Home / Forum / Liebe & Beziehung / Altersunterschiede

Altersunterschiede

13. Oktober 2016 um 6:05

Jungen Frauen unterstellen viele dass sie an einem älteren Mann wegen Geld und Status interessiert sind. Je mehr sich jüngere Männer heutzutage auch älteren Frauen zuwenden, ist auch die Unterstellung zu vernehmen, dass die jungen Männer an den Frauen lediglich sexuelles Interesse haben, sie sexuell ausnutzen wollen um Erfahrungen zu sammeln oder weil sie keine jüngere Frau abbekommen.

Ich kann beide Unterstellungen nicht nachvollziehen. Ich fand als junge Frau auch ältere Männer anziehend, so wie ich auch gleichaltrige Männer nicht abgelehnt hätte. Es kommt doch auf den Menschen an. Mir ging es nicht um Geld oder Status. Aber ein Mann der etwas aus sich gemacht hat, fähig ist, einen gewissen Anspruch an sich und sein Leben hat, ist selbstverständlich attraktiver als einer der sich hängen ließ und mit zunehmendem Alter daher stark abgebaut hat.

Mit Anfang vierzig mache ich weiterhin Anzieheung nicht vom Alter abhängig, so dass ich sowohl jüngere als auch ältere Männer attraktiv finden kann und das auf Gegenseitigkeit beruht. Bei den einen oder anderen jüngeren Kandidaten kann auch nicht die Rede davon sein, dass ein lediglich sexuelles Interesse vorhanden ist. Da war oder ist definitiv mehr und es unterscheidet sich kaum von Interessenten die gleichaltrig oder älter sind. 

Ich finde diese Unterstellungen jedoch fehl am Platz. Ich will nicht verleugnen dass es das Phönomen gibt, dass jüngere Männer ältere Frauen zum sammeln von Erfahrungen daten wollen. Aber das kann man doch nicht verallgemeinern und nicht jeder ist gleich. Sprüche wie, auf alten Töpfen lernt man kochen, pauschal auf alle möglichen Fälle anzuwenden finde ich fehl am Platz und wenig schmeichelhaft den Frauen gegenüber.
Ebenso auch Männern gegenüber, die älter sind, etwas erreicht haben, attraktiv sind, eine jüngere Frau haben, aber als notgeile alte Säcke eingestuft werden, die nicht um ihrer selbst geliebt werden. Klar gibt es auch hier dieses Phänomen. Aber auch hier kann man es nicht pauschal auf alle anwenden.

Ich frage mich was dahinter stecken kann. Mir fällt das Motiv Neid ein. Zumal diese begehrten älteren Männer oftmals an Attraktivität und auch sonst viel zu bieten haben und die älteren Frauen sich meist ebenfalls gut gehalten haben und meist schon als junge Frau zu attraktiveren Sorte zählten. Es könnte auch die eigene Angst vor dem Alter sein und der Versuch Distanz zum eigenen Verfall zu schaffen um realistisch zu bleiben und später nicht enttäuscht zu werden. Außerdem könnte es auch Beschränktheit sein, von Menschen, die sich nur vorstellen können sich mit Menschen zusammen zu tun die nur ein paar Jahre vom eigenen Alter abweichen. 

Was meint Ihr dazu?

Top 3 Antworten

13. Oktober 2016 um 6:38

Das Böse wohnt im Kopf.......

Bist du sicher, dass die Blicke die du spürst, wirklich das Klischeedenken widerspiegeln, das du beschreibst, oder kann nicht es auch sein, dass -zumindest ein stückweit- dir dein eigener Kopf einen Streich spielt und du selbst in diesem Denkmuster ein wenig verfangen bist und du die Blicke genau DESWEGEN so deutest?

 

7 LikesGefällt mir

13. Oktober um 21:22

... und so jährt sich das Problem immer wieder aufs Neue - wenn die Liebe fehlt.

6 LikesGefällt mir

13. Oktober um 21:07
In Antwort auf mandellaugen

Jungen Frauen unterstellen viele dass sie an einem älteren Mann wegen Geld und Status interessiert sind. Je mehr sich jüngere Männer heutzutage auch älteren Frauen zuwenden, ist auch die Unterstellung zu vernehmen, dass die jungen Männer an den Frauen lediglich sexuelles Interesse haben, sie sexuell ausnutzen wollen um Erfahrungen zu sammeln oder weil sie keine jüngere Frau abbekommen.

Ich kann beide Unterstellungen nicht nachvollziehen. Ich fand als junge Frau auch ältere Männer anziehend, so wie ich auch gleichaltrige Männer nicht abgelehnt hätte. Es kommt doch auf den Menschen an. Mir ging es nicht um Geld oder Status. Aber ein Mann der etwas aus sich gemacht hat, fähig ist, einen gewissen Anspruch an sich und sein Leben hat, ist selbstverständlich attraktiver als einer der sich hängen ließ und mit zunehmendem Alter daher stark abgebaut hat.

Mit Anfang vierzig mache ich weiterhin Anzieheung nicht vom Alter abhängig, so dass ich sowohl jüngere als auch ältere Männer attraktiv finden kann und das auf Gegenseitigkeit beruht. Bei den einen oder anderen jüngeren Kandidaten kann auch nicht die Rede davon sein, dass ein lediglich sexuelles Interesse vorhanden ist. Da war oder ist definitiv mehr und es unterscheidet sich kaum von Interessenten die gleichaltrig oder älter sind. 

Ich finde diese Unterstellungen jedoch fehl am Platz. Ich will nicht verleugnen dass es das Phönomen gibt, dass jüngere Männer ältere Frauen zum sammeln von Erfahrungen daten wollen. Aber das kann man doch nicht verallgemeinern und nicht jeder ist gleich. Sprüche wie, auf alten Töpfen lernt man kochen, pauschal auf alle möglichen Fälle anzuwenden finde ich fehl am Platz und wenig schmeichelhaft den Frauen gegenüber.
Ebenso auch Männern gegenüber, die älter sind, etwas erreicht haben, attraktiv sind, eine jüngere Frau haben, aber als notgeile alte Säcke eingestuft werden, die nicht um ihrer selbst geliebt werden. Klar gibt es auch hier dieses Phänomen. Aber auch hier kann man es nicht pauschal auf alle anwenden.

Ich frage mich was dahinter stecken kann. Mir fällt das Motiv Neid ein. Zumal diese begehrten älteren Männer oftmals an Attraktivität und auch sonst viel zu bieten haben und die älteren Frauen sich meist ebenfalls gut gehalten haben und meist schon als junge Frau zu attraktiveren Sorte zählten. Es könnte auch die eigene Angst vor dem Alter sein und der Versuch Distanz zum eigenen Verfall zu schaffen um realistisch zu bleiben und später nicht enttäuscht zu werden. Außerdem könnte es auch Beschränktheit sein, von Menschen, die sich nur vorstellen können sich mit Menschen zusammen zu tun die nur ein paar Jahre vom eigenen Alter abweichen. 

Was meint Ihr dazu?

Was kümmert dich die Meinungen der Anderen,
wenn du mit einem Partner, ob deutlich jünger oder älter, eine tiefe Leidenschaft führst und glücklich erfüllt bist? Die Anderen werden eher auf das Unzufriedene aufmerksam indem sie spueren oder durch verschiedene Anzeichen erkennen können, dass diese Beziehung eher einem Zweck als wirklicher Liebe entspricht. Ebenso fühlen sich nur Jene betroffen -  die zweckgesteuert leben und sich von den Meinungen der Anderen abhängig machen. War dies der Grund  dein Unvermögens, einen Älteren oder Juengeren auf längere Zeit begehrlich zu sein?

5 LikesGefällt mir

13. Oktober 2016 um 6:15

Dazu muss ich erwähnen, dass ich persönlich mit beiden Phänomenen konfrontiert bin. Auch in meinem Alter kann man als junger Hüpfer eingestuft werden, wenn man an einem Mann Ende fünfzig oder Anfanz sechzig interessiert ist. Das geht aber auch schon bei Männern los, die nur fünf Jahr älter sind, da ich jünger aussehe und es draußen wirkt als sei ich etliche Jahre jünger. Man spürt da schon auch die Blicke. Bei einem jüngeren Mann hingegen fällt der Altersunterschied nicht allzu sehr auf. Da können es 15 Jahre Unterschied sein. Wenn der Mann eine gewisse Reife mit 30 hat, dann passt das Bild schon eher. 
Aber ich finde das ganze schon schade und spüre die Vorurteile schon. Ich lasse mich davon bei der Partnerwahl zwar nicht leiten, habe andere Kriterien und versuche mich da nicht verunsichern zu lassen, sondern zur Wahl zu stehen. Aber man stutzt eben schon auch. Gerade im Internet sind die Ansicht ja doch auch sehr strikt und gehen in eine bestimmte Richtung. 
Das geht aber auch schon bei ungleicher Attraktivität los, also wenn z.B. die Frau wesentlich besser als der Mann aussieht, muss sie es auf sein Geld abgesehen haben. Wenn der Mann wesentlich besser aussieht, will er sich nur sexuell gebrauchen, um sie weg zu werfen, sobald eine hübschere vorbei kommt, die er dann behält.
Was meint ihr zu all diesen Vorurteilen, ihren Quellen usw.?

Gefällt mir

13. Oktober 2016 um 6:22

Ich glaube in den meisten Fällen ist das kein Neid sondern Unverständnis. Ich denke bei ein paar Jahren sagt da heute auch kaum einer noch was dazu, aber bei so krassen Altersunterschieden wie bei Lugner oder Hugh Heffner, da kann sogar ich mir das Motiv "Liebe" nur schwer vorstellen. Grundsätzlich ist mir persönlich das aber ehrlich gesagt egal, wer mit wem und warum, so lange beide Partner alt genug sind können auch beide das selbst entscheiden, da hat ein Dritter sich eh rauszuhalten.

4 LikesGefällt mir

13. Oktober 2016 um 6:38
In Antwort auf mandellaugen

Jungen Frauen unterstellen viele dass sie an einem älteren Mann wegen Geld und Status interessiert sind. Je mehr sich jüngere Männer heutzutage auch älteren Frauen zuwenden, ist auch die Unterstellung zu vernehmen, dass die jungen Männer an den Frauen lediglich sexuelles Interesse haben, sie sexuell ausnutzen wollen um Erfahrungen zu sammeln oder weil sie keine jüngere Frau abbekommen.

Ich kann beide Unterstellungen nicht nachvollziehen. Ich fand als junge Frau auch ältere Männer anziehend, so wie ich auch gleichaltrige Männer nicht abgelehnt hätte. Es kommt doch auf den Menschen an. Mir ging es nicht um Geld oder Status. Aber ein Mann der etwas aus sich gemacht hat, fähig ist, einen gewissen Anspruch an sich und sein Leben hat, ist selbstverständlich attraktiver als einer der sich hängen ließ und mit zunehmendem Alter daher stark abgebaut hat.

Mit Anfang vierzig mache ich weiterhin Anzieheung nicht vom Alter abhängig, so dass ich sowohl jüngere als auch ältere Männer attraktiv finden kann und das auf Gegenseitigkeit beruht. Bei den einen oder anderen jüngeren Kandidaten kann auch nicht die Rede davon sein, dass ein lediglich sexuelles Interesse vorhanden ist. Da war oder ist definitiv mehr und es unterscheidet sich kaum von Interessenten die gleichaltrig oder älter sind. 

Ich finde diese Unterstellungen jedoch fehl am Platz. Ich will nicht verleugnen dass es das Phönomen gibt, dass jüngere Männer ältere Frauen zum sammeln von Erfahrungen daten wollen. Aber das kann man doch nicht verallgemeinern und nicht jeder ist gleich. Sprüche wie, auf alten Töpfen lernt man kochen, pauschal auf alle möglichen Fälle anzuwenden finde ich fehl am Platz und wenig schmeichelhaft den Frauen gegenüber.
Ebenso auch Männern gegenüber, die älter sind, etwas erreicht haben, attraktiv sind, eine jüngere Frau haben, aber als notgeile alte Säcke eingestuft werden, die nicht um ihrer selbst geliebt werden. Klar gibt es auch hier dieses Phänomen. Aber auch hier kann man es nicht pauschal auf alle anwenden.

Ich frage mich was dahinter stecken kann. Mir fällt das Motiv Neid ein. Zumal diese begehrten älteren Männer oftmals an Attraktivität und auch sonst viel zu bieten haben und die älteren Frauen sich meist ebenfalls gut gehalten haben und meist schon als junge Frau zu attraktiveren Sorte zählten. Es könnte auch die eigene Angst vor dem Alter sein und der Versuch Distanz zum eigenen Verfall zu schaffen um realistisch zu bleiben und später nicht enttäuscht zu werden. Außerdem könnte es auch Beschränktheit sein, von Menschen, die sich nur vorstellen können sich mit Menschen zusammen zu tun die nur ein paar Jahre vom eigenen Alter abweichen. 

Was meint Ihr dazu?

...dass sie an einem älteren
Mann wegen Geldes und Status interessiert sind...gerade gestern hatte eine Frau Bilder in Facebook von einer Auslandsreise. Sie ist offenbar seit einigen Jahren mit einem Mann zusammen, der ein gutes Stück älter erscheint. Ich weiß, dass er jetzt 60 ist, er ist selbstständig und hat einen gut gehenden Betrieb im Bereich der Eventgastronomie, hat das über Jahre aufgebaut und bekanntgemacht und vor Jahren auch vergrößert bzw. an anderer Stelle noch eröffnet. Insofern kann er mit ihr schöne exotische Reisen Unternehmen, was die beiden auch häufig zu tun scheinen. Wie alt sie ist, weiß ich nicht, aber ich denke schon, dass sie seine Tochter sein könnte. Ich denke nicht, dass sie schon 40 ist, wobei das von den Fotos auch schwer zu sagen ist. Er hat sicherlich Charisma und Ausstrahlung und von daher denke ich schon, dass da eine starke Anziehung da ist, von ihm aus natürlich sicherlich auch auf die Frische und Jugendlichkeit bezogen. Ein Problem könnte auftreten, wenn der Wunsch nach Familienplanung vorhanden ist. Das wird man mit einem sehr ungleichen Partner meist nicht umsetzen können.

1 LikesGefällt mir

13. Oktober 2016 um 6:38

Das Böse wohnt im Kopf.......

Bist du sicher, dass die Blicke die du spürst, wirklich das Klischeedenken widerspiegeln, das du beschreibst, oder kann nicht es auch sein, dass -zumindest ein stückweit- dir dein eigener Kopf einen Streich spielt und du selbst in diesem Denkmuster ein wenig verfangen bist und du die Blicke genau DESWEGEN so deutest?

 

7 LikesGefällt mir

13. Oktober 2016 um 7:17

4 LikesGefällt mir

13. Oktober 2016 um 7:23
In Antwort auf deaetlunn

Ich glaube in den meisten Fällen ist das kein Neid sondern Unverständnis. Ich denke bei ein paar Jahren sagt da heute auch kaum einer noch was dazu, aber bei so krassen Altersunterschieden wie bei Lugner oder Hugh Heffner, da kann sogar ich mir das Motiv "Liebe" nur schwer vorstellen. Grundsätzlich ist mir persönlich das aber ehrlich gesagt egal, wer mit wem und warum, so lange beide Partner alt genug sind können auch beide das selbst entscheiden, da hat ein Dritter sich eh rauszuhalten.

>>Grundsätzlich ist mir persönlich das aber ehrlich gesagt egal, wer mit wem und warum, so lange beide Partner alt genug sind können auch beide das selbst entscheiden, da hat ein Dritter sich eh rauszuhalten.<<

Seh ich ebenso.

2 LikesGefällt mir

13. Oktober 2016 um 7:35
In Antwort auf deaetlunn

Ich glaube in den meisten Fällen ist das kein Neid sondern Unverständnis. Ich denke bei ein paar Jahren sagt da heute auch kaum einer noch was dazu, aber bei so krassen Altersunterschieden wie bei Lugner oder Hugh Heffner, da kann sogar ich mir das Motiv "Liebe" nur schwer vorstellen. Grundsätzlich ist mir persönlich das aber ehrlich gesagt egal, wer mit wem und warum, so lange beide Partner alt genug sind können auch beide das selbst entscheiden, da hat ein Dritter sich eh rauszuhalten.

Lugner oder
Hugh Hefner...also ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass bei so alten Männern da tatsächlich noch sehr viel sexuell abgeht. Eine Beziehung muss ja auch nicht immer dieses Gebiet tangieren oder halt nur sporadisch, ich habe da gerade das Bild von Dr. Helmut Kohl und Frau Meike im Kopf oder auch Jopi Heesters und Frau. Die Frauen hatten ihren späteren Mann schon als Kind oder Teenie bewundert und angehimmelt.

Gefällt mir

13. Oktober 2016 um 9:26
In Antwort auf mandellaugen

Jungen Frauen unterstellen viele dass sie an einem älteren Mann wegen Geld und Status interessiert sind. Je mehr sich jüngere Männer heutzutage auch älteren Frauen zuwenden, ist auch die Unterstellung zu vernehmen, dass die jungen Männer an den Frauen lediglich sexuelles Interesse haben, sie sexuell ausnutzen wollen um Erfahrungen zu sammeln oder weil sie keine jüngere Frau abbekommen.

Ich kann beide Unterstellungen nicht nachvollziehen. Ich fand als junge Frau auch ältere Männer anziehend, so wie ich auch gleichaltrige Männer nicht abgelehnt hätte. Es kommt doch auf den Menschen an. Mir ging es nicht um Geld oder Status. Aber ein Mann der etwas aus sich gemacht hat, fähig ist, einen gewissen Anspruch an sich und sein Leben hat, ist selbstverständlich attraktiver als einer der sich hängen ließ und mit zunehmendem Alter daher stark abgebaut hat.

Mit Anfang vierzig mache ich weiterhin Anzieheung nicht vom Alter abhängig, so dass ich sowohl jüngere als auch ältere Männer attraktiv finden kann und das auf Gegenseitigkeit beruht. Bei den einen oder anderen jüngeren Kandidaten kann auch nicht die Rede davon sein, dass ein lediglich sexuelles Interesse vorhanden ist. Da war oder ist definitiv mehr und es unterscheidet sich kaum von Interessenten die gleichaltrig oder älter sind. 

Ich finde diese Unterstellungen jedoch fehl am Platz. Ich will nicht verleugnen dass es das Phönomen gibt, dass jüngere Männer ältere Frauen zum sammeln von Erfahrungen daten wollen. Aber das kann man doch nicht verallgemeinern und nicht jeder ist gleich. Sprüche wie, auf alten Töpfen lernt man kochen, pauschal auf alle möglichen Fälle anzuwenden finde ich fehl am Platz und wenig schmeichelhaft den Frauen gegenüber.
Ebenso auch Männern gegenüber, die älter sind, etwas erreicht haben, attraktiv sind, eine jüngere Frau haben, aber als notgeile alte Säcke eingestuft werden, die nicht um ihrer selbst geliebt werden. Klar gibt es auch hier dieses Phänomen. Aber auch hier kann man es nicht pauschal auf alle anwenden.

Ich frage mich was dahinter stecken kann. Mir fällt das Motiv Neid ein. Zumal diese begehrten älteren Männer oftmals an Attraktivität und auch sonst viel zu bieten haben und die älteren Frauen sich meist ebenfalls gut gehalten haben und meist schon als junge Frau zu attraktiveren Sorte zählten. Es könnte auch die eigene Angst vor dem Alter sein und der Versuch Distanz zum eigenen Verfall zu schaffen um realistisch zu bleiben und später nicht enttäuscht zu werden. Außerdem könnte es auch Beschränktheit sein, von Menschen, die sich nur vorstellen können sich mit Menschen zusammen zu tun die nur ein paar Jahre vom eigenen Alter abweichen. 

Was meint Ihr dazu?

Das ist ein sehr vielschichtiges Thema, es gibt etliche Gründe, wieso ein deutlich jüngerer Mensch sich einen deutlich älteren als Partner aussucht.
Man redet da ja oft von Vater- oder Mutter-Komplex, natürlich kommt das Geld-Argument, das Angst-vorm-altern-Argument .... letztlich sind das wohl alles Erklärungsversuche für denjenigen, der es schräg findet, wenn sich zwei Menschen zusammen tun, die altersmäßig in verschiedenen Ligen spielen.

Ich selbst bin da auch nicht frei von, muss ich gestehen. Wenn quasi eine Generation zwischen einem Pärchen liegt, dann ist das für mich per se nicht plausibel. Und dann suche ich mir unwillkürlich Erklärungsansätze dafür. Auch wenn ich letztlich fast immer denke, dass es mir ja doch auch egal sein kann.
 

3 LikesGefällt mir

13. Oktober 2016 um 10:30
In Antwort auf mandellaugen

Jungen Frauen unterstellen viele dass sie an einem älteren Mann wegen Geld und Status interessiert sind. Je mehr sich jüngere Männer heutzutage auch älteren Frauen zuwenden, ist auch die Unterstellung zu vernehmen, dass die jungen Männer an den Frauen lediglich sexuelles Interesse haben, sie sexuell ausnutzen wollen um Erfahrungen zu sammeln oder weil sie keine jüngere Frau abbekommen.

Ich kann beide Unterstellungen nicht nachvollziehen. Ich fand als junge Frau auch ältere Männer anziehend, so wie ich auch gleichaltrige Männer nicht abgelehnt hätte. Es kommt doch auf den Menschen an. Mir ging es nicht um Geld oder Status. Aber ein Mann der etwas aus sich gemacht hat, fähig ist, einen gewissen Anspruch an sich und sein Leben hat, ist selbstverständlich attraktiver als einer der sich hängen ließ und mit zunehmendem Alter daher stark abgebaut hat.

Mit Anfang vierzig mache ich weiterhin Anzieheung nicht vom Alter abhängig, so dass ich sowohl jüngere als auch ältere Männer attraktiv finden kann und das auf Gegenseitigkeit beruht. Bei den einen oder anderen jüngeren Kandidaten kann auch nicht die Rede davon sein, dass ein lediglich sexuelles Interesse vorhanden ist. Da war oder ist definitiv mehr und es unterscheidet sich kaum von Interessenten die gleichaltrig oder älter sind. 

Ich finde diese Unterstellungen jedoch fehl am Platz. Ich will nicht verleugnen dass es das Phönomen gibt, dass jüngere Männer ältere Frauen zum sammeln von Erfahrungen daten wollen. Aber das kann man doch nicht verallgemeinern und nicht jeder ist gleich. Sprüche wie, auf alten Töpfen lernt man kochen, pauschal auf alle möglichen Fälle anzuwenden finde ich fehl am Platz und wenig schmeichelhaft den Frauen gegenüber.
Ebenso auch Männern gegenüber, die älter sind, etwas erreicht haben, attraktiv sind, eine jüngere Frau haben, aber als notgeile alte Säcke eingestuft werden, die nicht um ihrer selbst geliebt werden. Klar gibt es auch hier dieses Phänomen. Aber auch hier kann man es nicht pauschal auf alle anwenden.

Ich frage mich was dahinter stecken kann. Mir fällt das Motiv Neid ein. Zumal diese begehrten älteren Männer oftmals an Attraktivität und auch sonst viel zu bieten haben und die älteren Frauen sich meist ebenfalls gut gehalten haben und meist schon als junge Frau zu attraktiveren Sorte zählten. Es könnte auch die eigene Angst vor dem Alter sein und der Versuch Distanz zum eigenen Verfall zu schaffen um realistisch zu bleiben und später nicht enttäuscht zu werden. Außerdem könnte es auch Beschränktheit sein, von Menschen, die sich nur vorstellen können sich mit Menschen zusammen zu tun die nur ein paar Jahre vom eigenen Alter abweichen. 

Was meint Ihr dazu?

Vom Handy wird wohl nichts mehr registriert irgendwie ?
Ich hatte da geschrieben, dass ich erst gestern Bilder von einer jungen Frau in Facebook gesehen habe, die zur Zeit wieder auf Fernreise mit ihrem Partner ist. Sie machen viele exclusive Reisen, waren auch bei der WM usw. Geld scheint bei ihm keine Rolle zu spielen, er ist um die 60, sie weiß ich nicht genau, könnte aber locker die Tochter sein, ich schätze mal Mitte oder maximal Ende 30. Zusammen sind sie schon einige Jahre.
Nun ist es sicher nicht nur das Geld, das sie zu schätzen weiß, sondern er ist auch recht bekannt, ein Macher und sicherlich mit Charisma und auch einer Menge Beziehungen.
Man kann von so einer Partnerschaft schon profitieren. Gegenseitig. Ihn fasziniert sicher die Frische und Jugendlichkeit und auch, dass er ihr viele bieten und zeigen kann.

Problematisch wird es meiner Meinung nach, wenn ein Kinderwunsch auftritt. In sehr ungleichen Partnerschaften kann der oft nicht mehr umgesetzt werden.
 

Gefällt mir

13. Oktober 2016 um 10:32
In Antwort auf deaetlunn

Ich glaube in den meisten Fällen ist das kein Neid sondern Unverständnis. Ich denke bei ein paar Jahren sagt da heute auch kaum einer noch was dazu, aber bei so krassen Altersunterschieden wie bei Lugner oder Hugh Heffner, da kann sogar ich mir das Motiv "Liebe" nur schwer vorstellen. Grundsätzlich ist mir persönlich das aber ehrlich gesagt egal, wer mit wem und warum, so lange beide Partner alt genug sind können auch beide das selbst entscheiden, da hat ein Dritter sich eh rauszuhalten.

Hugh Hefner, Mörtel Lugner...ich glaube nicht, dass da wirklich noch sehr viel los ist im Bett bei den alten Herrschaften...

Man denke auch mal an Jopie Heesters und Dr. Helmut Kohl. Deren Partnerinnen sind ja wesentlich jünger, haben ihre Partner schon in frühester Jugend bewundert und angehimmelt.

1 LikesGefällt mir

13. Oktober 2016 um 11:46
In Antwort auf mandellaugen

Jungen Frauen unterstellen viele dass sie an einem älteren Mann wegen Geld und Status interessiert sind. Je mehr sich jüngere Männer heutzutage auch älteren Frauen zuwenden, ist auch die Unterstellung zu vernehmen, dass die jungen Männer an den Frauen lediglich sexuelles Interesse haben, sie sexuell ausnutzen wollen um Erfahrungen zu sammeln oder weil sie keine jüngere Frau abbekommen.

Ich kann beide Unterstellungen nicht nachvollziehen. Ich fand als junge Frau auch ältere Männer anziehend, so wie ich auch gleichaltrige Männer nicht abgelehnt hätte. Es kommt doch auf den Menschen an. Mir ging es nicht um Geld oder Status. Aber ein Mann der etwas aus sich gemacht hat, fähig ist, einen gewissen Anspruch an sich und sein Leben hat, ist selbstverständlich attraktiver als einer der sich hängen ließ und mit zunehmendem Alter daher stark abgebaut hat.

Mit Anfang vierzig mache ich weiterhin Anzieheung nicht vom Alter abhängig, so dass ich sowohl jüngere als auch ältere Männer attraktiv finden kann und das auf Gegenseitigkeit beruht. Bei den einen oder anderen jüngeren Kandidaten kann auch nicht die Rede davon sein, dass ein lediglich sexuelles Interesse vorhanden ist. Da war oder ist definitiv mehr und es unterscheidet sich kaum von Interessenten die gleichaltrig oder älter sind. 

Ich finde diese Unterstellungen jedoch fehl am Platz. Ich will nicht verleugnen dass es das Phönomen gibt, dass jüngere Männer ältere Frauen zum sammeln von Erfahrungen daten wollen. Aber das kann man doch nicht verallgemeinern und nicht jeder ist gleich. Sprüche wie, auf alten Töpfen lernt man kochen, pauschal auf alle möglichen Fälle anzuwenden finde ich fehl am Platz und wenig schmeichelhaft den Frauen gegenüber.
Ebenso auch Männern gegenüber, die älter sind, etwas erreicht haben, attraktiv sind, eine jüngere Frau haben, aber als notgeile alte Säcke eingestuft werden, die nicht um ihrer selbst geliebt werden. Klar gibt es auch hier dieses Phänomen. Aber auch hier kann man es nicht pauschal auf alle anwenden.

Ich frage mich was dahinter stecken kann. Mir fällt das Motiv Neid ein. Zumal diese begehrten älteren Männer oftmals an Attraktivität und auch sonst viel zu bieten haben und die älteren Frauen sich meist ebenfalls gut gehalten haben und meist schon als junge Frau zu attraktiveren Sorte zählten. Es könnte auch die eigene Angst vor dem Alter sein und der Versuch Distanz zum eigenen Verfall zu schaffen um realistisch zu bleiben und später nicht enttäuscht zu werden. Außerdem könnte es auch Beschränktheit sein, von Menschen, die sich nur vorstellen können sich mit Menschen zusammen zu tun die nur ein paar Jahre vom eigenen Alter abweichen. 

Was meint Ihr dazu?

Ich glaube, wir erleben eine Transformation dessen, wofür Beziehungen da sind. Früher waren Beziehungen reine Überlebensgemeinschaften und das musste durch eine Ehe (was nichts anderes als ein Vertrag ist), bestätigt werden.

Heute geht es vielen mehr um Entdecken und Ausprobieren. Ich würde sagen, dass früher das Entdecken mehr für (Ultra)Kurzzeitbeziehungen galt, bis man dann "das Richtige" finden musste.

Heute kann man auch jahrelange Experimente führen, ohne die Verpflichtung, dass es bis zum Lebensende halten muss. Dadurch kommen natürlich wesentlich mehr Menschen in Frage, auch 20 Jahre jüngere Männer oder 20 jahre ältere Frauen.

Man lebt eine Zeit gemeinsam, geniesst die Erlebnisse, entwickelt sich gemeinsam weiter - und wenn keine Weiterentwicklung mehr möglich ist sucht man sich vielleicht etwas neues.

Im Kontext des Entwicklungsgedankens kann es ausserordentlich fördernd sein, einen Altersunterschied zu haben, da man so Sichtweisen kennenlernt, die gleichaltrige niemals haben werden.

Der SINN von Beziehungen hat sich für viele sehr gewandelt.

Der Klassiker mit ~ 30 Heiraten, Kinder, Sterben ist zwar noch präsent, aber für viele nicht mehr das Ideal.

2 LikesGefällt mir

13. Oktober 2016 um 13:55

Die Antwort von reloaded4u erscheint mir doch sehr unreflektiert! Natürlich schreien Altersunterschiede bei einigen prominenten Reichen nach Klischee und sind es vermutlich auch.
Aber in der normalen Welt gibt es noch viel mehr zu entdecken als in irgendwelchen Klatschblättern!
Ich persönlich habe meine Umgebung schon immer sehr bewusst wahrgenommen und diese sowie meine Probleme und meine Fehler stark reflektiert.  Dadurch habe ich nicht nur am mir selbst festgestellt dass geistige Reife und Alter rein gar nichts gemein haben. Ich war bisher sowohl mit gleichaltrigen, jüngeren und auch älteren Männern zusammen und habe beim Kennenlernen bestimmt nicht auf das Alter geschaut sondern auf die Augenhöhe! Und selbst körperlich sind einige jüngere Herren und Damen nicht unbedingt auf dem Stand eines gesundheitsbewussten sportlichen älteren Semester.
Ich denke ich liebe einfach den Menschen der mir gegenüber steht nicht den der er 10Jahre vorher war, vielleicht hätte ich mich in die jüngere Variante gar nicht verliebt. Manche älteren sind sich aber auf der anderen Seite weniger bewusst als andere die in jüngeren Jahren schon mehr bewältigen mussten so wie ich zum Beispiel und wirken noch mit 80 völlig weltfremd. Wem es nur um eine körperliche Beziehung geht der wird auch nur auf den körperlichen Zustand achten. Mir ist beides wichtig aber das Alter ist mir dabei völlig gleichgültig! Daher stimme ich Mandelaugen voll und ganz zu! 

1 LikesGefällt mir

12. Oktober um 13:15
In Antwort auf mandellaugen

Jungen Frauen unterstellen viele dass sie an einem älteren Mann wegen Geld und Status interessiert sind. Je mehr sich jüngere Männer heutzutage auch älteren Frauen zuwenden, ist auch die Unterstellung zu vernehmen, dass die jungen Männer an den Frauen lediglich sexuelles Interesse haben, sie sexuell ausnutzen wollen um Erfahrungen zu sammeln oder weil sie keine jüngere Frau abbekommen.

Ich kann beide Unterstellungen nicht nachvollziehen. Ich fand als junge Frau auch ältere Männer anziehend, so wie ich auch gleichaltrige Männer nicht abgelehnt hätte. Es kommt doch auf den Menschen an. Mir ging es nicht um Geld oder Status. Aber ein Mann der etwas aus sich gemacht hat, fähig ist, einen gewissen Anspruch an sich und sein Leben hat, ist selbstverständlich attraktiver als einer der sich hängen ließ und mit zunehmendem Alter daher stark abgebaut hat.

Mit Anfang vierzig mache ich weiterhin Anzieheung nicht vom Alter abhängig, so dass ich sowohl jüngere als auch ältere Männer attraktiv finden kann und das auf Gegenseitigkeit beruht. Bei den einen oder anderen jüngeren Kandidaten kann auch nicht die Rede davon sein, dass ein lediglich sexuelles Interesse vorhanden ist. Da war oder ist definitiv mehr und es unterscheidet sich kaum von Interessenten die gleichaltrig oder älter sind. 

Ich finde diese Unterstellungen jedoch fehl am Platz. Ich will nicht verleugnen dass es das Phönomen gibt, dass jüngere Männer ältere Frauen zum sammeln von Erfahrungen daten wollen. Aber das kann man doch nicht verallgemeinern und nicht jeder ist gleich. Sprüche wie, auf alten Töpfen lernt man kochen, pauschal auf alle möglichen Fälle anzuwenden finde ich fehl am Platz und wenig schmeichelhaft den Frauen gegenüber.
Ebenso auch Männern gegenüber, die älter sind, etwas erreicht haben, attraktiv sind, eine jüngere Frau haben, aber als notgeile alte Säcke eingestuft werden, die nicht um ihrer selbst geliebt werden. Klar gibt es auch hier dieses Phänomen. Aber auch hier kann man es nicht pauschal auf alle anwenden.

Ich frage mich was dahinter stecken kann. Mir fällt das Motiv Neid ein. Zumal diese begehrten älteren Männer oftmals an Attraktivität und auch sonst viel zu bieten haben und die älteren Frauen sich meist ebenfalls gut gehalten haben und meist schon als junge Frau zu attraktiveren Sorte zählten. Es könnte auch die eigene Angst vor dem Alter sein und der Versuch Distanz zum eigenen Verfall zu schaffen um realistisch zu bleiben und später nicht enttäuscht zu werden. Außerdem könnte es auch Beschränktheit sein, von Menschen, die sich nur vorstellen können sich mit Menschen zusammen zu tun die nur ein paar Jahre vom eigenen Alter abweichen. 

Was meint Ihr dazu?

Finde ich sehr interessant , was du da schreibst, ich selbst bin  70 Jahre alt, aber sehe jünger aus und fühle mich auch dem entsprechend, ich könnte mir einen älteren Mann
als ich es bin gar nicht vorstellen, ich hatte immer jüngere Männer, teilweise sogar 10 Jahte jünger und es passte und hielt mich lebendig, denke heute noch genauso

Gefällt mir

12. Oktober um 14:42

na da Männer von der reife her gesehen ja mindestens zehn Jahre hinten sind kann man sich nur einen älteren nehmen

Gefällt mir

12. Oktober um 15:20
In Antwort auf sowieso0123

na da Männer von der reife her gesehen ja mindestens zehn Jahre hinten sind kann man sich nur einen älteren nehmen

nö, das sehe ich nicht so, es gibt viele jüngere Männer die auch was auf dem Kasten haben und da ist von unreife keine Spur

2 LikesGefällt mir

12. Oktober um 18:59

entschuldige bitte, aber das sollte keineswegs ein Angriff sein, es war ja auf sowieso 
Antwort bezogen und nicht auf Mandelaugen, tut mir Leid, wenn es so rüberkam.

Gefällt mir

12. Oktober um 20:00
In Antwort auf daphne0105

Lugner oder
Hugh Hefner...also ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass bei so alten Männern da tatsächlich noch sehr viel sexuell abgeht. Eine Beziehung muss ja auch nicht immer dieses Gebiet tangieren oder halt nur sporadisch, ich habe da gerade das Bild von Dr. Helmut Kohl und Frau Meike im Kopf oder auch Jopi Heesters und Frau. Die Frauen hatten ihren späteren Mann schon als Kind oder Teenie bewundert und angehimmelt.

Ja, Daphne, zu Jopi Heesters gab es seinerzeit einen guten Witz. Es klingelt die Türschelle im Hause Heesters. Der 100-jährige Jopi öffnet freundlich die Haustür. Draußen steht der Sensenmann. Jopi dreht so ein bisschen den Kopf über die Schulter und ruft ganz lässig: "Hilde, ist für Dich!"

Gefällt mir

12. Oktober um 20:00
In Antwort auf omilo1

entschuldige bitte, aber das sollte keineswegs ein Angriff sein, es war ja auf sowieso 
Antwort bezogen und nicht auf Mandelaugen, tut mir Leid, wenn es so rüberkam.

Nein, das kam überhaupt nicht so rüber. Völlig okay, was Du geschrieben hast. Ich könnte mir einen wesentlich älteren Mann auch nicht vorstellen, ich denke mal so allerhöchstens 10 Jahre, sonst finde ich den Unterschied zu krass, auch zu einem jüngeren hin, wobei ich persönlich bisher noch nie einen jüngeren Partner hatte.

Gefällt mir

12. Oktober um 20:02
In Antwort auf mars419

Ja, Daphne, zu Jopi Heesters gab es seinerzeit einen guten Witz. Es klingelt die Türschelle im Hause Heesters. Der 100-jährige Jopi öffnet freundlich die Haustür. Draußen steht der Sensenmann. Jopi dreht so ein bisschen den Kopf über die Schulter und ruft ganz lässig: "Hilde, ist für Dich!"

Den kenne ich ! Allerdings hieß seine Hilde " Simone " 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben