Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung zerbricht wegen alkohol

Beziehung zerbricht wegen alkohol

26. April um 9:55

Hey leute, ich brauche mal hilfe
mein freund und ich sind jetzt 1,5 jahre zusammen.

es läuft soweit alles gut, wenn da nicht dieser alkohol währe.

ich hab in meiner kindheit sehr schlechte erfahrungen mit alkohol machen müssen, da mein vater lange zeit lang alkoholiker war, und ich das alles mitbekommen habe, als ich 5 war, wie er türen eingetreten hat. 

Er konntr alleine damit aufhöhren, aber seit dem war alkohol nie wieder ein thema in meiner familie, wir haben nie wieder drüber gesprochen und bin mit dem hintergedanken aufgewachsen, dass alkohol etwas sehr schlimmes ist.

ich war auch mal mit meinem freund auf einer feier, wo er sich aber do mega daneben benommen hat, das da jetzt das vertrauen komplett weg ist, und ich nicht mag, wenn er alleine feiern geht, dann sitze ich die halbe nacht auf dem sofa und weine.

und wir haben immer mega diskussionen über das thema, wenn er mir sagt, das er wieder feiern soll, mach ich mir sofort wieder gedanken und könnte sofort losheulen, und das bleibt leider so, bis die feier vorbei ist, und er wieder bei mir ist.

jetzt hatten wir gestern wieder die diskussion über das thema, weil er nächste woche wieder los will, und wir haben uns echt richtig gestritten und von ihm kam auch das wort trennung.


ich weiss nicht, was ich noch machen soll, ich brauche hilfe

26. April um 10:00

Such dir doch Hilfe, evtl. auch gemeinsam mit ihm!
Das Problem hier scheint nicht der Alkohol als solches zu sein, sondern deine panische Angst. Die ist natürlich verständlich und nicht unbegründet, aber dennoch führt sie eben dazu, dass dein Freund sich eingeengt fühlt und das ist in einer Partnerschaft nunmal auch durchaus kritisch...
Wenn es nämlich objektiv keinen Grund für Misstrauen gibt, wird dein Partner sich deshalb kaum das weggehen verbieten lassen (und das ist auch gut so - du musst "nur" lernen damit umzugehen damit es dir gut geht)

1 LikesGefällt mir

26. April um 10:35

dein freund hat sich daneben benommen ... inwiefern ?
dein vertrauen ist weg ... warum ?
du willst nicht das er feien geht ... wieso ?
du sitzt dann auf dem sofa und weinst ... weshalb ?

​über welches thema habt ihr denn diskussionen ?

Gefällt mir

27. April um 1:06
In Antwort auf diedieimmerlacht

Hey leute, ich brauche mal hilfe
mein freund und ich sind jetzt 1,5 jahre zusammen.

es läuft soweit alles gut, wenn da nicht dieser alkohol währe.

ich hab in meiner kindheit sehr schlechte erfahrungen mit alkohol machen müssen, da mein vater lange zeit lang alkoholiker war, und ich das alles mitbekommen habe, als ich 5 war, wie er türen eingetreten hat. 

Er konntr alleine damit aufhöhren, aber seit dem war alkohol nie wieder ein thema in meiner familie, wir haben nie wieder drüber gesprochen und bin mit dem hintergedanken aufgewachsen, dass alkohol etwas sehr schlimmes ist.

ich war auch mal mit meinem freund auf einer feier, wo er sich aber do mega daneben benommen hat, das da jetzt das vertrauen komplett weg ist, und ich nicht mag, wenn er alleine feiern geht, dann sitze ich die halbe nacht auf dem sofa und weine.

und wir haben immer mega diskussionen über das thema, wenn er mir sagt, das er wieder feiern soll, mach ich mir sofort wieder gedanken und könnte sofort losheulen, und das bleibt leider so, bis die feier vorbei ist, und er wieder bei mir ist.

jetzt hatten wir gestern wieder die diskussion über das thema, weil er nächste woche wieder los will, und wir haben uns echt richtig gestritten und von ihm kam auch das wort trennung.


ich weiss nicht, was ich noch machen soll, ich brauche hilfe

Trinkt er nur gelegentlich oder ist er ebenfalls Alkoholiker? Was genau hat er da gemacht, weil du schreibst, er hat sich daneben benommen?

Weißt du, auch wenn du eine schlimme Erfahrung mit Alkoholikern hast, wirst du damit leben lernen müssen, dass andere Leute gerne Alkohol trinken und auch manchmal zuviel Alkohol trinken. Menschen machen auch ganz gern peinliche oder dumme Dinge, wenn sie betrunken sind.

Es kommt immer darauf an, was sie dann genau tun und wie häufig das vorkommt. Wenn es im Rahmen bleibt, schlage ich vor, dass du lernst, damit umzugehen. Dein Freund ist nicht dein Vater und nicht jeder Mensch, der gelegentlich mal betrunken ist, wird zum Alkoholiker.

Vielleicht magst du ja mal zu einem Psychologen gehen und herausfinden, was dir genau am Alkohol solche Angst macht, welche Assoziationen du damit verbindest und wie du damit umgehen lernst.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen