Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freunde lernt neuen Jungen bei Studium kennen

Freunde lernt neuen Jungen bei Studium kennen

25. Oktober um 8:24

Hallo,

vielleicht kennen einige meine Geschichte, welche ich in einer anderen Diskussion schon erzählt habe. Da es quasi um das gleiche Thema, aber mit einer völlig anderen Situation geht, habe ich mal eine neue Diskussion dazu eröffnet.

Kurze Erklärung:
Meine Freundin und ich sind seit 3,5 Jahren zusammen. Seit dem 1.10. studiert sie in einer Stadt ca. 1h weg von unserem Heimatort.
Dort hat Sie einen Typ kennengelernt, welcher in ihrer Klasse ist und mit dem Sie seit letztem Wochenende schreibt.
Ich habe Sie gefragt, wer das denn sei und sie meinte ganz pampig 'nur einer aus der Uni'. Aber seitdem wurde das Schreiben mehr..auch immer wenn ich bei ihr war. Ich habe keine Aufmerksamkeit mehr bekommen und sie schien abweisend zu mir zu sein.
Nun habe ich Sonntagmorgen gesehen, dass er ihr 'Guten Morgen Süße' geschrieben hat..daraufhin habe ich aus Anstand gewartet, bis Sie aufgewacht ist, anstatt ihr Handy heimlich zu nehmen. Ich bestand darauf, dass ich lesen darf, was Sie mit dem Kerl so schreibt.
Und da ist mir dann komplett der Boden unter den Füßen weggefallen.
Er hat sich wirklich täglich sehr offensichtlich an sie rangemacht. Er macht ihr viel Komplimente und versucht ständig unsere Beziehung schlecht zu reden. Das es zu Zeit eh nicht so prickelnd lief, spielt ihm natürlich in die Karten.
Anfangs hat meine Freundin abgeblockt und meinte, Sie hat einen Freund.
Aber im Laufe der Woche ist Sie immer mehr auf Ihn eingegangen, hat geschrieben dass Sie noch keinen Jungen nach 2 Wochen so sehr gemocht hat, er wäre süß, witzig, nett und sie könnte sich schon vorstellen, dass mehr draus wird. Er wollte sich auch heimlich mit ihr Treffen und sie erwiderte es mit 'Aber nur, wenn es keiner erfährt'
Ihre Reaktion war pures unverständniss, dass ich mich da doch zu sehr reinsteigere, es nur freundschaftlich gemeint ist und es ihr leid tut.
Ich hab daraufhin gegangen und habe gemeint, ich brauche erstmal meine Ruhe.
Ich weiß allerdings, dass sie eh mit dem Kelr weiterschreibt und alles.
Ich habe vor 3 Wochen mal gemeint, ich müsse mit ihr reden, wegen diverser Probleme und sie meinte, dass sie schon wusste, ich mach eh nicht mit ihr Schluss. 
Sie ist sich einfach so sicher, dass ich sie nicht verlasse, dass sie sich quasi alles erlauben kann.

Zur Zeit kann ich mir echt nicht vorstellen, ohne Sie zu sein. Wir haben alles miteinander geteilt und sie ist wirklich perfekt für mich. Ich möchte mich nicht trennen, obwohl ich weiß, dass es das richtige wäre.

Habt ihr einen Tipp, wie ich dieses 'der macht eh nicht Schluss' Image abbekomme? das meine Freundin merkt, wie scheiße das war.. und von ihr selbst mal was kommt, dass es wieder was wird. Sie meinte ja, sie will nicht, dass ich deswegen alles wegwerfe. 
Aber wenn ich nachgebe, dann weiß Sie, dass sie quasi machen kann, was sie will. 
Vielleicht sollte ich mich doch trennen, weil es das vernünftige ist.
Ich weiß gerade echt nichtmehr weiter...

Top 3 Antworten

25. Oktober um 8:40
In Antwort auf tobias736

Hallo,

vielleicht kennen einige meine Geschichte, welche ich in einer anderen Diskussion schon erzählt habe. Da es quasi um das gleiche Thema, aber mit einer völlig anderen Situation geht, habe ich mal eine neue Diskussion dazu eröffnet.

Kurze Erklärung:
Meine Freundin und ich sind seit 3,5 Jahren zusammen. Seit dem 1.10. studiert sie in einer Stadt ca. 1h weg von unserem Heimatort.
Dort hat Sie einen Typ kennengelernt, welcher in ihrer Klasse ist und mit dem Sie seit letztem Wochenende schreibt.
Ich habe Sie gefragt, wer das denn sei und sie meinte ganz pampig 'nur einer aus der Uni'. Aber seitdem wurde das Schreiben mehr..auch immer wenn ich bei ihr war. Ich habe keine Aufmerksamkeit mehr bekommen und sie schien abweisend zu mir zu sein.
Nun habe ich Sonntagmorgen gesehen, dass er ihr 'Guten Morgen Süße' geschrieben hat..daraufhin habe ich aus Anstand gewartet, bis Sie aufgewacht ist, anstatt ihr Handy heimlich zu nehmen. Ich bestand darauf, dass ich lesen darf, was Sie mit dem Kerl so schreibt.
Und da ist mir dann komplett der Boden unter den Füßen weggefallen.
Er hat sich wirklich täglich sehr offensichtlich an sie rangemacht. Er macht ihr viel Komplimente und versucht ständig unsere Beziehung schlecht zu reden. Das es zu Zeit eh nicht so prickelnd lief, spielt ihm natürlich in die Karten.
Anfangs hat meine Freundin abgeblockt und meinte, Sie hat einen Freund.
Aber im Laufe der Woche ist Sie immer mehr auf Ihn eingegangen, hat geschrieben dass Sie noch keinen Jungen nach 2 Wochen so sehr gemocht hat, er wäre süß, witzig, nett und sie könnte sich schon vorstellen, dass mehr draus wird. Er wollte sich auch heimlich mit ihr Treffen und sie erwiderte es mit 'Aber nur, wenn es keiner erfährt'
Ihre Reaktion war pures unverständniss, dass ich mich da doch zu sehr reinsteigere, es nur freundschaftlich gemeint ist und es ihr leid tut.
Ich hab daraufhin gegangen und habe gemeint, ich brauche erstmal meine Ruhe.
Ich weiß allerdings, dass sie eh mit dem Kelr weiterschreibt und alles.
Ich habe vor 3 Wochen mal gemeint, ich müsse mit ihr reden, wegen diverser Probleme und sie meinte, dass sie schon wusste, ich mach eh nicht mit ihr Schluss. 
Sie ist sich einfach so sicher, dass ich sie nicht verlasse, dass sie sich quasi alles erlauben kann.

Zur Zeit kann ich mir echt nicht vorstellen, ohne Sie zu sein. Wir haben alles miteinander geteilt und sie ist wirklich perfekt für mich. Ich möchte mich nicht trennen, obwohl ich weiß, dass es das richtige wäre.

Habt ihr einen Tipp, wie ich dieses 'der macht eh nicht Schluss' Image abbekomme? das meine Freundin merkt, wie scheiße das war.. und von ihr selbst mal was kommt, dass es wieder was wird. Sie meinte ja, sie will nicht, dass ich deswegen alles wegwerfe. 
Aber wenn ich nachgebe, dann weiß Sie, dass sie quasi machen kann, was sie will. 
Vielleicht sollte ich mich doch trennen, weil es das vernünftige ist.
Ich weiß gerade echt nichtmehr weiter...

Ich habe den Geheimtipp schlechthin für Dich: Indem Du Schluss machst und sie konsequent so lange ignorierst, bis sie demütigst wieder angekrochen kommt.

Eine andere Lösung gibt es nicht, außer Du arrangierst Dich damit, dass ihr ab sofort eine offene Beziehung bzw eine 3er-Beziehung führt: Während der Woche ist sie mit ihm zusammen, am Wochenende mit Dir. Dann solltet ihr aber mal zu dritt die partnerschatlichen und sexuellen Randbedigungen abstecken, vor allem bzgl Verhütung und Schutz vor Geschlechtskrankheiten.

17 LikesGefällt mir

13. November um 15:22
In Antwort auf lilasonne1

Und wie geht es Dir so? Am Anfang ist so eine Trennung ja oft schwer. Kannst Du Dich gut ablenken?

Ich muss ehrlich sagen, mir gehts ziemlich gut.
Durch ihr *sorry* assoziales Verhalten, hat Sie mir einen ganz schönes Stück Schmerz erspart.. 
Ich treffe mich fast täglich nach der Arbeit mit Freunden, oder besuche einfach meine Familie.
Ein Mädchen, dass ich schon lange gut fande, aber aus Respekt nie mehr als Smalltalk geführt habe, will sich am Wochenende mal mit mir treffen.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden wie es gerade ist und vorallem, dass dieses 'In der Luft hängen - Gefühl' weg ist

14 LikesGefällt mir

25. Oktober um 18:35
In Antwort auf tobias736

Hallo,

vielleicht kennen einige meine Geschichte, welche ich in einer anderen Diskussion schon erzählt habe. Da es quasi um das gleiche Thema, aber mit einer völlig anderen Situation geht, habe ich mal eine neue Diskussion dazu eröffnet.

Kurze Erklärung:
Meine Freundin und ich sind seit 3,5 Jahren zusammen. Seit dem 1.10. studiert sie in einer Stadt ca. 1h weg von unserem Heimatort.
Dort hat Sie einen Typ kennengelernt, welcher in ihrer Klasse ist und mit dem Sie seit letztem Wochenende schreibt.
Ich habe Sie gefragt, wer das denn sei und sie meinte ganz pampig 'nur einer aus der Uni'. Aber seitdem wurde das Schreiben mehr..auch immer wenn ich bei ihr war. Ich habe keine Aufmerksamkeit mehr bekommen und sie schien abweisend zu mir zu sein.
Nun habe ich Sonntagmorgen gesehen, dass er ihr 'Guten Morgen Süße' geschrieben hat..daraufhin habe ich aus Anstand gewartet, bis Sie aufgewacht ist, anstatt ihr Handy heimlich zu nehmen. Ich bestand darauf, dass ich lesen darf, was Sie mit dem Kerl so schreibt.
Und da ist mir dann komplett der Boden unter den Füßen weggefallen.
Er hat sich wirklich täglich sehr offensichtlich an sie rangemacht. Er macht ihr viel Komplimente und versucht ständig unsere Beziehung schlecht zu reden. Das es zu Zeit eh nicht so prickelnd lief, spielt ihm natürlich in die Karten.
Anfangs hat meine Freundin abgeblockt und meinte, Sie hat einen Freund.
Aber im Laufe der Woche ist Sie immer mehr auf Ihn eingegangen, hat geschrieben dass Sie noch keinen Jungen nach 2 Wochen so sehr gemocht hat, er wäre süß, witzig, nett und sie könnte sich schon vorstellen, dass mehr draus wird. Er wollte sich auch heimlich mit ihr Treffen und sie erwiderte es mit 'Aber nur, wenn es keiner erfährt'
Ihre Reaktion war pures unverständniss, dass ich mich da doch zu sehr reinsteigere, es nur freundschaftlich gemeint ist und es ihr leid tut.
Ich hab daraufhin gegangen und habe gemeint, ich brauche erstmal meine Ruhe.
Ich weiß allerdings, dass sie eh mit dem Kelr weiterschreibt und alles.
Ich habe vor 3 Wochen mal gemeint, ich müsse mit ihr reden, wegen diverser Probleme und sie meinte, dass sie schon wusste, ich mach eh nicht mit ihr Schluss. 
Sie ist sich einfach so sicher, dass ich sie nicht verlasse, dass sie sich quasi alles erlauben kann.

Zur Zeit kann ich mir echt nicht vorstellen, ohne Sie zu sein. Wir haben alles miteinander geteilt und sie ist wirklich perfekt für mich. Ich möchte mich nicht trennen, obwohl ich weiß, dass es das richtige wäre.

Habt ihr einen Tipp, wie ich dieses 'der macht eh nicht Schluss' Image abbekomme? das meine Freundin merkt, wie scheiße das war.. und von ihr selbst mal was kommt, dass es wieder was wird. Sie meinte ja, sie will nicht, dass ich deswegen alles wegwerfe. 
Aber wenn ich nachgebe, dann weiß Sie, dass sie quasi machen kann, was sie will. 
Vielleicht sollte ich mich doch trennen, weil es das vernünftige ist.
Ich weiß gerade echt nichtmehr weiter...

[Zitat: Aber im Laufe der Woche ist Sie immer mehr auf Ihn eingegangen, hat geschrieben dass Sie noch keinen Jungen nach 2 Wochen so sehr gemocht hat, er wäre süß, witzig, nett und sie könnte sich schon vorstellen, dass mehr draus wird.]
Tobias,
du hinkst der Zeit etwas hinterher. Deine Freundin hat schon mit dir abgeschlossen. Sie kann sich ja vorstellen dass mehr daraus wird und das passt doch gar nicht dazu dass sie dir treu ist oder bleibt. Außerdem trifft sie sich heimlich mit ihm.
Um dir zu beweisen dass sie dir treu ist müsste sie die App auf ihrem Handy und alle Kontaktdaten von ihm löschen und ihn bei allen Sozialen Medien blockieren.
Da sie das wahrscheinlich nicht machen wird brauchst du nur noch zu warten bis du einen Arschtritt bekommst.
ODER du sagst ihr am Freitag dass eure Beziehung beendet ist weil sie dich belogen und betrogen hat (Ihr bisheriges Handeln hat nichts mit Freundschaft zu einem Kommilitonen zu tun sondern ist in meinen Augen schon Betrug).
Wenn sie wirklich etwas für dich empfindet und du ihr nicht Gleichgültig bist dann distanziert sie sich sofort von dem anderen und macht die Dinge die ich dir im vorigen Absatz beschrieben habe.

11 LikesGefällt mir

25. Oktober um 8:40
In Antwort auf tobias736

Hallo,

vielleicht kennen einige meine Geschichte, welche ich in einer anderen Diskussion schon erzählt habe. Da es quasi um das gleiche Thema, aber mit einer völlig anderen Situation geht, habe ich mal eine neue Diskussion dazu eröffnet.

Kurze Erklärung:
Meine Freundin und ich sind seit 3,5 Jahren zusammen. Seit dem 1.10. studiert sie in einer Stadt ca. 1h weg von unserem Heimatort.
Dort hat Sie einen Typ kennengelernt, welcher in ihrer Klasse ist und mit dem Sie seit letztem Wochenende schreibt.
Ich habe Sie gefragt, wer das denn sei und sie meinte ganz pampig 'nur einer aus der Uni'. Aber seitdem wurde das Schreiben mehr..auch immer wenn ich bei ihr war. Ich habe keine Aufmerksamkeit mehr bekommen und sie schien abweisend zu mir zu sein.
Nun habe ich Sonntagmorgen gesehen, dass er ihr 'Guten Morgen Süße' geschrieben hat..daraufhin habe ich aus Anstand gewartet, bis Sie aufgewacht ist, anstatt ihr Handy heimlich zu nehmen. Ich bestand darauf, dass ich lesen darf, was Sie mit dem Kerl so schreibt.
Und da ist mir dann komplett der Boden unter den Füßen weggefallen.
Er hat sich wirklich täglich sehr offensichtlich an sie rangemacht. Er macht ihr viel Komplimente und versucht ständig unsere Beziehung schlecht zu reden. Das es zu Zeit eh nicht so prickelnd lief, spielt ihm natürlich in die Karten.
Anfangs hat meine Freundin abgeblockt und meinte, Sie hat einen Freund.
Aber im Laufe der Woche ist Sie immer mehr auf Ihn eingegangen, hat geschrieben dass Sie noch keinen Jungen nach 2 Wochen so sehr gemocht hat, er wäre süß, witzig, nett und sie könnte sich schon vorstellen, dass mehr draus wird. Er wollte sich auch heimlich mit ihr Treffen und sie erwiderte es mit 'Aber nur, wenn es keiner erfährt'
Ihre Reaktion war pures unverständniss, dass ich mich da doch zu sehr reinsteigere, es nur freundschaftlich gemeint ist und es ihr leid tut.
Ich hab daraufhin gegangen und habe gemeint, ich brauche erstmal meine Ruhe.
Ich weiß allerdings, dass sie eh mit dem Kelr weiterschreibt und alles.
Ich habe vor 3 Wochen mal gemeint, ich müsse mit ihr reden, wegen diverser Probleme und sie meinte, dass sie schon wusste, ich mach eh nicht mit ihr Schluss. 
Sie ist sich einfach so sicher, dass ich sie nicht verlasse, dass sie sich quasi alles erlauben kann.

Zur Zeit kann ich mir echt nicht vorstellen, ohne Sie zu sein. Wir haben alles miteinander geteilt und sie ist wirklich perfekt für mich. Ich möchte mich nicht trennen, obwohl ich weiß, dass es das richtige wäre.

Habt ihr einen Tipp, wie ich dieses 'der macht eh nicht Schluss' Image abbekomme? das meine Freundin merkt, wie scheiße das war.. und von ihr selbst mal was kommt, dass es wieder was wird. Sie meinte ja, sie will nicht, dass ich deswegen alles wegwerfe. 
Aber wenn ich nachgebe, dann weiß Sie, dass sie quasi machen kann, was sie will. 
Vielleicht sollte ich mich doch trennen, weil es das vernünftige ist.
Ich weiß gerade echt nichtmehr weiter...

Ich habe den Geheimtipp schlechthin für Dich: Indem Du Schluss machst und sie konsequent so lange ignorierst, bis sie demütigst wieder angekrochen kommt.

Eine andere Lösung gibt es nicht, außer Du arrangierst Dich damit, dass ihr ab sofort eine offene Beziehung bzw eine 3er-Beziehung führt: Während der Woche ist sie mit ihm zusammen, am Wochenende mit Dir. Dann solltet ihr aber mal zu dritt die partnerschatlichen und sexuellen Randbedigungen abstecken, vor allem bzgl Verhütung und Schutz vor Geschlechtskrankheiten.

17 LikesGefällt mir

25. Oktober um 9:06

Der ultimative Tipp wäre, einfach wirklich schluss zu machen!

Dann siehst die, dass du es wirklich so meinst und denkt sich nicht mehr "der macht eh nicht schluss".

Diese Frau hat dich nicht verdient und wird dir immer wieder in den Rücken fallen.

10 LikesGefällt mir

25. Oktober um 9:19

ich weiß schon, dass ich durch Schluss machen das erreiche. 
Aber ich hab halt immer 'Angst' einen Fehler zu machen. 
Sie wird sich dann denken 'Ja er wollte es nichtmehr, kann ich jetzt machen, was ich will' und genau das ist ja, was der andere Typ will.
Hoffe das versteht jemand.

Gefällt mir

25. Oktober um 9:22
In Antwort auf tobias736

ich weiß schon, dass ich durch Schluss machen das erreiche. 
Aber ich hab halt immer 'Angst' einen Fehler zu machen. 
Sie wird sich dann denken 'Ja er wollte es nichtmehr, kann ich jetzt machen, was ich will' und genau das ist ja, was der andere Typ will.
Hoffe das versteht jemand.

Weisst du, lieber Tobias, sie wird mit diesem "anderen Typen" schlafen. Egal, ob ihr zusammen seid oder nicht.

Möchtest du das wirklich? Ist es dir lieber, betrogen zu werden, solange der andere Typ nicht bekommt, was er will? (Obwohl er es trotzdem bekommen wird. Du wirst es aber vielleicht erst nach paar Monaten erfahren)

6 LikesGefällt mir

25. Oktober um 10:00
In Antwort auf tobias736

ich weiß schon, dass ich durch Schluss machen das erreiche. 
Aber ich hab halt immer 'Angst' einen Fehler zu machen. 
Sie wird sich dann denken 'Ja er wollte es nichtmehr, kann ich jetzt machen, was ich will' und genau das ist ja, was der andere Typ will.
Hoffe das versteht jemand.

"Aber ich hab halt immer 'Angst' einen Fehler zu machen."

und deswegen machst du - nichts?
das problem ist, dass deine freundin längst gecheckt hat, was du für ein waschlappen bist. die ist doch nur noch mit dir "zusammen", weils bequem ist. ihre gefühle orientieren sich schon um, und sobald sie sich des anderen sicher ist, wirst du abserviert. wetten? 

wie es endet, ist also m.e. schon klar. ob du mit einem rest selbstachtung da rauskommst, indem du ihr klar machst, dass es so nicht geht, oder ob du noch ein paar wochen ängstlich abwartest, was passiert, und es dann über dich ergehen lässt - das ist die wahl, die du jetzt noch hast!

zur beruhigung: andere mütter haben auch schöne töchter, und ich kenne so gut wie niemanden, der mit seiner jugendliebe aus der schulzeit alt geworden ist!

4 LikesGefällt mir

25. Oktober um 10:21
In Antwort auf tobias736

ich weiß schon, dass ich durch Schluss machen das erreiche. 
Aber ich hab halt immer 'Angst' einen Fehler zu machen. 
Sie wird sich dann denken 'Ja er wollte es nichtmehr, kann ich jetzt machen, was ich will' und genau das ist ja, was der andere Typ will.
Hoffe das versteht jemand.

Sie wird eh mit dem anderen Typ anbandeln, ob du nun Schluss machst oder nicht.. 

Sie wird erst danach merken, was sie an dir hatte oder eben nicht.. 

Also, verhindern, dass die nichts anfangen kansst du hier definitiv nicht. 

Ich würsch Schluss machen.. kann mir vorstellen, dass sie wieder angekrochen kommt, wenns dann eben doch nicht soooo toll ist mit ihrem neuen Lover..
 

4 LikesGefällt mir

25. Oktober um 11:50

Eure Beziehung ist so gut wie Geschichte... würde sie dich noch aus vollem Herzen lieben, könnte ein anderer keinen Fuß in die Tür bekommen, so wie der aktuelle Nebenbuhler... 
VIELLEICHT ( aber nur vielleicht) habt ihr noch eine Chance indem ihr euch zusammensetzt und ehrlich redet... was fehlt ihr momentan bei euch, so dass ein anderer Mann Interesse bei ihr weckt... 
und mal ehrlich, ihre Antworten an ihn waren keine Antworten an einen guten Freund... SO schreibt man nicht mit guten Freunden. Sie log dir ins Gesicht ganz unverblümt...
aus meinem Bauchgefühl und bisheriger Lebenserfahrung sage ich dir aber, dass das mit euch nix mehr wird... ihr seid noch so jung und dass sie in einer anderen Stadt studiert und den anderen täglich sieht macht es nicht besser... 

2 LikesGefällt mir

25. Oktober um 12:30
In Antwort auf tobias736

Hallo,

vielleicht kennen einige meine Geschichte, welche ich in einer anderen Diskussion schon erzählt habe. Da es quasi um das gleiche Thema, aber mit einer völlig anderen Situation geht, habe ich mal eine neue Diskussion dazu eröffnet.

Kurze Erklärung:
Meine Freundin und ich sind seit 3,5 Jahren zusammen. Seit dem 1.10. studiert sie in einer Stadt ca. 1h weg von unserem Heimatort.
Dort hat Sie einen Typ kennengelernt, welcher in ihrer Klasse ist und mit dem Sie seit letztem Wochenende schreibt.
Ich habe Sie gefragt, wer das denn sei und sie meinte ganz pampig 'nur einer aus der Uni'. Aber seitdem wurde das Schreiben mehr..auch immer wenn ich bei ihr war. Ich habe keine Aufmerksamkeit mehr bekommen und sie schien abweisend zu mir zu sein.
Nun habe ich Sonntagmorgen gesehen, dass er ihr 'Guten Morgen Süße' geschrieben hat..daraufhin habe ich aus Anstand gewartet, bis Sie aufgewacht ist, anstatt ihr Handy heimlich zu nehmen. Ich bestand darauf, dass ich lesen darf, was Sie mit dem Kerl so schreibt.
Und da ist mir dann komplett der Boden unter den Füßen weggefallen.
Er hat sich wirklich täglich sehr offensichtlich an sie rangemacht. Er macht ihr viel Komplimente und versucht ständig unsere Beziehung schlecht zu reden. Das es zu Zeit eh nicht so prickelnd lief, spielt ihm natürlich in die Karten.
Anfangs hat meine Freundin abgeblockt und meinte, Sie hat einen Freund.
Aber im Laufe der Woche ist Sie immer mehr auf Ihn eingegangen, hat geschrieben dass Sie noch keinen Jungen nach 2 Wochen so sehr gemocht hat, er wäre süß, witzig, nett und sie könnte sich schon vorstellen, dass mehr draus wird. Er wollte sich auch heimlich mit ihr Treffen und sie erwiderte es mit 'Aber nur, wenn es keiner erfährt'
Ihre Reaktion war pures unverständniss, dass ich mich da doch zu sehr reinsteigere, es nur freundschaftlich gemeint ist und es ihr leid tut.
Ich hab daraufhin gegangen und habe gemeint, ich brauche erstmal meine Ruhe.
Ich weiß allerdings, dass sie eh mit dem Kelr weiterschreibt und alles.
Ich habe vor 3 Wochen mal gemeint, ich müsse mit ihr reden, wegen diverser Probleme und sie meinte, dass sie schon wusste, ich mach eh nicht mit ihr Schluss. 
Sie ist sich einfach so sicher, dass ich sie nicht verlasse, dass sie sich quasi alles erlauben kann.

Zur Zeit kann ich mir echt nicht vorstellen, ohne Sie zu sein. Wir haben alles miteinander geteilt und sie ist wirklich perfekt für mich. Ich möchte mich nicht trennen, obwohl ich weiß, dass es das richtige wäre.

Habt ihr einen Tipp, wie ich dieses 'der macht eh nicht Schluss' Image abbekomme? das meine Freundin merkt, wie scheiße das war.. und von ihr selbst mal was kommt, dass es wieder was wird. Sie meinte ja, sie will nicht, dass ich deswegen alles wegwerfe. 
Aber wenn ich nachgebe, dann weiß Sie, dass sie quasi machen kann, was sie will. 
Vielleicht sollte ich mich doch trennen, weil es das vernünftige ist.
Ich weiß gerade echt nichtmehr weiter...

@tobias736


Lass dich nicht so behandeln und wage den Schritt der Trennung! Wenn es dich jetzt schon so belastet (verständlicherweise) dann wird das nur  noch schlimmer....

2 LikesGefällt mir

25. Oktober um 12:36
In Antwort auf tobias736

Hallo,

vielleicht kennen einige meine Geschichte, welche ich in einer anderen Diskussion schon erzählt habe. Da es quasi um das gleiche Thema, aber mit einer völlig anderen Situation geht, habe ich mal eine neue Diskussion dazu eröffnet.

Kurze Erklärung:
Meine Freundin und ich sind seit 3,5 Jahren zusammen. Seit dem 1.10. studiert sie in einer Stadt ca. 1h weg von unserem Heimatort.
Dort hat Sie einen Typ kennengelernt, welcher in ihrer Klasse ist und mit dem Sie seit letztem Wochenende schreibt.
Ich habe Sie gefragt, wer das denn sei und sie meinte ganz pampig 'nur einer aus der Uni'. Aber seitdem wurde das Schreiben mehr..auch immer wenn ich bei ihr war. Ich habe keine Aufmerksamkeit mehr bekommen und sie schien abweisend zu mir zu sein.
Nun habe ich Sonntagmorgen gesehen, dass er ihr 'Guten Morgen Süße' geschrieben hat..daraufhin habe ich aus Anstand gewartet, bis Sie aufgewacht ist, anstatt ihr Handy heimlich zu nehmen. Ich bestand darauf, dass ich lesen darf, was Sie mit dem Kerl so schreibt.
Und da ist mir dann komplett der Boden unter den Füßen weggefallen.
Er hat sich wirklich täglich sehr offensichtlich an sie rangemacht. Er macht ihr viel Komplimente und versucht ständig unsere Beziehung schlecht zu reden. Das es zu Zeit eh nicht so prickelnd lief, spielt ihm natürlich in die Karten.
Anfangs hat meine Freundin abgeblockt und meinte, Sie hat einen Freund.
Aber im Laufe der Woche ist Sie immer mehr auf Ihn eingegangen, hat geschrieben dass Sie noch keinen Jungen nach 2 Wochen so sehr gemocht hat, er wäre süß, witzig, nett und sie könnte sich schon vorstellen, dass mehr draus wird. Er wollte sich auch heimlich mit ihr Treffen und sie erwiderte es mit 'Aber nur, wenn es keiner erfährt'
Ihre Reaktion war pures unverständniss, dass ich mich da doch zu sehr reinsteigere, es nur freundschaftlich gemeint ist und es ihr leid tut.
Ich hab daraufhin gegangen und habe gemeint, ich brauche erstmal meine Ruhe.
Ich weiß allerdings, dass sie eh mit dem Kelr weiterschreibt und alles.
Ich habe vor 3 Wochen mal gemeint, ich müsse mit ihr reden, wegen diverser Probleme und sie meinte, dass sie schon wusste, ich mach eh nicht mit ihr Schluss. 
Sie ist sich einfach so sicher, dass ich sie nicht verlasse, dass sie sich quasi alles erlauben kann.

Zur Zeit kann ich mir echt nicht vorstellen, ohne Sie zu sein. Wir haben alles miteinander geteilt und sie ist wirklich perfekt für mich. Ich möchte mich nicht trennen, obwohl ich weiß, dass es das richtige wäre.

Habt ihr einen Tipp, wie ich dieses 'der macht eh nicht Schluss' Image abbekomme? das meine Freundin merkt, wie scheiße das war.. und von ihr selbst mal was kommt, dass es wieder was wird. Sie meinte ja, sie will nicht, dass ich deswegen alles wegwerfe. 
Aber wenn ich nachgebe, dann weiß Sie, dass sie quasi machen kann, was sie will. 
Vielleicht sollte ich mich doch trennen, weil es das vernünftige ist.
Ich weiß gerade echt nichtmehr weiter...

"Da es quasi um das gleiche Thema, aber mit einer völlig anderen Situation geht, "

Versteh ich jetzt nicht. Die Situation ist doch haargenau die gleiche wie in dem anderen Strang.

Was erhoffst Du Dir für andere Antworten mit diesem Strang?

2 LikesGefällt mir

25. Oktober um 12:47
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Da es quasi um das gleiche Thema, aber mit einer völlig anderen Situation geht, "

Versteh ich jetzt nicht. Die Situation ist doch haargenau die gleiche wie in dem anderen Strang.

Was erhoffst Du Dir für andere Antworten mit diesem Strang?

Er will es nicht wahrhaben, dass die Beziehung so gut wie vorbei ist.

Hat sich vermutlich Antworten erhofft, die eher in Richtung "Mach so weiter wie bisher..." gehen...

Ich denke auch nicht, dass ihn unsere Antworten zum Nachdenken verleiten denn sonst hätte er schon beim letzten Thread gemerkt, dass die Beziehung keinen Sinn mehr ergibt...

Gefällt mir

25. Oktober um 12:56
In Antwort auf onalim420

Er will es nicht wahrhaben, dass die Beziehung so gut wie vorbei ist.

Hat sich vermutlich Antworten erhofft, die eher in Richtung "Mach so weiter wie bisher..." gehen...

Ich denke auch nicht, dass ihn unsere Antworten zum Nachdenken verleiten denn sonst hätte er schon beim letzten Thread gemerkt, dass die Beziehung keinen Sinn mehr ergibt...

"Ich denke auch nicht, dass ihn unsere Antworten zum Nachdenken verleiten denn sonst hätte er schon beim letzten Thread gemerkt, dass die Beziehung keinen Sinn mehr ergibt..."

Das würde ich ja noch nicht mal so sehen, aber er muss eben mal kräftig auf den Tisch hauen und nicht immer noch verständnisvoll rumeiern...

So wie er jetzt am Freitag noch mal reden will.
Sprich er rennt ihr wieder nach, obwohl sie jetzt ja zusehen müsste, ihren Vertrauensbruch wieder gutzumachen.
Das hat sie noch nicht mal nötig, weil er immer ankommt.
Und warum macht er dass? Weil er Angst hat, schreibt er ja sogar.

Im Prinzip müsste er bereit sein, loszulassen, damit er wieder anziehend wirkt...

1 LikesGefällt mir

25. Oktober um 13:02
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Ich denke auch nicht, dass ihn unsere Antworten zum Nachdenken verleiten denn sonst hätte er schon beim letzten Thread gemerkt, dass die Beziehung keinen Sinn mehr ergibt..."

Das würde ich ja noch nicht mal so sehen, aber er muss eben mal kräftig auf den Tisch hauen und nicht immer noch verständnisvoll rumeiern...

So wie er jetzt am Freitag noch mal reden will.
Sprich er rennt ihr wieder nach, obwohl sie jetzt ja zusehen müsste, ihren Vertrauensbruch wieder gutzumachen.
Das hat sie noch nicht mal nötig, weil er immer ankommt.
Und warum macht er dass? Weil er Angst hat, schreibt er ja sogar.

Im Prinzip müsste er bereit sein, loszulassen, damit er wieder anziehend wirkt...

aber wenn ich loslasse, dann anziehend wirke und sie wieder zurücknehme, hat das doch den gleichen effekt..

Gefällt mir

25. Oktober um 13:07
In Antwort auf tobias736

aber wenn ich loslasse, dann anziehend wirke und sie wieder zurücknehme, hat das doch den gleichen effekt..

Nein, denn du müsstest sie loslassen und sie dann mal um die Beziehung KÄMPFEN lassen! Natürlich dürftest du sie nicht nach zwei Tagen wieder zurück nehmen.

Erste wenn sie dich verliert, wird sie sehen, was sie an dir hatte.

Und dann wird sie auch sehen, dass du viel toller bist als der neue ach so coole Kommilitone.

3 LikesGefällt mir

25. Oktober um 13:09
In Antwort auf tobias736

aber wenn ich loslasse, dann anziehend wirke und sie wieder zurücknehme, hat das doch den gleichen effekt..

also ich glaub ja nicht, dass die zurückkommt...

die genießt jetzt erst mal ein paar jahre ihr freies studentenleben, weit weg von familie, freund und anderen zwängen!
 

3 LikesGefällt mir

25. Oktober um 13:15
In Antwort auf onalim420

Nein, denn du müsstest sie loslassen und sie dann mal um die Beziehung KÄMPFEN lassen! Natürlich dürftest du sie nicht nach zwei Tagen wieder zurück nehmen.

Erste wenn sie dich verliert, wird sie sehen, was sie an dir hatte.

Und dann wird sie auch sehen, dass du viel toller bist als der neue ach so coole Kommilitone.

danke für die netten Worte

Gefällt mir

25. Oktober um 13:16
In Antwort auf derspieltdochblos

also ich glaub ja nicht, dass die zurückkommt...

die genießt jetzt erst mal ein paar jahre ihr freies studentenleben, weit weg von familie, freund und anderen zwängen!
 

so ist sie nicht drauf
Sie ist eigentlich ein mensch, der immer eine Beziehung braucht.
Also kommt nur in Frage, dass sie halt den anderen Kerl nimmt.. aber dieses 'frei' sein war noch nie ihr ding.

Gefällt mir

25. Oktober um 13:21
In Antwort auf tobias736

aber wenn ich loslasse, dann anziehend wirke und sie wieder zurücknehme, hat das doch den gleichen effekt..

Tobi, Du bist echt ein dickes Brett...

Ich glaube, Du hast noch viel mehr Schiss als ich dachte.

Es ist so, wie onalim420 sagt.

3 LikesGefällt mir

25. Oktober um 14:06
In Antwort auf tobias736

so ist sie nicht drauf
Sie ist eigentlich ein mensch, der immer eine Beziehung braucht.
Also kommt nur in Frage, dass sie halt den anderen Kerl nimmt.. aber dieses 'frei' sein war noch nie ihr ding.

"Sie ist eigentlich ein mensch, der immer eine Beziehung braucht."

Passt doch...
Solange, bis sie ihn klar gemacht hat, behält sie Dich und dann war es das mit Dir.
Warm wechseln eben.

Umso praktischer, dass sie ihn unter der Woche testen kann, ohne dass Du es merkst,

3 LikesGefällt mir

25. Oktober um 14:14
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Sie ist eigentlich ein mensch, der immer eine Beziehung braucht."

Passt doch...
Solange, bis sie ihn klar gemacht hat, behält sie Dich und dann war es das mit Dir.
Warm wechseln eben.

Umso praktischer, dass sie ihn unter der Woche testen kann, ohne dass Du es merkst,

testen kann sie ihn kaum bis garnicht.. sie haben Zimmer in denen mindestens 3 Personen schlafen und eigentlich ist sie den ganzen Tag mit ihren beiden Mitbewohnerinnen unterwegs.. soviel Zeit für Zweisamkeit bleibt da nicht

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen