Skype). Seitdem (das ist jetzt schon zwei Jahre her!!!) kämpft er um mich (via Skype, whatsapp) und will mich unbedingt zurück. Scheinbar hat er niemand anderen und kann sich nur mit mir eine Zukunft und FAmilie etc. vorstellen.

Als ich mich von ihm getrennt habe, hatte ich großen Schmerz und erstmal nur geweint für ein paar Monate, mich dann wieder etwas aufgerafft, ein paar bedeutungslose Liebschaften, Reisen, das Leben genießen, aber immer etwas Kontakt mit ihm und wir haben uns noch zweimal für ein paar Wochen getroffen, es war allerdings mit Schmerz verbunden und war nicht mehr wie als wir zusammen waren (konnte mein herz nicht mehr 100% öffnen und er nicht damit umgehen)

Dann habe ich vor ein paar Monaten jemanden kennengelernt, den ich sehr mag und der Sex einfach super ist. Aber ich habe mir nicht viel dabei gedacht weil er sowieso vorhatte für fünf Monate reisen zu gehen, da dachte ich mir wird es das wahrscheinlich erstmal gewesen sein. Jetzt ist er reisen (hatten vorher drei Monate eine intensive und schöne Zeit) , wir haben aber immer noch Kontakt und scheinbar schient er mich sehr zu mögen und zu vermissen. Seitdem er weg ist, hab ich wieder mehr Kontakt mit meinem Ex und denke oft "Was wäre wenn..." 
Bei meinem Ex denke ich einfach wir passen intellektuell und allgemein (Lifestyle, Spiritualität etc) besser zusammen allerdings habe ich Angst noch einmal verletzt zu werden oder dass es nicht mehr klappt.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Am Skype fühle ich mich mehr mit meinem Ex verbunden (auch bessere Gespräche etc.) allerdings finde ich es schwierig mir vorzustellen wieder mit ihm eine Beziehung anzufangen (er wohnt übrigens immer noch weit weg).
Den anderen mag ich und fühle mich hingezogen, aber es fehlt etwas, ich sehe ihn eher so "eine gute Zeit und guten Sex etc miteinander haben für eine Zeit lang" als "irgendwann mal heiraten etc."

Was soll ich tun? Aus eigener Erfahrung weiß ich wie verletzend es ist ein doppeltes Spiel zu treiben. Beide jeweils im Ausland treffen finde ich auch falsch/unehrlich aber denke dass ich vielleicht nur dann herausfinde wen ich wirklich will, wobei ein Zusammenleben auch immer etwas anderes ist als sich für ein paar Wochen zu sehen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich bin übrigens fast 28 (war von 23- fast 26 mit meinem Ex zusammen)

Danke im Voraus ihr Lieben <3

große liebe wurde zum ex, damit hat sich eigentlich alles erledigt, wenn du mich fragst, ich glaube nicht an 2te chancen und ich glaube nicht daran das wahre liebe ne trennung brauch um als wahre liebe zu gelten, wäre es wirklich das wahre gewesen hätte man sich nie getrennt ganz simpel. 

so was passiert meiner meinung nach nur wenn man sich trennt aber man sich nicht wirklich trennt deswegen bin ich nach ner beziehung immer für einen 100 % cut, alles andere endet nur wie bei dir, vielleicht kann man nach jahren mal wieder normal miteinander umgehen aber während und nach der trennung in kontakt bleiben lässt einen nie wirklich abschließen, so als hätte man ne offene wunde , bohrt mal wieder drin rum und wundert sich wieso es nie heilen kann. 

3 LikesGefällt mir

16. Januar um 18:22

Da gibt es so ein Sprichwort, keine Ahnung wie es wortwörtlich ging aber der Sinn dahinter war: wenn du zwischen 2 Männern stehst solltest du immer Mann nr2 nehmen weil es diesen nicht gegeben hätte, hätte nr1 nicht versagt.

3 LikesGefällt mir

17. Januar um 10:59
In Antwort auf ayarelne

Da gibt es so ein Sprichwort, keine Ahnung wie es wortwörtlich ging aber der Sinn dahinter war: wenn du zwischen 2 Männern stehst solltest du immer Mann nr2 nehmen weil es diesen nicht gegeben hätte, hätte nr1 nicht versagt.

Der Spruch ist Blödsinn (was ich jedesmal gern wieder erkläre, wenn ihn jemand zitiert ). Unter anderem, weil er die Option "Keiner von beiden ist der Richtige" gar nicht erwähnt. An jedem der beiden Männer muss irgendwas faul oder ungeeignet sein, sonst gäb's ja keine Entscheidungsschwierigkeiten.
Oft bietet in so einer Situation die Nr. 2 eine Art Kontrastprogramm zu Nr. 1 - in nem klassischen Fall ist z.B. Nr. 1 ein bodenständiger, aber todlangweiliger Bankangestellter, und Nr. 2 ein leidenschaftlicher, aber völlig planloser Künstlertyp, der schmetterlingsgleich von Blüte zu Blüte flattert. Nr. 2 übt auf die Partnerin von Nr. 1 natürlich nen großen Reiz aus, weil er ihr die Aufmerksamkeit und Leidenschaft und Aufregung bietet, die bei Nr. 1 fehlt. Aber spätestens wenn der sichere Boden mit Nr. 1 weg ist, weil sie sich von ihm trennt, nervt Nr. 2 sie ganz schön an mit seiner Unzuverlässigkeit und seiner kindlichen Ichbezogenheit. In solchen Fällen "funktioniert" jeder von beiden Männern nur, solange frau den anderen zur Ergänzung mit dabei hat. Was ja letztlich auch nix wert ist (außer, beide wären mit ner Dreierbeziehung einverstanden), also endet das im Allgemeinen mit "Keiner von beiden".

@TE: Was deinen Ex angeht - auch da hab ich große Schwierigkeiten, zu glauben, dass das nochmal was werden könnte mit euch. Mag ja sein, dass es gut läuft, solange ihr nur lose in Kontakt seid und keinen gemeinsamen Alltag habt, in dem ihr mit euren unterschiedlichen Bedürfnissen aneinanderkrachen könntet. Aber das sagt leider gar nix darüber aus, ob eine Beziehung zwischen euch klappen könnte. Hat ja schließlich vorher auch nicht geklappt. Und nein, ständiger Streit ist nicht normal, und man kann auch nicht sagen, dass eine Beziehung, in der man sich dauernd streitet, "einfach passt". Du hast anscheinend keine Ahnung, was eine gute Beziehung ausmacht und wie die aussieht, und hältst deshalb die mittelprächtige Kiste zwischen dir und deinem Ex für das Wahre.
Das ist es aber nicht. Ihr müsstet euch einfach nur endlich trauen, einander loszulassen. Ja, ihr habt wahrscheinlich beide Angst vor der Vorstellung, ohne den jeweils anderen auf der Warmhalteplatte in die Zukunft aufzubrechen. Aber manchmal kann man erst dann was lohnendes Neues entdecken, wenn man das Alte gedanklich loslässt. Ihr hattet sicher schöne Zeiten miteinander, und die nimmt euch auch keiner weg, aber sie sind Vergangenheit.

Was anderes wär's, wenn ihr wirklich mal über eure Probleme innerhalb der Beziehung geredet und die gelöst hättet, bzw. Wege vereinbart hättet, wie ihr in Zukunft anders mit Konflikten umgeht. Aber danach hört sich's für mich nicht an - ihr kehrt die Probleme nur unter den Teppich, das ist nix als Scheitern mit Ansage.
Eure intellektuellen und spirituellen Gemeinsamkeiten könntet ihr genauso gut innerhalb einer (platonischen) Freundschaft pflegen. In einer Beziehung zählen letztlich andere Dinge. Um so eine Freundschaft hinzukriegen, braucht ihr aber beide definitiv ne Abkühlphase ohne Kontakt. Vielleicht wird es auch gar nicht mehr klappen, weil dein Ex dann immer noch nicht loslassen will und sich bei jedem nicht-ganz-unfreundlichen Wort von dir neue Hoffnungen macht, das kommt leider auch vor. Das ist aber kein Grund, ihn immer weiter warmzuhalten.

Was den Neuen angeht - es kann sein, dass du dich genau deshalb nicht wirklich auf ihn einlassen kannst/willst, weil dir dein Ex noch im Leben rumpfuscht. Aber das wirst du erst rausfinden können, wenn du tatsächlich den Kontaktabbruch zu deinem Ex riskierst und aufhörst, ihm Hoffnungen zu machen.

lg
cefeu

7 LikesGefällt mir

17. Januar um 12:28
In Antwort auf cefeu

Der Spruch ist Blödsinn (was ich jedesmal gern wieder erkläre, wenn ihn jemand zitiert ). Unter anderem, weil er die Option "Keiner von beiden ist der Richtige" gar nicht erwähnt. An jedem der beiden Männer muss irgendwas faul oder ungeeignet sein, sonst gäb's ja keine Entscheidungsschwierigkeiten.
Oft bietet in so einer Situation die Nr. 2 eine Art Kontrastprogramm zu Nr. 1 - in nem klassischen Fall ist z.B. Nr. 1 ein bodenständiger, aber todlangweiliger Bankangestellter, und Nr. 2 ein leidenschaftlicher, aber völlig planloser Künstlertyp, der schmetterlingsgleich von Blüte zu Blüte flattert. Nr. 2 übt auf die Partnerin von Nr. 1 natürlich nen großen Reiz aus, weil er ihr die Aufmerksamkeit und Leidenschaft und Aufregung bietet, die bei Nr. 1 fehlt. Aber spätestens wenn der sichere Boden mit Nr. 1 weg ist, weil sie sich von ihm trennt, nervt Nr. 2 sie ganz schön an mit seiner Unzuverlässigkeit und seiner kindlichen Ichbezogenheit. In solchen Fällen "funktioniert" jeder von beiden Männern nur, solange frau den anderen zur Ergänzung mit dabei hat. Was ja letztlich auch nix wert ist (außer, beide wären mit ner Dreierbeziehung einverstanden), also endet das im Allgemeinen mit "Keiner von beiden".

@TE: Was deinen Ex angeht - auch da hab ich große Schwierigkeiten, zu glauben, dass das nochmal was werden könnte mit euch. Mag ja sein, dass es gut läuft, solange ihr nur lose in Kontakt seid und keinen gemeinsamen Alltag habt, in dem ihr mit euren unterschiedlichen Bedürfnissen aneinanderkrachen könntet. Aber das sagt leider gar nix darüber aus, ob eine Beziehung zwischen euch klappen könnte. Hat ja schließlich vorher auch nicht geklappt. Und nein, ständiger Streit ist nicht normal, und man kann auch nicht sagen, dass eine Beziehung, in der man sich dauernd streitet, "einfach passt". Du hast anscheinend keine Ahnung, was eine gute Beziehung ausmacht und wie die aussieht, und hältst deshalb die mittelprächtige Kiste zwischen dir und deinem Ex für das Wahre.
Das ist es aber nicht. Ihr müsstet euch einfach nur endlich trauen, einander loszulassen. Ja, ihr habt wahrscheinlich beide Angst vor der Vorstellung, ohne den jeweils anderen auf der Warmhalteplatte in die Zukunft aufzubrechen. Aber manchmal kann man erst dann was lohnendes Neues entdecken, wenn man das Alte gedanklich loslässt. Ihr hattet sicher schöne Zeiten miteinander, und die nimmt euch auch keiner weg, aber sie sind Vergangenheit.

Was anderes wär's, wenn ihr wirklich mal über eure Probleme innerhalb der Beziehung geredet und die gelöst hättet, bzw. Wege vereinbart hättet, wie ihr in Zukunft anders mit Konflikten umgeht. Aber danach hört sich's für mich nicht an - ihr kehrt die Probleme nur unter den Teppich, das ist nix als Scheitern mit Ansage.
Eure intellektuellen und spirituellen Gemeinsamkeiten könntet ihr genauso gut innerhalb einer (platonischen) Freundschaft pflegen. In einer Beziehung zählen letztlich andere Dinge. Um so eine Freundschaft hinzukriegen, braucht ihr aber beide definitiv ne Abkühlphase ohne Kontakt. Vielleicht wird es auch gar nicht mehr klappen, weil dein Ex dann immer noch nicht loslassen will und sich bei jedem nicht-ganz-unfreundlichen Wort von dir neue Hoffnungen macht, das kommt leider auch vor. Das ist aber kein Grund, ihn immer weiter warmzuhalten.

Was den Neuen angeht - es kann sein, dass du dich genau deshalb nicht wirklich auf ihn einlassen kannst/willst, weil dir dein Ex noch im Leben rumpfuscht. Aber das wirst du erst rausfinden können, wenn du tatsächlich den Kontaktabbruch zu deinem Ex riskierst und aufhörst, ihm Hoffnungen zu machen.

lg
cefeu

Da kann ich dir nur recht geben
keiner ist der richtige. 

2 LikesGefällt mir

17. Januar um 12:28
In Antwort auf cefeu

Der Spruch ist Blödsinn (was ich jedesmal gern wieder erkläre, wenn ihn jemand zitiert ). Unter anderem, weil er die Option "Keiner von beiden ist der Richtige" gar nicht erwähnt. An jedem der beiden Männer muss irgendwas faul oder ungeeignet sein, sonst gäb's ja keine Entscheidungsschwierigkeiten.
Oft bietet in so einer Situation die Nr. 2 eine Art Kontrastprogramm zu Nr. 1 - in nem klassischen Fall ist z.B. Nr. 1 ein bodenständiger, aber todlangweiliger Bankangestellter, und Nr. 2 ein leidenschaftlicher, aber völlig planloser Künstlertyp, der schmetterlingsgleich von Blüte zu Blüte flattert. Nr. 2 übt auf die Partnerin von Nr. 1 natürlich nen großen Reiz aus, weil er ihr die Aufmerksamkeit und Leidenschaft und Aufregung bietet, die bei Nr. 1 fehlt. Aber spätestens wenn der sichere Boden mit Nr. 1 weg ist, weil sie sich von ihm trennt, nervt Nr. 2 sie ganz schön an mit seiner Unzuverlässigkeit und seiner kindlichen Ichbezogenheit. In solchen Fällen "funktioniert" jeder von beiden Männern nur, solange frau den anderen zur Ergänzung mit dabei hat. Was ja letztlich auch nix wert ist (außer, beide wären mit ner Dreierbeziehung einverstanden), also endet das im Allgemeinen mit "Keiner von beiden".

@TE: Was deinen Ex angeht - auch da hab ich große Schwierigkeiten, zu glauben, dass das nochmal was werden könnte mit euch. Mag ja sein, dass es gut läuft, solange ihr nur lose in Kontakt seid und keinen gemeinsamen Alltag habt, in dem ihr mit euren unterschiedlichen Bedürfnissen aneinanderkrachen könntet. Aber das sagt leider gar nix darüber aus, ob eine Beziehung zwischen euch klappen könnte. Hat ja schließlich vorher auch nicht geklappt. Und nein, ständiger Streit ist nicht normal, und man kann auch nicht sagen, dass eine Beziehung, in der man sich dauernd streitet, "einfach passt". Du hast anscheinend keine Ahnung, was eine gute Beziehung ausmacht und wie die aussieht, und hältst deshalb die mittelprächtige Kiste zwischen dir und deinem Ex für das Wahre.
Das ist es aber nicht. Ihr müsstet euch einfach nur endlich trauen, einander loszulassen. Ja, ihr habt wahrscheinlich beide Angst vor der Vorstellung, ohne den jeweils anderen auf der Warmhalteplatte in die Zukunft aufzubrechen. Aber manchmal kann man erst dann was lohnendes Neues entdecken, wenn man das Alte gedanklich loslässt. Ihr hattet sicher schöne Zeiten miteinander, und die nimmt euch auch keiner weg, aber sie sind Vergangenheit.

Was anderes wär's, wenn ihr wirklich mal über eure Probleme innerhalb der Beziehung geredet und die gelöst hättet, bzw. Wege vereinbart hättet, wie ihr in Zukunft anders mit Konflikten umgeht. Aber danach hört sich's für mich nicht an - ihr kehrt die Probleme nur unter den Teppich, das ist nix als Scheitern mit Ansage.
Eure intellektuellen und spirituellen Gemeinsamkeiten könntet ihr genauso gut innerhalb einer (platonischen) Freundschaft pflegen. In einer Beziehung zählen letztlich andere Dinge. Um so eine Freundschaft hinzukriegen, braucht ihr aber beide definitiv ne Abkühlphase ohne Kontakt. Vielleicht wird es auch gar nicht mehr klappen, weil dein Ex dann immer noch nicht loslassen will und sich bei jedem nicht-ganz-unfreundlichen Wort von dir neue Hoffnungen macht, das kommt leider auch vor. Das ist aber kein Grund, ihn immer weiter warmzuhalten.

Was den Neuen angeht - es kann sein, dass du dich genau deshalb nicht wirklich auf ihn einlassen kannst/willst, weil dir dein Ex noch im Leben rumpfuscht. Aber das wirst du erst rausfinden können, wenn du tatsächlich den Kontaktabbruch zu deinem Ex riskierst und aufhörst, ihm Hoffnungen zu machen.

lg
cefeu

Da kann ich dir nur recht geben
keiner ist der richtige. 

1 LikesGefällt mir

13. Oktober um 0:02
In Antwort auf emotion223

Hallo zusammen,

ich versuche es kurz zu machen. Mein Ex war meine 1.große Liebe, wir waren fast drei Jahre zusammen, haben zusammen gewohnt und an eine gemeinsame Zukunft gedacht. Obwohl wir oft gestritten haben, gibt es niemanden der mich besser kennt und wo es einfach passt. Leider mussten wir irgendwann nach 2 Jahren eine Fernbeziehung führen, in der wir uns 10 Monate nicht sehen konnten. Ab dem 8. Monat hatte er eine Affäre mit einer anderen angefangen, und ich habe es erst im 9. Monat herausgefunden und bin dann nach langem Abwägen und Beteuern seiner Liebe noch einmal zu ihm (im Monat 11 für zwei Monate) um zu sehen ob unsere Beziehung noch eine Chance hat oder nicht. 
In dieser Zeit haben wir viel geredet, uns geliebt ABER es war auch viel Schmerz da, weil die andere Frau immer noch eine Rolle spielte und er gelogen hat etc. Ich musste dann wieder heimfliegen für min. eine Woche, und da ich an unserem letzten gemeinsamen Wochenende wieder eine Lüge  und Betrug herausfand, hab ich gesagt dass wir vielleicht diese Woche nutzen sollten, dass sich jeder klar wird was er will (hab ihm gesagt, bitte, wenn er die andere will, ok, aber dann bin ich weg) . Auf jeden Fall habe ich dann herausgefunden dass er sich wieder mit ihr getroffen hat und habe Schluss gemacht (am Skype). Seitdem (das ist jetzt schon zwei Jahre her!!!) kämpft er um mich (via Skype, whatsapp) und will mich unbedingt zurück. Scheinbar hat er niemand anderen und kann sich nur mit mir eine Zukunft und FAmilie etc. vorstellen.

Als ich mich von ihm getrennt habe, hatte ich großen Schmerz und erstmal nur geweint für ein paar Monate, mich dann wieder etwas aufgerafft, ein paar bedeutungslose Liebschaften, Reisen, das Leben genießen, aber immer etwas Kontakt mit ihm und wir haben uns noch zweimal für ein paar Wochen getroffen, es war allerdings mit Schmerz verbunden und war nicht mehr wie als wir zusammen waren (konnte mein herz nicht mehr 100% öffnen und er nicht damit umgehen)

Dann habe ich vor ein paar Monaten jemanden kennengelernt, den ich sehr mag und der Sex einfach super ist. Aber ich habe mir nicht viel dabei gedacht weil er sowieso vorhatte für fünf Monate reisen zu gehen, da dachte ich mir wird es das wahrscheinlich erstmal gewesen sein. Jetzt ist er reisen (hatten vorher drei Monate eine intensive und schöne Zeit) , wir haben aber immer noch Kontakt und scheinbar schient er mich sehr zu mögen und zu vermissen. Seitdem er weg ist, hab ich wieder mehr Kontakt mit meinem Ex und denke oft "Was wäre wenn..." 
Bei meinem Ex denke ich einfach wir passen intellektuell und allgemein (Lifestyle, Spiritualität etc) besser zusammen allerdings habe ich Angst noch einmal verletzt zu werden oder dass es nicht mehr klappt.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Am Skype fühle ich mich mehr mit meinem Ex verbunden (auch bessere Gespräche etc.) allerdings finde ich es schwierig mir vorzustellen wieder mit ihm eine Beziehung anzufangen (er wohnt übrigens immer noch weit weg).
Den anderen mag ich und fühle mich hingezogen, aber es fehlt etwas, ich sehe ihn eher so "eine gute Zeit und guten Sex etc miteinander haben für eine Zeit lang" als "irgendwann mal heiraten etc."

Was soll ich tun? Aus eigener Erfahrung weiß ich wie verletzend es ist ein doppeltes Spiel zu treiben. Beide jeweils im Ausland treffen finde ich auch falsch/unehrlich aber denke dass ich vielleicht nur dann herausfinde wen ich wirklich will, wobei ein Zusammenleben auch immer etwas anderes ist als sich für ein paar Wochen zu sehen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich bin übrigens fast 28 (war von 23- fast 26 mit meinem Ex zusammen)

Danke im Voraus ihr Lieben <3

Manche Frauen können zwei Männer wirklich lieben. Allerdings darf der "offizielle" nichts davon erfahren. Wenn es klappt, sind alle glücklich. Traust du dir das zu?

Auf jeden fall solltest du mit dem, der unterwegs ist, noch mal ne Woche schlafen. Wenn ihr die ersten 3 Tage nicht aus dem Bett kommt, ist das normal. So wird es nicht bleiben. Danach schlaf am Besten nochmal mit deinem ex. Schlaf dann nochmal allein drüber und entscheide dich.
Viel Glück!
 

Gefällt mir

13. Oktober um 7:32
In Antwort auf emotion223

Hallo zusammen,

ich versuche es kurz zu machen. Mein Ex war meine 1.große Liebe, wir waren fast drei Jahre zusammen, haben zusammen gewohnt und an eine gemeinsame Zukunft gedacht. Obwohl wir oft gestritten haben, gibt es niemanden der mich besser kennt und wo es einfach passt. Leider mussten wir irgendwann nach 2 Jahren eine Fernbeziehung führen, in der wir uns 10 Monate nicht sehen konnten. Ab dem 8. Monat hatte er eine Affäre mit einer anderen angefangen, und ich habe es erst im 9. Monat herausgefunden und bin dann nach langem Abwägen und Beteuern seiner Liebe noch einmal zu ihm (im Monat 11 für zwei Monate) um zu sehen ob unsere Beziehung noch eine Chance hat oder nicht. 
In dieser Zeit haben wir viel geredet, uns geliebt ABER es war auch viel Schmerz da, weil die andere Frau immer noch eine Rolle spielte und er gelogen hat etc. Ich musste dann wieder heimfliegen für min. eine Woche, und da ich an unserem letzten gemeinsamen Wochenende wieder eine Lüge  und Betrug herausfand, hab ich gesagt dass wir vielleicht diese Woche nutzen sollten, dass sich jeder klar wird was er will (hab ihm gesagt, bitte, wenn er die andere will, ok, aber dann bin ich weg) . Auf jeden Fall habe ich dann herausgefunden dass er sich wieder mit ihr getroffen hat und habe Schluss gemacht (am Skype). Seitdem (das ist jetzt schon zwei Jahre her!!!) kämpft er um mich (via Skype, whatsapp) und will mich unbedingt zurück. Scheinbar hat er niemand anderen und kann sich nur mit mir eine Zukunft und FAmilie etc. vorstellen.

Als ich mich von ihm getrennt habe, hatte ich großen Schmerz und erstmal nur geweint für ein paar Monate, mich dann wieder etwas aufgerafft, ein paar bedeutungslose Liebschaften, Reisen, das Leben genießen, aber immer etwas Kontakt mit ihm und wir haben uns noch zweimal für ein paar Wochen getroffen, es war allerdings mit Schmerz verbunden und war nicht mehr wie als wir zusammen waren (konnte mein herz nicht mehr 100% öffnen und er nicht damit umgehen)

Dann habe ich vor ein paar Monaten jemanden kennengelernt, den ich sehr mag und der Sex einfach super ist. Aber ich habe mir nicht viel dabei gedacht weil er sowieso vorhatte für fünf Monate reisen zu gehen, da dachte ich mir wird es das wahrscheinlich erstmal gewesen sein. Jetzt ist er reisen (hatten vorher drei Monate eine intensive und schöne Zeit) , wir haben aber immer noch Kontakt und scheinbar schient er mich sehr zu mögen und zu vermissen. Seitdem er weg ist, hab ich wieder mehr Kontakt mit meinem Ex und denke oft "Was wäre wenn..." 
Bei meinem Ex denke ich einfach wir passen intellektuell und allgemein (Lifestyle, Spiritualität etc) besser zusammen allerdings habe ich Angst noch einmal verletzt zu werden oder dass es nicht mehr klappt.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Am Skype fühle ich mich mehr mit meinem Ex verbunden (auch bessere Gespräche etc.) allerdings finde ich es schwierig mir vorzustellen wieder mit ihm eine Beziehung anzufangen (er wohnt übrigens immer noch weit weg).
Den anderen mag ich und fühle mich hingezogen, aber es fehlt etwas, ich sehe ihn eher so "eine gute Zeit und guten Sex etc miteinander haben für eine Zeit lang" als "irgendwann mal heiraten etc."

Was soll ich tun? Aus eigener Erfahrung weiß ich wie verletzend es ist ein doppeltes Spiel zu treiben. Beide jeweils im Ausland treffen finde ich auch falsch/unehrlich aber denke dass ich vielleicht nur dann herausfinde wen ich wirklich will, wobei ein Zusammenleben auch immer etwas anderes ist als sich für ein paar Wochen zu sehen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich bin übrigens fast 28 (war von 23- fast 26 mit meinem Ex zusammen)

Danke im Voraus ihr Lieben <3

Aufgewärmt schmeckt nur ein Gulasch gut. Aufgewärmt schmeckt nur ein Gulasch gut. 

2 LikesGefällt mir

13. Oktober um 8:15
In Antwort auf johnnymale

Manche Frauen können zwei Männer wirklich lieben. Allerdings darf der "offizielle" nichts davon erfahren. Wenn es klappt, sind alle glücklich. Traust du dir das zu?

Auf jeden fall solltest du mit dem, der unterwegs ist, noch mal ne Woche schlafen. Wenn ihr die ersten 3 Tage nicht aus dem Bett kommt, ist das normal. So wird es nicht bleiben. Danach schlaf am Besten nochmal mit deinem ex. Schlaf dann nochmal allein drüber und entscheide dich.
Viel Glück!
 

Guter Satire!

2 LikesGefällt mir

13. Oktober um 8:21
In Antwort auf roliboli76

Aufgewärmt schmeckt nur ein Gulasch gut. Aufgewärmt schmeckt nur ein Gulasch gut. 

Gaaaar nicht, Grünkohl auch! 

Gefällt mir

13. Oktober um 10:54

Ich denke ebenfalls, dass keiner der beiden der Richtige ist. 
Wäre es einer der beiden, würde dir die Entscheidung nicht schwer fallen. 

Bleib single und eventuell kommt irgendwann ein neuer Mann in dein Leben.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen