Home / Forum / Liebe & Beziehung / Für was braucht Frau eine Katze?

Für was braucht Frau eine Katze?

9. August um 14:13
In Antwort auf purplemoonlight

Hm naja...Tiere zu töten um sie zu essen ist meiner Ansicht nach ein ganz normales Verhalten.  Das hat nichts mit einem Mangel an Tierliebe zu tun.

Jeder, der Fleisch isst oder tierische Produkte konsumiert, ist für Tierleid und den Tod von Tieren verantwortlich. Auch wenn er die Drecksarbeit des Tötens nicht selbst erledigt, sondern den Schlachtern überlässt.  Wer wirklich keinem Tier schaden will, der muss vegan leben, darf nicht Auto fahren, keine Medikamente einnehmen, kein Haus bewohnen, keine Elektrizität benutzen und muss bei jedem Schritt genau darauf achten, wo er hintritt.  Kurz gesagt: selbst wenn man vegan lebt, tötet man Tiere. Das ist leider so.

Dass die meisten Menschen zwischen Haus- und Nutztieren einen Unterschied machen ist verständlich (wegen der Bindung) aber eigentlich unlogisch. Eine Katze  leidet auch nicht mehr oder weniger unter dem Geschlachtet- und Aufgegessenwerden als ein Kaninchen oder ein Ferkel.

Was ich schlimm finde ist, wenn Menschen Tiere nur so zum Spaß quälen oder töten oder wenn sie sie absichtlich quälen, wenn sie sie zur Nahrungsgewinnung töten müssen. Das ist pervers und zutiefst abstoßend.

Ich lebe nicht vegan. Ich bin nicht Verfechter vom Fleischkonsum, sondern Verfechter von unüberlegtem Einkauf. Ich kaufe nur bewusst ein und auch dafür, gebe ich regelmäßig Workshops. Mittlerweile gibts ja auch tolle Apps, bei denen man sofort sieht ob sie mit Tierleid verbunden sind. Besonders bei Reinigungsmittel, Kosmetika usw kann man schon viel gegen Tierleid tun, wenn man einfach auf einige Marken verzichtet. Gut ist dabei nicht immer teurer. FROSCH zum Beispiel ist komplett tierleidfrei. GOSH, als Kosmetikmarke ebenfalls. Und das sind echt gute Produkte.

Dass jemand Haustiere über eine App kauft um sie zuhause abzuschlagen (dabei vermutlich noch ohne Kenntnis darüber wie das überhaupt funktioniert) finde ich aber unerträglich. Dass Chinesen Katzen und Hunde essen, mag für viele schlimm klingen - aber wenn ich mir zum Beispiel Griechenland und Spanien ansehe, wo tausende Hunde und Katzen jede Woche in den Tötungsstationen vergast werden - finde ich das einfach nochmal schlimmer. Das einzige Problem bei den Chinesen ist halt dass die überhaupt keine Gesetze haben, welche schmerzfreie Tötung vorschreiben. Seufz. Aber gegen diese Problematik kann man leider nichts unternehmen. Da stimmt einfach der Satz "andere Länder, andere Sitten".

Mh... das mit dem "zum Spaß töten" - ich verabscheue zum Beispiel Jäger, die sich einen Abschuss für ein exotisches Tier kaufen. Zehntausende Euro kostet sowas - und oft nehmen sie da sogar ihre Kinder mit und posieren dann ganz stolz über den erlegten Löwen, Geparden, Elefanten.

Katzen sind uns da aber schon ähnlich. Katzen die viel Zeit mit Menschen verbringen, jagen ebenfalls Mäuse und Vögel ohne sie zu fressen. Nicht nur, dass sie darauf nicht angewiesen wären - selbst wenn sie mal dranfressen, lassen sie den Großteil liegen.

Was ich halt überhaupt nicht leiden kann, sind Menschen welche Kleidung aus Echtfell bestellen. Da gibts wirklich Unternehmen, besonders in Skandinavien, die haben eigene Anlagen in denen Wölfe gezüchtet werden, nur um sie dann für vorbestellte Jacken zu häuten. Völlig unsinnig und absoßend zugleich. Oder auch dass der Großteil der Kunstpelz-Artikel Echthaar inkludieren... schlimm. 
Da gibts mittlerweile schon so echte Immitate - ich hab zum Beispiel eine supertolle Mütze von SpiritHoods - die kosten zwar viel, sehen aber toll aus. 100% Fakefur, inklusive Spende an bedrohte Tierarten. Schade dass es in unseren Ländern nicht mehr von solchen Unternehmen gibt.

Gefällt mir

9. August um 14:14
In Antwort auf smitee

Tiere zu töten um sie zu essen oder Tiere maßlos zu quälen bevor man sie tötet und isst sind halt aber zwei verschiedene Paar Schuhe. Man muss nicht vegan leben um es besser zu machen. Würde schon reichen, wenn man nicht unbedingt jeden Tag konsumieren muss. Es ist die maßlose Gier, welche uns irgendwann das Genick brechen wird nicht der Konsum an sich.

Da sagst du was.
Ein Punkt, weshalb ich grundsätzlich alle Halalfleisch-fordernden Muslime zutiefst verachte. Schächtung aufgrund religiösen Fanatismus ist für mich einfach nur abstoßend - und traurig dass es das in unseren Ländern -wieder- gibt.

2 LikesGefällt mir

9. August um 14:20
In Antwort auf vevlyn

Da sagst du was.
Ein Punkt, weshalb ich grundsätzlich alle Halalfleisch-fordernden Muslime zutiefst verachte. Schächtung aufgrund religiösen Fanatismus ist für mich einfach nur abstoßend - und traurig dass es das in unseren Ländern -wieder- gibt.

Das Halalfleisch, dass bei uns offiziell produziert wird unterliegt anderen Bestimmungen wie im Osten. Hier muss das Tier betäubt werden bevor es geschächtet wird, genau wie beim normalen schlachten auch, es ändert sich im Grunde also nicht viel.

Ausgenommen natürlich irgendwelche Hinterhofschlachtungen. Ich finde aber grundsätzlich noch viel viel schlimmer, was alles vor der Schlachtung passiert.

1 LikesGefällt mir

9. August um 14:22
In Antwort auf smitee

Das Halalfleisch, dass bei uns offiziell produziert wird unterliegt anderen Bestimmungen wie im Osten. Hier muss das Tier betäubt werden bevor es geschächtet wird, genau wie beim normalen schlachten auch, es ändert sich im Grunde also nicht viel.

Ausgenommen natürlich irgendwelche Hinterhofschlachtungen. Ich finde aber grundsätzlich noch viel viel schlimmer, was alles vor der Schlachtung passiert.

Das Halalfleisch von dem ich rede, wird importiert. Dadurch umgeht Österreich/Deutschland die eigenen Gesetze und kann die Muslime im Land trotzdem zufrieden stellen. Mit Betäubung ist es nämlich nicht halal.

Gefällt mir

9. August um 14:23
In Antwort auf vevlyn

Das Halalfleisch von dem ich rede, wird importiert. Dadurch umgeht Österreich/Deutschland die eigenen Gesetze und kann die Muslime im Land trotzdem zufrieden stellen. Mit Betäubung ist es nämlich nicht halal.

Im Koran steht nichts davon, dass ein Tier nicht vorher betäubt werden darf, theoretisch ist es sehr wohl halal.

Dass sie es nicht wollen ist halt wieder mal ihre eigene an den Haaren herbeigezogene Interpretation, wie so vieles in der Religion.

Gefällt mir

9. August um 15:16
In Antwort auf smitee

Tiere zu töten um sie zu essen oder Tiere maßlos zu quälen bevor man sie tötet und isst sind halt aber zwei verschiedene Paar Schuhe. Man muss nicht vegan leben um es besser zu machen. Würde schon reichen, wenn man nicht unbedingt jeden Tag konsumieren muss. Es ist die maßlose Gier, welche uns irgendwann das Genick brechen wird nicht der Konsum an sich.

Das wollte ich damit ausdrücken .

Natürlich ist alles besser als gar nichts zu tun. Ich wollte nur sagen, dass rein schon die Tatsache, dass wir Menschen existieren, eine negative Auswirkung auf andere Arten hat. Das ist aber leider so, das ist nicht zu ändern.

Gefällt mir

9. August um 15:20
In Antwort auf smitee

Im Koran steht nichts davon, dass ein Tier nicht vorher betäubt werden darf, theoretisch ist es sehr wohl halal.

Dass sie es nicht wollen ist halt wieder mal ihre eigene an den Haaren herbeigezogene Interpretation, wie so vieles in der Religion.

Wikipedia:

Häufig werden Halāl-Fleischprodukte durch betäubungsloses ">Schächten produziert. Dies ist in Deutschland nach § 17 TierSchG verboten. Wer gegen diese Regelung verstößt, begeht mindestens eine Ordnungswidrigkeit. Dies kann nur umgangen werden, indem man nach § 4 TierSchG eine Ausnahmegenehmigung gegen Vorlage eines Sachkundenachweises beantragt. Aus religiösen Gründen kann ebenfalls eine Ausnahmegenehmigung beantragt werden.
Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (Schächturteil) vom 23. November 2006 muss wegen der nach Art. 4 des Grundgesetzes verfassungsmäßig uneingeschränkt gewährten Religions- und Glaubensfreiheit sowie aufgrund der Berufsfreiheit eines islamischen Metzgers auf Antrag eine Ausnahmegenehmigung erteilt werden, sofern das Fleisch des getöteten Tieres von Personen verzehrt wird, denen zwingende religiöse Vorschriften den Verzehr des Fleisches nicht geschächteter Tiere ausnahmslos verbieten.">[16] Das Schächten muss jedoch von einer sachkundigen Person in einem zugelassenen und registrierten ">Schlachtbetrieb erfolgen und vom zuständigen Veterinäramt überwacht werden.
Schächtungen, also Schlachtungen ohne vorgängige Betäubung, sind in der Schweiz seit 1893 verboten. Damit Juden dennoch zu ihrem koscheren und Muslime trotzdem zu ihrem halalen Fleisch kommen, versteigert der Bund jährlich Importkontingente für geschächtetes Fleisch. Die Produktion von halalem und koscherem Fleisch gleicht sich stark. Beide Schlachtarten setzen religiöse Schlächter, Gebete und spezielle Schlachtmesser voraus.">[17]
In Frankreich wird ein großer Teil der Rinder halāl ohne vorherige Betäubung geschlachtet (32 % der Gesamtfleischproduktion) und 7 % der Konsumenten fragen potentiell ausschließlich Halāl-Fleischprodukte nach.">[18]


Die Dunkelziffer willst du nicht wissen.

 

Gefällt mir

9. August um 15:30

Wie gesagt, im Koran steht nichts darüber und das mit der Betäubung ist reine Interpretationssache, ich finde es auch grauenhaft. Im Islam wird ja auch theoretisch Massentierhaltung abgelehnt, die Realität sieht natürlich anders aus.

Jedoch die normale Massentierhaltung und Schlachtung ist auch nicht viel besser, weshalb ich mich dazu entschlossen habe einfach nicht mehr zu konsumieren.

Gefällt mir

9. August um 22:31

ich habe mir mit damals 22 zwei katzen zugelegt aus dem einfachen grund, weil ich immer tiere um mich rum hatte und mit ihnen groß geworden bin. vögel, hasen, kaninchen, hamster, katzen,...
als ich von daheim ausgezogen war und ein jahr alleine gelebt habe, habe ich gemerkt, dass mir ein tier um mich rum fehlt.

ich habe auch lange überlegt, mir einen hund zu holen, aber hunde und katzen sind zwei paar schuhe. an katzen schätze ich ihren knallharten sturschädel und vollkommene unabhängigkeit - die mir wiederum einiges an freiheiten erlaubt, die dir ein hund nicht geben kann.

kurzum: mit 22 war ich zu jung für einen hund, ich hätte die zeit und energie nicht gehabt. wie purple bereits schrieb, hunde ähneln kindern sehr. katzen waren für mich aber die perfekte wahl was gibt es schöneres als wenn abends vor einem film ein schnurrender fellpopo auf deinem bauch liegend vor sich hin döst *.*

Gefällt mir

9. August um 22:54

Wem sagst du das? 

1 LikesGefällt mir

9. August um 22:56

es gibt nichts Schmusigeres als Haustier als eine Katze.

Und es stimmt wirklich, dass sie einen tröstet!

1 LikesGefällt mir

9. August um 23:23
In Antwort auf derspieltdochblos

das ist für mich die wirklich wichtige frage...

Es ist der Geruch,
der hält einem die Männer vom Leib.

4 LikesGefällt mir

9. August um 23:30
In Antwort auf kommtessa

Es ist der Geruch,
der hält einem die Männer vom Leib.

Das gleicht sich durch das perfekte Outfit aber wieder aus.

Ohne ein paar Katzenhaare ist man ja nicht richtig angezogen ^^

Gefällt mir

9. August um 23:47
In Antwort auf grafvlad

Das gleicht sich durch das perfekte Outfit aber wieder aus.

Ohne ein paar Katzenhaare ist man ja nicht richtig angezogen ^^

Es gibt Gerüche, die gleicht kein Outfit wieder aus.

Ich war in Wohnungen, die riechen derart nach Katze, dass einem da alles vergeht.
 

4 LikesGefällt mir

9. August um 23:52
In Antwort auf grafvlad

Das gleicht sich durch das perfekte Outfit aber wieder aus.

Ohne ein paar Katzenhaare ist man ja nicht richtig angezogen ^^

liebe Miezen

Gefällt mir

10. August um 0:07
In Antwort auf purplemoonlight

Wem sagst du das? 






Ooooohhh... was ist den DAS für ein schönes Schmuseschätzchen !!

 

Gefällt mir

10. August um 8:35
In Antwort auf derspieltdochblos

das ist für mich die wirklich wichtige frage...

Also wir Frauen werden einfach von klein auf darauf getrimmt... wir können kaum anders. Aber ich kenne auch eine ganze Menge Singlemänner die eine Katze haben.

1 LikesGefällt mir

10. August um 9:47
In Antwort auf derspieltdochblos

das ist für mich die wirklich wichtige frage...

Das letzte Kind hat ein Fell! 

Gefällt mir

10. August um 9:55

"Katze fängt Mäuse."

... und bringt sie dann immer halbtot ins haus, um sich unser lob für ihre heldentat abzuholen... jaja, kenn ich alles... wenn das dein grund ist, da kann ich gut drauf verzichten...

1 LikesGefällt mir

10. August um 10:25

"Ich hab heute meiner Katze beim spielen zugesehen, sie ist die ganze Zeit einem ball nachgejagt und ich hab mir überlegt, das tier ist echt mit voll einfachen dingen zu begeistern... und dann ist mir aufgefallen, dass ich 10 minuten nur meine Katze angestarrt hab."

(ibash)

11 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen