Home / Forum / Liebe & Beziehung / 5 Jahre jüngere "Stiefschwester" (sehr langer Text)

Forum

5 Jahre jüngere "Stiefschwester" (sehr langer Text)

21. Februar um 22:33

Guten Abend!
 
Ich bin 21 Jahre alt. Ich habe mit 18 Jahre eine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht und dort meine jetzige Freundin kennengelernt. Ich habe die Ausbildung gemacht, weil ich eine Ausbildung haben wollte und nicht wirklich wusste was ich später wirklich machen möchte.
Ich hatte dann ein Jahr gearbeitet und lebte mit meiner Freundin zusammen.
Vor einem Jahr entschloss ich mich mit einem Studium anzufangen. Ich habe noch heute das Gefühl, dass ich die Arbeit noch lange machen kann, ganz anders als bei der Bank.
Für das Studium musste ich in eine andere Stadt ziehen und damit das gemeinsame Leben mit meiner Freundin aufgeben.
Die Fernbeziehung fahr ich gerade voll gegen die Wand. Wir haben jetzt schon lange keinen nennenswerten Kontakt mehr gehabt.
Ich bin zu meiner Mutter und deren Freund gezogen. Ich bezog die Dachgeschosswohnung und mein ehemaliges Kinderzimmer kriegte die Tochter des Freundes meiner Mutter.
Sie kommt nicht mit dem neuen Freund ihrer Mutter klar und versteht sich dafür mit meiner umso besser.
Das sie ebenfalls ins Haus zieht war nicht geplant gewesen. Wir hatten als erstes die Befürchtung, dass es viel Stress geben wird das sie bei ihrer Mutter wohl sehr viel Stress gemacht hat.
Die Befürchtung war ganz unbegründet. Ich habe sie von Anfang an als etwas schüchternes aber sehr aufgewecktes und nettes Mädchen kennen gelernt.
Sie hat Probleme Freunde zu finden. Auch in der Schule.
Sie suchte meine Nähe und versuchte mir immer Trost zu spenden, wenn ich mit meiner Freundin stress hatte.
Ich verbringe von Anfang an sehr viel Zeit mit ihr. Da ich relativ oft zu Hause bin lernten wir uns rasch besser kennen. Oft dachte ich mir das hinter diesem ruhigen, zierlichen Mädchen echt viel hinter steckt was man ganz und gar nicht erwartet.
Sie schrieb die erste Mathe Klausur 6. Ich bot ihr dann meine Hilfe an, weil ich immer in Mathe gut war. Die zweite Klausur schrieb sie 3-. Bei der letzten Klausur für die wir sehr viel gelernt haben traute sie sich nicht auf die Note zu schauen. Als ich das für sie machte und ihr sagte, dass sie eine 1- hat umarmte sie mich vor Freude und Dankbarkeit.
Sie hat sehr viel Spaß beim hören meiner Platten. Sie fragt mich nicht immer, wenn ich da bin ob sie hören kann. Aber ich merke, dass sie sie hört, wenn ich nicht da bin. Besonders mag sie Nirvana.
Letzte Woche sagte sie ihrem Vater, dass sie gerne Gitarre lernen möchte. Ihr Vater fand es in Ordnung, wollte aber nicht gleich eine Gitarre kaufen.
Ich bot dann direkt an ihr Gitarre spielen beizubringen. Sie freute sich.
Freitag bekam ich besuch von meinen besten Freunden. Wir schauten Bundesliga und tranken Bier. Die kleine traute sich kaum aus dem Zimmer. Erst als ich sie fragte ob sie sich dazusetzen möchte kam sie strahlend hoch. Dann aber unterhielt sich auch gut mit den anderen.
Samstag fragte sie mich nochmal nach der Gitarre und wir fingen damit an. Später am Abend spielte ich ihr nur noch vor. Ihre und meine Lieblingslieder. Sie war total interessiert und genoss es sichtbar. Als ich nicht mehr wollte überredete sie mich und bestoch mich mit Bier. Später trank sie auch ihren ersten Schluck Bier. Sie mochte es nicht, bat mich aber mal ein anderes Bier zu kaufen. Ich versprach ihr demnächst ein Mädchenbier zu holen.
So gefiel es mir dann langsam und auch das vorspielen machte mir Spaß. Wir saßen echt lange zusammen. Irgendwann schaute ich nur noch auf ihre strahlenden Augen und ihr Lachen. Ihr wurde es kein bisschen langweilig.
Ich hatte dann auf einmal nur noch den Wunsch sie zu küssen. Ich wollte mich zu ihr rüber beugen und sie einfach nur küssen.
Ich habe es natürlich nicht getan. Irgendwann sagte ich, dass ich zu müde werde. Sie umarmte mich dann und ging runter.
Ich muss seitdem ständig daran denken. Es ist nicht so, dass ich sie immer wieder küssen will. Ich merke aber, dass ich sie echt sehr mag.
Normalerweise bin ich sehr direkt, hole mir lieber Körbe ab als eine Chance ungenutzt zu lassen und flirrte sehr gerne. Doch bei ihr traue ich mich das nicht. Einerseits wegen der Wohnsituation aber besonders wegen ihrem Alter.
Ich traue mich nicht mich ihr nochmal so zu nähern. Nachhilfe, Gitarrenspielen und das sonstige zusammen sein führt bestimmt wieder dazu, dass ich sie küssen möchte.
Ich weiß nicht wie ich dann damit umgehen soll. 
 

21. Februar um 23:20

In der Theorie steht euch nichts im Weg, ihr seid ja nicht mal verwandt.

In der Praxis ist es aufgrund der familiären Situation sicher nicht einfach. Das Alter macht es auch nicht einfacher.

Es kann auch sein, dass ihre "Begeisterung" für dich eher so etwas wie Stolz oder Schwärmerei für "den großen Bruder" ist.

Einen Rat zu geben ist schwer, aber du solltest ganz behutsam vorgehen. Wir alle kennen Menschen, die wir gerne küssen würden und können es nicht einfach machen
Also lass das mal ganz langsam angehen, rede Klartext mit ihr oder warte mal ab, wie sich alles entwickelt.
Als "Bruder" kannst du ja mal mit ihr reden, wie sie sich denn ihren Traum-Mann so vorstellt, oder ob es da schon einen gibt, der sie interessiert. 

2 LikesGefällt mir

22. Februar um 9:30

21-5= 16 Jahre!!!

2 LikesGefällt mir

22. Februar um 10:00

Puh... vermutlich würde sie dich auch küssen wollen. Das klingt mir ganz stark danach, als ob sie für dich schwärmen würde. Das Problem dabei ist halt, dass ihr unter einem Dach lebt. Zwar ist es prinzipiell kein Problem wenn etwas zwischen euch passieren würde, aber wenn das ganze in die Hose geht endet das in einer Katastrophe. Dann ist die Stiefschwester die Ex - und mit der wohnst du dann auch noch zusammen.  Sie ist erst 16, das heißt sie ist in einem Alter in dem es sehr selten passiert, dass die Beziehung ewig hält. Wenn es in die Brüche geht habt ihr ein ziemlich blödes Problem. Auch für zukünftige Partner muss das schwer sein, wenn bei Familienfeiern die Stiefschwester da ist mit der du zusammen warst.

Wenn es dir möglich ist, würde ich auf Abstand gehen. Am besten sogar ausziehen.
 

2 LikesGefällt mir

22. Februar um 16:48

Ja sie ist 16.
Auf Abstand zu gehen ist sehr schwer. Ausziehen geht gar nicht. Hätte ich alleine oder in einer WG wohnen können wäre ich gar nicht erst zu Hause eingezogen. 

Ich musste ihr vorhin versprechen dass wir nacher wieder üben. 

3 LikesGefällt mir

22. Februar um 16:49
In Antwort auf everymind

Ja sie ist 16.
Auf Abstand zu gehen ist sehr schwer. Ausziehen geht gar nicht. Hätte ich alleine oder in einer WG wohnen können wäre ich gar nicht erst zu Hause eingezogen. 

Ich musste ihr vorhin versprechen dass wir nacher wieder üben. 

Dann sag ihr ab!

Gefällt mir

25. Februar um 23:05

Ich hatte ihr nicht abgesagt. 
Wir haben jetzt noch öfters geübt. Es ist sehr schön mit ihr. Ich weiß echt nicht was ich tun soll. 

1 LikesGefällt mir

26. Februar um 0:12

Wie wär's mit deiner Freundin mal beichten, dass du drauf und dran bist, ihr fremd zu gehen wegen eines Teenagers?

1 LikesGefällt mir

26. Februar um 2:10

Ich würde dir vorschlagen, dass du dir selber erstmal Zeit nimmst und überlegst, was du wirklich möchtest.

Manchmal verwechselt man Liebe auch einfach mit der fehlenden Nähe einer anderen Person, die man eigentlich liebt und versucht diese dann zu kompensieren.

Ziehe dich etwas zurück - sowohl von Freundin als auch von deiner Stiefschwester - und überlege dir genau, was du eigentlich möchtest und was für dich die Entscheidung wäre, womit DU glücklich wärst.

Das ist auch keine Entscheidung von einem oder zwei Tagen, sondern sie braucht Zeit. Gib dir diese Zeit, sie ist wichtig. Sprich auch mit deiner Freundin über Probleme oder Dinge, die dich belasten.

Ich denke, du wirst die richtige Entscheidung treffen können

Gefällt mir

1. März um 18:29

Ich versuche mir so gut es geht Zeit zu nehmen. 
Von einer Beziehung kann ich gar nicht mehr sprechen. Unser Verhältnis gleicht höchstens nur noch einer Freundschaft. 

Normalerweise bin ich nicht so dass ich mir wegen sowas einen Kopf mache. Aber in diesem Fall ist alles so anders :/

Gefällt mir

20. März um 20:00

Wie ist es denn weiter gegangen??

Gefällt mir

20. März um 20:38
In Antwort auf 23183

Wie ist es denn weiter gegangen??

Wir sind jetzt sowas wie zusammen. Wir haben jetzt die letzten Tage nur zusammen verbracht und uns Freitag das erste mal geküsst. Sie hatte Andeutungen gemacht dass sie in mich verliebt ist und dann habe ich sie einfach geküsst. Bis jetzt bin ich froh darüber
Habe ihr gesagt dass wir es ganz langsam angehen. Sie möchte es auch erstmal niemandem sagen. 
Ich glaube aber dass ein paar es schon ahnen. 

4 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
Nach oben