Home / Forum / Liebe & Beziehung / Freund guckt Pornos oder will nacktbilder

Freund guckt Pornos oder will nacktbilder

4. Dezember 2017 um 18:09

"... und er ihr das Gefühl gibt, dass Pornos ja viel geiler wären, als seine Freundin"

ok - du sagst, es ist ein hochfrequentierter thread mit vielen beiträgen. dann hab ich sicher überlesen, wo die TE das geschrieben hat. 

denn mein stand ist, dass es nur darum geht, dass er sich auch dann keine pornos anschauen soll, wenn sie nicht da ist, weil sie das nicht ok findet! worauf dann seine bitte kam, dass sie ihm doch heiße bilder von sich schicken könne.

daraus zu schließen, dass er pornosüchtig sei, und pornos viel geiler findet als sie (in echt oder als digitale kopie) ist dann ungefähr damit vergleichbar, von einer flasche wein im einkaufswagen auf einen alkoholiker zu schließen...

1 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 22:33

"Verstehst Du nun das Problem?"

natürlich!

er hat ihr gesagt, dass er ab und zu ein glas wein trinkt... und sie bildet sich nun anscheinend ein, dass er wohl ein alkoholiker sein muss, kann ja gar nicht anders sein, warum sonst sollte er überhaupt wein trinken? und warum trinkt er den wein allein, wo er doch ganz genau weiß, dass sie übermorgen zu ihm kommt und mit ihm auf ein bier geht....


 

2 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 22:46

P.S.:
"Wenn er das mit ihr nicht klärt"

nicht er muß das mit ihr klären! er ist doch nur ein bischen naiv, und hat vermutlich gar keine ahnung, was sein unbefangenes geständnis, ab und zu mal einen porno zu gucken, bei ihr für eine panik- und sorgenachterbahnfahrt ausgelöst hat!

da muß schon sie erst mal ehrlich zu ihm sein, und über ihr trotziges "ich will aber nicht, dass du pornos guckst!" hinaus mit ihm in einen echten dialog treten, damit er überhaupt mal realisiert, wo das problem liegt!

ich hab manchmal den eindruck, frauen dürfen jede macke und jede noch so komische vorstellung haben  aber wehe, wenn der mann das nicht sofort schnallt und richtige darauf reagiert, dann ist er sofort der böse...

1 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 22:56

P.P.S.:
sie schreibt: "...mein Freund hat mir gesagt das er ab und zu Pornos guckt..."
du schreibst: "...er sich in der Zeit regelmäßg Pornos reinzieht..."

ich glaube, du hast mit dem thema genau das selbe problem, wie die TE!
deswegen war auch noch keiner deiner freunde ehrlich zu dir, weil die vorsichtiger oder feinfühlig genug waren, um das zu schnallen, und dir lieber erzählt haben, dass sie pornos ganz schrecklich finden!

1 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 22:59

nun, er war ehrlich zu ihr... und dafür bekommt er jetzt einen auf die mütze...

wenn da nur mal der lerneffekt nicht genau in die andere richtung geht...

2 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 23:28
In Antwort auf derspieltdochblos

"Das setzt natürlich eine offene und ehrliche Kommunikation voraus..."

... oder das genaue gegenteil!

wenn ich sowieso schon weiß, dass meine partnerin ein problem damit hat, dass ich pornos schaue, aber nun halt leider mal für ein paar tage weg ist, ich allein zuhause, und irgendwann mal in einer ruhigen viertel stunde ein bischen "vier gegen willi" spiele und mir dabei ein paar fi.kfilmchen runterziehe - was wäre dann der respektvollere umgang mit der partnerin, wenn wir am abend telefonieren:

a) ihr sofort gespielt-zerknirscht gestehen, dass ich am nachmittag nicht widestehen konnte, mir unter anregung von ein paar pornos einen von der palme zu wedeln?

b) darüber kein wort verlieren, sondern lieber über die tausend anderen sachen reden, über die man so mit seiner partnerin reden kann?

was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß. aus und fertig!

"vier gegen willi" 

freundchen, ist deiner zu kurz geraten?  oder hast du nur 3 finger 

 

2 LikesGefällt mir

4. Dezember 2017 um 23:42

ich glaub ich kann für viele männer sprechen, das uns pornos im grunde gar nicht gefallen. angefangen bei der 0815 handlung, das man bei 99% der frauen das gefühl hat, das wenn nur 5 von dene auf der titanic gewesen wären, das sie nicht untergegangen wäre - stichwort silikon.
stöhnen tun sie wie russiche gewichtheberinnen oder hammerwerfer bei einer olympiade. man könnte etliches hinzufügen.. geht durch nur um selbstbefriedigung.

aber warum erzähl ich das überhaupt? man wird doch schon schief angeguckt, wenn man die werbetussi 2 sec länger als normal ansieht 

3 LikesGefällt mir

5. Dezember 2017 um 11:45

"nicht so erklärt, dass sie es auch verstehen und nachvollziehen kann"

und du meinst, ihr bisheriges verhalten ermöglicht ihm das? ich glaube genau das nicht! um etwas verständlich erklärt zu bekommen, gehört nämlich die bereitschaft, es verstehen zu wollen! wenn ich einer frau erkläre, dass ich vielleicht in gewissen situationen gern ein bischen anregung habe, aber sie dann hohl dreht, weil sie es nicht ertragen kann, dass ich eine andere auch nur anschaue... was hilft es da noch, viel zu erklären?

wenn es sie interessieren würde, könnte ihn ja von sich aus mal fragen, was ihn konkret an diesen filmchen reizt. dann wird sie vielleicht überrraschende dinge hören. eines wird sie aber ziemlich sicher nicht hören: ich schau pornos, weil die frauen da einfach viel besser sind als du!

aber da wir ihre kommunikation nicht miterlebt haben, und die TE sich ohnehin anscheinend längst ausgeklinkt hat, bleibt das alles reine spekulation...

Gefällt mir

5. Dezember 2017 um 11:48

Es is aber doch ebenfalls so, dass bei Liebesschnulzen die Paare was vorspielen. Warum stehn so viele Frauen drauf, wenn schöne Menschen ihnen was vorspielen? Aber wenn man mit einem zusammen ist, und dann sagt der irgendwann, er hätte seine Liebe bloß vorgetäuscht, dann bricht da für viele plötzlich ne Welt zusammen. Das versteh ich irgendwie nich.
*bg*

2 LikesGefällt mir

5. Dezember 2017 um 11:51
In Antwort auf antitoxin

"vier gegen willi" 

freundchen, ist deiner zu kurz geraten?  oder hast du nur 3 finger 

 

*hihi* kaum versucht man mal ohne taschenrechner mit zahlen zu hantieren, schon gehts schief...

Gefällt mir

5. Dezember 2017 um 15:55

tja, wie heißt es so schön:
es gibt solche und solche, und dann gibts noch ganz andere...

Gefällt mir

5. Dezember 2017 um 20:54

Ähm, wenn das so mit der Veranlagung in den Männern sein soll - dann wäre doch (ab und zu!) Porno eine elegante Methode, um nicht die Freundin zu verletzen?

Gefällt mir

5. Dezember 2017 um 21:31
In Antwort auf camora9910

Hallo,mein Freund hat mir gesagt das er ab und zu Pornos guckt,wenn ich eben nicht da bin(im Moment sehen wir uns nicht so oft) ich hab mich Mal beschwert dass ich das nicht so okay finde,naja halt vielleicht ist es einfach nur mein Minderwertigkeitskomplex aber es stört mich das es sich andere Frauen anschaut ,und keine Ahnung kränkt mich irgendwie bisschen,weil ich den Gedanken hab wenn er so Filmchen guckt das ihm was in unserem Sex Leben etwas fehlt oder ich weiß nicht.
und wenn ich halt sage das ich es nicht toll finde sagt er dann schick mir eben Nacktbilder damit er ne vorlage hat(hab ivh früher gemacht wo wir uns sehr lange nicht gesehen haben) 
Ich weiß halt nicht wie ich damit umgehen soll
Habt ihr irgendwelche tipps?
Lg

Dein Freund st ganz normal und das hat nichts mit dir zu tun. Mach dir keine Sorgen.

1 LikesGefällt mir

7. Dezember 2017 um 15:44

das essens-beispiel passt hier leider überhaupt nicht!

1) selbstbefriedigung muss, was die befriedigung der eigenen bedürfnisse angeht, deinem geliebten "vögeln" in nichts nachstehen.

2) den vergleich mit der speisekarte auf den vorliegenden fall angewandt: wenn ich für mich allein esse, dann kann es meiner frau doch piepegal sein, ob ich
a) mir was von ihr gekochtes aus dem gefrierschrank hole, und auftaue oder
b) mir im internet ein leckeres rezept suche, und mich selber an den herd stelle oder
c) mir ne kochshow im fernsehen anschaue, anderen beim kochen zusehe, und mich derweil mit chips und bier zufrieden gebe...
das ist doch ganz allein meine entscheidung!

3) völlig sinnbefreit wird es dann, wenn sie von mir verlangen würde, nichts zu essen, wenn sie nicht dabei ist!

3 LikesGefällt mir

7. Dezember 2017 um 20:41

Gerhard56 hat gefragt ob sein kann daß für Männer, die die Veranlagung haben daß se gerne mit mehreren Frauen schlafen wollen, Selbstbefriedigung mit Porno n Mittel wäre die Freundin nich zu verletzen.

Das war so nicht gemeint!
Muss extra Thread aufmachen. Kann aber jetzt im Job nicht.

Gefällt mir

10. Dezember 2017 um 0:04

Jaja, die bösen Männer und die armen gehirngewaschenen Frauen... 

Frau gefällt es wenn sie einen Mann stimulieren kann - Der Mann ist schuld
Frau gefällt es wenn sie "benutzt" wird - Der Mann ist schuld
Frau bekommt für "sexuelle Dienstleistungen" Stundenlöhne, da können die hartarbeitenden Männer auf dem Bau, ach selbst Akademiker, nur davon träumen - und behauptet der Mann nützt sie aus.... 

also Mal im ernst.... Sex ist der grösste Aktivposten des weiblichen Geschlechts, damit bekommt Frau alles was sie zum leben braucht und noch viel viel mehr. 

Ihr seid so arm, mir kommen die Tränen



zum TE: 

"Browserverlauf bei Frauen: Instagramm, Facebook, Youtube.

Browserverlauf bei Männern: Leer" 

Macht dir keinen Kopf und versuch mal gelassener zu reagieren und das ganze ohne gleich emotional am Rad zu drehen mit deinem Freund zu bereden.  Vieleicht gibt es ja sogar gute Gründe für die anscheinende Dummheit, dir von seinem Pornokonsum zu erzählen. Vieleicht wars ein scheuer Versuch mit dir einige seiner Phantasien ausleben zu können, und damit wollte er sich vor dir öffnen, sehen wie du reagierst, vieleicht auf deine Neugier hoffend. 

Gleich eingeschnappt zu sein wäre dann sicher nicht hilfreich, also falls du überhaupt daran interessiert bist, dass er sich in dieser Hinsicht öffnet. Und - Frauen und Männer haben im Prinzip die gleichen Bedürfnisse, drücken sie aber einfach anders aus. Ich will dir nichts unterstellen, aber frag dich doch mal, ob du nicht auch, auf Frauenart, deine "Pornos" konsumierst. Romane, Romantische Filme, Liebesgeschichtchen etc. Gefühls-auf-und-ab-mittelchen und manchnal kribbelts noch so schön da unten... du weisst schon. 

Ein Mann der die Stripteasebar besucht, "Betrügt" seine Frau evtl weniger, als eine Frau die ihrem Lieblingsstar in der Ersten Reihe ankreischt und dabei fast in Ohnmacht fällt. Naja das ist Ansichtssache und ein grobes Beispiel. 

Take it easy Monalisi, du scheinst ne gute Beziehung zu haben, wenns funktioniert geniess es und suche nicht nach Mückofanten. 

1 LikesGefällt mir

10. Dezember 2017 um 8:31
In Antwort auf camora9910

Hallo,mein Freund hat mir gesagt das er ab und zu Pornos guckt,wenn ich eben nicht da bin(im Moment sehen wir uns nicht so oft) ich hab mich Mal beschwert dass ich das nicht so okay finde,naja halt vielleicht ist es einfach nur mein Minderwertigkeitskomplex aber es stört mich das es sich andere Frauen anschaut ,und keine Ahnung kränkt mich irgendwie bisschen,weil ich den Gedanken hab wenn er so Filmchen guckt das ihm was in unserem Sex Leben etwas fehlt oder ich weiß nicht.
und wenn ich halt sage das ich es nicht toll finde sagt er dann schick mir eben Nacktbilder damit er ne vorlage hat(hab ivh früher gemacht wo wir uns sehr lange nicht gesehen haben) 
Ich weiß halt nicht wie ich damit umgehen soll
Habt ihr irgendwelche tipps?
Lg

Ganz ehrlich, du musst diese unrealistische Eifersucht ablegen. Pornos und Selbstbefriedigung haben nichts mit Sex zwischen zwei Menschen zu tun. Beides dient zwar zur Triebbefriedigung, die Wege sind aber total unterschiedlich. Daher kann man diese Dinge auch nicht vergleichen, d.h. dass er sich auf Vorlagen (Fotos oder Pornofilme) einen runterholt, hat mit eurem Sex absolut nichts zu tun. Das musst du dir mal bewusst machen.

Wenn er Lust hat und du bist nicht da, holt er sich einen runter. Soweit, sogut. Aber sich einen runterzuholen, ohne dabei irgendwas anzusehen, ist schon nicht so befriedigend. Und das sage ich als Frau. Sich dabei aufreizende Bilder und Videos anzusehen, hilft dabei einfach. Pornos sind genau dafür gemacht. Da werden Dinge gezeigt und gemacht, die rattenscharf machen. Es liegt in der Natur des Menschen, dabei geil zu werden, und dabei ist es ganz egal, ob man in einer glücklichen Beziehung ist oder nicht. Eben, weil das alles gar keinen Einfluss drauf hat.

Er vergleicht dich auch nicht mit den Frauen in den Pornos. Wenn man sich einen Porno ansieht, dient das nur in dem Moment als Motor. Man macht sich da keine Gedanken. Man denkt nur an die Bilder an sich. Es ist nicht mal so wichtig, wie die Darsteller aussehen. Es geht oft auch nur um die Handlung an sich, oder dass man eben die Körperteile sieht. Ist der Porno vorbei, denkt man fünf Minuten später schon nicht mehr daran. Die Menschen im Porno interessieren einen schlichtweg nicht. Verstehst du? Du musst also nicht eifersüchtig sein.

Stelle es dir auch mal so vor: Wenn du einen feschen Kerl siehst, egal wo, auf der Straße, beim Arbeiten etc. Denkst du dir vielleicht auch für eine Sekunde "Oh, fesch!" und in der nächsten Sekunde bist du mit den Gedanken schon wieder wo anders. Oder wenn dir ein attraktiver Mann ein Kompliment macht, oder wenn du mit einem feschen, sehr netten Mann sprichst, freust du dich ja auch und fühlst dich geschmeichelt. Hat das irgendwas über deinen Freund oder eure Beziehung auszusagen? Richtig, hat es nicht. Und genauso ist das mit Pornos auch.

Dass du ihm Fotos schicken sollst, hat er doch auch nur vorgeschlagen, weil du ihm so ein Theater wegen der Pornos machst. Lass das mit den Fotos sein. Wenn, dann mach welche ohne Gesicht und nicht unbedingt mit deinem halben Zimmer als Hintergrund, sondern so, dass man nicht sofort erkennt, dass du es bist. Ich würde dir aber raten, es gar nicht zu machen, weil man nie weiß, was mit den Fotos irgendwann passiert. Und ganz ehrlich: Er braucht die Fotos eh nicht. Er hat dich persönlich, er sieht dich oft genug nackt.

2 LikesGefällt mir

10. Dezember 2017 um 8:38

Du tust so, als wären Pornos etwas Böses, oder als wären Männer, die sich gerne welche ansehen, schlechter als andere Männer. Was für ein Quatsch. Das ist auch so eine Verhaltensweise von Frauen, die nicht damit klarkommen, wenn sie merken, dass ihr Mann auch andere Frauen scharf findet.

Fakt ist, dass fast jeder Mensch den Anblick von nackten Körper und sexueller Vereinigung scharf findet. Das ist ein ganz natürlicher Trieb, der in jedem von uns vorhanden ist, und das ist vollkommen normal und in Ordnung so.

3 LikesGefällt mir

10. Dezember 2017 um 8:45
In Antwort auf kedi77

Klar, schreiben Frauen, die extrem selbstverliebt sind. Wenn er sich an Pornos aufgeilt, die Frauen darin geiler findet als dich, macht es dir überhaupt nix aus, weil du findest dich eh mega.
Andere Frauen, von denen du denkst, sie hätten wenig Selbstbewusstsein, haben sogar sehr viel davon. Sie sind sich selbst bewusst, dass sie diese Pornoguckerei verletzt, weil sie für ihren Partner nunmal die einzige und schönste sein wollen.

"...weil sie für ihren Partner nunmal die einzige und schönste sein wollen."

Und genau dieser Satz legt deinen Mangel an Selbstwertgefühl offen. Frauen mit Selbstwertgefühl wissen, dass es viele andere scharfe Frauen gibt, aber dass ihr Partner ihnen trotzdem treu bleibt und sie ebenso scharf findet. Es ist doch biologisch gesehen total normal, auf hübsche Frauen abzufahren. Würden andere Frauen einen Mann kalt lassen, würde das auch bei seiner eigenen Frau so sein. Entweder ist man empfänglich für sexuelle Reize oder eben nicht. Das ist angeboren und keine eifersüchtige Frau der Welt wird das ändern können. Tut mir Leid, Mädels.

3 LikesGefällt mir

10. Dezember 2017 um 9:04

Da hast du aber hübsch in Wikipedia nachgelesen. 
Nur, dass du dabei nicht kapiert hast, dass Voyeurismus als Begriff an sich anders definiert ist als Voyeurismus als Krankheit. Lässt ja tief blicken, was deine Intelligenz angeht. Oder ist es nur ein Verdrängungsmechanismus, weil du es nicht erträgst, dass dein Mann auch andere Frauen hübsch findet?

Voyeurismus als Begriff beschreibt nur generell, dass man beim Anblick nackter Menschen oder Sex erregt wird, was völlig normal und eben NICHT krank ist. Voyeurismus als Krankheit nach ICD-10 ist eine ganz andere Stufe, nämlich ähnlich einer Sucht, mit Kontrollverlust, Leidensdruck und vor allem auch ohne Einverständnis der Beobachteten.

Erst, wenn Voyeurismus so weit geht, dass man anderen schadet, sich nicht mehr unter Kontrolle hat, anders nicht mehr in Fahrt kommt, Dinge des allgemeinen und sozialen Lebens vernachlässigt oder gefährdet, kann es als Krankheit definiert werden.

Wenn du also so schön Wikipedia lesen kannst, klick dich doch mal rein in den ICD-10 und lies nach, welche Kriterien für die Diagnose Voyeurismus als Krankheit erfüllt sein müssen.  Da wirst du schnell feststellen, dass Pornos schauen mit einer Krankheit absolut gar nichts zu tun hat. Und mal zufällig ein Pärchen am Baggersee zu beobachten, das gerade im Busch zugange ist, und das anregend zu finden, ebenso wenig.

Es ist so ähnlich wie mit Alkohol: Die meisten trinken schon mal ganz gerne ein Gläschen, aber das macht einen noch lange nicht zum Alkoholiker.
 

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen