Home / Forum / Liebe & Beziehung / Amsterdam

Amsterdam

15. Oktober um 12:10

Hey ihr Lieben.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich zu diesem Problem gerade keinen emotionalen Abstand finden kann um das ganze neutral zu werten.

Ich (27) bin jetzt erst gerade erst frisch mit meinem Freund (33) zusammen. Wir kennen uns seit 4 Monaten und sind seit einem Monat ein Paar.

Mein Freund teilte mir gerade sehr freudig mit, dass er mit seinem besten Freund nach Amsterdam fahren möchte und die beiden das jedes Jahr machen.

Ich habe dann vorgeschlagen, dass wir ja zu viert fahren könnten (wenigens das eine Jahr, bis wir eine tiefere Vertrauensbasis geschaffen haben) das lehnte mein Freund ab, weil sein bester Freund in regelmäßigen Abständen seine Freundin betrügt und er sie nicht dabei haben wollen würde und für mich Amsterdam auch nichts sei.

Ich starrte ihn nur völlig entgeistert an, weil ich mit so etwas wirklich nicht gerechnet hätte und fragte ihn, wie er denn beurteilen könne, ob eine Stadt etwas für mich wäre oder nicht?!

Seine Argumte:
-Ich kiffe nicht und halte davon auch überhaupt nichts.
-Ich esse kein Fleisch.
-Ich trinke keinen Alkohol.

Ich war völlig baff. Mir ist vollkommen klar, dass wir in den Punkten sehr unterschiedlich sind aber ich bin kein Mensch, der zum lachen die Kellertreppen hinabsteigt und (so hoffe ich doch) keine allzu unangenehme Gesellschaft bin.  

Ich bin die Letzte, die nicht versteht, dass man nicht auch mal mehr Zeit mit seinen Freunden verbringen möchte, aber unter dem Aspekt, dass ich jetzt weiß, dass sein Freund da zum betrügen,saufen und kiffen hinfährt , habe ich natürlich auch starke Zweifel an den Absichten meines Freundes.

Ich habe ihn dann gesagt, dass er dort bestimmt nicht hinfährt und wenn er dahin möchte, kann er mit jemand vernünftigen fahren oder gar nicht.
Er sagt nur "Ok, dann fahre ich eben nicht, ist akzeptiert".

Bevor er nach Hause fuhr, sagte er mir, ich solle mir darüber jetzt nicht ewig lange einen Kopf machen.

Natürlich mache ich das und mich plagt auch ein schlechtes Gewissen, weil ich auch ungerne etwas "verbiete" aber das war in dem Moment einfach zu viel für mich.

Also: Soll ich es darauf beruhen lassen, er fährt nicht und das ist auch so vertretbar oder habe ich überreagiert, sollte mich entschuldigen und ihn und seinen fragwürdigen Freund dahin fahren lassen ?

Liebe Grüße, 

Creepy

Top 3 Antworten

15. Oktober um 12:21

also wenn der kumpel da hin fährt, um u.a. auch frauen aufzureißen (oder sich im amüsierviertel die eine oder andere zu leisten), dann wird dein freund da ja sicher nicht unbeteiligt daneben stehen...

deine entscheidung war richtig. es ist nun an deinem freund, sich ebenfalls zu entscheiden: will er ein freies und ungebundenes leben, oder dich?

sowas klärt man besser nach einem monat, als nach jahren!

 

10 LikesGefällt mir

15. Oktober um 12:25
In Antwort auf koalalola1864

Ich würde mir von dir gar nichts verbieten lassen und wäre maximal genervt, wenn meine Freundin ihren Freund auf einen Städtetrip mitbringen würde, den wir traditionell alleine machen. 

"... den wir traditionell alleine machen"

und dein freund weiß auch, dass ihr den trip traditionell dazu nutzt, euch den ein oder anderen lover aufzureißen?

5 LikesGefällt mir

15. Oktober um 12:16

Ich verstehe nicht was das alles mit diesem besten Freund zu tun hat. Entweder vertraust du deinem Freund oder nicht.

Sie wollen halt einen kurzen Partytrip haben, ist doch normal dass man sowas auch nur mal mit seinem besten Freund unternimmt. Umgekehrt würdest du es wahrscheinlich auch nicht so toll von einer Freundin finden, wenn sie ihren Freund auf einen Mädlsabend o.Ä. mitbringt.

1 LikesGefällt mir

15. Oktober um 12:21

Ich würde mir von dir gar nichts verbieten lassen und wäre maximal genervt, wenn meine Freundin ihren Freund auf einen Städtetrip mitbringen würde, den wir traditionell alleine machen. 

3 LikesGefällt mir

15. Oktober um 12:21

also wenn der kumpel da hin fährt, um u.a. auch frauen aufzureißen (oder sich im amüsierviertel die eine oder andere zu leisten), dann wird dein freund da ja sicher nicht unbeteiligt daneben stehen...

deine entscheidung war richtig. es ist nun an deinem freund, sich ebenfalls zu entscheiden: will er ein freies und ungebundenes leben, oder dich?

sowas klärt man besser nach einem monat, als nach jahren!

 

10 LikesGefällt mir

15. Oktober um 12:25
In Antwort auf koalalola1864

Ich würde mir von dir gar nichts verbieten lassen und wäre maximal genervt, wenn meine Freundin ihren Freund auf einen Städtetrip mitbringen würde, den wir traditionell alleine machen. 

"... den wir traditionell alleine machen"

und dein freund weiß auch, dass ihr den trip traditionell dazu nutzt, euch den ein oder anderen lover aufzureißen?

5 LikesGefällt mir

15. Oktober um 12:26
In Antwort auf dubravushka

Ich verstehe nicht was das alles mit diesem besten Freund zu tun hat. Entweder vertraust du deinem Freund oder nicht.

Sie wollen halt einen kurzen Partytrip haben, ist doch normal dass man sowas auch nur mal mit seinem besten Freund unternimmt. Umgekehrt würdest du es wahrscheinlich auch nicht so toll von einer Freundin finden, wenn sie ihren Freund auf einen Mädlsabend o.Ä. mitbringt.

Deinen Grundgedanken kann ich verstehen.
Und nein, völliges Vertrauen ist bei mir noch nicht da, das baut sich bei mir erst nach und nach auf.

Ich finde es nicht schlimm, wenn er ein Partywochenende macht. 
Ich finde es aber komisch, dass sein Freund dort aktiv nach Sex sucht, die sich ein Apartment teilen und auch schon Dreier hatten.
 
Ich bin sonst niemand, der etwas gegen Urlaube mit Freunden hat, finde aber die Konstellation recht merkwürdig.
Da ich selbst auch noch nie Alkohol oder ähnliches angefasst habe, fällt es mir auch schwer zu glaube, dass man angetrunken und zugekifft "nein" sagt, wenn dann der Kumpel mit einer netten, nackten Frau da steht und fragt ob es nicht wieder ein Dreier sein darf.

Gefällt mir

15. Oktober um 12:30
In Antwort auf derspieltdochblos

"... den wir traditionell alleine machen"

und dein freund weiß auch, dass ihr den trip traditionell dazu nutzt, euch den ein oder anderen lover aufzureißen?

Quatsch. Ich bin treu. Was andere machen juckt mich nicht. Und wenn ich sage, dass ich wegfahre weil ich das m jedes Jahr mache, dann möchte ich gerne weitermachen ohne stress. Wenn ich einen freund habe verhalte ich mich auch so wie wir das in einer Beziehung handhaben. Ich bin ja nicht vom Verhalten meiner besten Freundin abhängig. Diese ist z.b. Single und kann es krachen lassen wie sie möchte. Ich halte in dem Bereich die Füße still, weil ich eben nicht Single bin. Trotzdem fahrem wir zusamnen weg.  

1 LikesGefällt mir

15. Oktober um 12:35
In Antwort auf koalalola1864

Quatsch. Ich bin treu. Was andere machen juckt mich nicht. Und wenn ich sage, dass ich wegfahre weil ich das m jedes Jahr mache, dann möchte ich gerne weitermachen ohne stress. Wenn ich einen freund habe verhalte ich mich auch so wie wir das in einer Beziehung handhaben. Ich bin ja nicht vom Verhalten meiner besten Freundin abhängig. Diese ist z.b. Single und kann es krachen lassen wie sie möchte. Ich halte in dem Bereich die Füße still, weil ich eben nicht Single bin. Trotzdem fahrem wir zusamnen weg.  

dann kannst du das aber auch nicht vergleichen, denn bei den jungs ist die zielrichtung klar!

2 LikesGefällt mir

15. Oktober um 12:59
In Antwort auf creepyworld89

Deinen Grundgedanken kann ich verstehen.
Und nein, völliges Vertrauen ist bei mir noch nicht da, das baut sich bei mir erst nach und nach auf.

Ich finde es nicht schlimm, wenn er ein Partywochenende macht. 
Ich finde es aber komisch, dass sein Freund dort aktiv nach Sex sucht, die sich ein Apartment teilen und auch schon Dreier hatten.
 
Ich bin sonst niemand, der etwas gegen Urlaube mit Freunden hat, finde aber die Konstellation recht merkwürdig.
Da ich selbst auch noch nie Alkohol oder ähnliches angefasst habe, fällt es mir auch schwer zu glaube, dass man angetrunken und zugekifft "nein" sagt, wenn dann der Kumpel mit einer netten, nackten Frau da steht und fragt ob es nicht wieder ein Dreier sein darf.

Also dürfte dein Freund auch nicht mit einem Single-Freund weg sondern nur mit vergebenen Männern, die ihren Freundinnen treu sind, damit dein Freund nicht in Versuchung kommt?
Wenn dein Freund nur unter solchen Umständen treu sein kann, dann ist seine Treue sowieso für die Katz.

Gefällt mir

15. Oktober um 13:06
In Antwort auf dubravushka

Also dürfte dein Freund auch nicht mit einem Single-Freund weg sondern nur mit vergebenen Männern, die ihren Freundinnen treu sind, damit dein Freund nicht in Versuchung kommt?
Wenn dein Freund nur unter solchen Umständen treu sein kann, dann ist seine Treue sowieso für die Katz.

Nein, man Freund darf auch gerne mit anderen Single-Männern wegfahren. Das ist nicht das Problem.
Mein Problem ist es, dass es einfach eine Person ist, für die Lügen und Betrügen völlig normal ist und er da absolut keine Hemmungen und Grenzen kennt und die beiden ja auch schon "gemeinsam sexuelle Erfahrungen" gesammelt haben. 

Ich weiß ja nicht, wie du und deine Freundin ihren Urlaub verbringt, aber selbst als ich und meine Freundin Single waren, sind wir nicht in den Urlaub gefahren um dort Sex zu haben. Ich fahre in den Urlaub um Spaß und Zeit mit meiner Freundin zu haben.

Es geht mir nur darum, dass sein Freund AUSSCHLIEßLICH für Sex dahin fährt, weil er sich dort besser austoben kann, weil da die Chance geringer ist, dass seine Freundin davon erfährt. Ansonsten habe ich nichts gegen Urlaube mit Freunden.

Gefällt mir

15. Oktober um 13:31
In Antwort auf creepyworld89

Hey ihr Lieben.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich zu diesem Problem gerade keinen emotionalen Abstand finden kann um das ganze neutral zu werten.

Ich (27) bin jetzt erst gerade erst frisch mit meinem Freund (33) zusammen. Wir kennen uns seit 4 Monaten und sind seit einem Monat ein Paar.

Mein Freund teilte mir gerade sehr freudig mit, dass er mit seinem besten Freund nach Amsterdam fahren möchte und die beiden das jedes Jahr machen.

Ich habe dann vorgeschlagen, dass wir ja zu viert fahren könnten (wenigens das eine Jahr, bis wir eine tiefere Vertrauensbasis geschaffen haben) das lehnte mein Freund ab, weil sein bester Freund in regelmäßigen Abständen seine Freundin betrügt und er sie nicht dabei haben wollen würde und für mich Amsterdam auch nichts sei.

Ich starrte ihn nur völlig entgeistert an, weil ich mit so etwas wirklich nicht gerechnet hätte und fragte ihn, wie er denn beurteilen könne, ob eine Stadt etwas für mich wäre oder nicht?!

Seine Argumte:
-Ich kiffe nicht und halte davon auch überhaupt nichts.
-Ich esse kein Fleisch.
-Ich trinke keinen Alkohol.

Ich war völlig baff. Mir ist vollkommen klar, dass wir in den Punkten sehr unterschiedlich sind aber ich bin kein Mensch, der zum lachen die Kellertreppen hinabsteigt und (so hoffe ich doch) keine allzu unangenehme Gesellschaft bin.  

Ich bin die Letzte, die nicht versteht, dass man nicht auch mal mehr Zeit mit seinen Freunden verbringen möchte, aber unter dem Aspekt, dass ich jetzt weiß, dass sein Freund da zum betrügen,saufen und kiffen hinfährt , habe ich natürlich auch starke Zweifel an den Absichten meines Freundes.

Ich habe ihn dann gesagt, dass er dort bestimmt nicht hinfährt und wenn er dahin möchte, kann er mit jemand vernünftigen fahren oder gar nicht.
Er sagt nur "Ok, dann fahre ich eben nicht, ist akzeptiert".

Bevor er nach Hause fuhr, sagte er mir, ich solle mir darüber jetzt nicht ewig lange einen Kopf machen.

Natürlich mache ich das und mich plagt auch ein schlechtes Gewissen, weil ich auch ungerne etwas "verbiete" aber das war in dem Moment einfach zu viel für mich.

Also: Soll ich es darauf beruhen lassen, er fährt nicht und das ist auch so vertretbar oder habe ich überreagiert, sollte mich entschuldigen und ihn und seinen fragwürdigen Freund dahin fahren lassen ?

Liebe Grüße, 

Creepy

Glaubst du, dass er der richtige Mensch für dich ist? 

Bleib wie du bist 

3 LikesGefällt mir

15. Oktober um 13:39
In Antwort auf fresh089

Glaubst du, dass er der richtige Mensch für dich ist? 

Bleib wie du bist 

Danke, das ist sehr lieb von Dir.

Aber wie genau meinst du das ?

 

Gefällt mir

15. Oktober um 14:39

Bis er wieder zurückkommt - falls er jemals zurückkommen sollte - hörst du am besten Jacques Brel: "Amsterdam". Sehr dramatisch und tut keinem weh. 

3 LikesGefällt mir

15. Oktober um 16:53
In Antwort auf creepyworld89

Hey ihr Lieben.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich zu diesem Problem gerade keinen emotionalen Abstand finden kann um das ganze neutral zu werten.

Ich (27) bin jetzt erst gerade erst frisch mit meinem Freund (33) zusammen. Wir kennen uns seit 4 Monaten und sind seit einem Monat ein Paar.

Mein Freund teilte mir gerade sehr freudig mit, dass er mit seinem besten Freund nach Amsterdam fahren möchte und die beiden das jedes Jahr machen.

Ich habe dann vorgeschlagen, dass wir ja zu viert fahren könnten (wenigens das eine Jahr, bis wir eine tiefere Vertrauensbasis geschaffen haben) das lehnte mein Freund ab, weil sein bester Freund in regelmäßigen Abständen seine Freundin betrügt und er sie nicht dabei haben wollen würde und für mich Amsterdam auch nichts sei.

Ich starrte ihn nur völlig entgeistert an, weil ich mit so etwas wirklich nicht gerechnet hätte und fragte ihn, wie er denn beurteilen könne, ob eine Stadt etwas für mich wäre oder nicht?!

Seine Argumte:
-Ich kiffe nicht und halte davon auch überhaupt nichts.
-Ich esse kein Fleisch.
-Ich trinke keinen Alkohol.

Ich war völlig baff. Mir ist vollkommen klar, dass wir in den Punkten sehr unterschiedlich sind aber ich bin kein Mensch, der zum lachen die Kellertreppen hinabsteigt und (so hoffe ich doch) keine allzu unangenehme Gesellschaft bin.  

Ich bin die Letzte, die nicht versteht, dass man nicht auch mal mehr Zeit mit seinen Freunden verbringen möchte, aber unter dem Aspekt, dass ich jetzt weiß, dass sein Freund da zum betrügen,saufen und kiffen hinfährt , habe ich natürlich auch starke Zweifel an den Absichten meines Freundes.

Ich habe ihn dann gesagt, dass er dort bestimmt nicht hinfährt und wenn er dahin möchte, kann er mit jemand vernünftigen fahren oder gar nicht.
Er sagt nur "Ok, dann fahre ich eben nicht, ist akzeptiert".

Bevor er nach Hause fuhr, sagte er mir, ich solle mir darüber jetzt nicht ewig lange einen Kopf machen.

Natürlich mache ich das und mich plagt auch ein schlechtes Gewissen, weil ich auch ungerne etwas "verbiete" aber das war in dem Moment einfach zu viel für mich.

Also: Soll ich es darauf beruhen lassen, er fährt nicht und das ist auch so vertretbar oder habe ich überreagiert, sollte mich entschuldigen und ihn und seinen fragwürdigen Freund dahin fahren lassen ?

Liebe Grüße, 

Creepy

Na ja, ich halte die Argumente deinen Freund schon richtig, dich nicht nach Amsterdam mitnehmen zu wollen. Der Verständnis, was der Stadt einem zu bieten hat, ist für euch grundlegend verschieden. Die Jungs gehen kiffen, sich besaufen, und eventuell Mädels anzubaggern. Wenn sie keine abkriegen, zum Schluss fahren sie in der Puff. 

Willst du wirklich dabei sein?

Gefällt mir

15. Oktober um 17:30

Du rauchst nicht, kiffst nicht, säufst nicht, haust nicht auf den Putz.
Meinst du im Ernst, dass ihr mittel- und langfristig zusammen passt? Gegensätze ziehen sich an, aber nur eine kleine Weile. Du pflegst wahrscheinlich einen bürgerlich-konventionellen Lebensstil mit vielen Geboten und Verboten. Mit einiger Wahrscheinlichkeit erziehst du deinen Kerl auch bereits nach deinem Idealbild. Der ahnungslose Mann ist bereits in die Falle gelaufen, kommt dir entgegen und passt sich mehr und mehr an. Am Ende hat er keine Freunde mehr, ist unglücklich, ist unzufrieden usw. Du hingegen wirst erstaunt darüber sein, dass er plötzlich gar nicht mehr so ist, wie er mal war. Und dann ist die erotische und sexuelle Anziehungskraft dahin.
Und wir armen Gofer müssen uns den nächsten Jammer-Thread anhören: "Er will mich nicht mehr! Dabei habe ich alles getan, um ihn glücklich zu machen!"
​Paarbeziehungen auf der Grundlage bürgerlicher Pädagogik taugen meistens nix, weil das die Luft zum Atmen nimmt. Ohne Freiheit ist auch die Liebe nix wert.

3 LikesGefällt mir

15. Oktober um 19:34

Verbieten kann sie ihm natürlich gar nichts. Aber was das Vertrauen betrifft, kann man diesen Begriff auch überstrapazieren...
Es ist ja nun Fakt um was es dem Kumpel bei dieser Tour geht und sorry, der Freund der Te will sicher nicht nur mitfahren um auf die Klamotten seines Kumpels aufzupassen, bis der fertig mit pimpern ist.
Würde mein Freund so nen Tripp machen wollen, würde ich natürlich nicht auf die Idee kommen zu versuchen ihm das ' zu verbieten'. Nur, er bräuchte dann auch gar nicht mehr zurückzukommen...
Unter' m Strich ist das Ganze in meinen Augen aber schlicht eine Frage des Niveaus und ob ein Mann so ne Tour tatsächlich braucht. Wäre meiner so einer, wäre er definitiv nix für mich.

4 LikesGefällt mir

15. Oktober um 21:35

Ernsthaft: was willst du denn dann mit den Jungs in Amsterdam, wenn du weder kiffst, noch Alkohol trinkst (dass du kein Fleisch isst, ist ja egal)?

Die Burschen wollen genau das tun, sie wollen sich zudröhnen. Willst du dann nüchtern dabeisitzen? Glaub mir, das macht absolut keinen Spaß.

Vor allem, was willst du mit zwei Männern da? Der Freund will ja seine Freundin nicht mitnehmen, weil er andere Frauen vögeln will. Du bist da nur 5. Rad am Wagen und würdest dich ohnehin nur langweilen.

Wenn du einen Kulturtrip nach Amsterdam machen möchtest, dann fahr mit jemandem hin,d er das auch möchte. Oder fahr nochmal mit deinem Freund dahin, wenn er keinen Zudröhnurlaub machen möchte. Aber dräng dich da nicht in diesen Männerurlaub rein. Du hättest da garantiert keinen Spaß daran, wenn du so anders drauf bist als die Zwei.

Gefällt mir

15. Oktober um 21:36

Sie ist kein Fleisch, deshalb soll sie nicht mitfahren.

Gefällt mir

15. Oktober um 21:36
In Antwort auf purplemoonlight

Sie ist kein Fleisch, deshalb soll sie nicht mitfahren.

*isst kein Fleisch.

Gefällt mir

16. Oktober um 0:11
In Antwort auf creepyworld89

Hey ihr Lieben.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich zu diesem Problem gerade keinen emotionalen Abstand finden kann um das ganze neutral zu werten.

Ich (27) bin jetzt erst gerade erst frisch mit meinem Freund (33) zusammen. Wir kennen uns seit 4 Monaten und sind seit einem Monat ein Paar.

Mein Freund teilte mir gerade sehr freudig mit, dass er mit seinem besten Freund nach Amsterdam fahren möchte und die beiden das jedes Jahr machen.

Ich habe dann vorgeschlagen, dass wir ja zu viert fahren könnten (wenigens das eine Jahr, bis wir eine tiefere Vertrauensbasis geschaffen haben) das lehnte mein Freund ab, weil sein bester Freund in regelmäßigen Abständen seine Freundin betrügt und er sie nicht dabei haben wollen würde und für mich Amsterdam auch nichts sei.

Ich starrte ihn nur völlig entgeistert an, weil ich mit so etwas wirklich nicht gerechnet hätte und fragte ihn, wie er denn beurteilen könne, ob eine Stadt etwas für mich wäre oder nicht?!

Seine Argumte:
-Ich kiffe nicht und halte davon auch überhaupt nichts.
-Ich esse kein Fleisch.
-Ich trinke keinen Alkohol.

Ich war völlig baff. Mir ist vollkommen klar, dass wir in den Punkten sehr unterschiedlich sind aber ich bin kein Mensch, der zum lachen die Kellertreppen hinabsteigt und (so hoffe ich doch) keine allzu unangenehme Gesellschaft bin.  

Ich bin die Letzte, die nicht versteht, dass man nicht auch mal mehr Zeit mit seinen Freunden verbringen möchte, aber unter dem Aspekt, dass ich jetzt weiß, dass sein Freund da zum betrügen,saufen und kiffen hinfährt , habe ich natürlich auch starke Zweifel an den Absichten meines Freundes.

Ich habe ihn dann gesagt, dass er dort bestimmt nicht hinfährt und wenn er dahin möchte, kann er mit jemand vernünftigen fahren oder gar nicht.
Er sagt nur "Ok, dann fahre ich eben nicht, ist akzeptiert".

Bevor er nach Hause fuhr, sagte er mir, ich solle mir darüber jetzt nicht ewig lange einen Kopf machen.

Natürlich mache ich das und mich plagt auch ein schlechtes Gewissen, weil ich auch ungerne etwas "verbiete" aber das war in dem Moment einfach zu viel für mich.

Also: Soll ich es darauf beruhen lassen, er fährt nicht und das ist auch so vertretbar oder habe ich überreagiert, sollte mich entschuldigen und ihn und seinen fragwürdigen Freund dahin fahren lassen ?

Liebe Grüße, 

Creepy

Wenn dein Freund das gleiche wie sein Kumpel vorhat, würde er es Dir dann so offen erzählen was der vorhat?
Hat er was dazu gesagt ob er jetzt auch wieder einen 3er haben will, oder ob für ihn die Situation anders ist??
Ansonsten hörst Du Dich nach einer ziemlichen Spassbremse an, die Ihr enthaltsames veganes Leben per Dekret auf ihn erweitert.....

 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen