Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung mit einem jüngeren Mann?

Forum

Beziehung mit einem jüngeren Mann?

7. Februar um 20:17

Hallo!

Ich würde gerne mal eure Ansichten erfahren. Um was es geht... ich bin Anfang 40, ledig, keine Kinder. Bislang hatte ich in der Liebe irgendwie nicht das große Glück. Hatte zwar immer wieder eine Beziehung und bin eigentlich ein offener und beruflich erfolgreicher Mensch, aber ich habe bis dato nicht den Mann meines Lebens finden können. Das war zwischendurch auch ziemlich frustrierend, gerade als meine Freundinnen dann heirateten und Kinder bekamen.

Seit ein paar Wochen gibt es jemand in meinem Leben. Er ist ein wirklich sehr hübscher, charmanter Mann und dazu auch intelligent mit toller Ausbildung. Wo liegt das Problem, könnte man fragen. Ich weiß nicht, ob es ein Problem ist, aber das Thema beschäftigt mich sehr. Um tur Sache zur kommen: Er jung - rund 13 Jahre jünger als ich. Es fing alles ganz harmlos an. Er hatte im Herbst und Winter bei meinem Arbeitgeber ein Praktikum gemacht. Dabei haben wir uns auch kennengelernt. Er ist jetzt nicht mehr in unserer Firma. Wir fanden uns jedenfalls von Beginn an sehr nett, haben uns dann mal auf einen Kaffe getroffen, und ich hatte mir ehrlich gesagt nichts dabei gedacht. Ich habe echt nicht geahnt, dass sich ein junger Kerl in mich vergucken könnte, doch offenbar war es so. Bei einem dritten Treffen hat er mich dann geküsst, und ich habe seinen Kuss erwidert...

Ja, und jetzt mache ich mir viele Gedanken. Ich suche nicht das Abenteuer, sondern ich suche jemand fürs Leben, und ich bin mir nicht sicher, ob ein 13 Jahre jüngerer Mann und ich eine gemeinsame Zukunft haben werden. Dann denke ich mir, er könnte ja nahezu jede junge Frau erobern, so hübsch und nett wie er ist. Ich bin ebenfalls eine hübsche und attraktive Person, aber wie gesagt, Anfang 40...

Natürlich genieße ich unsere gemeinsame Zeit. Der Sex ist wunderschön und wir verstehen uns so gut. Er wirkt sehr reif und intelligent und hat auch bereits einen Abschluss in einem lukrativen Studienfach. Er sagt, es geht ihm nicht um ein Abenteuer, aber sind wir mal ehrlich... sowas ist schnell gesagt. Wer sagt mir, dass er sich nicht in ein oder zwei Jahren verabschiedet und sich eine jüngere sucht. Das macht mir schon zu schaffen. Manchmal denke ich mir, es ist ja so eine Mode, was mit einer etwas älteren Frau zu haben. Ich möchte nicht für ein solches Abenteuer herhalten, sondern mit Anfang 40 suche ich den Mann fürs Leben.

Wie seht Ihr das? Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Würde mich freuen, von euch zu hören.

Liebe Grüße

Lucy

7. Februar um 23:17

Wie du ihn einschätzt ist er doch nicht der Typ, der sich eine ältere Freundin zulegt, weil es gerade hip ist, oder? Vertrau auf dein Gefühl und gibt ihm eine Chance. Lerne ihn noch besser kennen, es geht doch jetzt nicht darum, ob es ein ganzes Leben hält, sondern ob eine Beziehung das richtige für euch beide ist. Wenn er dein Alter kennt, dann hat er schon gezeigt, dass er es akzeptiert. Genieße die Zeit mit ihm. Wenn ihr eine gute Beziehung aufbaut, dann wird er sie doch nicht plötzlich wieder aufgeben. Und wenn ihr feststellt, dass ihr doch zu unterschiedliche Vorstellungen vom Leben und der Liebe habt, oder sollte er dich ausnutzen, wirst du dich doch nicht an ihm festklammern, oder? Wahrscheinlich kannst du es noch nicht wirklich glauben, weil du die Hoffnung auf einen Mann wie ihn schon aufgegeben hattest.
Ich hatte eine Beziehung mit einem 20 Jahre jüngeren Mann, wir waren 3 wunderschoene Jahre zusammen und ich bereue keinen einzigen Tag. Bei uns war eine gemeinsame Zukunft nicht möglich, aber wir lieben uns trotzdem noch und sind beide nicht unglücklich.

5 LikesGefällt mir

10. Februar um 20:45

Vielen Dank für Deine Antwort....

Gefällt mir

10. Februar um 20:56

Ich finde auch, dass du es einfach wagen solltest. Meine Güte, du bist 40 und keine 70. Und wer gibt dir die Gewissheit, dass eine Beziehung mit einem gleichaltrigen Mann eine lebenslange wäre? Das weiß doch keiner im Voraus. Darum fänd ich es schade, wenn du ihn gleich vorher schon aussortierst. Manchmal muss man einfach ein kleines Risiko wagen, aber bisher tut er dir doch unheimlich gut ... genieß das doch einfach und sieh, was passiert. Und selbst WENN es dann doch nicht funktionieren sollte, dann hattest du immerhin eine wirklich schöne Zeit. Das ist doch auch ein Gewinn?

3 LikesGefällt mir

11. Februar um 17:31

Vielen Dank für Deine liebe Antwort. Ihr habt natürlich Recht mit dem, was Ihr sagt. Ich habe einfach Angst, dass unsere Beziehung beispielsweise in 10 Jahren auseinander geht. Dann bin ich Anfang 50 und er Mitte/Ende 30... Ich hätte die Bedenken, dass dann eine sagen wir mal 30 Jahre alte Frau für ihn attraktiver erscheinen könnte als ich mit meinen dann rund 50 Jahren. Das würde mir das Herz brechen.

Ja, 13 Jahre Alterunterschied ist okay, und es gibt immer wieder Beispiele für Beziehungen, in denen die beiden Partner im Alter noch weiter auseinander liegen. Dennoch... ich suche die Liebe meines Lebens und bin einfach so unsicher. Es wäre sehr schlimm, wenn ich in 10 oder 15 Jahren verlassen werden sollte. Ja, das kann leider immer passieren. Ich glaube einfach, weil mein Freund in der Tat sehr hübsch und attraktiv ist, könnte ihn das für junge Frauen noch interessanter machen. Ja, das ist eine sehr oberflächliche Sicht, ich weiß. Es gibt viele Facetten, die die Liebe ausmachen. Vielleicht ist es zurzeit so toll, dass ich einfach Angst habe, ihn zu verlieren?!?!

Nochmals vielen lieben Dank für Eure Antworten!!

Gefällt mir

11. Februar um 17:59

Wie gesagt, es könnte genauso gut passieren, dass gut jetzt mit einem gleichaltrigen zusammenkommst und dich dann von dem nach 10 Jahren trennst. Wer weiß das denn schon. Und es gibt ja auch genug ältere Männer, die dann irgendwann auf den Trip kommen, nochmal jung sein zu wollen und sich dann eine jüngere Frau suchen .... das kann dir also genauso mit einem gleichaltrigen passieren, da müsstest du keinen suchen, der 13 Jahre jünger ist.

Ich finde sowieso, du beißt dich wirklich zu sehr an dieser Zahl fest, diesem Alter. Es kommt doch viel eher auf den Charakter und die innere Einstellung an. Damit meine ich, dass ich Männer mit Mitte 30 kenne, die im Kopf gerade mal bis zum nächsten Wochenende denken - langfristiges Planen können die noch gar nicht und manche davon sind auch noch wirklich unreif. Und dann gibt es andere, die sind Mitte/Ende 20 und malen sich im Geiste schon aus, ob es im Schlafzimmer ihres noch nicht gebauten Hauses in den Morgenstunden vielleicht zu hell sein könnte, wenn man keine ordentlichen Jalousien kauft.
Jetzt mal ganz überspitzt gesagt. Aber das Ding ist doch: Betrachte doch mal ihn als Menschen, ganz losgelöst von dieser Zahl 13. Hast du den Eindruck, er könnte vllt. an was Langfristigem Interesse haben? Er macht doch einen bodenständigen Eindruck auf dich. Dann reite doch nicht immer auf dieser Zahl herum, solang ihr beide findet, dass ihr gut harmoniert!

1 LikesGefällt mir

11. Februar um 21:47

Ich würde auch dazu raten es einfach auszuprobieren Wenn du nämlich schon mit dem Gedanken ran gehst dass der nächste Mann unbedingt der Mann für den Rest deines Lebens sein muss dann baust du Druck auf -  für dich, aber auch für alle Männer die du kennen lernst.
Ist Familiengründung denn noch ein Thema für dich? Dann könnte ich den Druck irgendwo verstehen, ansonsten aber eher nicht.
Lass es auf dich zukommen und genießen die Zeit
 

1 LikesGefällt mir

14. Februar um 20:47

Hey

Ja, die Familiengründung ist schon ein Grund, und so langsam müsste ich da schon loslegen. Ich bin jedoch nicht der Typ, der Druck aufbaut, sondern eine Person, der Freiheit wichtig ist. Aber dennoch, mit Anfang 40 sollte man so langsam loslegen, wenn man Kindern bekommen möchte, wobei es auch viele viele Fälle gibt, in denen Frauen mit 45 schwanger werden...

Die Zeit genieße ich absolut. Es hat schon was, so einen netten jungen Mann an der Seite zu haben, wobei ich schon jetzt, relativ zu Beginn unserer Beziehung merke, dass die äußeren Dinge wichtig aber gar nicht soo wichtig sind. Schon jetzt schätze ich ihn auf Grund seines lieben Charakters und seiner Werte.

Ich werde definitiv nicht morgen mit ihm Schluss machen, denn ich mag ihn sehr. Ich glaube, es ist einfach die "Angst" vor der Zukunft.

Gibt es hier jemanden, der ähnliche Erfahrungen im Freundes- oder Familienkreis gemacht hat?

LG

Gefällt mir

14. Februar um 21:38
In Antwort auf lucygo1

Hey

Ja, die Familiengründung ist schon ein Grund, und so langsam müsste ich da schon loslegen. Ich bin jedoch nicht der Typ, der Druck aufbaut, sondern eine Person, der Freiheit wichtig ist. Aber dennoch, mit Anfang 40 sollte man so langsam loslegen, wenn man Kindern bekommen möchte, wobei es auch viele viele Fälle gibt, in denen Frauen mit 45 schwanger werden...

Die Zeit genieße ich absolut. Es hat schon was, so einen netten jungen Mann an der Seite zu haben, wobei ich schon jetzt, relativ zu Beginn unserer Beziehung merke, dass die äußeren Dinge wichtig aber gar nicht soo wichtig sind. Schon jetzt schätze ich ihn auf Grund seines lieben Charakters und seiner Werte.

Ich werde definitiv nicht morgen mit ihm Schluss machen, denn ich mag ihn sehr. Ich glaube, es ist einfach die "Angst" vor der Zukunft.

Gibt es hier jemanden, der ähnliche Erfahrungen im Freundes- oder Familienkreis gemacht hat?

LG

Ich bin selber so ein Fall, bin gerade 40 und seit 4,5 Jahren mit einem 13,5 Jahre jüngeren Mann zusammen, wir haben auch zwei gemeinsame Töchter (knapp 2 und 3 Jahre alt). Es läuft prima, der Altersunterschied ist bei uns an sich kein Thema. Ich habe ihm aber auch immer vollen Rückhalt gegeben, bin mit ihm für sein Studium 200km weit umgezogen und tue alles damit er auch mit Familie unbeschwert studieren kann. Von anderen Frauen in ähnlichen Situationen weiß ich dass das ein übliches Muster ist: mit einem deutlich jüngeren Mann an der Seite wird frau immer das Gefühl haben mehr tun zu müssen, ihn irgendwo dafür zu "entschädigen" dass er quasi schon früher Familie hat als andere Männer.

Wenn du wirklich noch Kinder willst dann solltest du das wohl tatsächlich relativ bald angehen. Es gibt zwar immer wieder Frauen die problemlos mit über 40 ihr erstes Kind bekommen, aber es gibt leider auch sehr viele Fälle (ich persönlich kenne mehrere) wo es dann nicht mehr geklappt hat. Ich will dir da keine Angst machen, aber da solltest du dich vielleicht mal mit deinem Frauenarzt/ärztin besprechen.
Mit meinem Partner habe ich relativ schnell über das Thema gesprochen weil mir mit Mitte 30 eben klar war dass da nicht mehr sooo viel Zeit ist. Er ist ein großartiger Papa, ich bin immer wieder stolz und glücklich dass wir den Schritt gemeinsam gemacht haben auch wenn es gesellschaftlich eher unüblich ist

Warum sollte es bei dir mit dem jüngeren Mann nicht klappen? Wenn ihr in euren Werten und in der Lebensplanung, also auch Familiengründung, übereinstimmt, dann probiert es doch einfach. Viel Glück

1 LikesGefällt mir

18. Februar um 17:01

Hey juppiduh und Ihr alle,

vielen Dank für Deine liebe Antwort. Es hilt mir, Eure Ansichten zu hören. Ich denke, eine Beziehung, wie ich sie führe, ist im Jahr 2017 um ein Vielfaches leichter möglich als zum Beispiel vor 25 Jahren...

Wir sind sehr glücklich. Ich müsste einfach schaffen, meine sorgenvollen Gedanken abzulegen, denn die kommen zurzeit noch ziemlich oft

Liebe Grüße

Gefällt mir

18. Februar um 21:54

Was für ein Blödsinn. Ich lebe so eine Beziehung schon seit einigen Jahren inklusive gemeinsamen Kindern, niemand käme auf die Idee mir Pädophilie oder dergleichen zu unterstellen Ist ja auch Quatsch, nur weil der Partner jünger ist ist er ja nicht gleich ein Kind. Mein Partner sieht beispielsweise deutlich älter aus als er ist. Aber letztens ist das egal, wir sind beide angekommen und glücklich miteinander, und von Freunden und Verwandten wird unsere Beziehung definitiv sehr geschätzt. Nur weil viele halt noch so ein verschrobenes Rollenbild haben von wegen der Mann muss älter sein/mehr verdienen/das sagen haben... und die Frau soll halt hübsches Beiwerk sein, muss eine Beziehung wo die Frau deutlich älter ist als der Mann doch nicht zum scheitern verurteilt sein? Solange man gemeinsame Werte und eine übereinstimmende Lebensplanung hat (Kinder/Haus/Lebensstil/Lebensmittelpunkt...) spricht doch nichts gegen eine noch so geartete Beziehung.

1 LikesGefällt mir

19. Februar um 10:51
In Antwort auf lucygo1

Hallo!

Ich würde gerne mal eure Ansichten erfahren. Um was es geht... ich bin Anfang 40, ledig, keine Kinder. Bislang hatte ich in der Liebe irgendwie nicht das große Glück. Hatte zwar immer wieder eine Beziehung und bin eigentlich ein offener und beruflich erfolgreicher Mensch, aber ich habe bis dato nicht den Mann meines Lebens finden können. Das war zwischendurch auch ziemlich frustrierend, gerade als meine Freundinnen dann heirateten und Kinder bekamen.

Seit ein paar Wochen gibt es jemand in meinem Leben. Er ist ein wirklich sehr hübscher, charmanter Mann und dazu auch intelligent mit toller Ausbildung. Wo liegt das Problem, könnte man fragen. Ich weiß nicht, ob es ein Problem ist, aber das Thema beschäftigt mich sehr. Um tur Sache zur kommen: Er jung - rund 13 Jahre jünger als ich. Es fing alles ganz harmlos an. Er hatte im Herbst und Winter bei meinem Arbeitgeber ein Praktikum gemacht. Dabei haben wir uns auch kennengelernt. Er ist jetzt nicht mehr in unserer Firma. Wir fanden uns jedenfalls von Beginn an sehr nett, haben uns dann mal auf einen Kaffe getroffen, und ich hatte mir ehrlich gesagt nichts dabei gedacht. Ich habe echt nicht geahnt, dass sich ein junger Kerl in mich vergucken könnte, doch offenbar war es so. Bei einem dritten Treffen hat er mich dann geküsst, und ich habe seinen Kuss erwidert...

Ja, und jetzt mache ich mir viele Gedanken. Ich suche nicht das Abenteuer, sondern ich suche jemand fürs Leben, und ich bin mir nicht sicher, ob ein 13 Jahre jüngerer Mann und ich eine gemeinsame Zukunft haben werden. Dann denke ich mir, er könnte ja nahezu jede junge Frau erobern, so hübsch und nett wie er ist. Ich bin ebenfalls eine hübsche und attraktive Person, aber wie gesagt, Anfang 40...

Natürlich genieße ich unsere gemeinsame Zeit. Der Sex ist wunderschön und wir verstehen uns so gut. Er wirkt sehr reif und intelligent und hat auch bereits einen Abschluss in einem lukrativen Studienfach. Er sagt, es geht ihm nicht um ein Abenteuer, aber sind wir mal ehrlich... sowas ist schnell gesagt. Wer sagt mir, dass er sich nicht in ein oder zwei Jahren verabschiedet und sich eine jüngere sucht. Das macht mir schon zu schaffen. Manchmal denke ich mir, es ist ja so eine Mode, was mit einer etwas älteren Frau zu haben. Ich möchte nicht für ein solches Abenteuer herhalten, sondern mit Anfang 40 suche ich den Mann fürs Leben.

Wie seht Ihr das? Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Würde mich freuen, von euch zu hören.

Liebe Grüße

Lucy

Eine jüngere kann sich ein 45-jähriger Mann auch suchen. Und wer es kann, tut es auch. Was wünscht du dir? Eine Familie? Ein gleichaltriger Mann mit demselben Wunsch nimmt sich keine 40+. Besonders da dir ein ''lukrativer Studienabschluss'' zu imponieren scheint... Erfolgreiche Junggesellen 40+ mit Kinderwunsch nehmen eine 25-Jährige. Wenn du noch schnell ein Kind unterbringen willst, mach es jetzt, aber plane als Alleinerziehende.

1 LikesGefällt mir

19. Februar um 10:54
In Antwort auf lucygo1

Hey

Ja, die Familiengründung ist schon ein Grund, und so langsam müsste ich da schon loslegen. Ich bin jedoch nicht der Typ, der Druck aufbaut, sondern eine Person, der Freiheit wichtig ist. Aber dennoch, mit Anfang 40 sollte man so langsam loslegen, wenn man Kindern bekommen möchte, wobei es auch viele viele Fälle gibt, in denen Frauen mit 45 schwanger werden...

Die Zeit genieße ich absolut. Es hat schon was, so einen netten jungen Mann an der Seite zu haben, wobei ich schon jetzt, relativ zu Beginn unserer Beziehung merke, dass die äußeren Dinge wichtig aber gar nicht soo wichtig sind. Schon jetzt schätze ich ihn auf Grund seines lieben Charakters und seiner Werte.

Ich werde definitiv nicht morgen mit ihm Schluss machen, denn ich mag ihn sehr. Ich glaube, es ist einfach die "Angst" vor der Zukunft.

Gibt es hier jemanden, der ähnliche Erfahrungen im Freundes- oder Familienkreis gemacht hat?

LG

Weiß er überhaupt, dass du ein Kind willst? Viele mögen ältere Frauen nämlich deswegen, weil das kein Thema ist.

1 LikesGefällt mir

20. April um 20:29

Hey Ihr alle,

wollte nur mal schnell posten, dass wir jetzt schon eine gewisse Zeit zusammen sind, und wir sind beide echt glücklich. Meine Anfangssorgen haben sich gelegt, wobei ich zugeben muss, dass ich immer wieder Angst habe, ihn irgendwann an eine jüngere zu verlieren.

Mittlerweile kenne ich auch seinen Freundeskreis, der aus sehr netten Menschen besteht. Nun, ich warte zurzeiz einfach ab, wie sich unsere Beziehung entwickelt. Ich war schon sehr verlegen, als er mich seinen Eltern und ihm meinen Eltern vorgestellt habe, doch bislang gab es keine doofen Sprüche oder Bemerkungen. Ich muss mich eben fit halten

Naja.... Diese Angst, die immer wieder mal da ist, wird wohl bleiben, aber ich muss lernen mit ihr umzugehen. Ich lasse mir sie nicht anmerken.

Viele Grüße

1 LikesGefällt mir

21. April um 11:10

Hallo Lucy,
das klingt doch toll Alles Gute euch beiden weiterhin.
Mein 13,5 Jahre jüngerer Freund hat mir vor einigen Wochen einen Antrag gemacht. Wir werden dann 2019 heiraten Es kann also auch gut gehen
Viele Grüße!

1 LikesGefällt mir

21. April um 11:51

Schön so etwas zu lesen. Es freut mich sehr für euch, Lucy und juppi. Ich wünsche euch ganz viel Glück!
Und klar, macht man sich Gedanken, ob man auch länger glücklich miteinander bleibt, das ist normal, unabhängig vom Alter.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben